Juhu glücklich mit meinem Cat

  • 7 Antworten
  • Neuster Beitrag
B

Beaman

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
:mad:

Ich habe nu endgültig die Nase voll von dem Ding.
Heute Vormittag geht erstmal das Ladekabel kaputt...dann habe ich mir Ersatz besorgt.
Problem erstmal gelöst.
Nun habe ich gerade ein wenig gesurft plötzlich geht das Teil aus und kommt nur noch bis zum CAT Logo und dann kanckst es und geht wieder aus...

Man was nu? Das Dre....ding kann ich nach 2 Monaten ja leider nicht zurückgeben
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Vielleicht passt das neue Ladekabel doch nicht so ganz?
Hört sich fast nach Akku leer an.
 
B

Beaman

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Ist ein stecker mit usb-mini anschluss....Als Ladekabel dienst dann der von meienm Samsung Handy...Ich kann den nur im Netzbetrieb starten und dann kommt er bis zu dem gesagten punkt und verabschiedet sich mit einem Knacken....Geladen ist der Akku mit 40% ca.....Kann es sein das der Akku sich verabschiedet hat??

Der ursprüngliche Beitrag von 20:32 Uhr wurde um 20:43 Uhr ergänzt:

Kann auch sein wegen den unterschiedlichen OutputLeistungen....Vielleicht lädt das Kabel das Tablet nicht richtig und die Anzeig ist nicht korrekt
 
G

Gnibbel2000

Stammgast
Hey!
Mein Galactica ohne X ist NUR über die NICHT-USB-Ladebuchse zu laden, da der Akku auch mehr als die USB-5V benötigt!
Das originale Ladegerät hat daher 9V.
Und meine Akkuanzeige spinnt so regelmäßig, dass ich sie vollkommen misachte.
Ein Neustart vom Galactica und ich habe 5% mehr im Akku......
 
B

Beaman

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Um das Missverständnis auszuräumen: Geladen wird am DC Port aber über einen Adapter.... daran ist mein ladekabel (mini-usb) von Samsung angeschlossen

Also mein Original LAdekabel hat genau wie das Samsung nur 5V Output, allerdings mit 2000 mA zu Samsung mit 700 mA
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
700 mAh ist etwas wenig, das Tablet benötigt allein für den Betrieb schon ca. 1000 bis 1100 mAh.
Lass es doch mal ausgeschaltet ein paar Stunden am Ladegerät, das Laden dauert halt ungefähr 3 mal länger als mit Original-Netzteil.
 
Baer65

Baer65

Experte
xminister schrieb:
700 mAh ist etwas wenig, das Tablet benötigt allein für den Betrieb schon ca. 1000 bis 1100 mAh.
Lass es doch mal ausgeschaltet ein paar Stunden am Ladegerät, das Laden dauert halt ungefähr 3 mal länger als mit Original-Netzteil.
Dem kann ich nur zustimmen... meine beiden (Phoenix und TPC4) lassen sich ja nun ganz *offiziell* direkt über USB laden, aber da reicht selbst ein 1A - Ladegerät nicht, um es während des Ladens in Betrieb zu nehmen. Der Akku verliert dann weiter an Leistung, nur eben langsamer. Das Gerät braucht also zumindest ein bischen mehr für den Betrieb, als das 1A-Ladegerät liefert. Über USB kann ich es nur laden, wenn es ausgeschaltet ist. Ein stärkeres USB-Ladegerät (hab welche bis 2A gesehn) will ich aber nicht probieren, um den USB-Anschluss nicht zu überlasten.
 
C

CatJogi

Experte
Nutze selber ein 2,1 Amp. Netzteil von Vivanco (zur Zeit günstig bei Saturn) für den USB-Anschluss.

Überlasten kannst du das Tablet nicht. Es holt sich nur den Strom, welcher benötigt wird.

Mein Gerät kann also 2100 mA liefern. Würde zum Beispiel das Tablet mehr benötigen, dann wird das Ladegerät etwas wärmer als normal und der Ladezyklus dauert länger.
 
Oben Unten