Amazfit GTS 2 Mini, der etwas andere persönliche Test

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Amazfit GTS 2 Mini, der etwas andere persönliche Test im Amazfit Forum im Bereich Weitere Hersteller.
Farron

Farron

Experte
Hallo allerseits,

das eine Smartwatch, ob nun wirklich smart, also mit der Möglichkeit eigene Apps zu installieren oder eher als aufgebohrte Fitnesstracker bezeichnet wie die GTS 2 Mini, brauchen unbedingt eine Bluetoothverbindung zum Handy um alle Funktionen bieten zu können.
Aber was passiert wenn man die Verbindung zum Handy kappt, das BT (am Handy) also einfach ausschaltet ?
Genau dies habe ich eine ganze Woche mit der GTS 2 Mini getestet.
Logisch, Benachrichtigungen kommen nicht mehr an aber was funktioniert denn noch ?
Was die Mini betrifft, noch eine ganze Menge, als da wären:
Schritte werden aufgezeichnet, hat man sich ein Ziel gesetzt wird auch ein Signal ausgegeben
Schlafdauer und Puls werden gemessen (je nach Voreinstellung auf dem Handy)
Puls und SPO2 werden auch auf Wunsch gemessen
Stoppuhr und Countdown funktionieren
Kompass funktioniert
GPS funktioniert
Wecker funktioniert und kann auch in der Uhr verändert werden

Und was funktioniert nicht ?
Anzeige des Wetters
außer den schon erwähnten Benachrichtigungen kann natürlich (leider !!) die Uhrzeit nicht gestellt oder geändert werden. Nicht so tragisch wenn man die Zeitzone nicht wechselt aber wie genau ist die Uhr nach einer Woche ohne Synchronisation mit dem Handy ?
Nun, die Abweichung mit der PTB Atomzeit > PTB Uhr ist marginal, etwa eine halbe Sekunde, wenn ich meinen Augen noch trauen darf.
Nach diesem doch für mich erfreulichen und überraschenden Ergebnis, ich dachte die Uhr braucht unbedingt den täglichen Abgleich, habe ich nach der Woche noch einen weiteren Versuch gestartet, nämlich die Uhr ganz ausgeschaltet, wenn auch nur für 12 Stunden (ich brauch den Wecker 😊).
Was soll ich sagen ? Auch nach den 12 Stunden zeigte die Mini die Uhrzeit genau so an als wäre sie nicht ausgeschaltet gewesen.😊
Uhrzeit und Datum funktionieren also auch bei ausgeschalteten Zustand. Wie gesagt, den Wecker brauche ich.
Akkuverbrauch praktisch nicht feststellbar.

Das die Uhrzeit nach einer Woche nur eine minimale Abweichung hat, finde ich schon sehr erstaunlich. Muss doch wohl auch ein Quarz dafür zuständig sein.
Hochgerechnet auf den Monat käme ich folglich auf etwa 2 Sekunden Abweichung. Für Quarzuhren allgemein galten mal +/- 15 Sekunden als normal.

Klar, dieser "Test" widerspricht natürlich dem Grundgedanken einer Smartwatch völlig. 🙄 Ich wollte es halt nur mal wissen.
Mit der Leistung für ca. 80 € kann man zufrieden sein.
 
Ähnliche Themen - Amazfit GTS 2 Mini, der etwas andere persönliche Test Antworten Datum
0
2
7