rotary-smartphone0.jpg
In einer Überflussgesellschaft wird vieles als überflüssig gesehen. Die meisten Produkte unterscheiden sich nur wenig. Austauschbarkeit, wohin das Auge reicht. Und auch bei der Kommunikation und Information wird man des Einheitsbreis langsam überdrüssig. Marken und Markenwerbung, die sich nicht von anderen unterscheidet, landen unbeachtet im Abseits. Die einen zappen weiter, die anderen hoppen zum Konkurrenzprodukt. Dieses Steampunk-Smartphone basiert auf der Idee der Einbeziehung mehr Gefühl und Leben in unserem alltäglichen Gebrauch digitaler Objekte zu bekommen. Der neuseeländische Industrial Design-Student Richard Clarkson, der in seinem dritten Jahr an der Victoria University in Wellington ist, hat ein ganz besonderes Handy gebaut, das sich sehr am „steampunk“ orientiert. Er hat die moderne Handy-Technik mit zwei anderen Bedienelementen kombiniert: einmal gibt es eine Wählscheibe aus Kupfer und dann noch die Möglichkeit der Tastenwahl. Das rotary mechanical sieht sehr interessant aus und würde sicher auch seine Käufer finden, wenn es denn jemals in (Klein-) Serie hergestellt wird. Wäre das was für Euch?



rotary-smartphone0.jpg rotary-smartphone1.jpg

rotary-smartphone3.jpg rotary-smartphone3a.jpg

rotary-smartphone4.jpg rotary-smartphone6.jpg

rotary-smartphone7.jpg rotary-smartphone8.jpg











Quelle: me-magazine.info
 

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. steampunk handy

    ,
  2. handy mit wählscheibe