Nexus S Daten sichern (Displayschaden)

  • 12 Antworten
  • Neuster Beitrag
T

TLF.

Neues Mitglied
Threadstarter
Seit Stunden lese und recherchiere ich über dieses Thema, doch leider komme ich zu keinem Ergebnis. Ich muss unbedingt die Daten vom Handy bekommen.

Also ganz von vorn:
- Touch Display lässt sich nicht mehr bedienen, zeigt aber alles an
- Lock-Muster wurde zu oft falsch eingegeben, jetzt Google Account Anmeldung. Diese kann natürlich auch nicht ausgeführt werden
- Ich habe über Bootloader auf Recovery gestellt. Dadurch erscheint jetzt das bekannte USB Symbol oben in der Leiste
- Via USB Kabel versuche ich nun auf das Nexus zu kommen, aber mir wird kein Wechselträger angezeigt!
- Mit dem Tool USBDeview kann ich sehen, dass es einen Google USB Mass Storage Device als connected angezeigt wird. Das Medium wird aber als leer angezeigt.

Wie kann ich jetzt weiter vorgehen, um an die Daten zu kommen bzw zu prüfen, ob dort überhaupt noch welche vorhanden sind? Mit "Root" kenne ich mich nicht aus und das Gerät wurde auch nicht in diese Richtung angefasst.

Help Help Help
 
Mugendon

Mugendon

Stammgast
Du bist zwar im falschen Forum gelandet, aber trotzdem eine Idee zur Lösung: Schließ per USB OTG Adapter eine Maus an dein Nexus S an und schon kannst du es per Mauszeiger bedienen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TLF.

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke für den Tipp! Werde mir mal so ein Kabel besorgen und das ganze testen! Hoffentlich erkennt das Gerät die Maus dann automatisch.
 
Mugendon

Mugendon

Stammgast
Im Gegensatz zu USB Speichersticks funktionieren Mäuse und Tastaturen eigentlich auf anhieb :)
 
coolfranz

coolfranz

Lexikon
Das Problem an der Sache ist halt, dass das Nexus S kein USB OTG kann. So wie ich das sehe wirst du auch nicht mehr an die Daten kommen - das ist im Grunde ja auch der Sinn eines solchen Musters/ Pin. Wenns da ne einfache Backdoor könnte man sich das sparen.

PS: eine Möglichkeit gibts noch, falls dein Bootloader offen ist. Einen offenen Bootloader erkennst du daran, dass gleich nach dem Einschalten, wenn der weiße Google Schriftzug angezeigt wird am unteren Bildschirmrand ein offenes Schloss angezeigt wird.
 
Mugendon

Mugendon

Stammgast
Hmm ist das so @otg? habe extra vorher ein bisschen bei Google geguckt und da hatte ich Threads gesehen, wo Leute erzählten, wie sie das benutzt hatten.
 
coolfranz

coolfranz

Lexikon
Ja, dem ist so. OTG geht beim Nexus S definitiv nicht. Das einzige was geht ist, das man über einen Custom Kernel und einer App den Host Mode freischalten kann. Dann kann man mit einem powered USB Kabel Geräte anschließen. Siehe auch:https://www.android-hilfe.de/forum/root-hacking-modding-fuer-nexus-s.200/usb-otg-host-fuer-nexus-s.195090.html#post-2607057

Aber das ist in dem Fall hier nichts. 1 Gibts kaum Kernel mit dem Modul. 2. braucht man zum Kernel einspielen einen offenen Bootloader, da kann man dann gleich mit nem Custom Recovery ein Backup machen und auf den PC ziehen. 3. braucht man zum aktivieren des Host Modes eine App, die man installieren und starten muss...
 
T

TLF.

Neues Mitglied
Threadstarter
@Mugendon: Ich hatte eine Maus angeschlossen, hat leider nicht funktioniert.
@Coolfranz: Wo genau sollte ich das Schloss sehen, bzw. den Bootloader öffnen? Wenn ich normal über den Power-Knopf das Gerät einschalte, kommt kein Schloss. Erst der Google Schriftzug und danach das leuchtende X.

Danke für eure Hilfe bisher. Vllt geht da ja noch was...
 
Mugendon

Mugendon

Stammgast
Das Schloss müsstest du unter dem Google Schriftzug sehen:

 
coolfranz

coolfranz

Lexikon
Also beim Nexus S ist da nichts mehr zu holen in deiner Situation. Evtl. kannst du den Bootloader öffnen ohne das die int. Speicherkarte formattiert wird. Dann kämst du per Custom Recovery nich an die int. SD. Sonst geht nur ein neues Display.
 
sybase

sybase

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo coolfranz.. Ich habe das gerade gelesen und mir ist aufgefallen, dass ich ja nen offenen Bootloader habe. Ich hatte vor ein paar Tagen ein ähnliches Problem. Altes Nexus S ausgegraben, Mustersperre vergessen etc..

Kann ich über die Custom Recovery an die interne SD und meine Bilder + Daten sichern?

Siehe Thread "Entsperren"
 
coolfranz

coolfranz

Lexikon
Ja, einfach per Fastboot ein Custom Recovery flashen und dann solltest du damit die int. SD mounten können - die SD sollte dann als Wechseldatenträger am PC erscheinen.
 
sybase

sybase

Fortgeschrittenes Mitglied
Oh großartig, das werde ich sofort mal die Tage ausprobieren! Vielen Dank! Ich gebe Rückmeldung ob es klappt.
 
Oben Unten