Videobrillen (nicht VR!) für's Smartphone?!

  • 43 Antworten
  • Neuster Beitrag
L

lockesn

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Hi,

gibt es eigentlich auch (Video-)Brillen für's Smartphone, welche den kompletten Display-Inhalt des Smartphones für BEIDE Augen gleichermaßen anzeigen können?!

Sämtliche üblichen Modelle teilen ja das Bild des Smartphones in zwei Hälften und stellen für jedes Auge jeweils eine Hälfte des Bildschirms zur Verfügung.

Nun sind mir Spiele, VR-Filme, etc. so relativ scheissegal.
Ich würde gerne normale Filme und Serien (über Amazon Prime, Sky-Go, Netflix, etc.) einfach nur auf einer großen "Leinwand" vor den Augen sehen und zwar in der vollen Auflösung, welche das Smartphone-Display hergibt. Das ist mit den bisherigen Methoden so leider nicht möglich. Zum einen durch die Teilung des Bildschirms in zwei Hälften, zum anderen durch die erzeugte künstliche Krümmung, welche in den Ecken jeweils keinen Bildschirminhalt anzeigt.

Um's kurz zu sagen: Ich möchte die kompletten 1920x1080 Pixel meines Smartphones mit beiden Augen verzerrungsfrei wie eine Leinwand vor mir sehen können. Gibt es so eine Brille schon irgendwo?!
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Da du ja keine Veränderung des Bildes wünschst, kannst du die Filme ja mit deinem Wunschplayer wiedergeben können. Letzten Endes brauchst du also nur einen "Halter" mit den entsprechenden Linsen. Hier solltest du den Umbau relativ leicht bewerkstelligen können - sieht aber besch...eiden aus: Magic Cardboard Virtual Reality Brille - Inspired by: Amazon.de: Elektronik

Die Frage ist halt, ob du dann das komplette Bild siehst oder ob ein Teil fehlt, weil das Smartphone zu nahe vor den Augen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lockesn

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Genau da liegt doch das (mein) Problem! Alle mir bekannten VR-Brillen (sowie auch alle "Papp-Bausätze", wie dein o.g.) sind so konstruiert, dass das linke Auge nur die linke Hälfte und das rechte Auge nur die rechte Hälfte des Bildschirms sieht. Ich möchte aber mit beiden Augen den ganzen Bildschirm sehen können, ohne irgendwelche Anpassungen der Krümmung, 3D oder sonstigem Schnickschnack!

Ich möchte einfach nur mit irgendeinem Standard-Player (bzw. mit den Standard-Apps von Netflix, Sky Go, Amazon Prime Video, ...) die Filme/Serien auf einer großen "Leinwand" vor Augen und in voller Display-Auflösung sehen können. Dies scheint mit sämtlichen Brillen aber einfach nicht möglich zu sein.
 
Skater

Skater

Stammgast
lockesn schrieb:
Genau da liegt doch das (mein) Problem! Alle mir bekannten VR-Brillen (sowie auch alle "Papp-Bausätze", wie dein o.g.) sind so konstruiert, dass das linke Auge nur die linke Hälfte und das rechte Auge nur die rechte Hälfte des Bildschirms sieht. Ich möchte aber mit beiden Augen den ganzen Bildschirm sehen können, ohne irgendwelche Anpassungen der Krümmung, 3D oder sonstigem Schnickschnack!

Ich möchte einfach nur mit irgendeinem Standard-Player (bzw. mit den Standard-Apps von Netflix, Sky Go, Amazon Prime Video, ...) die Filme/Serien auf einer großen "Leinwand" vor Augen und in voller Display-Auflösung sehen können. Dies scheint mit sämtlichen Brillen aber einfach nicht möglich zu sein.
Ironie an
Nach einer entsprechenden Augen-Operation ist dies durchaus möglich.
Andernfalls beschwere Dich beim Kontrukteur Bereich "Homo Sapiens ludens".
Ironie aus
Halt Dein Smarty 5 bis 10 cm vors Auge. Wenn Du es scharf bekommst, sag Bescheid.
Gruß Skater
 
mista

mista

Experte
Hey ich Grab mal den Thread aus!

Hab mir heute den zweiten Prototypen von meinem eigenen cinema2go gebaut. Erste Version hatte fresnel linse und Lupe.. Beides mit sehr viel Reflexion einerseits und andererseits chromatische Abarationen.

V2 hat jetzt eine Lesebrille mit +3 dioptrien was eine Vergrößerung von 1.75 fache ausmacht.

Ansicht schon sehr sehr geil. Aber es ist für die Augen anstrengend, das Display ist relativ exakt 14cm von meiner Stirn entfernt. Bei mogo habe ich gelesen eine Vergrößerung von 5fachen und das Display ist viel näher drann. Außerdem haben die Linsen von mogo Prismen das es nicht so anstrengend ist.

devzero schrieb:
Für sowas wäre 4k doch zur Abwechslung mal nützlich.
Jo genau Galaxy s8 ist schon sehr sehr geil.. Vor allem der schwarzwert aber die fertige Brille soll erstens dann aus dem 3d Drucker sein mit einem 4k hdr Display vom xperia xz von Sony. Allerdings weiß ich nicht wie man das per hdmi ansteuern soll. Einem Bericht zu Folge, hat einer ein iPhone Display mit einem micro Controller an einem raspberry pi zum laufen gebracht. Allerdings muss auch das Display in hdr anspringen und von netflix und Co als solches erkannt werden.

Komplettiert mit 3d Sound für Kopfhörer wäre es perfekter kino Ersatz.

Also.ich bin auch auf der Suche nach so einem hmd. Eine andere Alternative wäre die vr Brille pimax mit 4k Display zu missbrauchen und andere linsen oder eben angepasste lesebrille zu Modden.

Neben mogo, bin ich auf cmoar mono lens gestoßen.

Gruß

Mista
 
DonaldDark

DonaldDark

Erfahrenes Mitglied
Klingt sehr interessant was du da baust. Würde es dir was ausmachen ein paar Bilder hier rein zu stellen ? Bin neugierig
 
Zuletzt bearbeitet:
mista

mista

Experte
Also ich muss sagen ich bin von den Machern von mogo wirklich positiv überrascht.. Habe eine Konversation mit denen geführt. Sehr informativ alles und sehr hilfsbereit.

Also die machen das ganze sehr sehr geschickt, sie nutzen Prismen um das 8cm entfernte smartphone wirken zu lassen als wäre es vom focus her 35cm entfernt. Durch die 6 fache (!) Vergrößerung macht das eine fov (field of view) bei 6 Zoll von ca. 90 Grad und bei 5 Zoll 75 Grad.

Leider hat das menschliche Auge in der Mitte der Schärfe einen Winkel von 60 Grad

Siehe:
Human Eyesight & 4K Viewing

und ja das empfehlen auch als Max. größten Winkel THX, 21st FOX und SMTPE. Wobei so das Optimum für mich ca. Die entfernung von 1.8 bis 2 der bildbreite entspricht 55 und 60 Grad ist.

Sicher kann ich Bilder rein setzen. Es ist ein custom cardboard.

20170715_211127.jpg 20170715_211147.jpg 20170715_211231.jpg 20170715_211137.jpg

Also die Brille ist eine von DM mit +3 dioptrien. Dies entspricht eine Vergrößerung von 1.75. Ich denke wenn ich 4 dioptrien finde bin ich mit 2facger Vergrößerung zufrieden. Sehr scharf keine(!) chromatische aberatioen. Denke mit richtigem entspiegelten Glas vom Optiker wird es nahezu perfekt.

Jetzt kommt mein Problem. Habe das gestern getestet! Nach 2 bis 3 Stunden versch. Action seq. Konnte teilweise ich nach dem ich die Brille abgesetzt habe nicht mehr nah focusieren bzw. sah nah doppelt! Wahrscheinlich weil ich mich angestrengt habe das Bild zu focusieren das 15cm entfernt ist. Daher frage ich mich was für ein prismen Wert ich brauche mit +4 dioptrien. Damit ich keine Probleme mit den Auge bekomme.

Auf jeden Fall geht das Projekt weiter!

Grus

Mista
 
Zuletzt bearbeitet:
DonaldDark

DonaldDark

Erfahrenes Mitglied
Cool, einfach nur cool. Hab mir mal eine Cardboard selbst gebastelt,ist natürlich nicht mit deinem Projekt zu vergleichen .Vielleicht kann dir ein Optiker bei deinem Problem mit dem Prisma helfen, die sind ja quasi Profis.Ich wünsche dir viel Erfolg und gutes gelingen
 
mista

mista

Experte
Hey wie gesagt top. Die Leute! Haben mir gerade Tips gegeben. Genau welchen prismawert ich brauche. 8.5pd Und ich war so blind das ich genau diese Brillen haben wollte zum testen welche die mir empfohlen haben.

LED Head Light Magnifier Headband Headset Magnifying Glass Loupe 5 x Lens | eBay

Und nicht gesehn habe, dass die automatisch innenprisma haben.

Schade, dass die nicht den fov verkleinern.. Würde die echt gern supporten.

Aber hey mein Projekt ist aktuell auch nur ein cardboard.. Kannst du mal von deiner Version was erzählen? Vr oder für 2D Videos? Gegenseitiges helfen würde denke ich das Projekt insgesammt weiter bringen!
 
DonaldDark

DonaldDark

Erfahrenes Mitglied
Meins war eine normale Cardboard, halt nur das Gehäuse selbst gebastelt. Die Linsen waren die der Dive. Hab mittlerweile die Gear VR neuste Generation.
 
mista

mista

Experte
Jo,
das gear vr habe ich auch. Und kann es kaum abwarten, dass das s8 endlich daydream Update bekommt.

Ich spreche hier aber von einem diy 2D hmd wie die ganzen fpv von Drohnen. Nur mit maximalen fov von 60 Grad! Alles da drüber ist nur bei 2d Filmen und Serien nur noch anstrengend. Viele vergessen, dass man da nicht seinen Kopf bewegen kann wie bei den ersten 5 Reihen im Kino denn das Bild bewegt sich ja mit.

Ich finde die Lösung von netflix echt geil in der oculus App aber die Auflösung ist echt mies! 25% und das bei 100 Zoll Bildeindruck!

Habe mir jetzt vorsatzlupe mit 2fache Vergrößerung bestellt. Es sieht aus, als ob diese auch ein leichten Prisma haben. Wenn das nicht klappt gibt es noch die prismalesbrillen von multilens
ML Bino

Und beim. Optiker werde ich auch vorsprechen.
 
mista

mista

Experte
So update ist hier.

Habe nun die Brille vom Optiker der mit "F" beginnt und "mann" aufhört.. ;)

Mein örtlicher Optiker hatte keinen Plan wovon ich sprach. Der Optiker Meister bei der großen Kette hingegen war voll. Cool drauf und hat mir Sehr sehr viel erklärt. Und gerechnet getestet und eine Brille für knapp über 50 EUR gemacht. Der örtliche wollte über 200 EUR allein für die Gläser..

Anyway. Damit ist das Projekt noch mal mehr ein Sprung nach vorne gekommen. Gestern war ich beim Baumarkt und habe mir eine PVC Hartschaumplatte geholt. Daraus mache ich den zweiten Prototyp für die Kinobrille.

In alieexpeess oder alibaba gibt es fertige panels in 5.5 bzw. 6 zoll groß. Fertig im Sinne von hdmi zu mipi Controller board. Es gibt sogar ips und amoled displays. Mit USB Stromversorgung und hdmi Eingang. Damit wäre es perfekt für ein standalone Produkt. Ohne ein Smartphone zu missbrauchen und Bluray oder andere Quellen zu benutzen.

Leider finde ich keinen Controller für das xperia z5 premium 4k Display.

Eine andere Herausforderung ist, das Drucken des 3D Models auf ein 3D drucker.. Kein Plan was das kosten wird. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?

Weiter, weiß ich nicht wie ich die PVC Hartschaumplatte bearbeiten soll um die Pappe zu ersetzen.

Gruß

Mista
 
DonaldDark

DonaldDark

Erfahrenes Mitglied
Ich habe mir vor 3 Wochen einen 3D Drucker gekauft, den Anet A8 als Bausatz.Kostet in China um die 140 Euro und lohnt sich richtig.Ist vielleicht ja was für dich.Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Druckmittel PLA Filament, dürften die Kosten bei 5 bis 15 Euro liegen, je nachdem wie du das Gehäuse drucken willst.Eine Rolle mit 1kg Gewicht kostet zwischen 13 und 40 Euro und reicht ewig.
 
mista

mista

Experte
Hey das ist ja klasse! Vielleicht kannst du mir das auch drucken? Natürlich gegen Gebühr. Aber vom Material her hab ich gar kein Plan was ich da nehmen soll. 3d Modell welche Software ist das? Kann der Drucker auch mit Dateien von Sketchup umgehen?
 
DonaldDark

DonaldDark

Erfahrenes Mitglied
Ja kann er. Das Format ist stl.Drucken kann ich im Moment nur in PLA. Das ist aber auch sehr stabil und leicht.Wenn du das designst, druck ich dir das gerne.Bezahlen musst du nur dann das Porto für den Versand zu dir.Mit der Software kenn ich mich noch nicht so aus, arbeite mich gerade noch ein
 
mista

mista

Experte
Ok, ich nehme dich aufs Wort! Aber das dauert erstmal.. Muss sehen wie ich das mache..

Vielen Dank auf jeden Fall!
 
DonaldDark

DonaldDark

Erfahrenes Mitglied
Jo mach das :thumbsup:.Hab im moment aber nur durchsichtig und schwarz hier
 
mista

mista

Experte
Schwarz klingt gut!
 
Ähnliche Themen - Videobrillen (nicht VR!) für's Smartphone?! Antworten Datum
2
Oben Unten