Kompaktkamera mit Android oder Kompaktkamera für Android

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kompaktkamera mit Android oder Kompaktkamera für Android im Geräteunabhängiges (Android) Zubehör im Bereich Weitere (Android) Hardware.
S

syscrh

Guru
Hallo Community!

Ich bin mal wieder auf der Suche nach einem Gerät.
Diesmal soll es eine Kompaktkamera im Preissegment bis 200€ sein (etwas mehr ist auch nicht so schlimm, aber 250€ ist absolute Obergrenze).
Bei der Bildqualität habe ich eigentlich nur den Anspruch, dass die Kamera ordentliche, also scharfe, farbechte und mit wenig Bildrauschen, Bilder macht. Videoqualität darf gerne auch gut sein.
Mir sind allerdings auch die weiteren Funktionen wichtig: Die Kamera muss portabel sein, also auch ohne Probleme in die Hosentasche passen (ich kann nicht immer separate Taschen mitnehmen, nur für die Kamera) und das Wichtigste: Es muss eine Möglichkeit geben die Kamera entweder mit meinem Androidsmartphone zu synchronisieren oder, was perfekt wäre, eine Kamera mit Android sein, da ich dann direkt über FolderSync mit meiner NAS synchronisieren kann.
Problem an der Geschichte ist, dass es mit Android eigentlich nur die Galaxy Camera (1 - das Modell 2 hat ja keinen neuen Sensor, weshalb sich der Aufpreis nicht lohnt) von Samsung gibt. Im Netz hört man aber sehr unterschiedliche Meinungen darüber, was aber vermutlich auch am Ursprungspreis von 500€ liegt.

Meine Frage: Ist die Bildqualität der Galaxy Camera besser als die meines LG G2? Ist die Galaxy Camera die 200€ wert, die sie jetzt noch kostet oder sollte man lieber eine andere DIgitalkamera kaufen?

Ansonsten habe ich mir noch zwei Kameras von Canon angeschaut, wovon allerdings nur eine mit Android synchronisieren kann (S110). Das Programm von Canon dafür scheint allerdings auch etwas dürftig zu sein.

Hat jemand Erfahrungen mit den Kameras? Könnt ihr mir helfen? Weitere Vorschläge?

Samsung: https://www.amazon.de/gp/product/B009RK8IQC/
Canon S110: https://www.amazon.de/Canon-PowerShot-Digitale-Kompaktkamera-Megapixel/dp/B009C6WX1C/
Canon SX 260: https://www.amazon.de/gp/product/B0076W0LE0/
 
S

syscrh

Guru
Ich erlaube mir nach dem zweiten Tag den Thread etwas zu pushen: Hat denn wirklich niemand Erfahrungen mit Kameras dieser Art und Preisklasse und kann bisschen was dazu schreiben?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Was hälst du vom vom Galaxy S4 Zoom (*klick*)

Testberichte mit Beispielfotos gibt's hier: *klick1* und hier *klick2*
 
S

syscrh

Guru
Macht das Zoom bessere Fotos als die Galaxy Camera?
Grundsätzlich wäre das preislich auch passend. Das Einzige Problem, was ich damit habe: Das AMOLED-Display. Ich hatte mittlerweile mehrere Geräte mit Samsung-OLEDs und alle waren mindestens einmal zum Austausch eingeschickt, mein Galaxy Nexus bald das zweite mal. Deshalb bin ich nicht komplett überzeugt.

EDIT: Galaxy Camera scheint besser zu sein (auch die Testbilder finde ich bei der Camera etwas besser):
In Sachen Größe und Auflösung muss sich das Galaxy S4 Zoom aber gegenüber dem früheren Modell Samsung Galaxy Camera geschlagen geben.
Quelle: http://www.chip.de/artikel/Samsung-Galaxy_S4_Zoom-Handy-im-Kamera-Test-Test_63761605.html

EDIT2: Hier gewinnt das S4 Zoom: http://www.androidpit.com/galaxy-s4-s4-zoom-and-galaxy-camera-photo-check

Insgesamt tendiere ich mittlerweile zum S4 Zoom, da es auch noch eine Telefonfunktion besitzt und im Notfall auch als Smartphone genutzt werden könnte.
Wie schaut es denn mit der Bildqualität aus? Besser als beim G2? Wie viel schlechter als bei einer 150€-Kompaktkamera ist denn die Bildqualität?

EDIT3: Laut Testberichten ist die Bildqualität mit der von anderen 200€ Kameras vergleichbar. Wenn mir jetzt nicht jemand vom S4 Zoom abrät, so werde ich das wohl kaufen. Rootbar ist es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

syscrh

Guru
Gibt's hier sonst niemanden, der irgendetwas dazu schreiben könnte?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Ich denke, dass das Wesentliche gesagt ist. Du kennst Testberichte mit Beispielbildern. Entscheide dich für ein Gerät (wobei du ja schon einen Favoriten hast) und bestell es dir. Dann kannst du dich selbst von der Fotoqualität überzeugen. Falls dir die nicht passt: Du hast ein gesetzlich gesichertes Rückgaberecht von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen (und einige Händler räumen da freiwillig noch mehr ein).
 
S

syscrh

Guru
Mich würden trotzdem ein paar persönliche Tipps und Erfahrungen interessieren, weshalb ich ja hier eine Kaufberatung aufgemacht habe.
Evtl. gibt es ja ehemalige Besitzer dieser Geräte und die sagen sofort, dass ich mir auf keinen Fall Kamera xyz kaufen soll, sondern lieber eine normale Kompaktkamera.

Ich werde mir jetzt ohne die Kaufberatung eine Kompaktkamera zulegen.

 
Zuletzt bearbeitet:
P

perpe

Gast
Zu den Kameras kann ich dir nichts sagen, beachten solltest du jedoch dass die meisten Kameras per MTP/PTP denn Speicher dem Host Gerät bereitstellen. Du wirst also in dem Fall die Kamera nicht per USB mit deinem Android verbinden können, um auf die Bilder zu zu greifen.
Sollte dir dies wichtig sein, dann schau in die technischen Details der Kameras, steht oft drin, ob es über MTP/PTP geht.
 
S

syscrh

Guru
Das ist auch einer der Gründe weshalb ich zu einer Kamera mit Android tendiere: Die Bilder lassen sich sehr einfach synchronisieren und mit anderen Geräten austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

perpe

Gast
Naja, für mich ist eine Kamera mit Android so wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Kommt natürlich auf dein Anwendungsgebiet und -regelmäßigkeit an.

Ein OS wie Android, dass man gerne möglichst aktuell halten will, bei einer Kamera, die zu mindest ich ehr über Jahre nutze und selten erneuere, erscheint mir unsinnig. In 5 Jahren hätte ich dann wohl eine Kamera auf der kaum noch eine App läuft.
Ständig warten bis Android hochgefahren ist, finde ich auch nicht prickelnd. Alternative immer ON verspricht gerade unterwegs keine prickelnde Akkulaufzeit.

Es gibt doch inzwischen auch Digi Kameras mit WIFI, viel komplizierter wäre ein Sync der Bilder mit ihnen wohl auch nicht.
 
S

syscrh

Guru
perpe schrieb:
Naja, für mich ist eine Kamera mit Android so wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Kommt natürlich auf dein Anwendungsgebiet und -regelmäßigkeit an.
Kann ich sehr gut nachvollziehen und ist für Normalnutzer auch sicher richtig. Bin ich aber nicht. ;)
Anwendungsgebiet wäre bei mir Hobbyfotografie und Anwendungsregelmäßigkeit ist bei mir nur gelegentlich, sofern ein schönes Motiv zu sehen ist.

Ein OS wie Android, dass man gerne möglichst aktuell halten will,
Muss bei mir nicht aktuell sein. Ich mache da gerade den Selbstversuch:
Samsung Galaxy Nexus: CyanogenMod 9.1
Asus Nexus 7: CyanogenMod 10.0
LG G2: CyanogenMod 10.2

Schauen alle drei zu 95% identisch aus, haben die gleichen Anwendungen am Start und erledigen die gleichen Aufgaben, trotz teilweise uralter Androidversionen. Bei Android gibt es mittlerweile keinen Grund unbedingt die neueste Version zu nutzen und ich möchte so lange bei 4.0-4.3 bleiben, solange es meine Hardware zulässt. Bei 4.4 beginnen sich schon die ersten Haare zu sträuben, da das ganze System von Google (Google Play Services) abhängt und die ersten wichtigen APIs nicht mehr im AOSP vorhanden sind (auch die Batterystats gehören da dazu).

bei einer Kamera, die zu mindest ich ehr über Jahre nutze und selten erneuere, erscheint mir unsinnig.
Mir auch. Allerdings würde ich eine 200€-Kamera durchaus nach drei Jahren ersetzen, sofern es ein viel besseres Nachfolgemodell gibt.

In 5 Jahren hätte ich dann wohl eine Kamera auf der kaum noch eine App läuft.
Da hast Du Recht, allerdings kann man ja trotzdem heute aktuelle Anwendungen noch genauso in der gleichen Version in 5 Jahren nutzen. Die Funktion fällt ja nicht weg. Allerdings kann man keine neuen Funktionen hinzufügen.

Ständig warten bis Android hochgefahren ist, finde ich auch nicht prickelnd. Alternative immer ON verspricht gerade unterwegs keine prickelnde Akkulaufzeit.
Kommt auf das Nutzungsszenario an. Und "immer ein" sollte auch eine Akkulaufzeit von mindestens einen Tag "garantieren". Oder gibt es hier Gegenstimmen?

Es gibt doch inzwischen auch Digi Kameras mit WIFI, viel komplizierter wäre ein Sync der Bilder mit ihnen wohl auch nicht.
Da ist genau das Problem. Bei Canon gibt's eine Androidapplikation. Allerdings scheint diese mehr als nur schlecht zu funktionieren. Aus diesem Grund wäre für mich eine Kamera mit Android besser.
Aber: Sollte die Bildqualität deutlich schlechter als bei einer 200€-Kompaktkamera sein, so greife ich dann doch lieber zur normalen Kamera.