Wie lange kann man das G2 noch OHNE Lollipop problemlos nutzen?

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wie lange kann man das G2 noch OHNE Lollipop problemlos nutzen? im LG G2 (D802) Forum im Bereich LG Forum.
I

Ichse

Gast
Hallo!

Eine Frage, die sich mir gerade stellt, bei all den Updateproblemen rund um Lollipop. Wie lange kann man das G2 wohl noch auf 4.4.2 nutzen, ohne Probleme mit Apps zu bekommen?
Ich nutze da nicht wirklich viele Apps... Ebay, WhatsApp, Zedge Wallpapers, Simple Calender App, Android Weather... Und das war es auch eigentlich schon.
Ich bin perse niemand, der ein Smartphone drei Jahre behält, aber ein Jahr sollte schon klappen (mein G2 ist noch neu).
Ist das machbar mit 4.4.2? Oder wird es eher früh, als spät Probleme mit der Kompabilität geben?

Gruß,
Ichse
 
P

pleitegeier

Guru
Kannste sicherlich auch in 5 Jahren noch nutzen, weil bei Android die Bandbreite an Versionen ja generell so hoch ist
 
S

syscrh

Guru
Deine aufgelisteten Anwendungen würden auch noch auf einem Galaxy Gio mit Android 2.3.6 problemlos laufen :) (und das hat noch einen alten ARMv6 Prozessor)
 
I

Ichse

Gast
Cool, na dann bin ich alle meine Sorgen auf einen Schlag los...
Danke!
 
D

dipo99

Neues Mitglied
Sorry, aber auf der Stelle stehen zu bleiben und nicht mit der Entwicklung weiter zu gehen ist dumm, meiner Meinung nach. Lollipop ist definitiv in Sachen Performance ein riesiger Schritt nach vorne und absolut ein muss. Es wird besser, man muss sich nur drauf einlassen.
 
E

Erich56

Fortgeschrittenes Mitglied
dipo99 schrieb:
S...Es wird besser, man muss sich nur drauf einlassen.
also was ich alles im Bekanntenkreis gehört habe über jede Menge Probleme nach dem Update auf Lollipop - da laß ich das lieber bleiben.

Und selbst hatte ich auch schon mal sehr schlechte Erfahrungen mit einem Android-Update, damals mit meinem P970 - da wurde nach einem Update von 3 auf 4 die SD-Karte nicht mehr erkannt, wenn ich Wireless eingeschaltet hatte. Dieses Problem war nie mehr zu beheben, trotz intensivster Bemühungen.

Also offenbar sind solche Android-Versions-Updates nicht unproblematisch :sad:
 
I

Ichse

Gast
dipo99 schrieb:
Sorry, aber auf der Stelle stehen zu bleiben und nicht mit der Entwicklung weiter zu gehen ist dumm, meiner Meinung nach. Lollipop ist definitiv in Sachen Performance ein riesiger Schritt nach vorne und absolut ein muss. Es wird besser, man muss sich nur drauf einlassen.
Zum einen gebe ich Erich Recht. Ein Update ist klasse, wenn es denn fehlerfrei läuft. Die Masse an Bugs, die Lollipop mit sich bringt, ist einfach unschön.

Die andere Seite ist, dass ein Update an unserem nagelneuen PC offenbar nicht möglich ist. Sowohl PC Suite, als auch das LG Support Tool führen das Update nicht durch - Probleme mit der USB Verbindung über USB 3.0.
Da ich keinen "alten" Rechner mehr zur Verfügung habe, KANN ich das Update derzeit also gar nicht durchführen.
Auf der anderen Seite gibt es an KITKAT 4.4.2 für mich derzeit nichts auszusetzen.

Ich finde es eher dumm, auf biegen und brechen etwas neues zu installieren und sich dann hinterher zu ärgern, dass es nicht vernünftig läuft. Lies mal im Forum, wie viele bereits wieder zurück sind zu KitKat. Die hatten ja alle gute Gründe dafür.

Letztlich muss das jeder selbst entscheiden, ob und wann er ein Update macht... :winki:
 
S

syscrh

Guru
Ichse schrieb:
Ich finde es eher dumm, auf biegen und brechen etwas neues zu installieren und sich dann hinterher zu ärgern, dass es nicht vernünftig läuft. Lies mal im Forum, wie viele bereits wieder zurück sind zu KitKat. Die hatten ja alle gute Gründe dafür.
Das ist typisch Forum: 3 oder 4 lautstarke Leute mit Problemen erwecken den Anschein, die Masse ginge zurück zu 4.4. Dem ist aber nicht so, denn meistens schreiben nur die Leute, die auch Probleme haben ins Forum, alle anderen, welche keine Probleme haben, schreiben auch meistens nix. Warum auch? Läuft doch, also muss man ja nicht ins Forum schauen.

Beim LG G3 ist das mit den Rahmenrissen übrigens genauso.
 
E

Erich56

Fortgeschrittenes Mitglied
TobiH8 schrieb:
Das ist typisch Forum: 3 oder 4 lautstarke Leute mit Problemen ...

da magst Du schon recht haben; grundsätzlich ist es schwierig, eine Quantifizierung vorzunehmen. Wieviel Prozent der User haben Probleme, wieviel Prozent haben keine.

Aber in meinem Fall eben, wo so ein Update mal gründlich schief lief, ist man dann eben sehr vorsichtig und fragt sich tatsächlich, ob es das Risiko wert ist, oder ob nicht eh alles so paßt, wie es grad ist.
 
S

syscrh

Guru
Kommt natürlich auch ein wenig darauf an, ob man das Smartphone privat oder dienstlich nutzt. Bei letzterem kann natürlich jedes Update ein Risiko sein.
 
I

Ichse

Gast
Oh, ich lese nicht nur in diesem Forum, auch wenn ich mich darauf primär bezog, keine Angst.
Es sind schon einige, die zurück zu Kitkat sind, und auch viele, die das Update (noch) nicht machen.

Ich würde es ja upgraden, aber welche Wahl bleibt mir denn, wenn LG PC Suite und Support Tool ihren Dienst verweigern??
 
S

syscrh

Guru
Keine ;)

Will Dir da ja keinen Vorwurft machen, nur kann ich viele Probleme nicht nachvollziehen und halte daher das Update für nicht so schlecht, wie es "viele" sagen. Daher denke ich, dass sich solche Dinge im Internet wieder häufen und es daher den Eindruck erweckt, als wäre das G2 unbenutzbar, wenn man das Update macht.
 
I

Ichse

Gast
Es betrifft ja nicht nur das G2. Also, es ist kein Problem des G2, sondern des unausgereiften Lollipop.
 
Ultron90

Ultron90

Fortgeschrittenes Mitglied
Kitkat ist doch noch das dominierende Android, wird sicher noch länger unterstützt.
 
D

dipo99

Neues Mitglied
Das hat doch nix mit Unterstützung zu tun, sondern mit Effizienz. Lollipop hat das G2 zu einer deutlicher Leistungssteigerung verholfen. Wenn man sich ein wenig einliest und versteht wie die neue Android-Runtime funktioniert und was google da vorher in Android eingebaut hat, dann sollte jedem klar sein wieviel besser, schneller und flüssiger Lollipop arbeitet.
 
Ultron90

Ultron90

Fortgeschrittenes Mitglied
Auch unter kitkat war das g2 nicht langsam. Eins der wichtigsten Dinge hat sich aber verschlechtert, und zwar der Akku. Zumindest bei mir ist das so.
 
D

dipo99

Neues Mitglied
Jedem seine Meinung. Aber irgendwie habe ich den Eindruck das bei Dir sehr viel hintergrundwissen fehlt und nicht wirklich weisst was Du da schreibst. Egal, das Thema ist jetzt für mich durch. Ich bin raus.
 
Xperio

Xperio

Erfahrenes Mitglied
.
.
Ich kann dazu aus meiner Sicht folgendes sagen:

Man kann sich heute ja fast gar nicht mehr so schnell an ein System und ein eventuell neues Design inkl. Nutzeroberfläche gewöhnen wie es geupdated wird. Sich darüber aufzuregen, hat mit "mangelndem Zeitgeist" nichts zu tun. Ich habe z.B. das Android 4.4.2 auf allen Geräten aktiv gehabt und teils neue gedowngraded.

Ich behaupte auch mal, dass ein Großteil der User hier in KEINER WEISE bemerken würde, ob auf Ihrem Gerät 5 oder 4.4.2 läuft - wenn das Design gleich wäre und man vorher nichts dazu sagt. Die Unterschiede in der täglichen Nutzung sind so marginal das sie einem Otto-Normal-User gar nicht auffallen. Es mag Optimierungen geben, aber: Der Druck, immer schneller immer neuere Upgrades zu liefern: Sorgt auch für eine gewisse "Schludrigkeit".

Es gibt schon Tendenzen im Internet an denen man mehr oder weniger Probleme mit bestimmten Versionen erkennen kann. Kaum ein System läuft fehlerfrei, aber: Wenn dann endlich mal eines RELATIV stabil rennt: Ist schon wieder eine neues raus. Diese teils gewollte "Schnellalterung" hat auch Umsatzzwecke - so viel muss und sollte klar sein.

Nehmen wir nur mal als Beispiel das Galaxy S6 oder S6 Edge: Wer braucht (mal ehrlich) ein gebogenes Display (oder gewölbt)? Eigentlich: Niemand. ABER: Der "Guck-hin-Faktor" ist es, der viele kaufen lässt. Andere sehen recht schnell (bei der Masse an Smartphones) dieses bisherige "Alleinstellungsmerkmal" - das menschliche Auge guckt eigentlich nicht gerne auf ebene Flächen die plötzlich nach unten abfallen - schon gar nicht auf ein Objekt mit geringer Distanz vor Augen das man auch noch intensiv betrachtet um es zu nutzen.

Und natürlich rennen viele wie die Idioten in den Laden und wollen die Ersten sein. Die "Trendsetter", die "Schau her, ich habs", aber auch die "Keine Kohle, aber ein Handy für 700 Euro!". Die Allerwenigsten haben auch einen wirklichen NUTZEN - denn nicht auch schon ein S5 bieten würde. Gleiches gilt für Smartwatches. Das alles sind in der "Geschichte des Handys (Smartphones)" Erfindungen die den Umsatz UND (ja) die "Überwachung" des Nutzers ankurbeln sollen.

Keiner von uns würde ohne Lupe mit 1000-facher Vergrößerung einen Unterschied zwischen Ultra-HD, Mega-HD, Mega-Ultra-HD oder Giga-Mega-Ultra-Ultra-Super-HD bemerken - das kann das menschliche Auge einfach nicht mehr - aber das "Geil-Zentrum" in unserem Hirn: Das WILL.

Nix dagegen, keine Frage - aber die Zeiten in denen man wirklich 3, 4 oder 5 Jahre sein "Telefon" in der Tasche hatte und damit glücklich werden konnte: Sind vorbei. Ich bin inzwischen in der Bequemlichkeitshaltung und warte bei allen Neuerungen erst mal ab - wie kommt es bei den Bewertungen durch, was sagen die Nutzer, was wird in Foren diskutiert. Früher musste ich auch gleich das Neueste, Schnellste und Beste haben - aber vielleicht wird man ab 40 auch gelassener?

Um beim Thema zu bleiben: Ich belasse mit aller Entspanntheit das 4.4.2 auf meinem LG G2 und kann sagen: "Never change a running System". Wenn ich deshalb "altmodisch" bin oder "nicht mit der Zeit gehen mag": Dann kann ich damit gut leben. Und auch damit, Handys erst 1 Jahr nach ihrem Erscheinen zu kaufen - was dann ja schon "Steinzeit" ist. Andererseits ist ein Indikator für Qualität und Leistung AUCH der "Straßenpreis"...

...vergleicht mal die durchschnittlichen Preise für ein LG G2, ein S5 oder ein LG G3. Und die Preisentwicklung seit erscheinen. Ein top Galaxy S4 Active z.B. gibt es nur sehr, sehr schwer unter 250 Euro. Ein S4 wir im Schnitt im top Zustand immer noch für 200 - 220 Euro angeboten. Mein letztes S5 habe ich im neuwertigen Zustand für 235 Euro erworben.

Jeder muss selbst wissen was gut ist - aber als Fazit zu den ganzen Upgrades, neuen Modellen, noch schnelleren DIESES und schärferen JENES:

"Wer ständig versucht besser zu werden, vergisst wie es ist gut zu sein!"
.
.
 
S

syscrh

Guru
Vollste Zustimmung!
Ich renn auch nicht mehr jedem Trend hinterher (bin aber mehr als 20 Jahre jünger als Du)...
Ich brauch nicht das Neueste Produkt am Markt und versteh' es auch nicht, wie man ein Handy sofort nach dem Erscheinen kaufen kann. Der Preis fällt ja innerhalb der ersten Monate so extrem, dass ich mir gleich zwei Handys kaufen könnte... Leider kenne ich auch so "Trendsetter", die meinen sich ein Xperia Z2 oder S6 Edge gleich ab Marktstart kaufen zu müssen. Absolut unverständlich für mich.
2 Jahre altes ThinkPad jetzt erst kürzlich gebraucht gekauft: Noch nie so entspannt Linux installiert und verwenden können! Innerhalb der 2 Jahre wurden alle kritischen Fehler bereits gepatcht und sogar das konservative Debian läuft problemlos!


Dennoch: Androidupdates halte ich wegen den Sicherheitsupdates für nach wie vor für zeitnah relevant und wichtig. Aber grade LG sollte mal etwas weniger Anpassungen vornehmen und dafür mehr testen... :)
 
I

Ichse

Gast
Xperio, so sehe ich das auch - auch, gutes wertzuschätzen!
Bin aber auch schon "alt"... :biggrin: