Erfahrungsberichte (Hier bitte keine Fragen mehr stellen)

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erfahrungsberichte (Hier bitte keine Fragen mehr stellen) im iFive Forum im Bereich Weitere Hersteller.
dfb-netzer

dfb-netzer

Neues Mitglied
hi tobago,

sorry, wenn ich mich hier ein bisschen anstelle, bin ganz neu hier und habe seit gestern das x2 - ist echt ein klasse tab, muss man wirklich sagen.
Bin selbst ziemlicher Neuling auf dem Gebiet, aber bei mir ist das lustige Verhalten, dass sich das Tablet bei angestecktem USB immer wieder einschaltet, ähnlich - wähle dann immer nochmal Shutdown und dann ist's auch meistens ruhig :D
 
tarjan

tarjan

Experte
dfb-netzer schrieb:
wähle dann immer nochmal Shutdown und dann ist's auch meistens ruhig :D
Bleibt es dann wirklich komplett aus? Meins schaltet sich wie schon im anderen Thread geschrieben immer wieder ein. Naja, es gibt ja schlimmeres, ansonsten ist das Teil echt genial. Manche lassen ja Ihr Gerät immer nur im Standby laufen, denen ist solch ein Verhalten dann bestimmt vollkommen egal;)
 
R

rockabilly

Stammgast
...was soll man auch schon groß schreiben wenn das Pad sooo gut ist :)
Mal im ernst, dies ist das bislang beste Pad was ich in den Händen hatte. Es ist nicht perfekt aber das sind die Samsung und Nexus Geräte auch nicht...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

busymonster

Neues Mitglied
Heute habe ich mein ifive X2 erhalten und wollte mit euch meinen ersten Eindruck teilen.
Ich weiß das die "Chinatablets" teilweise starke Qualitätschwankungen haben aber der günstige Preis und die positiven Berichte hier haben mich erstmal überzeugt.
Wenn ihr einen Kauf plant, fragt bitte genau nach welche Version ihr bekommen werdet. Auf der Hersteller-Webseite wird mit 1.8 ghz geworben, meine Version hat jedoch 1.6 ghz, zumindest sagen es mir die Benchmarks.

Die Performance ist sehr unterschiedlich. Das Wischen zwischen den Apps / Widget und Homescreens flutsch sehr gut. Allerdings rendert Chrome und der Stockbrowser Webseiten wie z. B. spiegel.de unterdurchschnittlich langsam. Das Game Asphalt 7 ist spielbar aber es fehlen ein paar Frames die Sekunde. Ich schätze die Ausgabe erfolgt bei ca. 15 FPS, nicht optimal aber spielbar. Streaming-Videos wurden bisher flüssig wiedergegeben.
WLAN ist ebenfalls nur durchwachsen. Getrennt durch eine Wand aber auf gleicher Vertikalen büße ich 1 bis 2 WLAN-Balken ein. Besonders im liegenden Zustand und wenn meine Hände die Anschlüsse (USB, SD-Karte, ...) umfassen, konnte ich dies beobachten. Die Empfangsqualität ist nicht dramatisch schlecht aber sortiert sich im unteren Mittelfeld ein.

Info am Rande; ich habe noch die aktuelle Original-Rom drauf.

Beim Display gibt es Licht und Schatten. Die Helligkeit und die Farben sind klasse. Zuerst dachte ich die Auflösung wäre zu gering, einige Icons im System sehen irgendwie (etwas) unscharf aus. Verglichen aber mit Text aus Webseiten merkt man die 220 dpi deutlich an - alles knackescharf, bis auf manche OS-Icons, merkwürdig. Negativ aufgefallen ist; das Display-Glas hat keine fettabweisende Schicht, die Finger flutschen auch nicht so einfach über den Bildschirm. Ich hoffe eine vernünftige Folie wird hierbei irgendwann Abhilfe schaffen.

Die äußere Verarbeitung ist nicht perfekt aber gut. Kein knarzen oder hässliche Spaltmaße. Insgesamt könnte das Design etwas kantiger sein und weniger an Samsung Galaxy Tab 2 erinnern aber das wusste ich schon vorher.

Die Stereolautsprecher sind ein sehr nettes Gimmick und bringen tatsächlich einen guten Effekt rüber. Aber mal davon abgesehen, dass der recht Lautsprecher bei mir eine kleine Nuance kräftiger ist, kommen die Quietschtöner schwachbrüstig daher. Ich denke mit etwas mehr Ingenieursleistung hätte der Hersteller mehr Volumen (Bass) und Lautstärke rausholen können (siehe bzw. höre iPhone S4). Über Kopfhörer ist der Klang allerdings tadellos.

Für den ersten Eindruck ist das FNF ifive X2 was es ist, ein günstiges Tablet mit entsprechendem Preis-, Leistungsverhältnis. Kann man sich aus Preisgründen auf die eine oder andere Schwäche einlassen und erwartet man nicht die eierlegende Wollmilchsau kann man mit diesem Tablet sehr gut arrangieren.
 
tarjan

tarjan

Experte
@busymonster,

Momentan erreichen eigentlich alle RK3188 Tablets nur max 1,6Ghz. Der Chip kann aber max. 1,8Ghz erreichen. Wahrscheinlich, wird irgendwann per FW der Takt angehoben.... wann weiß keiner. Rockchip RK3188 CPU overclocked to 1.8 GHz and up to 1.92 GHz (tested on UGOOS UG007b MiniPC) | ARCTABLET NEWS

Mit der neusten FW wird das Wlan etwas besser, aber auch nur etwas. Wunder darf man keine erwarten. Am besten hält man sich mit einem China-Tablet nicht allzu weit entfernt von einem Router auf;)

Unscharfe Icons sind mir nicht aufgefallen. Nunja, jeder hat halt andere Augen;). Diesbezüglich habe ich aber auch noch nichts gelesen. Ich weis jetzt auch gar nicht, ob es überhaupt aktuell ein China-Tablet mit Fettabweisenden Display gibt, hatte aber zufällig gelesen, das selbst das MeMo Pad FHD 10 damit so seine Probleme hat. Von daher muss man da schon ein paar Preiskategorien höher greifen...

Du kannst ja mal den Boat Browser probieren, fand der lief eigentlich am rundesten. Ansonsten gibt es ja diesbezüglich sehr viel Auswahl im Playstore. Ich verwende ja Firefox (hat aber spezielle Gründe). Für YouTube Videos, nutze ich die App TubeX. Für meine langsame Verbindung bestens geeignet, weil Videos auch wirklich vorgeladen werden.

Ich dächte ja mal hier gelesen zu haben, das ein User bei einem Cube-Tablet die Lautsprecher gewechselt hatte. Vieleicht wäre dies ja beim Ifive X2 auch möglich, wer weiß....
 
A

avant

Fortgeschrittenes Mitglied
@tarjan - Merci für Deine Hilfe! Es hängt zwar kein Verbraucher dran, aber als erster Anhaltspunkt ist das schon mal prima!
 
tarjan

tarjan

Experte
Alles klar:)

Ich finde die Akkuleistung ist bei dem Gerät wirklich Top, vor allem bei dieser Hardware & natürlich dem Preis;)
 
haesi

haesi

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe uns auch ein X2 gekauft und kann nach ca. 4 Wochen Nutzung 'busymonster' mit seinem Erfahrungsbericht anfangs in vielen Punkten zustimmen.
Ich habe dann angefangen, die hier angebotenen Customroms und Ports zu probieren. Die für uns beste ROM ist der PIPO Port. Für mich gefühlt ein gewaltiger Schritt nach vorne in Sachen Performance sowie gefühlt 'Lag free'.
Die Multiuser Unterstützung habe ich selber eingerichtet (war nicht schwer mit der passenden Anleitung).
Alles in allem bleibt zu sagen, das das X2 m.M. nach eine preiswerte Lösung ist mit der wir sehr zufrieden sind! Klare Empfehlung von mir.

Anmerkung:
Es scheint mir, das die Originalroms von iFive und deren 'Derivate' nicht optimal abgestimmt sind auf die Hardware des X2 da alle probierten ROMs die selben Phänomene zeigten (Lags, schwaches WLAN, nach ein paar Tagen sehr langsam).

VG