[Laberthread] LineageOS für Aquaris X / X Pro?

  • 1.096 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Laberthread] LineageOS für Aquaris X / X Pro? im LineageOS Forum im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für bq Aquaris X / X Pro.
Quallenauge

Quallenauge

Erfahrenes Mitglied
just-Nob schrieb:
Betrifft das den gesamten Speicher?
Ich meine mal gelesen zu haben, dass Android "nur" die /data-Partition, also den internen Speicher, verschlüsseln kann.
Nur die /data Partition. Und hier haben wir bei unserem Gerät, FDE - das heißt die ganze Partition ist mit einem verschlüsselt.
( Neuere Geräte haben FBE, d.h. dort sind die einzelnen Dateien verschlüsselt. )

Ich gehe nicht davon aus, dass die SD-Karte in Deinem Anwendungsfall gelöscht wird.
just-Nob schrieb:
Und: Wie sieht es dann denn nun mit Magisk und Root bei OTA- und manuellen Up- & Downgrades aus? 🤔
Also bei OTA musste ich am wenigsten (wenn überhaupt) nachinstallieren, d.h. GAPPS und Magisk blieben bis jetzt bei mir erhalten. Einfach mal den Update Vorgang im Auge behalten und dann entsprechend nachinstallieren. Wenn man das Update aber manuell installiert würde ich beide Sachen immer nachinstallieren (Da macht man sich doch sowiso ein Script für?!).
 
R

Ralle666

Neues Mitglied
Die Backupscripte werden doch von TWRP immer ausgeführt, oder bin ich da verkehrt? Also so lange die Daten Partition nicht mit PIN verschlüsselt ist, sollte OTA / Manuell keinen Unterschied machen. Problem ist halt nur bei Magisk mit PIN verschlüsselter Daten Partition, da dort die Dateien liegen.
Ich weiß nicht, ob es möglich ist die entsprechenden Dateien auf /persist zu schieben und das Script anzupassen...
 
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
Quallenauge schrieb:
Genau so ist das. Der Speicher wird auf jeden Fall verschlüsselt, entweder mit Standardpasswort oder eben mit dem Passwort, welches beim Sicheren Start eingestellt ist.
So ganz verstehe ich das noch nicht.
Die Verschlüsselung gibt's in Android generell seit Marshmallow oder Nougat, korrekt? - Somit müsste ich sie eigentlich ja bereits verwendet haben - kann mich aber leider nicht so recht daran erinnern! ☹ Vermutlich habe ich somit in der Vergangenheit (quasi implizit) immer die Verschlüsselung mit Standardpasswort verwendet!?
Gibt es denn in der praktischen Anwendung einen Unterschied, ob ich das Standardpasswort (ich nehme an, dass es sich dabei um ein vom System jeweils individuell generiertes Passwort handelt?) verwende oder unter "Sicherer Start" (...wobei ich auch nicht so recht weiß, an welcher Stelle diese Einstellung erfolgt...) ein eigenes Passwort vergebe?

Quallenauge schrieb:
Also bei OTA musste ich am wenigsten (wenn überhaupt) nachinstallieren, d.h. GAPPS und Magisk blieben bis jetzt bei mir erhalten.
Das verstehe ich auch nicht so recht.
Wird beim OTA nicht auch ins Recovery (TWRP) gebootet, um dann das System zu flashen - ebenso wie beim manuellen installieren? Und müsste TWRP dann nicht auch das Verschlüsselungs-PW wissen, um das korrekt installieren zu können? Oder wird das beim OTA-Reboot dem Recovery irgendwie als Parameter mit übergeben?

BTW:
Kann es sein, dass ich das PW für die /data-Partition auch dann benötige, wenn ich diese im TWRP einhängen will?
Ich habe gerade bei meinem Installationsversuch von LOS 16.0 Probleme, die /data-Partition zu formatieren - die Probleme habe ich in diesem Thread ab Post #24 näher beschrieben (ich fand, da passte es thematisch besser hin als in diesen Thread hier).
EDIT: Das Problem dort ist behoben. Der Unterschied zwischen Standard-PW und selbst gewähltem PW ist mir allerdings immer noch nicht klar. Ist das STandard-PW immer auf allen Installationen identisch, oder wird es immer bei der Installation zufällig generiert?

Quallenauge schrieb:
Wenn man das Update aber manuell installiert würde ich beide Sachen immer nachinstallieren (Da macht man sich doch sowiso ein Script für?!).
Naja... - wenn man in der Skriptsprache (Befehle und Syntax) firm wäre, dann wahrscheinlich schon.
Meine angestaubten C- und C++-Kenntnisse sowie VHDL helfen mir hier wohl leider weniger... 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
Ich habe LOS 16.0 (aktuell Nightly vom 07.03.) aufgespielt, dazu die pico-OpenGApps und Root via Magisk 20.3; im Großen und Ganzen funktioniert's auch erst einmal (habe das System und die Apps noch nicht komplett eingerichtet).
Allerdings habe ich mit einigen Apps ein wenig Probleme. Mir scheint, dass hier der Privacy Guard doch irgendwelche Zugriffe blockt, obwohl ich meine, eigentlich alle notwendigen Rechte gewährt zu haben.

So habe ich mit WhatsApp das Problem, dass ich die Nummer meines Handys (bzw. genau genommen meiner SIM-Karte) nicht verifiziert bekomme.
Ich komme nach Eingabe meiner Telefonnummer immer genau bis zur Abfrage "Wir werden diese Telefonnummer verifizieren: <meine_TelNr> Ist das OK oder möchtest Du die Nummer bearbeiten?"
Die Nummer ist OK, aber wenn ich dann [OK] antippe, passiert rein gar nix...
Im Privacy Guard habe ich schon ziemlich alle Rechte freigegeben, insbesondere auch die SMS-relevanten Rechte.
Nebenbei scheint WhatsApp auch das Verfahren für die Verifizierung geändert zu haben - wenn ich mich recht erinnere (bin mir aber nicht mehr 100%ig sicher), wurde früher eine SMS mit einem vierstelligen Code an die angegebene Nummer gesendet, der dann ausgelesen wurde oder eingegeben werden konnte, um die eigene Mobilfunknummer zu verifizieren; jetzt will WhatsApp selbst eine SMS versenden. Wie es dann allerdings zwecks Verifikation weitergehen soll, weiß ich bislang nicht.
Lässt LOS da irgendwas nicht rihtig durch?

Hatte vielleicht irgendwer bereits ein ähnliches Problem und weiß optimalerweise eine Lösung?
 
skeeton

skeeton

Erfahrenes Mitglied
Hi bezüglich WhatsApp geht es meiner Mutter mit nem Nokia 4.2 alles Stock kein Root im Moment genau so. Sie soll einen 4 stelligen Code eingeben. Leider ist die Facebook Datenkrake nicht dazu zu bewegen eine solche SMS zu Versenden. Es scheint also nicht an LOS direkt zu liegen. Ich nutze seit Jahren kein WhatsApp mehr, deshalb stehe ich im Moment auch ein wenig auf dem Schlauch. Ich hatte Facebook schon angeschrieben, die haben mir geraten die App neu zu Installieren. Hatte aber wie erwartet nichts gebracht.
 
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
Ja, mit dem vierstelligen Code habe ich das auch noch in Erinnerung. Da konnte man dann auch den Code händisch eingeben. Jetzt will WhatsApp aber angeblich eine SMS verschicken.
Ich poste später mal ein paar Screenshots, die das erklären und bei denen vielleicht auch klar wird, warum ich sich davon ausgehe, dass das Problem womöglich bei Privacy Guard liegt.
Ich hatte LOS auch bereits einmal eine relativ kurze Zeit auf meinem betagten LG G3 drauf, bevor da die Hardware ihren Geist aufgegeben hat. Da war die WhatsApp-Aktivierung kein Problem. Allerdings war das auch noch LOS in der Version um 13/14 rum, also noch ohne Privacy Guard und auch ansonsten wohl eher nicht zu vergleichen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

EDIT:
OK, eigene Dummheit:
Ich hatte heute Morgen die folgende Systemmeldung auf meinem Handy (keine Ahnung warum die nicht gleich gestern Abend/Nacht kam):
Fehler bei Zugriff auf Google Play Dienste
WhatsApp hat Probleme mit Google Play-Diensten. Bitte versuche es noch einmal.
Die gleiche Meldung erhielt ich auch für die Android-Einrichtung.
Antippen dieser Meldung brachte dann schnell die Lösung: Ich wollte Google nicht zu viele Rechte einräumen und habe Google Play u.a. den Zugriff auf die SMS entzogen.
Wieder was gelernt: Ich wusste nicht, dass Google Play hier quasi als "Gateway" oder API für zumindest einige Apps fungiert, die solche Dienste nutzen...
 
Zuletzt bearbeitet:
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
So, seit rund zwei Tagen jetzt LOS16.0 auch auf meinem Äquators X Pro.
Gefühlt läuft's recht fluffig. An ein paar Konzepte muss man sich erst gewöhnen, das Verhalten ist z.T. doch eine Ecke anders als bei älteren Android-Versionen, einiges muss erst einmal richtig konfiguriert werden, einige Einstellungen finden sich woanders als vorher. Alles verkraftbar, zumal auch LOS inzwischen einige angenehme Features bereits integriert hat, die ich früher via Xposed-Modulen nachgerüstet habe.

ABER: Was ich wirklich ärgerlich und störend finde ist die Tatsache, dass Google mit Pie nun anscheinend auch die lokalen Kontakte deutlich eingeschränkt hat!
Seit Jahren habe ich den MyPhoneExplorer (MPE) genutzt, um meine Kontakte lokal zu halten und eben nicht an das Google-Konto zu knüpfen und potentiell in die Cloud hochzuladen, was beim Nutzen der Google-Account-Kontakte doch schnell(er) mal passiert. Bei jedem Geräte- oder Android-Versionswechsel konnte ich die Kontaktdaten mit dem MPE mehr oder minder problem- und verlustlos auf die neue Version umziehen.
Prinzipiell hat das auch dieses Mal gelappt, allerdings fehlen nun Informationen, wenn man die Kontakte im Gerät öffnet - insbesondere gilt dies für die Datumseinträge (Geburtstage, Jahrestage...). Auffällig: Legt man einen neuen Kontakt an und wählt dann als Speicherort "Gerät", werden einem gar keine Datumsfelder mehr angeboten! - Stellt man den Speicherort dann auf sein Google-Konto um, erscheinen die zusätzlichen Felder... ☹ Steckt hier vielleicht die Absicht Googles dahinter, die Nutzer, die sich bisher weigern, ihre Daten im Google-Konto zu hinterlegen, nun endlich dazu zu bewegen, ihre Daten in der Cloud zu synchronisieren und somit endlich preis zu geben?
Auch das OpenSource-Tool "Simple Contacts ", mit dem es unter Oreo (BQ Stock ROM) noch problemlos möglich war, auf diese Daten zuzugreifen, scheitert nun, obwohl es hier nach wie vor Felder für Geburtstage und ähnliche Daten immer noch gibt; ich schätzte, dass auch dieses Tool ein (sich mit Pie) geändertes Interface von Google verwendet, das diese Informationen nicht mehr hergibt.
Irgendwie vorhanden scheinen die vom MPE importierten Termindaten aber doch noch zu sein: Der "Birhday Adapter" (ebenfalls ein Open Source Tool, das sogar schon etwas betagter ist) schafft es noch immer, die Geburtstage aus den Kontakten zu extrahieren und in seinen eigenen, lokalen Kalender einzutragen.
Kennt jemand eventuell eine Möglichkeit oder ein Kontaktverwaltungstool, wodurch man auf dem Gerät wieder an alle Datenfelder der Kontakte auch unter Pie bzw. LOS16.0 herankommt?

Dass ein weiteres, seit ein paar Jahren von mir heiß geliebtes, normalerweise im Hintergrund werkelndes Tool - "Tap'n'Turn" - unter LOS16 immer nur kurz funktioniert und dann nach wenigen Minuten(?) seinen Dienst versagt (und eventuell vom System 'abgeschossen'?) wird, ist dagegen fast noch verschmerzbar. Hier habe ich die Hoffnung auch noch nicht ganz aufgegeben, dass sich dieses Problem durch irgendeine Systemeinstellung beheben lässt...
 
skeeton

skeeton

Erfahrenes Mitglied
Hi,
also bei deinem ersten Problem bin ich leider auch Überfragt. Zu deinem zweiten Problem Tap'n'Turn macht wenn ich das richtig verstehe nichts anderes als deinen Bildschirm nur in bestimmten Situationen in den Landscape-Modus zu bringen. Das macht bei mir der Nova Launcher genau so.
 
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
skeeton schrieb:
bei deinem ersten Problem bin ich leider auch Überfragt.
Ich habe inzwischen einen Workaround gefunden: Rufe ich die Kontaktanzeige für einen einzelnen Kontakt von Simple Contacts über eine andere App auf (z.B. den Emerald Dialer), so stellt Simple Contacts plötzlich alle Kontaktdaten des Datensatzes wie gewohnt dar - also inklusive der Geburtstage und auch weiterer Daten, die beim direkten Start von Simple Contacts jetzt fehlen.
Wieso die Daten nur bei der einen Art des Aufrufs angezeigt werden, bei der anderen nicht, ist zwar erst einmal nicht einsichtig, aber es beruhigt jedenfalls, dass die Daten tatsächlich da sind - nur eben einige Felder nicht immer korrekt angezeigt werden. Ich werde wohl mal ein Github-Ticket/Issue für Simple Contactserstellen, sofern es nicht bereits existiert. Der Autor ist in der Entwicklung eigentlich recht umtriebig. So lange muss halt der Workaround herhalten.
Dass die Google-eigene Kontaktanzeige sowie € der Editor hier die Felder bei lokalen Kontakten derart einschränken, finde ich dennoch eine ausgemachte Frechheit von Google! Ich fürchte es dürfte auch mehr als aussichtslos sein zu versuchen, Google hier zum Nachbessern zu bewegen...! ;-)

skeeton schrieb:
Zu deinem zweiten Problem Tap'n'Turn macht wenn ich das richtig verstehe nichts anderes als deinen Bildschirm nur in bestimmten Situationen in den Landscape-Modus zu bringen. Das macht bei mir der Nova Launcher genau so.
Nein, Tap'n'Turn macht schon etwas mehr: Dreht man das Handy, sorgt Tap'n'Turn dafür, dass nicht einfach der Bildschirm mit gedreht wird, sondern für einen kurzen, in der Dauer einstellbaren Moment ein kleines (in Größe und Farbe ebenfalls konfigurierbares) Symbol eingeblendet wird; und nur, wenn man dieses dann antippt, wird der Bildschirm tatsächlich auch gedreht. Ich finde das ausgesprochen praktisch!
Ob der Nova Launcher das auch kann, weiß ich nicht, da ich ihn nicht nutzte.
Allerdings bin ich wohl nicht der Einzige mit dem Problem, das Tap'n'Turn auf Android Pie nicht mehr richtig läuft - es gibt auf Github bereits ein entsprechendes Ticket, an das ich mich mit rangehangen habe. Vielleicht gibt es ja noch ein Update, das das Problem behebt.
 
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
Es ist doch zum Mäusemelken... - heute Nachmittag hat mein Handy ohne irgend einen ersichtlichen Grund komplett alle Kontakte "vergessen" - kein einziger Kontakt mehr im lokalen Speicher!
Das Phänomen hatte ich kurz nach der Installation bereits zweimal direkt hintereinander, hatte es da aber erst einmal darauf geschoben, dass ich noch voll im Einrichtungsprozess war, zumal ich dann drei Tage Ruhe hatte. Es scheint sich aber doch um irgendein anderes Problem zu handeln.
Betreibt hier noch jemand sein LOS16 mit lokal im gerät gespeicherten Kontakten, oder bin ich der Einzige?
Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen?
Gibt es eine Möglichkeit mitzuloggen, wenn jemand schreibend auf die Kontakte zugreift (nach Möglichkeit inklusive der Komponenten des Android-Systems selbst)?
 
Zuletzt bearbeitet:
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,
seit einigen Tagen habe ich mit meinem LOS16.0-Aquaris X Phone zwei Probleme:
- Das WLAN schaltet sich immer wieder nach so etwa 5 bis 10 Minuten aus und, vielleicht damit zusammenhängend,
- ich muss meine (standard) Mail-App immer wieder aktivieren, damit sie die Mails von meinem Posteo-Akkount kommend, aktualisiert.
Meine Suche nach Ursachen (z.B. aktivierte Akku-Nutzung der entsprechenden Apps) waren erfolglos. Was sonst könnte die Ursache sein?
 
Quallenauge

Quallenauge

Erfahrenes Mitglied
der_tiroler schrieb:
Mal eine technische Frage:
Anfang November kam ja ein BQ Update mit den Patches vom Oktober.
Waren da keine Herstellerfixes drinn sondern nur für Android?
Mich wundert es nur, weil das Herstellerlevel bei LOS16.0 noch auf Juli ist.
Mir ist auch durchaus klar, dass das rausfrickeln der Herstellerpatches aus der StockROM wohl viel Arbeit ist, aber die Aktualisierung von Februar auf Juli kam damals ja auch über LOS selber.
Bisschen spät, aber hier kurz die Erklärung für ein solches Verhalten. Die Herstellerpatches sind in einem Attribut in der build.prop gespeichert, welche man immer anheben sollte wenn man die Blobs aktualisiert. Dies habe ich schon etwas länger nicht für LOS16 gemacht, da ich mich eher auf die LOS17 Geschichte konzentriere. Es werden also aktuell die LOS16 Baseline mit den Aktualisierungen versorgt - die propriatären Komponenten bleiben auf alten Stand (was fast dem entspricht, was BQ auch macht).
Bis auf die Kamerakomponenten werden beim LOS16 die nicht kompilierbaren Komponenten vom X2 hergenommen, damit man was halbwegs aktuelles hat. Kurz, da kann man nicht viel herausfrickeln, weil man ja eigentlich gar nicht weiß welche Komponenten durch den Hersteller angepasst wurden. Ich bevorzuge da eine möglichst vollständige Aktualisierung.

Aktuell habe ich gelernt, dass es bald nicht mehr erwünscht ist, Komponenten von anderen Geräten zu nutzen.
https://review.lineageos.org/c/LineageOS/charter/+/268776
Das nimmt natürlich den Spaß aus der Sache :-/ Da man sich mit aktuellen Komponenten von anderen Android One zertifizierten Geräten etwas Arbeit für Kompatibilität (Android 10 Blobs - mit Los17) erspart und natürlich von neuesten Sicherheitspatches/ggf. Performanceverbesserungen profitiert.
 
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
Hallo @RadHeiner ,
RadHeiner schrieb:
Das WLAN schaltet sich immer wieder nach so etwa 5 bis 10 Minuten aus
Keine Ahnung - bei mir gibt ja auch seltsame Effekte, aber das WLAN scheint bislang stabil zu sein.
RadHeiner schrieb:
ich muss meine (standard) Mail-App immer wieder aktivieren, damit sie die Mails von meinem Posteo-Akkount kommend, aktualisiert.
Hast Du's denn testweise schon einmal mit einer alternativen Mail-App probiert, ob dieses Problem dort auch auftritt?
 
Zuletzt bearbeitet:
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
just-Nob schrieb:
mit einer alternativen Mail-App probiert
Automatische_Synchronisierung_deaktiviertl.png
Ja, ich benutze parallel "FairEmail" und habe dort zumindest nicht diese Meldung. Das UI von FairEmail passt aber schlecht zu meinem Mail-Konto mit ca 150 Unterordnern. Das ist unter FairEmail dann sehr unübersichtlich, leider.
 
Zuletzt bearbeitet:
shammat

shammat

Fortgeschrittenes Mitglied
Du solltest vielleicht den Screenshot ein wenig überpinseln - ich weiß nicht ob Swantje das so gut findet, dass Du ihre Email Adresse hier veröffentlichst.
 
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
@shammat Du hast völlig recht! Ich hatte das ganz übersehen.
 
just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
RadHeiner schrieb:
Ja, ich benutze parallel "FairEmail" und habe dort zumindest nicht diese Meldung. Das UI von FairEmail passt aber schlecht zu meinem Mail-Konto mit ca 150 Unterordnern.
Zu welchem Programm, mit dem die Probleme auftreten, nutzt Du FairEmail denn parallel?
Ich selbst nutze seit Jahr und Tag den "Klassiker" K-9 Mail mit IMAP unter Android.
Zugegeben, ich habe zwar neun Konten parallel, aber mit 150 Unterordnern würde es vielleicht auch etwas unübersichtlich werden.
K-9 läuft in meiner Konfiguration bislang aber sogar unter LOS16 etwas besser und runder als vorher unter dem BQ Oreo 8.1 Stock ROM.
Insbesondere auch der Abruf der Mails im Hintergrund ist komplett unproblematisch; das war ja wohl Dein eigentliche Problem!?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

PS:
Dein verlinktes Bild bekomme ich hier bei mir nicht geladen...
 
Zuletzt bearbeitet:
RadHeiner

RadHeiner

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin weiter auf der Suche nach der Ursache für die sehr nervigen, häufigen WLAN-Deaktivierungen. Sie finden auch statt, wenn ich AFWall+ deaktiviert habe, und sie passieren nur mit dem Aquaris X, nicht mit einem Galaxy S5, ebenfalls mit LOS16.0, am selben Router (FRITZ!Box 7490). Die OS-Version auf dem Aquaris ist vom 11.03. die PogenGapps pico vom 12.03..
Ich habe natürlich auch im Netz gesucht, und bin immer wieder auf folgende Hinweise gestoßen:
- Einstellung WLAN im Standby-Modus auf "immer" einstellen, nicht jedoch auf "beim Laden" oder auf "nie", und
- Intelligenten Netzwechsel aktivieren.
Aber beide Optionen gibt es in den hier installierten LOS16.0-Versionen nicht. Darum meine hilflose Frage an @Quallenauge:
Könnte man solche Einstellungen mit einem Script auf dem Aquaris X unter LOS16.0 vornehmen? Und wenn ja, wie wäre dafür vorzugehen?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@just-Nob
In der Hauptsache nutze ich die mit LOS gelieferte Standard-MailApp. Am PC ist Posteo sehr praktisch auch mit sehr vielen Unterordnern zu nutzen. Über den Ordnern zugehörige Filter sorge ich dafür, dass die große Mehrheit der Mails gleich im richtigen Ordner landet, und wenn dieser nicht gerade geöffnet ist, erkenne ich an der Fettschrift-Markierung der übergeordneten Ordner, dass da "im Keller" was Neues angekommen ist.
K-9 habe ich früher mal versucht, fand das Konzept damals aber nicht überzeugend.
 
Zuletzt bearbeitet:
lilax

lilax

Fortgeschrittenes Mitglied
Wird wirklich das WLAN deaktiviert oder wirst du "nur" aus dem WLAN-Netzwerk rausgekickt? Falls es "nur" Disconnects sind: Klick mich
 
Ähnliche Themen - [Laberthread] LineageOS für Aquaris X / X Pro? Antworten Datum
22
2
1