Speicher des Moto G 2014

  • 15 Antworten
  • Neuster Beitrag
T

trash1000

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,
habe Probleme mit meinem Speicher. Und zwar wird meine microSD karte als zweite SD Karte erkannt. Folglich werden Apps, die auf die SD verschoben werden, nicht auf externe SD, sondern auf die sdcard1 verschoben. Und da diese ja vom internen Speicher abgezapft wurde, ist diese schnell voll.
1. Kann mir da jemand weiterhelfen?
2. Trifft dies ebenfalls zu, wenn ich roote und einen CustROM draufhaue?

Ein schönes Wochenende wünsch i allen.
 
phynix5800

phynix5800

Stammgast
Sicher? Das halte ich für relativ unmöglich, Motorola würde sich ja lächerlich machen.
 
T

trash1000

Neues Mitglied
Threadstarter
Ja, da bin ich mir sicher.
Ich habs zig mal versucht. Mittlerweile kann ich auch keine App Updates machen. Als Abhilfe kopiere ich eine obb Datei von einem Spiel vorübergehend auf die externe SD.
 
phynix5800

phynix5800

Stammgast
Ich glaube die App2SD Funktion kann nur die App an sich und nicht die App Daten verschieben - zu denen die Datei die du genannt hast gehört. Manche Apps lassen sich auch garnicht verschieben.
 
O

ooo

Lexikon
Ich kenne das so:

Ohne externe SD Card wird im internen (Gesamt-Speicher) ein Bereich eingerichtet der Telefonspeicher oder Interner Speicher genannt wird.

Dort gibt es dann einen Bereich, der eine (interne) SD Card emuliert (= nachmacht, so tut als ob).
Das ist dann (kann dann heißen):
  • /sdcard
  • /media/data/0
  • /storage/sdcard0
  • /storage/emulated/0
  • /storage/emulated/legacy
  • /mnt/sdcard
Alle diese Pfade zeigen immer auf den identischen Inhalt (interne SD Card).

Tipp:
Zum Testen eine Datei "interne-sd.test" anlegen und überall nachsehen, ob die Datei danach in den anderen Pfaden vorhanden ist.
___

Ohne zusätzlich eingelegte externe SD Card können (ohne Tools bzw. evtl. root) überhaupt keine Apps verschoben werden, da die Funktion dann nicht angeboten wird.

Das wäre ja auch Blödsinn, weil das Verschieben einer App vom Telefonspeicher in die interne SD Card überhaupt keinen Platz freigeben würde, weil die interne SD Card selbst im internen Speicher liegt (ein Teil davon ist - Es gibt ältere Geräte, die eine extra interne SD Card eingebaut haben, neuere eher nicht). - Das wäre dann wie ein Verschieben eines Verzeichnisses auf der (selben) Festplatte eines Rechners in ein anderes Verzeichnis der selben Festplatte.
___

Wird jetzt eine externe SD Card eingelegt, dann heißt diese (kann dann heißen):
  • /external_sd
  • /storage/sdcard1
  • /mnt/media_rw/sdcard1
  • /mnt/sdcard1

Das sind dann wieder alles Pfade auf den identischen Inhalt (Test: Anlage einer Datei "externe-sd.test" auf der externen SD Card und wieder überall nachsehen, ob die Datei "schon" da ist.).
___

Auf die externe SD Card verschobene Apps (nicht deren Daten) befinden sich dann in
  • /mnt/asec/<app.package.name-xyz>/
  • ...

Und nicht mehr im internen Speicher (/data/app/<app.package.name-xyz>/ ...).

/mnt/asec/ ist dabei eine "Umleitung" (mount) auf die externe SD Card.

Zum Testen kann man sich ja den freien Platz des internen Speichers, der internen und der externen SD Card notieren und dann ein paar größere Apps verschieben. - Danach schaut man sich die aktuellen Werte für den jeweiligen freien Speicher an und vergleicht.

Wird jetzt die externe SD Card entfernt, steht die verschobene App nicht mehr zur Verfügung und "verschwindet" aus dem App Drawer und als Icon vom Homescreen. - Nach einem erneuten Einsetzen der externen SD Card steht die App wieder zur Verfügung.

Das ist auch der Beweis dafür, ob eine App wirklich verschoben wurde oder nicht.

___

Die Daten einer App auf die externe SD Card verschieben von /data/data/<app.package.name-xyz>/ geht nur mit Root und entsprechenden Tools bzw. über die shell via Symlinking (ln ...), nachdem man die externe SD Card entsprechend partioniert hat (z. B. Gparted, FAT32 + ext4 Partitionen, jeweils primär).
 
Zuletzt bearbeitet:
phynix5800

phynix5800

Stammgast
Ich glaube es geht ihm mehr um die App Daten die manche Spiele nachladen und dann extrem groß werden können. Diese können meines Wissens nach mit Bordmitteln nicht auf die SD verschoben werden.
 
O

ooo

Lexikon
Ja, okay. - Das möchten Spiele-Entwickler natürlich gerne vermeiden ... (Symlinking benutzen, s. o., kann gut gehen, muss aber nicht, Schutzmechanismen der Games ...)
 
T

trash1000

Neues Mitglied
Threadstarter
Sollte ich eurer Meinung nach, mein Moto G2 rooten und ein CustomROM verwenden? Gibt es stabile/nutzbare ROMs?
 
phynix5800

phynix5800

Stammgast
Ich bin seit Android 1.5 dabei und habe meine Geräte immer gerootet und die meiste Zeit mit custom ROMs benutzt. In den letzten Monaten bin ich aber davon abgekommen - habe mein Nexus 7 2013 wieder auf die original Software gebracht und sogar den Root entfernt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Community ROMs nie wirklich stabil sind, egal ob diese von den Entwicklern als so bezeichnet werden oder nicht. Was aber auch nicht wirklich verwunderlich ist, wenn man sich anschaut, dass der offizielle Device Co-Maintainer von Cyanogenmod für das Moto G 2014 14 Jahre alt ist (!). Viele von den "Entwicklern" können nichtmal programmieren und schustern irgendwas zusammen. Wer weiß außerdem, dass die Software die man sich da installiert frei von Viren ist? Bei meinem alten Handy soll ein Entwickler eines ROMs auf XDA bsw. eine Phishing Software miteingebaut haben - aber das sind sicher Einzelfälle.

Ich habe jedenfalls für mich den Entschluss getroffen meine Geräte nichtmehr zu rooten und die Software vom Hersteller zu verwenden. Damit muss ich zwar auf einige Spielereien mangels Root Zugriff verzichten, habe aber zumindest ein System dem ich von der Sicherheit her vertrauen kann und das stabiler ist.

Hinzu kommt, dass manche Treiber von den Herstellern lizenziert sind, bzw Teile davon, und in custom ROMs nicht verwendet werden dürfen - macht sich dann zb in schlechteren Bildern von der Kamera bemerkbar.
 
Cua

Cua

Ehrenmitglied
Ob du rooten sollst oder nicht und/oder ob du eine CR benutzt, kannst nur du dir selbst beantworten. ;)
Mit dieser Frage bist du hier im Thread aber falsch, da es hier um die SD-Karte geht :cool2:
Du kannst dich ja hier mal umgucken, ob was für dich dabei ist:
Custom-Roms für Motorola Moto G (2014)
 
T

trash1000

Neues Mitglied
Threadstarter
Gut danke schön für die Antworten. Ich schau mich mal bzgl der CR um.
Aber zurück zum Thema: Mittlerweile habe ich gemerkt, dass meine Daten jetzt doch auf die externe SD verschoben werden. Irgendwie komisch. Jetzt werde ich mal zum Test ein Spiel deinstallieren und die 500 MB große OBB Datei nochmal runterladen.
 
phynix5800

phynix5800

Stammgast
@trash1000:
Mir ist gerade eingefallen, dass es mit Android 6 ein Feature geben wird, mit dem man die SD Karte als Erweiterung des internen Speichers formatieren kann - damit wäre dein Problem gelöst.
 
C

cheaper-buy

Gewerbliches Mitglied
Ich habe aber ähnliches Problem mit meinem Motorola G2. Ich kann meistens auch keine Updates herunterladen, dann erhalte ich die Fehlermeldung "nicht genügend Speicherplatz vorhanden" dann muss ich jedesmal den Cache der Apps löschen und dann geht es. Allerdings glaube ich das eventuell noch Überreste vom alten Android also Android 4 vorhanden sind, kann dies eventuell sein?
 
F

Franky1964

Gast
Wenn Du einen Werksreset gemacht hast nicht .
 
C

cheaper-buy

Gewerbliches Mitglied
Franky1964 schrieb:
Wenn Du einen Werksreset gemacht hast nicht .
Das habe ich nach dem update nicht gemacht, angeblich habe ich 5 GB Speicher belegt derzeit, aber davon kein einziges Bild oder Video und nur kleine und wenige Apps installiert. Meinst du ein Reset würde da Abhilfe schaffen?
 
F

Franky1964

Gast
Ja wird helfen
 
Oben Unten