Suche Hoster für Google Kalender (Migration)

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Suche Hoster für Google Kalender (Migration) im Kalender im Bereich Business und Organisation.
A

agruener

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

nachdem ich mich ein Weilchen nun umgesehen und getestet habe und nicht wirklich für mich fündig geworden bin...

Ich möchte gerne meine Google Kalender von Google wegmigrieren...Motivation ist erst einmal der Datenschutz.

Die Anforderungen wären so in etwa:

- Termine seit 1970
- mehr als 7500 Termine als ICS Import
- mehrere Kalender (z.B. Arbeit, privat, Kinder) als ICS vorhanden
- Abonnement von weiteren Kalender via http / ICS (z.B. Bundesliga: Spielpläne 1. Bundesliga Saison 2015-2016
- Export / Import als ICS ohne Datenverluste
- Weboberfläche zum editieren von Terminen etc.
- CalDav Support oder noch besser mit Calengoo und https-Schnittstelle um alle Termine offline zu haben (http://android.calengoo.com/DE/page...reen-shot-2012-01-10-at-19.40.38_zoom.png.png)

Bin gerne bereit etwas dafür zu zahlen...nun ja keine 15 € / Monat ;-)

Meine Erfahrungen:

- mailbox.org: dort kann man den ersten Kalender nicht mehr löschen, muss private anlegen, kann kein http Abo

- posteo.de: kann kein http Abo, scheiterte beim Import der vielen Termine

- baikal: hat keine Weboberfläche

- owncloud: nie ausführlich getestet, Config scheint etwas kompliziert zu sein, wenn man nur Kalender möchte, Forenberichte bei Upgrades abenteuerlich, http Abo möglich, Import scheint sehr wacklig zu sein, auf RaspberryPi mit nginx und SSL aufesetzen ist auch mühsam

Was nehmt ihr denn her oder was könnt ihr empfehlen ? Irgendwie ist Google da momentan noch das Beste....

Danke & Grüße,
Alexander
 
Rak

Rak

Gesperrt
Hi, zunächst halte ich Google tatsächlich für am unkompliziertesten ;).

Als Motivation hast du "Datenschutz". Da ist immer die Frage, vor wem oder was du Daten schützen willst.
Ich gehe davon aus ("weiß" es natürlich wie niemand genau), dass bei Google meine Daten vor Missbrauch relativ gut geschützt sind, womöglich besser als bei meinem Webhoster, auch durch 2-Schritt-Authentifizierung.
Wenn du dich direkt vor den Datenauswertungen von Google schützen willst, naja, ok.
Da würde ich zu ownCloud tendieren, eigene gewisse Kontrolle (hab ich vor längerem mal getestet) . Aber ob das "sicherer" ist?
 
W

__W__

Philosoph
Wenn es dir reicht "nur" im heimische WLAN zu syncronisieren kannst du das umsonst mit einer Kombination aus Thunderbird/Lightning (übernehmen ICS- und CalDAV-Anbindungen), MyPhoneexplorer und der Kalender-App deiner Wahl über deinen PC machen.

Gruß __W__
 
A

agruener

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für die Infos...

@_W_: Heimisches WLAN reicht eigentlich nicht, aber interessante andere / neue Idee -> Wie bekomme ich da die http-Abos hin ? Geht das dann vom Kalender aus mit Updates ? Muss ich das dann selbst starten ? Gibt es die einfache Kalender-App nicht auch für Linux / Debian / RasperryPi die das kann ? Da kenne ich nichts.

Welchen Kalender würdest Du am PC empfehlen ? Pimlical (ehemals datebk...) Pimlical Desktop Features ?
Da habe ich immer die Befürchtung dass der Entwickler die Gorillas irgendwann lieber mag als seine SW ;-)

PC laufen lassen und per VPN rein wäre auch möglich, aber sehr unpraktisch...oder Windows 10 mit RaspberryPi 2....


@Rak: ownCloud: sicherer in der Form, dass es bei mir lokal am Raspi liegt und es erst einmal nicht ohne mein Wissen automatisch untersucht wird oder beschlagnahmt etc. -> jaja...die Restrisiken kenne ich auch noch :) Die Frage wäre ob es auch längerfrsitig stabil läuft und was in der Praxis so alles auftritt...auch bei Updates.
 
W

__W__

Philosoph
agruener schrieb:
... die http-Abos hin ?
=> Einbindung in Lightning (Thunderbird)
agruener schrieb:
... vom Kalender aus mit Updates ...
Ja
agruener schrieb:
... selbst starten ...
Die Syncronisation mit dem Handy => Ja
Thunderbird => je nach Einstellung, Onlinemodus funktioniert automatisch.
agruener schrieb:
... Kalender-App nicht auch für Linux ...
Thunderbird gibt's auch dafür, allerdings müßtest du den MPE dann mit "Wine" betreiben => mögliche Frikellei

"Pimcal" kenne ich nicht, DateBK war damals auf dem Palm klasse, aber wofür sollte ich den bei der Kombination mit Thunderbird/Lightning/MPE noch brauchen?

Griß __W__
 
C

cramu

Dauergast
Eine verschlüsselte Lösung zur Synchronisation von Kalendern und Kontakten soll Flock ermöglichen.
So wie ich das verstehe, werden mittels der App lediglich die Kalenderinhalte synchronisiert und Du kannst sie dann mit einer beliebigen Kalender-App anzeigen und bearbeiten.
Die Qualtität der Verschlüsselung sollte erstklassig sein, da der Service von den TextSecure-Machern angeboten wird.

Inwieweit Deine weiteren Anforderungen erfüllt werden, kann ich nicht sagen, da ich den Dienst nicht nutze und die Beschreibung im Store doch recht dürftig ist.
 
S

Struwwelpeter

Stammgast
Besorg Dir ein Synology nas und lass das 24/7 laufen. Das ist dann Dein eigener Server.

Wenn meine Daten - wie offenbar Deine - so interessant für andere wären, dann würde ich das wohl so machen.

Mein persönlicher Schutz ist da meine Unwichtigkeit... ;-)
 
Ähnliche Themen - Suche Hoster für Google Kalender (Migration) Antworten Datum
4
2
0