Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Smartphone-Halterung für Fahrrad/Roller... mit QI-Laden für Note 9 in Love-Mei-Schutzgehäuse? Wenn möglich mit 36V-In. Wenn nicht 36V, plus Wandler.

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Smartphone-Halterung für Fahrrad/Roller... mit QI-Laden für Note 9 in Love-Mei-Schutzgehäuse? Wenn möglich mit 36V-In. Wenn nicht 36V, plus Wandler. im Geräteunabhängiges (Android) Zubehör im Bereich Weitere (Android) Hardware.
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
Hallo.

Ich suche für ein Love-Mei-Gehäuse (billiger unbranded, aber außen und innen identische Technik, Materialien...) eine Halterung für an das Fahrrad.
Theoretisch auch den Roller, aber die Verkleidung der alten Renault zeigt keine Stange. Und sobald Ich eine Giggle um/unter €1000 in der "Nähe" finde, hätte Ich auch da eine Stange.
Erst mal eine fürs Rad.
Hier das Gehäuse: POWERFUL FOR GALAXY Note 9
Das sollte fest gehalten werden. Und wenn möglich gleich geladen werden. Auf Ebay fand Ich bisher eine, mit dieser Suche:
(fahrrad,motorrad,roller) (halter,halterung) (handy,smartphone) (qi,wireless,kabellos) 15w

Ich habe mal gefragt ob die Maße der Love-Mei-Halterung passen.
Habe aber nicht viel Hoffnung was die Antwort angeht.
1,8cm dick und 9,8cm breit ist das Gehäuse. Und dann muss man hoffen, dass die Induktionsspule dann an der richtigen Stelle sitzt.
Das Gehäuse versetzt es ja ein Stück nach oben. Die geben als Beispiel im Titel an:
iPhone XS, iPhone 11 Pro Max, Samsung S10

Jetzt noch ein Problem. Das Teil was Ich fand scheint als Eingangsspannung 12-24V zu haben.
Klingt nach viel, aber das Pedelec hat leider 36V. Daran soll es aber nicht scheitern, falls es keine Halterung gibt, die auch diese Spannung kann.
Dann suche Ich zusätzlich noch einen Spannungswandler von 36V (Schwankend natürlich, geladen wird es mit 52V) auf 12V (oder 24V oder dazwischen).
Ideal wäre natürlich wenn es den auch wasserdicht mit Rohrmontage gäbe. Sonst noch ein Gehäuse mit Rohrmontage :) .

Nette Zusatzfunktionen wie Lautsprecher (z.B. über BT) Radio etc. sind willkommen. Aktuell nutze Ich so einen kleinen Silvercrest BT-Lautsprecher-Würfel mit Gummiband (um den Hals gehängt).
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Um einen Spannungswandler wirst du nicht herum kommen, da das Zubehör für Autos, Motorräder (12V) und LKWs (24V) ausgelegt ist.

Daß durch Laden via Qi 30% der Ladeleistung als Wärme verpufft, weißt du hoffentlich. Dass die Akkus für's Fahrrad nicht billig sind und und eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen (500 - 800) haben, hoffentlich auch.

Ich will auf folgendes heraus, je mehr du den Strom des Fahrrad-Akkus für ander Sachen nutzt (Smartphone Laden, Lautsprecher mit Verstärkter, etc), um so früher muss der Akku wieder geladen werden, was wiederum eine kürzere Lebensdauer mit sich zieht.
 
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
Der Fahrrad-Akku wird wohl nicht durch das Smartphone-Laden selbst merklich früher ersetzt werden müssen.
Meist reicht der vorher geladene Smartphone-Akku ja auch für den ganzen Tag.
Und so ein Lautsprecher braucht sehr wenig Energie. Einige Stöpsel für in die Ohren halten ja 8h inkl. aktivem BT.
Ich kann zwar noch einen Anker PowerCore II 20.000 mitnehmen, aber dann bräuchte Ich eine Halterung für den, und habe die USB-Buchse des Powerpack (was nicht wasserdicht ist) und des Smartphone die nass werden können. Auch wenn Ich mit dem Powerpack die QI-Ladehalterung versorge. Eine Halterung mit USB gibt es sicher nicht. Die müsste exakt zum Smartphone passen, und da Ich das Note 9 natürlich in das Gehäuse packe in dem es evtl. sogar einen Sturz aus dem 5. Stock auf Beton (Fotos eines Kunden auf Facebook) ohne Bruch übersteht, gibt es wohl keine Halterung für diese Kombination. Daher auch eine Universal-Klemmhalterung für rein Smartphone von 1,8cm Dicke, statt einer exakt passenden für den Typ.

Ist der Akku des Smartphone voll, liefert die Halterung auch nur den Strom zum Betrieb und erhalten der Ladung.
Und zumindest bei der einen die Ich fand ist ein Schalter drunter. Das bedeutet, Ich kann den auch einschalten, wenn es nötig wird.
Gerade auf dem Rad wäre Kabellos laden sinnvoll.
Der Regen kann in den USB-Port "hochkriechen". Ich hatte zwar kein USB-Kabel dran, aber als Ich zuletzt das Smartphone behelfsmäßig auf dem Fahrradcomputer fixierte, und es regnete musste Ich danach noch den USB-Port trocken föhnen, obwohl ich evtl. 30min vorher schon kräftig reingepustet hatte, und es dann in der Jackentasche hatte. Der zeigte daheim immer noch den Tropfen an.
Wenn Ich den Verschluss für USB nicht öffnen muss, bleibt der auch bei Starkregen trocken. Und falls der Regen bei eingesteckten USB hinein kriecht, schaltet sich das Laden auch ab. Dann kann Ich gar nicht laden.

Was ständig beim Fahren an ist, und sich nicht abschalten lässt, ist die Lampe vorne.
Das ist nicht mal eine LED, das ist wohl Halogen.
Was sich Pegasus dabei gedacht hat... Ist ja kein Roller, wo das Licht immer an sein muss.
Da müsste Ich mal einen Schalter in die Stromzuführung einbauen.


Es sind übrigens keine speziellen "Akkus fürs Fahrrad", sondern ganz normale Lithium-Rundzellen.
40x 18650.
Die (Markenzellen wie Panasonic) sind nicht billig, können aber aus beliebiger Quelle zum bestmöglichen Preis gekauft werden.


Im KFZ-Bereich gibt es auch 48V.
48-Volt-Bordnetz im Auto: Vorteile/Nachteile | autozeitung.de
Wahrscheinlich hat so ein Auto natürlich noch eine runtergewandelte 12V-Buchse.
Für Kleinkram. Ob es da wie in normalen Autos eine z.B. 120W liefernde Buchse gibt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Smartphone-Halterung für Fahrrad/Roller... mit QI-Laden für Note 9 in Love-Mei-Schutzgehäuse? Wenn möglich mit 36V-In. Wenn nicht 36V, plus Wandler. Antworten Datum
1
8
5