Huawei Mate 30 - Allgemeine Diskussusion

T

Thyr74

Neues Mitglied
Ich seh das entspannt. Trump wird zu den Wahlen einen raushauen und sich bei den Amerikanern als Helden feiern. Dann wird sich das mit China legen. Verschärft er den Konflikt, dann geht es der amerikanischen Industrie, einhergehend mit der Bevölkerung, merklich an den Kragen. Die Amis können eben nicht alles, was die anderen auch können.
 
H

Hudrator

Experte
Ich bin schon ziemlich gespannt auf die Präsentation am 19.
Vor allem auf die Preisgestaltung. Es geht mir noch nicht Mal um die Apps oder den passenden Store. Das ist ja noch Recht einfach zu regeln. Viel interessanter bzw. "Schlimmer" finde ich die Frage, was Huawei ohne die Nutzung der Play Services / Safety Net zum laufen bekommt. Netflix oder Banking Apps die dank mehreren Überprüfungen schon auf z.B. LinageOS kaum laufen oder vielleicht gar nicht erst verfügbar sind. Prominent wäre auch Google Pay... Ich "frickl" und "flashe" auch gerne rum, aber nicht bei einem Gerät was , betrachten wir den Vorgänger, eine UVP von knapp 1000€ hat. Bei aller Sympathie für Huawei, aber da muss dann schon mehr kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
schattenkrieger

schattenkrieger

Ambitioniertes Mitglied
@Hudrator, was soll da von Huawei mehr kommen? Wenn die Apps nur laufen, wenn Safety Net installiert ist und Huawei aber keine Lizenz dafür hat, dann ist das ebenso.
 
H

Hudrator

Experte
@schattenkrieger

Das woran Huawei schrauben kann: Die eigene Marge runter; am Preis drehen.
Goodies verteilen ala SmartWatch gratis oder anders subventionieren.
Im Vorfeld ausgiebig informieren was läuft und was nicht.
Wearables ist auch so eine Sache. Wir sind ja "verwöhnt" das so gut wie alles kompatibel ist, solange es Stock bzw. Lizenziertes Android ist. Ob die Uhr von Apple/Samsung/Fitbit oder sogar die wearOS Uhren dann noch so läuft bzw. die Apps... Wie lange das so bleibt? Stadia ist auch so eine Sache.... Gamepass von Google.... Alles dicke Fragezeichen und Risiken die der Käufer trägt.
Den Imageschaden den Huawei sich einhandeln kann mit sowas ist enorm! Gerade bei Endkunden die nicht so in der Materie stecken wie wir hier.

Davon ab werden auch die Tech-Seiten sehr genau und ausgiebig informieren. Ich würde mich schwer tun ein Gerät für 1000€ zu empfehlen, bei dem eigentlich nichts garantiert ist.

Das Huawei nichts daran machen könnte (ist ja nicht fix) ist klar. Aber davon auszugehen dass sich dafür breite Kundschaft findet, die solche Preise ausgeben, mMn sehr optimistisch.

Dafür sind Geräte wie ein Note 10, Galaxy S10 und auch die IPhones einfach zu gut und zu nah dran. Es ist wirklich eine krux
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gubben

Neues Mitglied
was Huawei ohne die Nutzung der Play Services / Safety Net zum laufen bekommt. Netflix oder Banking Apps .
Versteh ich nicht. Ich habe die Play Services deinstalliert und meine Banking Apps ( DKB und comdirect) funktionieren problemlos. Ich lese hier und anderswo immer wieder, daß die Welt untergeht ohne gapps, aber ich kann diesbezüglich aus eigener Erfahrung nichts bestätigen.
 
H

Hudrator

Experte
@gubben

Da habe ich mich wohl unsauber ausgedrückt. Die können natürlich auch funktionieren ohne Play Services. Nur eine Garantie dafür bekommst du nicht. Aber ohne SafetyNet Stelle ich mir das schon schwerer vor.

Nur so als Beispiele
SafetyNet
Google Play Certification

Ich hoffe einfach drauf das Huawei am 19 verkündet das es nur eine Zwischenlösung ist, eine "normale" Rom nur drauf wartet bis später jemand mal ja sagt zur Lizenzierung.

Natürlich geht die Welt nicht ohne GApps unter, aber sie sind nunmal günstig und oftmals einfach gut. Davon ab das sie nach Kontoanmeldung sofort laufen und das im ganzen Gerät.
 
H

Hudrator

Experte
@Abramovic

Joa gibt es, hat auch manchmal seine Tücken. - Risiko, Aufwand und technisches Wissen durch den Nutzer von nöten.
Ausser Huawei baut irgendeine Art von Installer. Bleibt das Risiko beim Nutzer.
Für ein Premium-Gerät das in Telekomshops stehen könnte halte ich das eher für schwer verkaufbar.
 
A

Abramovic

Stammgast
Nein, gibt es nicht, siehe letzten 5 Jahre in China. Bei Root und Adblocker gibt es diese aber die Sache mit den Google Diensten ist überhaupt kein Problem. Bei dem Rest stimme ich dir zu, somit weiterhin ein Preisfrage aber viele werden dazu nicht greifen, wenn der Preis nicht stimmt, was ich auch verstehen kann.

TAS-AL00 also die China Version vom Mate 30.
 
H

Hudrator

Experte
Erstmal schön zu sehen das es anscheinend auch wieder eine non-pro Variante gibt. vielleicht diesesmal auch in Deutschland direkt. Hätte auch was.

Was meinst du mit China und die letzten 5 Jahre? Weil die es erfolgreich einsetzen? China hat da ja auch so seine besonderheiten...

Auch MicroG kann von heute auf Morgen eingestellt werden. Es kann mit einer Veränderung seitens Google passieren, dass auch MicroG in seiner jetzigen Form nicht funktioniert. Und auch so scheint es durchaus prominentere Problemfälle zu geben:
Ein Blick in die "Issues" auf der Seite zeigt, gleich am Anfang das z.B. die Targo-Bank App (anscheinend) nicht mehr sauber funktioniert. Andere bekannte Namen die Probleme machen (können): Uber, Ebay, Snapchat, Instagramm ...

So gerne ich eine Alternative am Markt hätte und es Huawei auch zutrauen würde das aufzubauen, sind das doch alles aus einer Systemsicht derzeit gefrickelte Lösungen. Vor allem weil Huawei gar keinen Einfluss darauf hat. Da wäre ein HarmonyOS mit Vollkontrolle und der Bereitstellung der benötigten Dienste und Komponenten schon schöner. Aber Huawei ist zumindest derzeit kein Apple was das angeht.

Ich will das nicht schlecht reden. Wenn das Angebot seitens Huawei passt würde ich auch sehr gerne auf das Mate 30 umsteigen. Aber es zeigt mir, dass ein einfaches "Die Leute installieren das nach" hier mMn nicht reicht. Vor allem nicht für Kunden die sich in der Materie nicht weiter auskennen. Ich hoffe da sehr auf ein schlüssiges Konzept in der Keynote. Und vielleicht die eine oder andere Überraschung.
 
A

Abramovic

Stammgast
Die non Pro gab es nur beim Mate 10 nicht, hast diese dafür direkt in der ersten Woche für 545€ bei ebay bekommen (glaube der Ursprung der Geräte war Indonesien/Malaysia mit DE und Google).

Es gibt einen Google Installer, direkt über die Mi Store. Google läuft nach paar Klicks direkt auf China Geräten. Hier geht es viel weniger um die Chinesen.

MicroG leitet eine Person, aus Deutschland. Viele nutzen es gar nicht und die, die es nutzen, nutzen es beispielsweise für YouTube Vanced.
Das Interesse ist halt minimal, weil einfach Gapps geflasht werden aber du siehst an diesem Beispiel, was alleine eine Person ins Leben rufen kann und jetzt stell dir mal vor es erscheint eine Gruppe, welche darauf angewiesen ist und das sind nicht nur ein paar hundert Leute.

Huawei sind die Hände gebunden. Die Hersteller dürfen die Apps nicht in der Huawei Store anbieten und Huawei dürfte das nicht übernehmen. Würde Huawei minimal Hirn haben, dann würden Sie mit dem Preis das alles pushen aber die denken sich wohl weiterhin "das wird schon werden" und bleiben dabei. Ich als Hersteller würde sofort den Bootloader unlock freigeben und das nicht weil ich mir denken würde "die flashen sich alle jetzt Custom Roms" sondern weil die Community mit Projekten starten würde. Momentan siehst du bei XDA eher "wieso unterstützt Ihr Huawei wenn die nicht mal mehr den Bootloader unlock erlauben" also eher Anti-Huawei/Honor.

Beispiel OpenKirin
Gestorben, wegen Bootloader.

Auf der anderen Seite könnte es Huawei egal sein, da über 50% vom Umsatz in China generieren und Smartphones, Tablets, Notebooks und die kleinen Dinge, wie Uhren knapp 50% vom Umsatz ausmachen. Natürlich wird es Ihnen nicht egal sein aber in die Knie zwingen ist unmöglich, dafür sind die schon viel zu groß.
 
E

edgarwallace1986

Neues Mitglied
Schon gesehen? Wenn die Display-Auflösung stimmt, kommt das Mate absolut nicht für mich in Frage...! Übrigens habe ich das Bild von Giga...
 

Anhänge

H

Hudrator

Experte
Das Interesse ist halt minimal, weil einfach Gapps geflasht werden aber du siehst an diesem Beispiel, was alleine eine Person ins Leben rufen kann und jetzt stell dir mal vor es erscheint eine Gruppe, welche darauf angewiesen ist und das sind nicht nur ein paar hundert Leute.
Natürlich kann eine Person sehr viel ausrichten. Ich sage auch nicht, dass das Sinnbefreit ist. Als "Fallback" eines Unternehmens sehe ich das so erstmal nicht. Vor allem nicht wenn es Alternativen für Kunden am Markt gibt.

Irgendwie sind die Aussagen an der IFA auch irgendwie nicht richtig schlüssig. Nach dem "Wir liefern mit AOSP aus" kommen jetzt mehr und mehr die Berichte hoch das es eher Fraglich bleibt ob das Mate 30 überhaupt hier auf den Markt kommt.

Schon gesehen? Wenn die Display-Auflösung stimmt, kommt das Mate absolut nicht für mich in Frage...! Übrigens habe ich das Bild von Giga...
Sieht aus wie die Sammlung von allem was derzeit so gehandelt wird.
Die Auflösung fände ich jetzt nicht verwunderlich. Das P30 Pro kommt auch "nur" mit FHD+ um die Ecke.
Schade finde ich eher den Wegfall der Stereolautsprecher..... Auch der verwendete SoC wird noch so ne Sache.... Kirin 990 5G oder 4G. Die unterscheiden sich nun schon ein wenig mehr als nur in der Taktrate....
 
R

RunnY

Ambitioniertes Mitglied
Diese Quelle wurde auch schon von einigen deutschen Medien aufgegriffen. Angeblich hat der Huawei CEO auf der IFA bestätigt, dass das Mate 30/Pro zunächst nur in China auf den Markt kommt.
Je nach dem ob es in den darauf folgenden Wochen noch eine Einigung zwischen Huawei/China und den USA gibt, werden die Geräte dann verspätet im Rest der Welt, mit AOSP oder mit Google Dienste, ausgeliefert.

Huawei Mate 30 series will first be sold in China, says CEO - Huawei Central

Grüße
RunnY
 
Zuletzt bearbeitet:
SilentDamien

SilentDamien

Experte
Je nach dem ob es in den darauf folgenden Wochen noch eine Einigung zwischen Huawei/China und den USA gibt, werden die Geräte dann verspätet im Rest der Welt, mit AOSP oder mit Google Dienste, ausgeliefert.
Ich dachte Huawei hat schon bestätigt dass das Mate30/Pro ohne Google Dienste kommt. Es ist nur die Frage wann der Release außerhalb China ist.
 
R

RunnY

Ambitioniertes Mitglied
Kann natürlich auch sein, dass der CEO in dem Beitrag nicht korrekt wiedergegeben wird. Vielleicht hat Huawei in den letzten Tagen auch gemerkt, dass die Resonanz der Provider auf ein AOSP basiertes Smartphone nicht besonders positiv ist und nimmt sich deswegen noch ein bisschen Zeit, in der Hoffung, dass doch noch eine Einigung erzielt werden kann.

Die Displayauflösung würde mich dann auch etwas enttäuschen. Verglichen mit der vermuteten Gerätebreite (~74mm) und unter Berücksichtigung der abgeknickten Kanten, dürfte sich die DPI ziemlich genau auf dem Niveau meines Mate 10 Pro bewegen. Wenn über die Entwicklereinstellungen die Softwareseitige Pixeldichte hochschraubt wird, weil man die Inhalte gerne etwas kleiner auf dem Display dargestellt hat, dann wäre eine etwas höhere Auflösung schon von Vorteil. Insbesondere auch durch die Pentil-Matrix der OLED.

Die Lösung auf einen echten Lautsprecher am Ohr zu verzichten und stattdessen auf ein vibrierendes Displayglas zu setzen (wie nennt man das nochmal?), hat bislang auch noch keinen Preis für besonders gute Sprachqualität gewonnen. Scheint wohl eher eine Notlösung als ein echter technischer Fortschritt zu sein. Und das bei einer ziemlich großen Notch. Da hätte man doch erwarten können, dass da auch noch genug Platz für einen echten (Stereo-) Laufsprechen ist. Naja.... ist ja alles noch nicht abschließend bestätigt.
 
A

Alefthau

Experte
Schon gesehen? Wenn die Display-Auflösung stimmt, kommt das Mate absolut nicht für mich in Frage...!
Wieso?

Zum Thema was der CEO Richard Yu gesagt hat:

Die ORIGINAL-Quelle, Richard Yu persönlich, auf die sich alle Medien berufen habe ich hier im Thread verlinkt. Da kann man ungefiltert hören was er zu dem Thema sagt!

Gruß

Alef
 
H

Hudrator

Experte
@Alefthau

Auch wenn ich die Meinung / Haltung von Huawei zu den Displays nicht schlecht finde, verstehe ich die Reaktionen.

Wenn ich mich in dem Preissegment bewege bzw. die Preise abrufe und um mich herum die Konkurrenz das Feature bietet frage ich mich als Käufer auch
wieso ich dieses Feature nicht habe. Vor allem bei einem Teil des Handys, dass nunmal Grundlegend für die Interaktion mit dem Gerät ist.
Fehlt noch das man versucht die geringere Auflösung als Feature zu bewerben, weil man so längere Akkulaufzeiten realisiert und somit einen höheren Preis rechtfertigt. ;)

Was mich gerade auf eine Idee bringt....
Wenn man das Mate 30 mit AOSP als "Feature Phone" für Datenschutzbesorgte vermarkten würde ... :1f60f::1f602:
"Flagship ohne Datenkrake" = + 10% Preis
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten