Suche halbwegs anständiges (preiswertes) Programm (Windows) für kleine Bearbeitungen an PDF

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Suche halbwegs anständiges (preiswertes) Programm (Windows) für kleine Bearbeitungen an PDF im Allgemeine EDV-Probleme im Bereich Weitere Themen.
holms

holms

Lexikon
Hallo, auf Android gibt es Xodo als App. Oder Squid. Super.

Was kann ich in Windows verwenden? Meine wichtigsten Wünsche:
- Seiten löschen, anordnen, hinzufügen / PDF zusammenführen und teilen
- Werbefrei/keine Adware, kein Wasserzeichen und anderer unerwünschter Mist
- bisschen reinmalen / schreiben (wie bei Xodo)
- Kostenlos oder bis 15 € Einmalkauf

Und ja, ich habe gesucht. Empfehlungen aus diversen Seiten nerven nur: Nach dem Installieren stellt sich raus, dass doch irgend ein Mist mit dabei ist (Öffnen von Webseiten nach Beendigung, wichtige Funktionen nur nach sehr teurem Kauf oder Abo und und und ...).

Freue mich über Empfehlungen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Raz3r

Raz3r

Moderator
Teammitglied
Hi @holms,
holms schrieb:
- Seiten löschen, anordnen, hinzufügen / PDF zusammenführen und teilen
- Werbefrei/keine Adware, kein Wasserzeichen und anderer unerwünschter Mist
PDF Creator & Converter kostenfrei - PDF erstellen
holms schrieb:
bisschen reinmalen / schreiben
LibreOffice Draw

Du könntest Dir auch Drawboard PDF (Windows Store) anschauen. Ist in der Grundversion kostenlos und sollte in dieser bereits einiges von Deiner Liste abdecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Lexikon
@Raz3r Danke schon mal.

Was ich vergessen habe (entschuldige): Online-Tool will ich eigentlich auch nicht. Sonst könnte ich tatsächlich auch Xodo online verwenden ;).

Libre Office Draw werde ich mal schauen. Und bei Drawboard ist die Seitenorganisiererei erst im Abo drin, mal sehen.

Schön wäre natürlich ein gutes Tool für alles. Erstaunlich, dass es sowas für Android in verschiedenen Apps gibt, aber unter Windows nicht ganz so einfach ist zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Lexikon
@Raz3r Danke. PDF24 möchte gern, dass ich einen Account erstelle, man kann keinen Text, keine Zeichnung einfügen.
Bei der Deinstallation wird noch schnell mal ein unerwünschte Verknüpfung zur Website abgelegt.

Dagegen ist
Raz3r schrieb:
bisher der beste Tipp.

Damit gehen komplett alle meine Wünsche, und dazu anständige Software und wenn man will kostenfrei. Natürlich ist die Installation von LibreOffice nur für meinen Wunsch mit Kanonen auf Spatzen geschossen :D. Aber braucht man natürlich immer mal...

Vielleicht kennt ja jemand noch was kleineres ;). Aber zumindest komme ich schon mal klar, danke dir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Raz3r

Raz3r

Moderator
Teammitglied
@holms klar ist Draw echt mächtig. Es macht aber sehr zuverlässig, was es soll. Freut mich aber, wenn es grundsätzlich für Dich passt!

Zu PDF24 noch zwei Sätze:
holms schrieb:
möchte gern, dass ich einen Account erstelle
Kann man problemlos überspringen.
holms schrieb:
unerwünschte Verknüpfung zur Website
Hatte ich noch nie (was nicht heißen soll, dass es bei Dir nicht so war), dabei nutze ich das Programm seit Jahren und habe es auch einige Male deinstalliert und wieder neu aufgespielt.
 
holms

holms

Lexikon
@Raz3r Ja, das mit dem Account hatte ich auch übersprungen. Ich mag sowas aber nicht, diese Nötigung direkt während der Installation ("alle Funktionen nur mit Account" oder so ähnlich ;))

Und deinstalliert hab ich normal über Systemsteuerung > Programme. Der Prozess lief normal ab und schwupp erschien auf dem Desktop eine Verknüpfung des Ladens. Alles nicht so wild, aber nicht sympathisch ;)

Draw kann tatsächlich alles und ist damit wohl unterfordert. Den ganzen Umgang mit den pdf und das Bearbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Lexikon
@HerrDoctorPhone Was ist denn da jetzt anders als in Beitrag #2?

Soweit ich das verstehe, ist das ein Online-Tool (was ich nicht möchte)?
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Im Gegenteil...
ist eine Offline Version, man "kann " aber auch Online gehen.

Nachtrag...stimmt, #2 ist das selbe, ich dachte da an das andere Programm, das dass so lästig ist, nennt sich jetzt nicht mehr PDF Creator, neu ist der Architekt...dachte das sei es was @Raz3r gepostet hatte ohne es nachzuprüfen.

Ich nutze es, ohne Registrierung, ist auch bei den Schulen gebräuchlich zum umwandeln von DOCX in PDF zwecks Lebenslauf und Bewerbungen.

.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

VladimirII

Fortgeschrittenes Mitglied
holms schrieb:
@Raz3r Danke. PDF24 möchte gern, dass ich einen Account erstelle, man kann keinen Text, keine Zeichnung einfügen.
Bei der Deinstallation wird noch schnell mal ein unerwünschte Verknüpfung zur Website abgelegt.

Dagegen ist " LibreOffice Draw "
bisher der beste Tipp.

Damit gehen komplett alle meine Wünsche, und dazu anständige Software und wenn man will kostenfrei. Natürlich ist die Installation von LibreOffice nur für meinen Wunsch mit Kanonen auf Spatzen geschossen :D. Aber braucht man natürlich immer mal...

Vielleicht kennt ja jemand noch was kleineres ;). Aber zumindest komme ich schon mal klar, danke dir.
Libre Office benutze ich schon lange, dass das alles damit geht überrrascht mich. Später gleich mal ausprobieren. Und sonst, MS Office ist ein Jahresbeitrag (für die meisten) einfach nicht Wert. LibreOffice kann ~99,% was MS Office kann und wie man sieht mit Draw mehr 😄

PDF24 kann ich auch nicht ausstehen, aus ähnlichen Gründen. Verhält sich für mich wie Adware.
Mit 7-PDF kam ich bisher ganz gut zurecht.

Bei meiner Suche nach einem Adobe Reader Ersatz bin ich auf diese Programme gestoßen, aber noch nicht richtig durchgetestet.
- Nitro PDF
- PDFX-Change
- FoxitReader
- PDFStudio (Viewer)
Alle bieten in der Reader Version (Free) oder vollen Bearbeitungsfunktionen.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
VladimirII schrieb:
MS Office ist ein Jahresbeitrag (für die meisten) einfach nicht Wert.
Gibts als Abonnent und als Standalone Version, die kostet nur einmalig ca. ab 99.- (Bei uns die Home and Student Version), was du meinst ist Office 365, die haben die wenigsten.
VladimirII schrieb:
einem Adobe Reader Ersatz bin ich auf diese Programme gestoßen
Das sind Reader, keine Writer...
Der TE sucht ein Writer, bzw. Umwandelprogramm
VladimirII schrieb:
Alle bieten in der Reader Version (Free) oder vollen Bearbeitungsfunktionen.
Den Satz habe ich nicht verstanden.
Adobe ist/hat die einzigste Version (Bezahl) die eine Bearbeitung im PDF zulässt soviel ich weiß.
.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

VladimirII

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie gesagt bei MS Office bin ich schon lange raus, habe von meiner Umgebung den Eindruck bekommen es gibt nurnoch Office 365.

Liest sich schon so, dass die eine oder andere Vollversion PDF erstellen und schreiben kann.
Die genannten Programme sind keine reinen reader wie man es vom Adobe PDF Reader gewohnt ist. Bzw. wie bei Adobe die freien Versionen nur einfach nicht alles können.
Was Draw in Punkto PDF kann, außer *.odg etc. als PDF exportieren, muss ich mir noch anschauen.
Bei 'schreiben' habe ich durchaus Primär an Kommentare gedacht, als den Text selbst zu verändern.
 
holms

holms

Lexikon
HerrDoctorPhone schrieb:
ist eine Offline Version, man "kann " aber auch Online gehen
Ok, dann hatte ich das noch nicht richtig verstanden da... Muss ich nochmal schauen.


HerrDoctorPhone schrieb:
ist auch bei den Schulen gebräuchlich zum umwandeln von DOCX in PDF zwecks Lebenslauf und Bewerbungen.
Das können ja Word oder Writer auch selbst.

VladimirII schrieb:
Was Draw in Punkto PDF kann, außer *.odg etc. als PDF exportieren, muss ich mir noch anschauen
Exportieren als pdf geht da.

VladimirII schrieb:
Bei 'schreiben' habe ich durchaus Primär an Kommentare gedacht, als den Text selbst zu verändern.
Eher nicht unbedingt den Text selbst ändern (das ist ja schon höhere Anforderung), auch keine Kommentare, sondern Hinzufügen von Text, Markierungen, Zeichnungen quasi "drüber".
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Suche halbwegs anständiges (preiswertes) Programm (Windows) für kleine Bearbeitungen an PDF Antworten Datum
5
7
17