Hat jemand Erfahrung mit Nokia zur Reparatur einsenden?

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Hat jemand Erfahrung mit Nokia zur Reparatur einsenden? im Nokia Allgemein im Bereich Nokia Forum.
M

Microsim

Ambitioniertes Mitglied
Also den Support über das Internet kontaktieren funktioniert überhaupt nicht, jedesmal wenn ich eine Mail schreiben will, steht Probleme mit Mail ecec.
Mein Nokia 8 Sirocco hab ich erst seit Mai also noch Garantie drauf, leider habe ich Probleme beim telefonieren.
Bei jedem zweiten Telefonat höre ich meinen Gesprächspartner nicht oder sehr zerhackt. Hab es auf Werkseinstellung zurückgesetzt, leider keine Verbesserung.

Jetzt habe ich gelesen, dass ich mein Handy einschicken muss, ich nehme mal an das es ein Hard Ware Fehler ist, hat jemand von Euch schon mal ein Handy eingeschickt, da werde ich mit ewiger Wartezeit rechnen.
Oder soll ich in das Elektrogeschäft gehen, dort wo ich das Handy gekauft habe? Aber die werden es auch zu Nokia schicken müssen, also so oder so Wartezeit.

Vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben....
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Microsim schrieb:
Mein Nokia 8 Sirocco hab ich erst seit Mai also noch Garantie drauf,
Warum Garantie???? Uninteressant zur Zeit.
Dein Vertragspartner ist erst einmal grundsätzlich der Verkäufer. - Er besitzt das Recht auf Nachbesserung.

DU hast 2 Jahre Gewährleistung, auch noch in der gesetzten Frist unter 6 Monate.
Das deutsche Gewährleistungsrecht im BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) erfordert diese Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer, nicht mit dem Hersteller.
Die Garantie ist eine Zusatzvereinbarung, die frei ausgestaltet werden kann und nicht im Gesetzbuch verankert ist.
Anfragen, ob Reparatur oder Umtausch, das entscheidest du.
 
M

Microsim

Ambitioniertes Mitglied
@HerrDoctorPhone Danke für deine Antwort, umtausch wird halt schwer, dass 8 Sirocco gibt es nicht mehr.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Das soll nicht dein Problem sein oder werden....

Innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf, hast du Anrecht auf ein funktionierendes Gerät, Austausch kannst du verlangen.

VG
 
A

Arminius4711

Ambitioniertes Mitglied
Meine Erfahrungen mit dem Nokia-Support bei defekten Geräten sind schlecht. Der Reparaturservice befindet sich in Ungarn und kann nur über einen automatisierten Prozess beauftragt werden. Bei Einsendung des Geräts kann man in einem Betreff den Fehler beschreiben. Leider gibt es keine Möglichkeit, zum Beispiel Screenshots hochzuladen, damit der Fehler beim Support besser nachvollzogen werden kann. Und wenn der Support den Fehler nicht findet, wird das Gerät unrepariert an den Kunden zurück geschickt. Es erfolgt keine Nachfrage beim Kunden. Dann muss man das Handy erneut einschicken. Innerhalb der Garantiezeit ist das nur zeitaufwendig und man muss viele Wochen auf sein Handy verzichten. Und auch der Prozess ist sehr fehlerbehaftet. Inzwischen ist mein Nokia außerhalb der Garantie. Dann erhält man automatisiert einen Kostenvoranschlag, den man annehmen muss, damit die Reparatur durchgeführt wird. Bricht die Bezahlung aufgrund eines technischen Fehlers ab, wird das Handy unrepariert zurück geschickt. Problem: ein erneuter Versand des Handys an den Support ist nicht möglich. Fehlermeldung: es liegt schon ein Auftrag vor. Wenn man dann über den Support auf der Nokia-Homepage erwirken kann, dass doch ein neuer Reparaturauftrag erstellt werden kann, wird auf einmal ein höherer Preis für die Reparatur aufgerufen, als er im ursprünglichen Angebot stand. Und bisher hat es der Nokia-Support (den man über Chat und E-Mail erreichen kann) auch nicht geschafft, eine kundenorientierte Lösung meines Problems zu finden. Fazit: nie wieder Nokia. Auch wenn wir mit den Nokia-Geräten gut zufrieden sind. Wenn mal wieder die Kaufentscheidung für ein neues Handy ansteht, werde ich mich im Vorfeld informieren, wie gut der Service bei Reparaturen ist.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Warum machen alle Garantie und schicken es an den Hersteller?
Unnötig.

Wir in Deutschland, genießen die gesetzliche Gewährleistung, NUR die ist entscheidend.

VG
 
A

Android-N00b

Stammgast
HerrDoctorPhone schrieb:
Anfragen, ob Reparatur oder Umtausch, das entscheidest du.
Die Händler wissen, dass man wegen paar hundert Euro nicht gleich zum Anwalt rennt. Und ohne Anwalt/Richter kann viel im Gesetz stehen. So einfach ist das leider nicht. Unterm Strich wird es darauf hinauslaufen, dass man eine Versandmarke bekommt und das Teil wandert zur Reparatur. Wirtschftlich/ökologisch macht das auch Sinn.

Man kauft ja nicht alles beim großen Fluss mit dem A... Und selbst da ist es nicht mehr so einfach sein Geld wieder zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Arminius4711

Ambitioniertes Mitglied
HerrDoctorPhone schrieb:
Warum machen alle Garantie und schicken es an den Hersteller?
Unnötig.

Wir in Deutschland, genießen die gesetzliche Gewährleistung, NUR die ist entscheidend.

VG
Der Grund ist die Hoffnung, dass man dadurch schneller ein funktionierendes Gerät zurück erhält. Der Händler kann so ein Gerät doch gar nicht selbst reparieren und muss es dann auch selbst an den Support schicken.

In meinem Fall ist das Gerät aber inzwischen außerhalb der Garantie. Außerdem habe ich hier nur meine negativen Erfahrungen mit dem Nokia-Support geschildert.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Garantie bedeutet ja leider aus Kundensicht nicht, dass man mit dem defekten Gerät zum Händler geht und sofort mit einem funktionierenden Gerät ausgestattet wird oder alternativ sein Geld zurück bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Arminius4711 schrieb:
Der Händler kann so ein Gerät doch gar nicht selbst reparieren und muss es dann auch selbst an den Support schicken.
Ja sicher, er ist ja auch dafür da.

Dein Vertragspartner ist erst einmal grundsätzlich der Verkäufer. - Er besitzt das Recht auf Nachbesserung.
Und nur er entscheidet, wie es weiter geht.

Das deutsche Gewährleistungsrecht im BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) erfordert diese Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer, nicht mit dem Hersteller.
Die Garantie ist eine Zusatzvereinbarung, die frei ausgestaltet werden kann und nicht im Gesetzbuch verankert ist. Sie kann die verschiedensten Inhalte aufweisen. Daher ist jede Garantieerklärung vom Kunden genau zu lesen, damit dieser weiß, welche zusätzlichen Rechte er hat.
In vielen Fällen handelt es sich um Haltbarkeitsgarantien oder Beschaffenheitsgarantien.

Bedeutet das der Verkäufer sich um ein funktionierendes Gerät kümmern muss. Nur er ist der Ansprechpartner für 2 Jahre.
Dauert die Reparatur zulange, kannst du zurücktreten, bzw. Wandeln..
Auf alle fälle kostet dich das kein Cent, sogar die fahrt zum Verkäufer kann dir im Prinzip erstattet werden ;) *lacjh*
Arminius4711 schrieb:
In meinem Fall ist das Gerät aber inzwischen außerhalb der Garantie.
Na dann ist es älter als 2-3 Jahre?
Arminius4711 schrieb:
dass man mit dem defekten Gerät zum Händler geht und sofort mit einem funktionierenden Gerät ausgestattet wird oder alternativ sein Geld zurück bekommt.
Solange es neu/neuwertig ist: ja, nennt sich mangel und Wandlung...

Auto-Software macht, was sie will - Rückgaberecht? | Rechtsanwalt Christian Solmecke - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Android-N00b

Stammgast
HerrDoctorPhone schrieb:
Bedeutet das der Verkäufer sich um ein funktionierendes Gerät kümmern muss. Nur er ist der Ansprechpartner für 2 Jahre.
Das stimmt so nicht. Der Verkäufer muss Mängel beheben, die bei der Auslieferung schon bestanden haben. Sonst könnte man gar nix mehr verkaufen.

In den ersten 6 Monaten ist es egal, da der Verkäufer nachweisen muss, dass der Fehler noch nicht bei der Auslieferung bestanden hat.

Nach 6 Monaten muss der Kunde beweisen, dass der Defekt bei der Auslieferung bereits bestanden hat. Das ist meistens unmöglich. Nach 6 Monaten entscheidet also der Verkäufer, ob er Bock auf Kulanz/Gewährleistung hat oder nicht. In der Praxis ist die Gewährleistung nach 6 Monaten "wertlos". Ich hatte bisher nur einen Händler, der nach 6 Monaten noch eine kulante Gewährleistung anbietet. Und das ist der Große Fluss mit A. Aber auch hier wurde die Leistung (wegen Missbrauch?) zunehmend schlechter.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Microsim

Ambitioniertes Mitglied
Also in meinem Fall hat sich der Support gemeldet und mir helfen können. Eine nette Dame hat mir geschrieben, dass ich einige Einstellungen vornehmen soll. Das hab ich auch gemacht, Sie hat noch nach meiner IMEI Nr. gefragt, was soll ich sagen meine Problem war weg. Das telefonieren funktioniert einwandfrei, es ist irgendwie stabiler keine Störgeräusche oder Abbrüche. Mein geliebtes Sirocco geht wie ein geölter Blitz...
 
ebenholzjunge

ebenholzjunge

Erfahrenes Mitglied
Wäre interessant noch was Du eingestellt hast das es nun besser geht :)
 
M

Microsim

Ambitioniertes Mitglied
Alle Apps Deaktivieren, Abgesicherter Modus, Soft Reset, ich glaub das war es.
 
R

rageltus

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich habe die Tage mein Nokia 5.3 eingesendet, da das Microphone defekt war. Ging irgendwo nach Ungarn. Hatte noch 1 Jahr Garantie. Bei Nokia registriert mit IMEI etc.. dann wurde es abgeholt und kam paar Tage später wieder repariert zurück. Ohne Probleme. Sogar der Displayschutz war noch drauf und Android 11 ebenfalls :-D Natürlich kompletter Werksreset von meiner Seite aus gemacht
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Android-N00b schrieb:
Nach 6 Monaten muss der Kunde beweisen, ....In der Praxis ist die Gewährleistung nach 6 Monaten "wertlos".
So ganz stimmt es auch wieder nicht, gibt na neue Urteile und Sichtweisen.
Bei einem geschlossenen Gerät, da kannst du nichts innen rumwerkeln, also geht man von einem schleichenden Defekt aus, der seit Beginn war.

Diskussionen um Verbraucherrechte gibt es unzählige, ebenso wie neue Rechtsprechungen.
Egal, will mich das hier nicht vertiefen, ich kenne meine Rechte als Verbraucher und wende sie auch an und bisher fahre ich sehr gut damit.
Rumschlagen tun sich andere, ich nicht.

rageltus schrieb:
Ging irgendwo nach Ungarn.
War das nicht mal in Polen?

VG
 
Ähnliche Themen - Hat jemand Erfahrung mit Nokia zur Reparatur einsenden? Antworten Datum
3
2
3