Aquaris X Pro ctsProfile

  • 103 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere ctsProfile im LineageOS Forum im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für bq Aquaris X / X Pro.
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
Zwangsweise musste ich mich damit beschäftigen, da meine Bank das Online-Banking-System ändert und ich dafür eine neue Banking-App auf meinem Aquaris X zum Laufen bringen muss, und es scheint zu funktionieren!
Inzwischen gibt es auch eine Magisk 24.2-Version, diese lässt sich allerdings nicht auf meinem Samsung Galaxy S5 installieren, weiß nicht, warum, aber ich habe aber auch noch keinen Unterschied zur Version 24.2 festgestellt.
Was ich getan habe:
-- die SpardaSecureGo+ App aufs Handy geladen und installiert. Sie heißt dann dort "TEO".
- dieser App über AF Wall+ den Internet-Zugang freigeschaltet.
- Magik 4.1 bzw. 4.2 auf dem Handy installiert
- Magisk zur Tarnung über die Magisk-Einstellungen umbenannt.
- In den Magisk-Einstellungen
a) "Zygisk" aktiviert,
b) "Verweigerungsliste erzwingen" aktiviert.
In "Verweigerungsliste konfigurieren" einen Haken gesetzt bei all den Apps, die von den Rooting-Möglichkeiten über Magisk unberührt bleiben sollen, wie z.B. die Online-Banking-App "TEO".
Unter den Magisk-Einstellungen habe ich des Weiteren unter "Superuser" "Tapjacking-Schutz aktivieren" aktiviert und unter
- Superuser-Zugriff "Apps und ADB" freigegeben.

Danach habe ich online über einen neuen Online-Banking-Zugang einen Zugangscode für die "TEO"-Banking-App auf meinem Handy beantragen, die mir per Post zugeschickt werden soll und der dann in Form eines QR-Codes eingescannt wird. Wenn das geschehen ist, werde ich weiter berichten, wie es funktioniert.

Mir scheint es, dass die Magisk-Programmierer ab der Version 24.x die Versteck-Strategie gewechselt haben. Es gibt keine Hide-Funktion mehr, man muss dagegen definieren, welche Apps von den Manipulationen über Magisk unangetastet bleiben sollen, also gar nicht von der Möglichkeit zu rooten erfahren.

Nachtrag: Ich habe Lineage 18.1 und TWRP 3.6.0_9-0 installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
Zu früh gefreut! Die Sparda-Bank hat vier!!! Wochen gebraucht, bis der QR-Code hier eintraf, und ich habe inzwischen vergessen, wo ich mir mein Passwort für die App notiert hatte, musste die App neu installieren, aber dann hat sie sich verabschiedet und wegen entdecktem Root gemeckert. So'n Sch....!
Nachtrag: bei der heutigen Neuinstallation der aktuellen SpardaSecureGo+.apk wurde diese nicht in eine App "TEO" umbenannt wie vor vier Wochen! Dazu kam es wohl erst gar nicht.
Die Magisk-Version ist inzwischen 24.3, TWRP ist 3.6.1_9-0.
 
Zuletzt bearbeitet:
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
Inzwischen bin ich ein Stückchen weiter, habe die Shelter-App eingerichtet und kann nun die Sparda-App starten, ohne dass sie gleich wieder schließt und das ohne Meldung bezüglich des Rootens. Ich bekomme nur noch diese Meldung:
"Die Funktion steht aktuell nicht zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es später erneut."
Scheint am Server der Bank zu liegen, die hatten heute Mittag schon Probleme. In meiner AFWall jedenfalls ist der Zugriff freigegeben. Mal sehen, wie das morgen aussieht?
 
Zuletzt bearbeitet:
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
So, inzwischen bin ich wieder etwas schlauer geworden, ohne dass ich sagen kann, dass es nun läuft und ich Bescheid wüsste :-((
Ich habe weiter probiert, die SpardaSecureGo+ App zum Laufen zu bekommen. Dass ich zunächst nicht zum Zielserver durchgekommen war, lag wahrscheinlich an meiner Konfiguration, und zwar an den Firewall-Einstellungen:
Ich habe zwischenzeitlich meine AFWall deaktiviert. Das hatte zur Folge, dass die oben zitierte Fehlermeldung nicht mehr erschien und ich in der Lage war, in der App ein Passwort zu hinterlegen. Aber das war es dann auch. Die Eingabe des mir per Post zugesandten Codes oder das Scannen des entsprechenden QR-Codes war nicht möglich, die App also auch ohne aktive Firewall nicht benutzbar. Natürlich könnte es auch sein, dass die Programmierer noch Programmfehler zu beheben haben.
Dass ich ohne aktive Firewall in der Lage war, in der Banking-App ein Passwort zu hinterlegen heißt aber, dass die aktive Firewall diese Eingabe unterbunden hatte. Aber über welches Modul, welchen Kommunikationspfad ???. Meine Firewall möchte ich natürlich nicht ständig deaktivieren müssen, lieber das mir unbekannte Programm freischalten!
Fällt Euch dazu etwas ein, dass man da weiterkommen könnte?
 
Zuletzt bearbeitet: