Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deek, 27.02.2019 #1
    deek

    deek Threadstarter Android-Experte

    Hallo,

    eine Idee um gegen den Uploadfilter der EU zu protestieren ist ein uploadfreier Sonntag.
    Einen Tag lang werden Uploads im Forum deaktiviert und auch bestehende Bilder können nicht angezeigt werden um klarzumachen wie das Internet aussehen könnte wenn hier Rechtsunsicherheit besteht.

    Plant das Forum da mitzumachen?
    Mehr Infos: Foren gegen Upload-Filter - 136 Foren mit 9 Mio Mitgliedern gegen Art13
     
    ses, FuzzyHead, HirogenX und 3 andere haben sich bedankt.
  2. Randall Flagg, 27.02.2019 #2
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Guter Vorschlag, denn vielen Menschen ist gar nicht bewusst, welch einschneidende Konsequenzen dieser Unsinn mit sich bringt.
     
  3. Spinatlasagne, 27.02.2019 #3
    Spinatlasagne

    Spinatlasagne Android-Lexikon

    wen genau willst mit dem Protest erreichen??

    den Politikern ist das eh wurscht - dem User hilft es nicht, der wird nur noch mehr genervt sein.
     
    Rosa Elefant und Cybeth haben sich bedankt.
  4. Otandis_Isunos, 28.02.2019 #4
    Otandis_Isunos

    Otandis_Isunos Ehrenmitglied

    Natürlich hilft es dem Nutzer, damit eben solche User sehen was passieren kann oder auch sogar wird. DANN werden die ignoranten Nutzer wirklich genervt sein.
     
    JustDroidIt, SaschaKH und LonzoX haben sich bedankt.
  5. Spinatlasagne, 28.02.2019 #5
    Spinatlasagne

    Spinatlasagne Android-Lexikon

    und was hat man von (noch) genervte(re)n usern ??
     
  6. Otandis_Isunos, 28.02.2019 #6
    Otandis_Isunos

    Otandis_Isunos Ehrenmitglied

    Oh, ich hab das in dem Beitrag nicht richtig beschrieben. Entschuldigt bitte. Also, ich finde es schon gut, wenn man die User dafür schon man sensibilisieren kann. Denn FALLS dieser Merkelfilter wirklich kommt, dann hat man wirklich genervte User. Das meinte ich ;)

    Aber ich hoffe natürlich, dass dieses Stück Rückständige Dingens niemals kommen wird.
     
    amorosa bedankt sich.
  7. Spinatlasagne, 28.02.2019 #7
    Spinatlasagne

    Spinatlasagne Android-Lexikon

    Jo, das hast jtz paarmal geschrieben, aber: was nutzt es?


    was kann ich / du / der sensibilisierte user tun?
     
  8. Alexa-Noob, 28.02.2019 #8
    Alexa-Noob

    Alexa-Noob Neuer Benutzer

    Warum eigentlich gegen die Uploadfilter? Warum nicht dagegen, dass solche Seiten bei Urheberrechtsverstößen haftbar gemacht werden können?

    Wenn jeder selber verantwortlich ist für den Schei*, den er bei YouTube o.ä. hochlädt und dann auch die daraus resultierenden Strafen von den Rechteinhabern direkt und problemlos beim Verursacher/Uploader eingeklagt werden könnten, gäbe es diese Filter nicht.
    Da ein Plattenlabel aber die Auswahl hat, YouTube oder den Uploader zu belangen, wird es natürlich den Konzern wählen: da hat man ohne große Anstrengung eine Adresse und die Sicherheit, dass das Geld für die Strafe auch vorhanden ist.

    Genau wie ich entscheiden kann, ob mein Foto von irgendwem kostenfrei verwendet werden darf, darf das auch Robbie Williams bzw. seine Plattenfirma was seine Lieder angeht.

    Meiner Meinung nach gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder die Plattform kann belangt werden, dann muss sie sich irgendwie schützen, oder der Uploader kann vom Rechteinhaber belangt werden. Dann schreien aber alle nach Datenschutz, wenn die Plattform den Inhabern die Daten der Uploader preisgeben müssten.
     
  9. tag, 01.03.2019 #9
    tag

    tag Android-Lexikon

    @Alexa-Noob, du hast das Problem nicht verstanden. Es geht nicht darum, ob jemand haftbar gemacht wird. Da kommen wir nie an bei der Diskussion um Uploadfilter. Da es im Voraus erkannt werden muss, bevor etwas öffentlich wird, ob ein Copyrightverstoß vorliegt, werden viele Bilder und Videos abgelehnt werden.

    Die Uploadfilter dürfen nicht kommen, weil sonst ein privates Video, auf dem im Hintergrund McDonalds zu sehen ist, abgelehnt werden würde. Oder ein anderes, das einem Filmausschnitt ähnelt. Es geht darum, dass die Erkennung im Voraus, ob das nun eine Copyrightverletzung ist und ob derjenige, der es hochlädt, möglicherweise ein Lizenz haben könnte oder selbst der Urheber ist oder ein Satiriker, der absichtlich ein Robbie-Williams-ähnliches Bild oder Lied postet, unmöglich ist. Nicht für Menschen (Richter, Anwälte - einfache Angestellte, die 400 Stunden Video auf youtube pro Minute beurteilen sollen?) und schon gar nicht für einen Algorithmus.

    Niemand will sich dagegen wehren, jemanden für Rechtsverstöße haftbar zu machen. Man sollte einfach keinen Unsinn in ein Gesetz schreiben.
     
    JustDroidIt, HirogenX und Otandis_Isunos haben sich bedankt.
  10. Alexa-Noob, 03.03.2019 #10
    Alexa-Noob

    Alexa-Noob Neuer Benutzer

    Kann ich nur zurück geben. ;)
    Man sollte schon Ursache und Wirkung betrachten. Die Ursache für die Filter ist die Haftbarkeit der Plattformbetreiber. Wären die nicht haftbar bei Urheberrechtsverletzungen, gäbe es keine Filter.
    Da bin ich ja bei Dir, aber da die Ursache dafür das o.g. ist, sollte man dagegen vorgehen.

    Bei einem platten Reifen aufgrund eines kleinen Lochs im Schlauch ist es auch klüger, den Schlauch zu flicken als immer wieder aufzupumpen.
     
  11. mgutt, 03.03.2019 #11
    mgutt

    mgutt Android-Lexikon

    Du hast Artikel 13 nicht verstanden. Aktuell ist jeder für seine Verstöße haftbar. Community-Betreiber aber nicht. Die müssen als Störer nur löschen, wenn der Verursacher durch seine Anonymität nicht ermittelt werden kann. Jetzt sollen aber die Betreiber grundsätzlich haftbar sein. Was meinst du was dann mit dem Upload-Formular passiert? Es kommt weg. Oder alle bezahlen demnächst für Uploads, denn die Filter werden sicher nicht kostenlos angeboten.

    Traurig, dass Android Hilfe nicht mitmacht. Über Google findet man haufenweise Foren, die mitmachen.
     
  12. Cybeth, 03.03.2019 #12
    Cybeth

    Cybeth Fortgeschrittenes Mitglied

    Nichts weiter als eine Zensur wird hier durchgezogen, unter dem Deckmantel eines Uploadfilters :1f621: Ansonsten schluckt der Michel die Pille nicht so einfach. Auf Youtube wurden schon etliche Videos vom Netz genommen, die dem Mainstream widersprechen, Videos mit Altersangabe eingeschränkt und solche hinterlistigen Geschichten! Einfach wieder eine übliche Sauerei die hier durchgezogen wird, um dem Bürger frei, neutrale Informationen zu verwehren.
     
  13. mgutt, 03.03.2019 #13
    mgutt

    mgutt Android-Lexikon

    Der Upload Filter hat keinen Einfluss auf den Inhalt, sondern soll alles auf urheberrechtliche Verstöße in prüfen. Der Filtersoftware kann dazu auf dem eigenen Server liegen. Das Wort Zensur passt da Null.

    Das Problem ist einzig, dass die Kosten und Haftung für den Betreiber zu hoch werden. Entweder legt der die dann um (Gebühren oder noch mehr Werbung) oder baut den Upload aus.
     
  14. maik005, 03.03.2019 #14
    maik005

    maik005 Ehrenmitglied

    und du meinst, dass da alles richtig abgelehnt wird?

    Siehe Youtube...
    Da ist der automatische Filter den es schon länger gibt sehr übereifrig.
    Da wird vieles blockiert obwohl die angeblichen Inhalte nicht mal im Video sind.
    Oder dafür Lizenzen vorliegen. Selbst wenn man dann YouTube die Lizenzen vorlegt oder erklärt das der angebliche Inhalt gar nicht drin ist wird es trotzdem wieder abgelehnt (nach manueller Prüfung!)
     
  15. LonzoX, 03.03.2019 #15
    LonzoX

    LonzoX Fortgeschrittenes Mitglied

    Artikel 13 sollte irgendwie nicht im Anregungsbereich eines Forums diskutiert werden.

    Hier wurde leider nur festgehalten, dass das gesamte Thema für dieses Forum wohl völlig uninteressant ist. (Obwohl es im Falle eines Falles betroffenen sein wird.)
     
  16. mgutt, 03.03.2019 #16
    mgutt

    mgutt Android-Lexikon

    Auch das hat nicht direkt was mit Zensur zu tun, sondern belegt nur, dass der Betreiber (YouTube) nicht die Ressourcen hat alle Anliegen genau zu prüfen und lieber auf Nummer Sicher geht und zu viel löscht bzw die Löschrechte direkt an die Urheber überträgt. Und letzteres ist der Grund warum es zur Zensur kommen kann, allerdings gilt die dann nur auf YouTube. Jedem steht es ja frei selbst zu hosten. Dadurch wird ja nicht wie behauptet das "Internet zensiert".

    Das was aber Artikel 13 verlangt, schädigt tatsächlich dem ganzen World Wide Web, denn es führt dazu, dass aus Kosten- und Haftungsgründen Webseiten oder zumindest Funktionen verschwinden und das ist nicht richtig.

    Bisher ist das bereits 2x passiert. Einmal bei Umsetzung des Jugendschutzes im Netz (seitdem gibt es quasi keine FSK18 Seiten mehr im europäischen WWW) und als die DSGVO scharf gestellt wurde. Da wird auch schnell von Zensur gesprochen, aber es ist auch hier eine reine Kosten- und Haftungsfrage gewesen.

    Man kann sagen, dass das WWW zu teuer gemacht wird und damit die Vielfalt verloren geht. Außerdem werden Betreiber und damit Steuereinnahmen aus der EU vertrieben. Das ist das was Politiker offensichtlich nicht verstehen.
     
  17. maik005, 03.03.2019 #17
    maik005

    maik005 Ehrenmitglied

    was dann doch eine mögliche indirekte Zensur von oben ist.
    Wenn es sich nicht mehr rechnet so eine Seite zu betreiben wird die eben abgeschaltet.
    Sieht besser aus als wenn man es direkt verbieten würde.
    Dann macht man es den Betreibern eben so schwer das sie freiwillig aufgeben.

    (wenn man böse denkt...)
    -- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
    die Politiker - die so was entscheiden - stammen alle aus einer Zeit ohne Internet.
    Für den Großteil von denen ist das immer noch "Neuland" was sich vermutlich eh nicht durchsetzt.

    Glaube Gronkh war es der es sehr schön gesagt hat.
    Ich versuche es mal inhaltlich wiederzugeben:

    >>
    Das Internet und auch vieles andere was wir heute kennen konnte sich nur so gut und vielfältig entwickeln, da es kaum gesetzliche Einschränkungen gab.
    Man stelle sich die Entwicklung des Automobiles vor wenn es schon die ganzen heutigen Gesetze/Vorschriften gegeben hätte. Wer hätte da nochg interesse gehabt gegen diese Ganzen Vorschriften zu entwickeln und ggf. auch Vorschriften zu verändern!?

    Gut sieht man es derzeit ja an der Entwicklung des Autonomen Autofahrens.
    Viele Gesetze und Vorschriften gibt es schon bevor das ganze richtig Marktreif ist/war.
    Was die Entwicklung deutlich behindert.
    <<
     
  18. ses

    ses Administrator Team-Mitglied

    DarkAngel, Kai44137, Schotti und 15 andere haben sich bedankt.
  19. LonzoX, 14.03.2019 #19
    LonzoX

    LonzoX Fortgeschrittenes Mitglied

    Hat etwas gedauert, gefällt mir aber. :1f44d:

    Das ist ja erstmal nur eine Behauptung... ;)

    Allerdings kann jedes Mitglied/jeder User auch selbst seinen kleinen Beitrag leisten - hier z.B.:
    http://chng.it/C8J6F7xx
     
    Nufan und balu_baer haben sich bedankt.
  20. Rosa Elefant, 14.03.2019 #20
    Rosa Elefant

    Rosa Elefant Android-Guru

    Nein, der Hauptzweck von Foren ist das Hochladen, Organisieren und Darstellen von Werken, die dem Betreiber übereignet werden und damit eben nicht geschützt sind. Naja, außer im Darknet und auf 4chan vielleicht. Mir war bisher nicht bekannt, dass der Hauptzweck von Android-Hilfe.de darin besteht, dass ich hier lizenzbehaftete Dinge hochlade.

    So ungern ich auch "für" die Reformen argumentiere: Die einzige Folge der neuen Richtlinie für dieses Forum hier wäre, dass die "lustige Bilder"-Ecke sehr ausgedünnt wird, weil die Bilder dort halt teilweise irgendeinem Verwerter gehören, der sich die mal ausgedacht hat. Fände ich als Kreativer auch nicht gut. Und das stellt die Existenz dieses Forums ernsthaft in Frage?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2019
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Du betrachtest das Thema "Uploadfreier Sonntag" im Forum "Alte / erledigte Anregungen",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.