Rooten und EXT2 nutzen

  • 70 Antworten
  • Neuster Beitrag
D

Deniz70

Neues Mitglied
AIZ schrieb:
Ich habe diese Mod nicht ausprobiert deswegen kann ich dir bis auf die infos von xda nicht viel sagen was dort drin ist oder wie sie aussieht aber was ich dir sagen kann das es klar ist das du alles von neu machen musst ;) !!! Ich denke mal das dieses Mod noch nicht den EXT Speicher von der SD nutzen kann deswegen würde ich sagen du kannst den Recovery Flash und das anlegen der EXT im CWM auslassen ... Die SD Karte musst du dann mit dem Mini Tool in 2 Partitionen aufteilen

lg AIZ
Ich habe die Jeffta ROM 3.1 draufgemacht. Läuft sehr flüssig. Einziges Manko: Keine deutsche Sprache :confused2:
 
M

MarkF

Ambitioniertes Mitglied
Deniz70 schrieb:
Ich habe die Jeffta ROM 3.1 draufgemacht. Läuft sehr flüssig. Einziges Manko: Keine deutsche Sprache :confused2:
Könntest Du die Vorgehensweise auch für einen darin unerfahrenen User beschreiben?
 
S

Stueppi

Neues Mitglied
Funktioniert der Cyanogenmod 10 v1 von Jeffta mit der Dualsim, oder gibts dafür einen fix? Eine Customrom ohne Dualsim unterstützung ist für nämlich leider keine Option und an andere Roms, die man anders Installieren muss, trau ich mich nicht ran ohne so eine gute schritt für schritt Anleitung wie hier.
 
T

Th3Orig1n

Neues Mitglied
Hat alles soweit geklappt.

Allerdings habe ich nun das Problem das , dass Handy ziemlich langsam ist und manchmal einfriert .

Kann jmd helfen
 
M

MarkF

Ambitioniertes Mitglied
Th3Orig1n schrieb:
Hat alles soweit geklappt.
Allerdings habe ich nun das Problem das , dass Handy ziemlich langsam ist und manchmal einfriert .
NOCH langsamer? Eiei, da kommt man ja vom Regen in die Traufe.
Ich mag das 991D, von der Haptik und auch der Größe, aber es ist offenbar von der Leistung und technischer Ausstattung her eine echte Fehlkonstruktion..
 
A

AIZ

Neues Mitglied
MarkF schrieb:
NOCH langsamer? Eiei, da kommt man ja vom Regen in die Traufe.
Ich mag das 991D, von der Haptik und auch der Größe, aber es ist offenbar von der Leistung und technischer Ausstattung her eine echte Fehlkonstruktion..
ihr seht das ein klein wenig falsch ... es ist voller müll ... und auch das rom von jeffta ist ziemlich vollgepackt ... das problem ist einfach nur der ram speicher der schnell voll ist ... nehmt mal nen cleaner und killt unnötige prozesse ... dann seht ihr woran es liegt ... ich kann euch nur empfehlen ein eigenes rom zu bauen mit den sachen die ihr braucht oder ihr optimiert das jeffta rom so wie ihr es braucht und schaltet die prozesse komplett ab die gerade nicht benötigt werden !!! lg
 
M

MarkF

Ambitioniertes Mitglied
AIZ schrieb:
ihr seht das ein klein wenig falsch ... es ist voller müll ... und auch das rom von jeffta ist ziemlich vollgepackt ... das problem ist einfach nur der ram speicher der schnell voll ist ...
Eben. Ein Chip mehr und es würde keine Probs geben.

nehmt mal nen cleaner und killt unnötige prozesse ... dann seht ihr woran es liegt ... ich kann euch nur empfehlen ein eigenes rom zu bauen mit den sachen die ihr braucht oder ihr optimiert das jeffta rom so wie ihr es braucht und schaltet die prozesse komplett ab die gerade nicht benötigt werden !!! lg
Ich bin kein Handy-Bastler oder Programmierer, ich habe auch keine Lust, dauernd an dem Ding herumzufummeln und Prozesse zu killen. So was habe ich vor 30 Jahren mit den ersten PCs getan. Ich will das Handy einschalten und benutzen. Das ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, kein Selbstzweck. Genau wie heute auch der PC.
 
lks

lks

Fortgeschrittenes Mitglied
MarkF schrieb:
Eben. Ein Chip mehr und es würde keine Probs geben.



Ich bin kein Handy-Bastler oder Programmierer, ich habe auch keine Lust, dauernd an dem Ding herumzufummeln und Prozesse zu killen. So was habe ich vor 30 Jahren mit den ersten PCs getan. Ich will das Handy einschalten und benutzen. Das ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, kein Selbstzweck. Genau wie heute auch der PC.
Dem kann ich nur vollstens zustimmen.
Hatte mir das 991D vor ca. 2 Jahren gekauft und mit viel Zeitaufwand gerootet.
Nun mußte ich ein Softreset auf Werkszustand durchführen weil alles hing.

Habe nun das Problem, daß vermutlich nichts mehr an Software auf dem Gerät ist, als das cwm-Recovery v.6.0.0.3, das angezeigt wird, wenn ich beim starten die Power und Lautstärketaste gleichzeitig drücke.

Wie komme ich nun wieder an die Original-Software ran und wie roote ich nun konkret ?
Ich hoffe, daß ich da nicht was endgültig geschrottet habe ?

Wenn ich die beiden o.g. Tasten beim Starten nicht drücke, bleibt das Gerät beim Hochfahren beim Alcatel-Logo hängen.

Bin grad nicht so auf dem laufenden: Gibts inzwischen ein Programm, das wirklich mit einem Klick, selbstständig rootet ?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AIZ

Neues Mitglied
MarkF schrieb:
Ich bin kein Handy-Bastler oder Programmierer, ich habe auch keine Lust, dauernd an dem Ding herumzufummeln und Prozesse zu killen. So was habe ich vor 30 Jahren mit den ersten PCs getan. Ich will das Handy einschalten und benutzen. Das ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, kein Selbstzweck. Genau wie heute auch der PC.
dann bist du nach meiner meinung hier am falschen platz (Rooten und EXT2 nutzen) ... denn das erfordert halt ein wenig "bastelei" !!!


lks schrieb:
Nun mußte ich ein Softreset auf Werkszustand durchführen weil alles hing.

Habe nun das Problem, daß vermutlich nichts mehr an Software auf dem Gerät ist, als das cwm-Recovery v.6.0.0.3, das angezeigt wird, wenn ich beim starten die Power und Lautstärketaste gleichzeitig drücke.

Wie komme ich nun wieder an die Original-Software ran und wie roote ich nun konkret ?
Ich hoffe, daß ich da nicht was endgültig geschrottet habe ?

Wenn ich die beiden o.g. Tasten beim Starten nicht drücke, bleibt das Gerät beim Hochfahren beim Alcatel-Logo hängen.

Bin grad nicht so auf dem laufenden: Gibts inzwischen ein Programm, das wirklich mit einem Klick, selbstständig rootet ?
wenn du ein ... "softreset" ? ... gemacht hast (ich gehe davon aus mit dem one-touch-upgrade tool ?! dann sollte doch die "original software" wieder drauf sein !!! mit dem one-touch-upgrade tool setzt du dein handy auf werkseinstellung zurück !!!

--> ein Programm, das wirklich mit einem Klick, selbstständig rootet und alles einstellt gibts nicht ... es gibt immer einige schritte die du vorher machen musst (z.b. deine sdcard partitionieren) wenn du auch die ext2 nutzen willst !!! wenn du es einfach haben willst dann schaue am besten hier das erste post auf der ersten seite !!!
lg
 
Zuletzt bearbeitet:
lks

lks

Fortgeschrittenes Mitglied
AIZ schrieb:
wenn du ein ... "softreset" ? ... gemacht hast (ich gehe davon aus mit dem one-touch-upgrade tool ?! dann sollte doch die "original software" wieder drauf sein !!! mit dem one-touch-upgrade tool setzt du dein handy auf werkseinstellung zurück !!!

--> ein Programm, das wirklich mit einem Klick, selbstständig rootet und alles einstellt gibts nicht ... es gibt immer einige schritte die du vorher machen musst (z.b. deine sdcard partitionieren) wenn du auch die ext2 nutzen willst !!! wenn du es einfach haben willst dann schaue am besten hier das erste post auf der ersten seite !!!
lg
DAnke AIZ für deine Antworten.


1. Ich habe zuerst ein Reset gemacht, dann war alles weg, bis auf das CWM beim Einschalten. Dann schon relativ verzweifelt, hab ich ein Restore mit CWM gemacht, das man bekommt, wenn man beim Einschalten die Power und Vol-Tate gleichzeitig drückt.
Das war ja das einzige, was bei mir noch lief.

War dann positiv überrascht, daß ich noch ein Backup von vor einem Jahr auf der SD hatte, das ich natürlich sofort aufgespielt habe und dadurch wieder zumindest ein lauffähiges Handy erhalten habe.

Ist dieses CWM eigentlich Original drauf oder habe ich das später mit dem rooten zusammen aufgespielt ?

2. Zuvor hatte ich versucht, mein Gerät mit dem Software-Upgrade "One Touch Upgrade S" zum laufen zu bringen. Leider ist mir das Upgrade bei 90 % Fertigstellung, hängen geblieben.......

Lohnt sich dieses Upgrade überhaupt ?
Bleibt dadurch das Root erhalten oder nicht ???

Bin nämlich am überlegen, ob ich es nochmal versuche, aufzuispielen.

3. Was hat es eigentlich mit der 2. Partition auf sich, daß diese unbedingt Ext 2 (oder Ext 4) sein muß ?
Wieso nicht auch so wie die 1. Partition, nämlich Fat 32 ?
Wo ist der Unterschied ?
Gibts überhaupt ein Freeware-Tool, mit dem man ALLE Partitionen, also auch die Ext, einsehen und bearbeiten kann ?

Auch ein geeigentes Freeware-Formatierungs- und Partitionierungs-Tool ist mir noch nicht bekannt.
Das im Forum viel gelobte tool "partition wizard" kann man vergessen, ist in meinen augen Schrott, weil man mit der Freeware-Version KEINE Partitionen zusammenfügen kann, was aber oft nötig ist !


4. Es hat ja immer geheißen, auf dem OT 991 würde das Jelly Bean nicht laufen.
Nun hab ich aber das hier gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=RV1lqUq3zp8

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht ?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AIZ

Neues Mitglied
hi lks

zu deiner 1. frage ... die cwm (clockworkmod) ist ein minibetriebssystem das du mit der recovery.img (aufspielst) ... siehe meine anleitung --->

///////////////////// RECOVERY FLASHEN START /////////////////////

Wenn jetzt immer noch alles OK ist dann ist jetzt die RECOVERY fürs CWM 6.0.0.3 dran.
zu 2. -> eigentlich sollte es nicht bei 90% hängen bleiben ... es kann auch sein das du zu schnell abgebrochen hast ... das upgrade kann auch schon mal gut und gerne 1 bis 1,5 std. dauern ... das upgrade schaut ob es eine neue software für das handy gibt und installiert dann die aktuellste ... dabei setzt es dein handy komplett auf werkseinstellung zurück ... das handy ist danach weder gerootet noch sind irgendwelche dateien auf dem handy ... es ist dann so wie du es im geschäfft gekauft hast !!! ob es sich lohnt oder nicht musst du selber entscheiden ... wenn du dein handy rooten willst solltest du es aber vorher machen !!!

zu 3. -> die ext partition ist dafür da um appz auszulagern und deinen internen speicher zu vergrößern ... wie du bestimmt gemerkt hast ist der speicher standardmäßig sehr klein und ist nach 3-4 appz (je nach größe) voll ... android ist ein betriebssystem das auf linux basiert und linux kann mit fat32 nicht viel anfangen ... es kann zwar dateien von einer fat32 partition abspielen (bilder, musik, videos e.t.c) aber es kann keine installierte software davon lesen und damit arbeiten !!! der unterschied ist einfach -> fat32 ist für windows und ext ist für linux !!! ein gutes freeware programm um deine partitionen auszulesen und dateien zu bearbeiten ist z.b. root explorer gibts bei google play !!! allerdings gibts das in 2 versionen ... einmal als freeware und einmal als version die du bezahlen musst ... die freeware version reicht aber eigentlich vollkommen aus !!! wenn du nur die fat32 partition bearbeiten willst reicht es auch wenn du dein handy an deinen pc/laptop anschließt und es darüber machst den auf der ext werden ja nur teile von deinem betriebssystem ausgelagert !!! zu partition wizard kann ich dir nur sagen -> nehm die version in meinem pack damit geht es :winki:

zu 4. -> die cyanogenmod von jeffta nutz das jelly bean 4.3 !!!

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ...
lg
 
lks

lks

Fortgeschrittenes Mitglied
@AIZ:

Danke für Deine sehr ausführlichen Antworten, die mir schon mal sehr weiterhelfen und sicher einigen anderen Lesern auch.
Trotzdem noch folgende Ergänzungen:

zu !: Somit ist das cwm also kein Original-Softwareteil ?

zu 2: Das Upgrade blieb bei mir hängen, mit der Fehlermeldung "(Com 0) download Image error (error code=1"
Über die Google-Suche, bekam ich dazu keine weiterführenden Lösungen !
Weiter warten hätte also somit nichts gebracht.

Wenn das Upgrade wie Du schreibst, das rooten rückgängig macht und Werkszustand herstellt, nochmal die Frage: Hat sich das Upgrade denn gelohnt ?
Insbesondere anhand der vielen Arbeit, die man sich durch erneutes Rooten und damit diversen Neu-Installationen und Neu-Konfigurationen, damit in Folge dann aufhalst ?

Oder muß man nach dem Upgrade nur manuell rooten und kann danach ein JETZT zu machendes Backup, nach dem Rooten, aufspielen ?


zu 3.: Ich hab gelesen, daß das OT 991 keine .Ext Partitionen lesen kann.......
Also dann doch Fat 32 nehmen, als 2. Partition auf der SD-Karte ?

Du schreibst außerdem "zu Partition wizard kann ich dir nur sagen -> nehm die version in meinem pack damit geht es"
Wo finde ich "Deinen" Pack ?

zu 4.: "die cyanogenmod von jeffta nutz das jelly bean 4.3 !!!"
Also geht es DOCH ?

Oder ist das Geräteabhängig und läuft evtl. auf dem OT 991 nicht, wegen zu geringem Speicher ?
Ist denn bekannt, ob das schon mal jemand auf den OT 991 zum laufen gebracht hat ?



Zu deiner Super guten Root-Anleitung noch folgendes:
AIZ schrieb:
///////////////////// START /////////////////////

Am besten zuerst die MT65x3 USB Treiber noch installieren.
An dieser Stelle wäre evtl. noch ein direkter downloade-Link sinnvoll, zu diesen Treibern....

Aber wie werden die installiert ?

Die Datei nennt sich "MT65x3_USB_VCOM_drivers.7z" und hat weder .exe noch eine .apk Endung.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AIZ

Neues Mitglied
hi ... bin erst seit paar tage wieder zu hause deswegen kann ich dir auch erst jetzt antworten ....

zu 1. also original ist das schon nur die version 6.0.0.3 ist nicht standard drauf :winki: ... standard ist eine ältere version drauf die jederzeit mit powern on und + volume beim starten aufgerufen werden kann !!!

zu 2.
"(Com 0) download Image error (error code=1"
benutzt du windows 7 ??? ich tippe mal schwer auf die usb treiber ... meine mich erinnern zu können das ich nen com0 error schon mal mit windows 7 hatte (was bei windows xp natürlich auch sein kann) ... win 7 ist meistens bisschen zickig und benötigt am besten noch die generic google adb driver (usb_driver_r06-windows) ... du solltest auch sicher stellen das dein ot 991 ordentlich im geräte manager aufgelistet ist !!!

Wenn das Upgrade wie Du schreibst, das rooten rückgängig macht und Werkszustand herstellt, nochmal die Frage: Hat sich das Upgrade denn gelohnt ?
ja was heißt hat es sich gelohnt ... upgrade ist auch ein blödes wort dafür ... sagen wir mal es schaut nach upgrades und installiert es wenn eins verfügbar ist ansonsten spielt es nur die software neu auf und setzt es auf werkseinstellung zurück ... ob jemand sich jetzt die mühe macht oder nicht muss er selber wissen ... ich kann es aber nur empfehlen da ja eh z.b. die boot-img geflasht wird die cwm aufgespielt wird und auch gerootet wird !!! wenn du arzt bist und nem patienten am herz operierst guckst du ja auch vorher das alles frisch und sauber ist ... oder nicht :biggrin: ???

Oder muß man nach dem Upgrade nur manuell rooten und kann danach ein JETZT zu machendes Backup, nach dem Rooten, aufspielen ?
ja das kann man machen ... backup erstellen, upgrade machen, flashen, rooten und backup wieder aufspielen !!!

zu 3. nein immer die fat32 partition als erste partition nehmen

das OT 991 keine .Ext Partitionen lesen kann
warum nicht ??? ext partitionen sind für linux und android nutzt nen linux kernel !!!

Du schreibst außerdem "zu Partition wizard kann ich dir nur sagen -> nehm die version in meinem pack damit geht es"
Wo finde ich "Deinen" Pack ?
in meinem post auf der ersten seite

///////////////////// START /////////////////////

........................................................................

Die Software habe ich gepackt und hier:
Root_991D_Cyanogenmod_10_v1…rar (252,42 MB) - uploaded.net
hochgeladen.

.... lesen kann manchmal helfen :flapper:

zu 4. hatte ich ja geschrieben ... die cm 10 nutzt jelly bean 4.3 also funktioniert das auch auf dem ot 991 da es ja hier nur um das geht ... allerdings macht es das smartphone damit auch nicht schneller ...

Am besten zuerst die MT65x3 USB Treiber noch installieren. An dieser Stelle wäre evtl. noch ein direkter downloade-Link sinnvoll, zu diesen Treibern....
da kann ich dich auch nur wieder auf mein pack hinweisen ...

Die Software habe ich gepackt und hier: ... hochgeladen.
da ist alles drin an software was ich benutze um den cm10 zu installieren !!!
in dem pack liegen die MT65x3 USB Treiber als rar bei ... einfach entpacken und über die .exe installieren ... die treiber sind für winxp, vista und win7 !!!

Die Datei nennt sich "MT65x3_USB_VCOM_drivers.7z" und hat weder .exe noch eine .apk Endung.
7z kannst du ganz einfach (wie winrar) mit 7-zip entpacken ... gibts überall als freeware und enthält garantiert auch die .exe !!!

Zu deiner Super guten Root-Anleitung noch folgendes ...
Danke das du das so sagst :thumbsup: und ich wäre bestimmt bereit das ganze noch etwas auszubauen und detailierter zu erklären (auch das erste post wie man nur rootet und die ext2 benutzt ohne den cm10) ... aber weißt du das pack haben 583 leute bis heute runtergeladen und 2 haben sich dafür bedankt ... deswegen sollen die leute mal fummeln ... es gibt bestimmt noch andere die lust und langeweile haben da näher drauf einzugehen ...

wünsch dir noch ein schönes wochenende :cool2:
lg
 
Zuletzt bearbeitet:
W

webazubi

Neues Mitglied
AIZ schrieb:
das pack haben 583 leute bis heute runtergeladen und 2 haben sich dafür bedankt
lg
Hallo.
Also ich möchte Dir als absoluter Anfänger mit Smartphone auf jeden Fall danken.
Nachdem ich schon so einige Seiten und ANleitungen gelesen hatte, aber nie weiterkam, hat mir Deine Beschreibung endlich geholfen! Einige andere BEschreibungen und Links landeten auf Seiten, die von meinem Virenprogramm als "gefährlich" gesperrt wurden oder wollten Downloadmanager installieren.

Zusätzlich hatte ich Probleme mit meiner USB-Verbindung und ich glaube es klappte erst, als ich die Speicherkarte des Geräts entfernt hatte.
Meine ext2-Partition wird leider nicht von Link2SD erkannt. Aber als FAT-Partition kann ich sie mounten.

Was ich allerdings nicht mehr gefunden habe ist dieser cyanogenmod. Auf der offiziellen Seite http://download.cyanogenmod.org/ finde ich allerdings keine Version, die zu meinem OneTouch 991T zu passen scheint - zumindest kann ich mit den ABkürzungen bei den unterstützen Devices nichts anfangen.
Daher noch meine Frage, welchen Mod ich entsprechend Deiner ANleitung installieren sollte. Kann ich auch die aktuelle Version des Mods nehmen? Oder gibt es inzwischen auch gute Alternativen?

Gruß v. webazubi
 
A

AIZ

Neues Mitglied
Hallo webazubi,

also zu deinen Fragen ...


webazubi schrieb:
BEschreibungen und Links landeten auf Seiten, die von meinem Virenprogramm als "gefährlich" gesperrt wurden oder wollten Downloadmanager installieren.
Immer besser die Finger von sowas lassen ... Kommt eh nur Müll bei raus ... Was aber nichts daran ändert das du dein AV beim rooten deaktivieren muss ... sonst wird beim Flashen ein Angriff von deinem AV erkannt und das Flashen wird abgebrochen !!!


Zusätzlich hatte ich Probleme mit meiner USB-Verbindung und ich glaube es klappte erst, als ich die Speicherkarte des Geräts entfernt hatte.
Wenn dein Handy per USB mit deinem Laptop/PC verbunden ist kannst du diese für den Zeitraum nicht am Handy benutzen ... um die SD-Karte wieder vom Handy aus zu bedienen musst du die USB Verbindung trennen ...


Was ich allerdings nicht mehr gefunden habe ist dieser cyanogenmod.
Schau in mein Post rein da hab ich alles was man braucht gepackt ... da ist auch der cyanogenmod dabei ....
http://ul.to/ndzj1dq0
---> Root_991D_Cyanogenmod_10_v1…rar (252,42 MB) - uploaded.net


Daher noch meine Frage, welchen Mod ich entsprechend Deiner ANleitung installieren sollte. Kann ich auch die aktuelle Version des Mods nehmen?
Wenn ich mich nicht irre ist das die aktuellste und letzte Version vom Cyanogenmod der fürs OT991 ist ... es gibt da viele Mods und der eine mag lieber das was der andere nicht mag ... Wenn du schon soweit gekommen bist und Bock auf mehr (besser) hast dann kann ich dir nur den Tip geben ---> Bau dir ein Custom ROM ... Sieht schwerer aus als es ist !!! Der Vorteil ist dein Handy sieht aus wie du es willst :winki: ...

lg AIZ
 
W

webazubi

Neues Mitglied
Den cyanogenmod habe ich installiert bekommen. Scheint aber sehr sehr langsam zu laufen auf meinem Gerät. Srollen geht erst beim zweiten Mal drücken oder so.
Außerdem Fehlermeldungen. Google Play Dienste usw wurden "unerwartet" beendet. Hier lese ich, dass Play Store nicht mit dem Mod funktioniert und dass das manuell installiert werden muss. Habe ich versucht. Allerdings habe ich unter diesem Link nur die Version CM 10.2 zur Auwahl. Der installierte Mod ist aber v7.
Habs trotzdem probiert mit der 10.2er Version. Als er dann beim Neustart auf dem grünen Android-Symbol hängen geblieben ist habe ich Cache gewiped und das Handy fuhr auch wieder samt Mod hoch, aber immer wieder die Meldung "Tut uns leid! Die Anwendung Google ... (Play-Dienste, Music u.a.) wurden unerwartet beendet. Versuchen Sie es erneut. SCHLIESSEN ERZWINGEN

Irgendeine Idee was ich machen kann, damit der Play Store läuft?
Und wegen der Geschwindigkeit: Würde das Basteln eines eigenen ROMS da Abhilfe schaffen? Oder heißt "eigenes ROM" immer auch nennenswerte Geschwindigkeitsverluste?
 
A

AIZ

Neues Mitglied
webazubi schrieb:
Den cyanogenmod habe ich installiert bekommen. Scheint aber sehr sehr langsam zu laufen auf meinem Gerät. Srollen geht erst beim zweiten Mal drücken oder so.
Außerdem Fehlermeldungen. Google Play Dienste usw wurden "unerwartet" beendet. Hier lese ich, dass Play Store nicht mit dem Mod funktioniert und dass das manuell installiert werden muss. Habe ich versucht. Allerdings habe ich unter diesem Link nur die Version CM 10.2 zur Auwahl. Der installierte Mod ist aber v7.
Habs trotzdem probiert mit der 10.2er Version. Als er dann beim Neustart auf dem grünen Android-Symbol hängen geblieben ist habe ich Cache gewiped und das Handy fuhr auch wieder samt Mod hoch, aber immer wieder die Meldung "Tut uns leid! Die Anwendung Google ... (Play-Dienste, Music u.a.) wurden unerwartet beendet. Versuchen Sie es erneut. SCHLIESSEN ERZWINGEN

Irgendeine Idee was ich machen kann, damit der Play Store läuft?

Ja das ist leider ein Problem von diesem Alcatel ... Das Problem ist da nicht das ROM sondern der RAM ... Das Alcatel hat sehr wenig RAM ... Ist dein RAM voll hängt sich jedes Programm auf und stürzt dann ab weil es keine Antwort vom Handy bekommt ... Da kann ich dir nur empfehlen mit Link2SD alles was du nicht brauchst einzufrieren und den Rest auf die SD Karte zu verlinken um den RAM zu entlasten !!!
Demnach Play Store und alle anderen funktionieren ohne Probleme mit dem Mod ... sie stürzen halt nur ab wenn kein RAM mehr da ist !!!



Und wegen der Geschwindigkeit: Würde das Basteln eines eigenen ROMS da Abhilfe schaffen? Oder heißt "eigenes ROM" immer auch nennenswerte Geschwindigkeitsverluste?

Mir hats sehr geholfen denn so habe ich nur speziell das eingebaut was ich brauche und den Müll hab ich direkt am Anfang schon rausgehauen !!!
Ich hab dadurch nichts verloren sondern eher gewonnen ;)
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich darf mich momentan auch mit so einen Fossil rumärgern. Aus der angedachten schnellen Sache, Android 2.3, kleiner interner Speicher, aber es gibt da was für, dann läuft/installiert dieses Dragon irgendwas Spiel, wird/wurde nun doch eine längere Angelegenheit. Da ich gerade sehe, dass auch im Jahre 2015 sich noch andere Nutzer mit diesem „Ding“ rumquälen müssen, möchte ich noch ein paar kleine Korrekturen/Problemlösungen für ein paar in der Diskussion aufgetretene Probleme beisteuern:
---
Etwas tückisch ist es, wenn man so wie ich, eigentlich nur ROOT + EXT2 möchte und kein Android 4.x. Dann läuft man in die vielen kleinen Probleme, die hier beschrieben wurden. Genauer gesagt muss man feststellen, dass der Titel der Diskussion mit einen nicht modifizierten 991D nicht funktionieren kann.

Am Anfang dachte ich, es liegt am Alcatel Update S2.8.0 oder am Update S2.6.3, welches in der Diskussion benutzt wurde. Denn dazu liest man in den Weiten des Internets, dass der zergRush Exploid nicht mit den neueren Android 2.3.x Versionen funktioniert.

Aber das war nicht der Grund. Essenziell ist sozusagen IMMER das Flashen des modifizierten BOOTIMG aus @AIZ Anleitung für Cyanogen, auch für Android 2.3.x Modifikationen. Das hatte ich nirgends so klar herausgelesen und hat mich viel Zeit gekostet. Ohne das modifizierte BOOTIMG finden zergRush Zerglings keinen Angriffspunkt. Damit funktionieren die verschiedenen Root Skripte aus den weiten des Internets nicht.

Das ist auch der Grund, warum SuperOneClick v2.3.3 (nutzt in diesem Fall zergRush) aus @AIZ trotz installierten generischen ADB Treiber einfriert, wie auch andere User bemerkt haben. Klar, möchte man Android 4 installieren und folgt deshalb @AIZ Anleitung Schritt für Schritt, merkt man davon nichts...

Dann stolpert man eventuell noch über das Exploid eroot (engRootByOsk386.rar). Führt ohne modifiziertes BOOTIMG scheinbar zum Erfolg. RootChecker meldet alles in Ordnung. Aber die verschiedenen Skipte haben Probleme Root Zugriff zubekommen. In ADB SHELL merkt man es auch schnell, beispielsweise Schreibzugriff auf /system per mount ändern funktioniert nicht, per busybox mount schon, andere Befehl haben gleiche Probleme. Keine Ahnung warum, fehlt mir das Tiefenwissen.

Dann wurden noch „$Skriptz ram+rom Ot991.7z“ als Anlage auf Seite1 gepostet. Ein Benutzer klagte zurecht, dass es nicht komplett nicht funktioniere. Recht hatte er. Es fehlt das Exploid zergRush in der 7z Datei. Da war wohl ein automatischer Virenscanner aktiv.
---
Wie weit bin ich nun selber? Android 2.3.x, Root läuft, EXT2 auf dem ersten Blick auch (dank Skript „Root_+_Ext2.zip“ von XDA), Gerät bootet ein paarmal und es scheint zu laufen. Es wird A2SDGUI genutzt.

Aber die Freude war nur von kurzer Dauer. Minispiel Bubbled (das, was als Link von dem Gerät angegeben wurde) aus dem Playstore geladen, wurde auf EXT2 installiert – super. Root Checker runtergeladen, wurde im internen Speicher anstatt EXT2 installiert.

Dann lässt man das Gerät munter schaffen. Es kommt also das automatische Update auf die aktuellste Store Version und Talk wird durch Hangouts ersetzt. Nun ja. Nichts EXT2. Alles interner Speicher. Letztlich kommt der Todesstoß. Hangouts verlangt Google Play Services und damit ist der interne Speicher wieder komplett voll – nichts Installation nach EXT2.

Und schlimmer noch. Scheinbar wird in jedem Fall noch der interne Speicher fürs App Installieren zumindest temporär herangezogen. Denn der Play Store weigert sich sofort Angry Birds wegen vollem internen Speicher runterzuladen...

Ach ja. Warum „Root_+_Ext2.zip“? Ergänzt man „$Skriptz ram+rom Ot991.7z“ aus Post1 um zergRush, so kann, dank modifizierten BOOTIMG erfolgreich gerootet werden und auch der EXT2 installiert fehlerfrei. Aber das war es dann auch. Die Skripte aus scriptz kommen scheinbar überhaupt nicht zur Anwendung. Muss da noch was init.d oder so angepasst werden?!

Ich wüsste mich jetzt eigentlich nur noch dadurch zu helfen@AIZs Anleitung weiter abzuarbeiten und doch Android 4.x Cyanogen zu installieren. Alles in der Hoffnung, dass dann die EXT2 auch wirklich genutzt wird und größere Spiele sich automatisch auf die EXT2 SD Partition installieren lassen.

Dabei habe ich @AIZs Anleitung allerdings noch nicht richtig verstanden. Erst die SD Karte komplett Fat32 installieren und dann per Recovery die EXT2 Partition anlegen. Ist das dann eine gemountete EXT2 Datei auf der Fat32 oder wird die Karte dann noch einmal repartioniert? Aber das wird sich dann ja dann beim Abarbeiten zeigen...
 
A

AIZ

Neues Mitglied
micha12345 schrieb:
Ich darf mich momentan auch mit so einen Fossil rumärgern. Aus der angedachten schnellen Sache, Android 2.3, kleiner interner Speicher, aber es gibt da was für, dann läuft/installiert dieses Dragon irgendwas Spiel, wird/wurde nun doch eine längere Angelegenheit. Da ich gerade sehe, dass auch im Jahre 2015 sich noch andere Nutzer mit diesem „Ding“ rumquälen müssen, möchte ich noch ein paar kleine Korrekturen/Problemlösungen für ein paar in der Diskussion aufgetretene Probleme beisteuern:
Dann fangen wir mal an mit den Korrekturen/Problemlösungen :biggrin:


Etwas tückisch ist es, wenn man so wie ich, eigentlich nur ROOT + EXT2 möchte und kein Android 4.x. Dann läuft man in die vielen kleinen Probleme, die hier beschrieben wurden. Genauer gesagt muss man feststellen, dass der Titel der Diskussion mit einen nicht modifizierten 991D nicht funktionieren kann.

AIZ schrieb:
--> ein Programm, das wirklich mit einem Klick, selbstständig rootet und alles einstellt gibts nicht ... es gibt immer einige schritte die du vorher machen musst (z.b. deine sdcard partitionieren) wenn du auch die ext2 nutzen willst !!!
... wegen dem Titel muss ich noch sagen das ich meine Anleitung in dem [Anleitung][ROOT] One Touch 991d Thread gepostet habe sie aber von den Admins nach hier verschoben wurde ...


Am Anfang dachte ich, es liegt am Alcatel Update S2.8.0 oder am Update S2.6.3, welches in der Diskussion benutzt wurde. Denn dazu liest man in den Weiten des Internets, dass der zergRush Exploid nicht mit den neueren Android 2.3.x Versionen funktioniert.

Aber das war nicht der Grund ............................... Ein Benutzer klagte zurecht, dass es nicht komplett nicht funktioniere. Recht hatte er. Es fehlt das Exploid zergRush in der 7z Datei. Da war wohl ein automatischer Virenscanner aktiv.

Wie weit bin ich nun selber? Android 2.3.x, Root läuft, EXT2 auf dem ersten Blick auch (dank Skript „Root_+_Ext2.zip“ von XDA), Gerät bootet ein paarmal und es scheint zu laufen. Es wird A2SDGUI genutzt.
Das hättest du aber auch schneller schaffen können ;)


Aber die Freude war nur von kurzer Dauer. Minispiel Bubbled (das, was als Link von dem Gerät angegeben wurde) aus dem Playstore geladen, wurde auf EXT2 installiert – super. Root Checker runtergeladen, wurde im internen Speicher anstatt EXT2 installiert.

Dann lässt man das Gerät munter schaffen. Es kommt also das automatische Update auf die aktuellste Store Version und Talk wird durch Hangouts ersetzt. Nun ja. Nichts EXT2. Alles interner Speicher. Letztlich kommt der Todesstoß. Hangouts verlangt Google Play Services und damit ist der interne Speicher wieder komplett voll – nichts Installation nach EXT2.

Und schlimmer noch. Scheinbar wird in jedem Fall noch der interne Speicher fürs App Installieren zumindest temporär herangezogen. Denn der Play Store weigert sich sofort Angry Birds wegen vollem internen Speicher runterzuladen...
Lerne mit Link2SD zu arbeiten ... Programme die du garnicht brauchst kannst du damit komplett einfrieren (Achte auf Software die dein Handy benötigt um zu laufen (sollte klar sein;) )) ... somit verbrauchen sie auch keinen Internen Speicher mehr ... und Stoppe Programme wenn du sie gerade nicht nutzt ... ich spiele mal auf Facebook oder Whatsapp an ... wenn du sie nur schließt dann laufen sie im Hintergrund und verbrauchen immer noch Speicher !!!


Ach ja. Warum „Root_+_Ext2.zip“? Ergänzt man „$Skriptz ram+rom Ot991.7z“ aus Post1 um zergRush, so kann, dank modifizierten BOOTIMG erfolgreich gerootet werden und auch der EXT2 installiert fehlerfrei. Aber das war es dann auch. Die Skripte aus scriptz kommen scheinbar überhaupt nicht zur Anwendung. Muss da noch was init.d oder so angepasst werden?!
Kein Plan hab ich noch nie so gemacht ... weiß auch gerade nicht von welchen Dateien du überhaupt redest ... ich denke mal das du die Skripte auf dein Handy machen musst und die dann in der Recovery aufrufst und installierst ^^


Ich wüsste mich jetzt eigentlich nur noch dadurch zu helfen@AIZs Anleitung weiter abzuarbeiten und doch Android 4.x Cyanogen zu installieren. Alles in der Hoffnung, dass dann die EXT2 auch wirklich genutzt wird und größere Spiele sich automatisch auf die EXT2 SD Partition installieren lassen.
Wenn du deine EXT2 Partition jetzt verwenden kannst dann bringt dir der Cyanogenmod auch nicht viel ... Überprüfe ob deine EXT2 einsatzbereit ist und arbeite dann wie oben geschrieben mit Link2SD


Dabei habe ich @AIZs Anleitung allerdings noch nicht richtig verstanden. Erst die SD Karte komplett Fat32 installieren und dann per Recovery die EXT2 Partition anlegen. Ist das dann eine gemountete EXT2 Datei auf der Fat32 oder wird die Karte dann noch einmal repartioniert? Aber das wird sich dann ja dann beim Abarbeiten zeigen...
Genau die SD Karte muss erst komplett in FAT32 formatiert werden damit keine Partitionen und keine Dateien mehr vorhanden sind ... du möchtest deine Musik, Bilder oder Videos später ja auch auf PC gucken ... Windows kommt nicht mit EXT Partitionen klar ... ist für Linux ;) ... Die EXT2 Partition legst du dann in der Recovery an ... Windows benutzer würden vielleicht Bootmenü dazu sagen ... dort kannst du Partitionen erstellen, Skripte Installieren, Backups wiederherstellen e.t.c. .... also erst FAT32 zum speichern von bilder e.t.c dann davon eine Partition für die SWAP und eine für die EXT2 ... Wenn du eine neue Festplatte kaufst und sie nur Laufwerk c: ist dann legst du doch auch noch andere Partitionen an ---> d: e: ......

lg
 
W

webazubi

Neues Mitglied
Hallo.
Ich habe jetzt Sandwich Xperia von Vesa drauf und bin sehr zufrieden.
Nutzen kann ich SD nur, wen ich sie zuvor als FAT 32 partitioniert habe. Soll zwar Probleme unter Android geben, habe aber noch keine entdeckt. Beim Partitionieren war es glaube ich wichtig die neue Partition nicht zu formatieren, damit sie in Link2SD anerkannt wird.
Nachdem ich dann neben dem ROM auch einige Apps installiert hatte und auch alle schön auf SD ausgelagert wurden, habe ich mit dem CWM-System ein backup gemacht. Beim recovern sagt er sinngemäß das geht mit meiner SD-Karte nicht. Daher meine Frage:
Brauche ich neue SD-Karte oder kann ich mein Backup auch mit dem Flash-Tool einspielen? Die *scatter_991D.txt aus der Beschreibung oben ist ja bestimmt nicht dafür vorgesehen?
 
Oben Unten