Benutzeroberfläche, Player und Browser mit VR-Brille nutzen

  • 3 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Benutzeroberfläche, Player und Browser mit VR-Brille nutzen im Android Virtual Reality Allgemein im Bereich Android Virtual Reality.
omah

omah

Guru
Huhu, ich habe heute meine erste VR-Brille bekommen, eine Andoer CST-09.

Damit wird weder die Benutzeroberfläche noch Videos so dargestellt wie bislang, es wird nur ein Bildausschnitt angezeigt und in der Mitte fehlt ein Stück.

Ich möchte gern alles wie bislang nutzen, gibt´s da einen Splitscreen-Treiber für das Display oder muß ich spezielle Browser und Player herunterladen?

Bei der Brille war ein sehr kleines Gamepad dabei, das eine Maus nicht wirklich ersetzen kann und eine Tastaturfunktion anscheinend gar nicht hat.

Welche Eingabegeräte sind ratsam um den Touchscreen zu ersetzen, z. B. im Internet-Browser?
Ach ja, ich habe momentan ein Cubot Note S mit 720 x 1280 Pixeln und Android 5.1 .

Danke für eure Antworten.
 
omah

omah

Guru
Der VaR's VR Video Player war nützlich, damit können auch 2D-Filme betrachtet werden.
Die Cardboard-App von google war mit dem Handy nicht erhältlich.
.pdf-Reader für VR-Brillen sind nicht erhältlich, Browser habe ich bei google auch keine gefunden.
Das Smartphone hat keinen Gravitations-Sensor zur Steuerung der VR-Apps.
Die sichtbare Auflösung ist bei Nutzung der VR-Brille stark reduziert weil nur 1/2 Bildschirm minus etwa 10% pro Auge dargestellt wird.
Das heißt, bei einem recht guten Handy mit 1280 x 720 Pixeln bleibt eine horizontale Bildauflösung von nur etwa 580 Pixeln.
Die Brille drückt etwas und nach einer halben Stunde schmerzen die Augen, so meine Erfahrung.
 
Marchen0815

Marchen0815

Neues Mitglied
mic_987 schrieb:
Das Smartphone hat keinen Gravitations-Sensor zur Steuerung der VR-Apps.
Die sichtbare Auflösung ist bei Nutzung der VR-Brille stark reduziert weil nur 1/2 Bildschirm minus etwa 10% pro Auge dargestellt wird.
Das heißt, bei einem recht guten Handy mit 1280 x 720 Pixeln bleibt eine horizontale Bildauflösung von nur etwa 580 Pixeln.
Die Brille drückt etwas und nach einer halben Stunde schmerzen die Augen, so meine Erfahrung.
Lieber mic_987,
Zuerst einmal, dein Handy hat gerade einmal eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln (Das ist bei VR sehr wenig und alles andere als "recht gut"). Da dein Handy auch nicht mal einen Gravitations-Sensor hat gehen auch davon aus das du nicht gerade die beste Hardware verbaut hast. Selbst bei meinem Nexus 6P mit einem Snapdragon 810 kommt es schon vor das es Frame Einbrüche gibt (bei richtigen VR Brillen sind 90fps das Ideal) und sogar dort sind noch einzelne Pixels zu sehen bei einer Auflösung von 2560 x 1440. Jedoch sehe ich garantiert mehr als 10% des Bildes durch ziemlich große Linsen und dem 5,7 Zoll Screen ist das schon möglich.

Fazit: Bei mir drückt die Brille nicht und mir wird auch nicht mehr schlecht (bei meinem Nexus 4 ist das noch passiert). Nur so ist das nutzen von VR via Smartphone länger als 30 Minuten möglich.

P.S.: Zu deiner anfänglichen Frage. Schau dir einmal die App Fulldrive VR und deren Zusatz Apps an.
 
Skater

Skater

Stammgast
mic_987 schrieb:
P.S.: Zu deiner anfänglichen Frage. Schau dir einmal die App Fulldrive VR und deren Zusatz Apps an.
Ich kann die App installieren, aber nicht einrichten.
Die Oberfläche ist sichtbar, die Icons verändern sich wenn ich den orangefarbenen Punkt darüber legen.
Aber es passiert nichts.
Ich habe den Verdacht die App funktioniert nur mit Google Cardboard
Fulldive | Virtual Reality for Everyone
 
Zuletzt bearbeitet: