Machen Dual-Core-Prozessoren in Smartphones Sinn?

  • 66 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Machen Dual-Core-Prozessoren in Smartphones Sinn? im Allgemeines zu Google im Bereich Weitere Themen.
A

Ayur

Experte
So wie ich das zumindest gelesen habe soll das Glacier für T-Mobile USA sein ;)

Naja, mal sehn was da passiert - irgendwas wird bestimmt auch nach Europa kommen (auch wenn ich sagen muss: Noch bin ich mit meinem Snapdragon zufrieden).
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Naja, als die ersten DualCore's im PC-Bereich kamen, haben auch viele gesagt: "Braucht kein Mensch!" Inzwischen gibt's HexaCores auch für den Consumer-Bereich... ;)
 
Pet0r

Pet0r

Erfahrenes Mitglied
Lion13 schrieb:
Naja, als die ersten DualCore's im PC-Bereich kamen, haben auch viele gesagt: "Braucht kein Mensch!" Inzwischen gibt's HexaCores auch für den Consumer-Bereich... ;)
die leistung kann man wirklich immer brauchen - ich hätte definitiv auch bock auf sowas :D

(mir fällt aber absolut nix ein was mehr Geschwindigkeit im Smartphone braucht als momentan verfügbar ist ^^)
 
A

Ayur

Experte
Pet0r schrieb:
(mir fällt aber absolut nix ein was mehr Geschwindigkeit im Smartphone braucht als momentan verfügbar ist ^^)
Flash? ^^
Linpack? XD
720p Videos in Software decodieren? XD
 
gado

gado

Ehrenmitglied
Videos schneiden (natürlich in 720p), sehr aufwendige Spiele, Primzahlberechnung, ...

Die sollen Android erstmal so hinbekommen, dass sie mit den jetzigen Taktgeschwindigkeiten eine komplett flüssige GUI wie beim iPhone hinbekommen. Das wäre mir lieber als noch mehr Geschwindigkeit. :)
 
A

Ayur

Experte
gado schrieb:
Die sollen Android erstmal so hinbekommen, dass Android mit den jetzigen Taktgeschwindigkeiten eine komplett flüssige GUI wie beim iPhone hinbekommen. Das wäre mir lieber als noch mehr Geschwindigkeit. :)
Ich hoff mal sehr schwer, dass Gingerbread endlich eine hardwarebeschleunigte GUI bekommt... Das ist schon echt armselig so ;)
 
HAse

HAse

Lexikon
gado schrieb:
Videos schneiden (natürlich in 720p), sehr aufwendige Spiele, Primzahlberechnung, ...

Die sollen Android erstmal so hinbekommen, dass sie mit den jetzigen Taktgeschwindigkeiten eine komplett flüssige GUI wie beim iPhone hinbekommen. Das wäre mir lieber als noch mehr Geschwindigkeit. :)
hmm mein Nexus ist flüssig. Ich hab keine ruckler oder sonstiges. Außer bei schlecht portierten games von gameloft:D
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
Pet0r schrieb:
die leistung kann man wirklich immer brauchen - ich hätte definitiv auch bock auf sowas :D

(mir fällt aber absolut nix ein was mehr Geschwindigkeit im Smartphone braucht als momentan verfügbar ist ^^)
Wird sich wohl auf Spiele hinauslaufen. Mir würde es schon reichen, wenn das Gerät bei der jetztigen Leistung kühler bleiben und länger durchhalten würde. Das ist ja durch bessere Technik auch hinzukriegen.
 
gado

gado

Ehrenmitglied
Nur mal als Beispiel, ein iPhone 3G hat nur ein ARM 11 mit 412 MHz und da lief alles flüssig (jetzt mal iOS4 außen vorgelassen). Wenn ich an meinen Hero denke, der selbst bei 729MHz stockt. Das war ohne Sense Oberfläche auf Android 2.1. Der Kernel war der von HTC mit Overclockmöglichkeit. Ich weiß nicht, da kann dann irgendwas nicht stimmen. Da macht es das mit 1Ghz auch nicht besser, da immer noch Androiden mit unter 1Ghz kommen. Bessere GUI, die weniger Performance benötigt, erlaubt mehr Performance für die Apps und hat ein geringeren Akkuverbrauch.

Der Hero ist nebenbei nicht der einzige Android, der ruckelt. Dazu ist das 3G älter. :)

Wenn die das hinbekommen, dann wäre ich echt zufrieden und hätte nichts mehr zu meckern. :D
 
A

Ayur

Experte
Kranki schrieb:
Wird sich wohl auf Spiele hinauslaufen. Mir würde es schon reichen, wenn das Gerät bei der jetztigen Leistung kühler bleiben und länger durchhalten würde. Das ist ja durch bessere Technik auch hinzukriegen.
Das passiert ziemlich gleichzeitig - das kann man schön an dem neuen Snapdragon sehen. 2 Kerne, bei höherem Maximaltakt (und mehr als der doppelten Leistung) hat aber eine niedrigere TDP. Und wenn man dann noch einen der Kerne abschaltet wird der Verbrauch deutlich geringer (im Leerlauf - und da sind die Dinger ja die meiste Zeit).

@gado: Das hat nichts mit der CPU zu tun: iOS rendert die GUI mit seinem Grafikchip - das macht Android nicht, weil dazu anscheinend die GPU im G1 zu schwach ist und sie solche Geräte nicht ausschliessen wollten. Mittlerweile ist das Argument aber hinfällig und ich hoffe mal, dass Google da bald auch von CPU auf GPU umstellt.
 
gado

gado

Ehrenmitglied
Dann ist es ok, leider sieht es auch mit den GPUs etwas mager aus. Aber kommt Zeit, kommt Rat. :)
 
A

Ayur

Experte
gado schrieb:
Dann ist es ok, leider sieht es auch mit den GPUs etwas mager aus. Aber kommt Zeit, kommt Rat. :)
Ach eigentlich sollte jede GPU, die in den Prozessoren (ausser vielleicht vom absoluten Low-End) dafür locker ausreichen ;)
 
gado

gado

Ehrenmitglied
Jo, dann hätte Google da aber dann trotzdem gepennt. :)

Wie sie es machen ist im Endeffekt ja egal, Hauptsache, sie lassen sich was einfallen.
 
gado

gado

Ehrenmitglied
Öhm, ja, das hatten wir doch gerade geklärt. :D
 
M

Max1985

Fortgeschrittenes Mitglied
Achso, sorry. Wollt nur mal sichergehen :D
 
S

Schnitzelsitz

Ambitioniertes Mitglied
So, ich würde dieses Thema gerne nochmal ins Leben rufen und wüsste gerne eure Meinung.

Bei Ratschlägen zum Kauf von Smartphones wird oft das Argument der Zukunftssicherheit (zur Zeit bei Dualcores) genommen. Nun frage ich mich aber, wozu ein Smartphone zukunftssicher sein soll? Was soll denn in der Zukunft kommen? Bevor hier jetzt jemand auf die Entwicklung bei PCs verweist: Auf Grund der viel größeren Arbeitsfläche beim PC bieten sich hier viel mehr Möglichkeiten. So ist es mittlerweile sogar gut, wenn man einen Dual- oder gar Quadcore besitzt, wenn man z.B. viel mit Video- oder Bildbearbeitungsprogrammen oder sonstigen rechenintensiven Programmen arbeitet. Auf einem Smartphone halte ich das allerdings für undenkbar. Somit bleiben für mich eigentlich nur Spiele übrig, die von einem Dualcore profitieren könnten. Das OS an sich wird natürlich auch etwas flotter bedienbar sein, aber ich denke bei Singlecores funktioniert das alles schon schnell genug. Somit meine Frage an euch: Wenn man nicht vor hat sich in Zukunft grafik- und rechenintensive Spiele für das Smartphone zu kaufen (denn diese werden mit Sicherheit nicht mehr gratis erhältlich sein), macht ein Dualcore dann überhaupt Sinn? Oder sollte man hier dann lieber zu Singlecores greifen, wodurch man eine Menge Geld sparen kann? Was meint ihr?
 
A

Ayur

Experte
Ich würde sagen, dass Dualcores auf jeden Fall Sinn machen.
1. geht die Entwicklung des OS immer weiter und im Normalfall wird es nicht ressourcensparender (und es weiß auch keiner, was die Voraussetzungen sein werden).
2. gibt es teilweise auch bei schnellen Singlecores Wartezeiten, die du mit einem Dualcore nicht mehr hast (erledigt sich hoffentlich mit Ice Cream, wenn endlich hardwarebeschleunigte Grafik kommt) - bisher ist es halt so, dass wenn zB der Garbagecollector anspringt alles andere stockt.
3. Die jetzigen Dualcores sind in den meisten Fällen sogar energieeffizienter als ihre Singlecorevorgänger.
4. Kann man damit dann langsam auch gescheit Videos schauen, die nicht von Hardwaredecodern unterstützt werden.

Zwingend notwendig sind sie nicht - aber wenn ich für einen ähnlichen Preis ein SC oder DC Gerät bekommen würde wüsste ich zu welchem ich tendiere ^^.
 
S

Schnitzelsitz

Ambitioniertes Mitglied
Ayur schrieb:
Ich würde sagen, dass Dualcores auf jeden Fall Sinn machen.
1. geht die Entwicklung des OS immer weiter und im Normalfall wird es nicht ressourcensparender (und es weiß auch keiner, was die Voraussetzungen sein werden).
2. gibt es teilweise auch bei schnellen Singlecores Wartezeiten, die du mit einem Dualcore nicht mehr hast (erledigt sich hoffentlich mit Ice Cream, wenn endlich hardwarebeschleunigte Grafik kommt) - bisher ist es halt so, dass wenn zB der Garbagecollector anspringt alles andere stockt.
3. Die jetzigen Dualcores sind in den meisten Fällen sogar energieeffizienter als ihre Singlecorevorgänger.
4. Kann man damit dann langsam auch gescheit Videos schauen, die nicht von Hardwaredecodern unterstützt werden.

Zwingend notwendig sind sie nicht - aber wenn ich für einen ähnlichen Preis ein SC oder DC Gerät bekommen würde wüsste ich zu welchem ich tendiere ^^.
Um das bei mir mal etwas zu konkretisieren: Ich habe aktuell das LG Optimus Speed, womit ich nicht so 100%-ig zufrieden bin. Daher bin ich am Überlegen, ob ich mir stattdessen das Samsung Galaxy S holen soll. Dadurch würde ich ca 100€ sparen... Daher die Frage, ob SC oder DC
 
sunra

sunra

Experte
Also ich würde sagen: Es macht absolut Sinn!!!

https://www.android-hilfe.de/forum/linux-auf-android.1003/ubuntu-10-10-linux-on-android.92503.html

Dämmerts schön langsam? Das ist die Zukunft. Schön langsam wär auch ein Standard für eine drahtlose Viedeoübertragung wünschenswert.

Man stelle sich vor, dass die Leute drahtlose Eingabegeräte zu Hause haben, ganz selbstverständlich, und dass man sich drahtlos mit jedem Fernseher/Monitor verbinden kann. Man hätte seinen PC immer eingesteckt ...