Linaro Toolchain zum Build des Kiwi++Kernels verwenden?

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Linaro Toolchain zum Build des Kiwi++Kernels verwenden? im Root / Custom-ROMs / Modding für Acer Iconia A210/A211 im Bereich Acer Iconia A210/A211 Forum.
U

u.k-f

Gast
Hallo!

Einige mögen schon von der Linaro Toolchain gehört haben.

Das ist ein CrossCompiler, der zum erstellen von ARM-Optimiertem Code entwickelt wurde.

Dieser Compiler wird jedoch derzeit noch nicht von dem AOSP-Projekt eigesetzt, soll aber möglicherweise zum nächsten Release (5.0) Verwendung finden. Ebenso ist er bei CyanogenMod noch nicht in Verwendung.

Andererseits soll er zur Leistungssteigerung führen, da der ausführbare Code besser an den ARM Prozessor angepasst ist, als der Code der bisherigen CrossCompiler.

Ich habe eine Testversion (Beta) des Kiwi++Kernels mit der Linaro Toolchain gebaut, und mal einen Antutu-Benchmark mit und ohne Linaro Toolchain Kernel durchgeführt:

Code:
LB-Rom 1.7.5 mit Kiwi++Kernel OC (ohne OC aktiviert):              13093
Lb-Rom 1.7.5 mit Kiwi++Kernel OC Linaro-Build (ohne OC aktiviert): 13356
Diese Version kann im Download-Bereich des Kiwi++Kernels heruntergeladen werden. Wenn es ich auf Dauer bewährt und von den Nutzern akkzeptiert wird, könnte ich die Builds des Kiwi++Kernels künftig immer mit der Linaro Toolchain bauen.

Ich bitte um Stellungsnahmen...

Grüsse Uwe
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

W!ldGunM@n

Experte
Hab ihn mir mal gezogen und werde testen :)
 
W

W!ldGunM@n

Experte
Also, bis jetzt läuft der kernel 1a und ist richtig flott... nix ruckelt oder hackt... Linaro eben... den mod hatte ich auf meinem Galaxy Nexus schon... der ist ein echtes Performancewunder.
Freut mich uwe, das du den Mod jetzt fürs A210/211 umgesetzt hast.
Auch wenn ich das ganze zusätzliche Gedöns (bis auf die oc funktion) nicht brauche :biggrin:
 
U

u.k-f

Gast
Der Clou an der Sache ist der, dass ich nichts ändern musste, nur die Linaro Toolchain installieren und beim Build nicht den bisherigen Cross-Compiler sondern die Linaro Toolchain verwenden.

Wegen der zusätzlich Features im Kernel kann ich zumindest Dir sagen, dass die keinen zusätzlichen Platz wegnehmen, da ja alles im boot.img drin liegt. Und der Service der eth0 bedient, ist per default deaktiviert.

Ich kann ja nicht hingehen, und eine Matrix aller Features erstellen und einen Build für jede Kombination aus aktivierten und deaktivierten Featurs anbieten...

Grüsse Uwe
 
W

W!ldGunM@n

Experte
schon klar, war auch nur ne feststellung meinerseits.
Ich mags nun mal minimalistisch und werde die anderen Features nie verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chef_de

Neues Mitglied
Hallo Uwe,
Ich habe deinen Linaro Kiwi++ Kernel jetzt seit ca. einer Woche im Einsatz.
Er läuft bisher tadelos auf der letzten 4.11 Jamesrom. Hab auch brav abgestimmt...
Ich nutze nebenbei auch Debian mit chroot.
Auch das läuft ohne Probleme und sehr flott.
Mir fehlt scheinbar leider das Kernel Module für die RTL8187.
Wäre es zu viel verlangt, dich um dieses Module zu bitten?
Nicht unbedingt im Kernel, als Module reicht es für mich.
PS: Ganz vergessen, das ich dann auch noch die Modules eeprom_93cx6.ko und mac80211.ko brauche.
Gruß
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
U

u.k-f

Gast
Verstehe ich das richtig, dass Du den Treiber für Android brauchst?

Das mac80211 sollte eigentlich im JamesROM mit drin enthalten sein.

Fürs EPROM ist in meinem Source-Tree ein Treiber mit drin.

Für das RTL8187 muss ich einen von Realtek runterladen und schauen, wie der sich kompilieren lässt. (BTW ist schon runtergeladen...)

Ich melde mich, wenn ich weiteres weiss...

Grüsse Uwe

BTW: Verstehe ich richtig, dass Du auf dem Androiden ein Debian als 'Child-Prozess' laufen lässt?
 
C

chef_de

Neues Mitglied
Ja brauche es für Android.
Ich hab noch ein CAT Nova, dort war der RTL8187 im Source enthalten.
Dachte (hoffte) das wäre fürs A210 auch so.
Musst dir deswegen nicht die Mühe machen es für mich extra aus externen Sourcen zu kompilieren.
Wäre für mich nur ein Bonus, damit ich meine externe Wlan- Karte nutzen kann.
Wenn ich mal ein wenig Zeit habe, werde ich mich eh mal an den Kernel vom A210 ran setzen. Hab da noch so ein paar Extras, die ich gerne für mich haben möchte.
Linaro habe ich bisher noch nie benutzt. Außerdem bräuchte ich ja dann auch deine Quellen. Ich weiß ja nicht, ob du die raus gibst?
Und wann ich dazu komme...
Debian läuft bei mir nicht als Child sondern separat mittels chroot (change root).
Grüsse
Chris
 
U

u.k-f

Gast
Das war ein Fehler von mir, ich habe den Treiber doch im Source-Tree

Habe nur an der falschen Stelle gesucht.

Was mir etwas Probleme noch macht ist das EEPROM_93CX6.

Im Kconfig steht drin, dass das EEPROM_93CX6 auf '=n' gesetzt werden muss (Kann das sein, dass der Treiber bei mir schon einen EEPROM-Treiber enthält, und daher der extra-Treiber fürs EEPROM sich nicht mit dem Modul fürs RTL8187 verstehen würde?

Was hat das mit dem chroot auf sich, hört sich spannend an...

Grüsse Uwe

Der ursprüngliche Beitrag von 04:46 Uhr wurde um 04:50 Uhr ergänzt:

Ich verstehe das zwar nicht, aber:

Code:
  LD [M]  drivers/misc/eeprom/eeprom_93cx6.ko
  LD [M]  drivers/net/wireless/rtl818x/rtl8187/rtl8187.ko
  LD [M]  net/mac80211/mac80211.ko
Scheinbar hat er den Treber fürs EEPROM doch mitgebaut...

Ich sammel die Module ein und poste sie...

Grüsse Uwe
 
U

u.k-f

Gast
So, im Anhang sind die Module für den RTL8187

Grüsse Uwe
 

Anhänge

  • RTL8187.zip
    2,4 MB Aufrufe: 80
C

chef_de

Neues Mitglied
Vielen Dank Uwe,
funktioniert!!! Die Module lassen sich ohne Fehler einbinden und verrichten ihren Dienst.
Zum chroot:
Chroot kann man verwenden, um Prozesse separat vom Hauptsystem zu betreiben.
Das Rootverzeichnis wird dann für den/die Prozess(e) verändert.
Schau dir mal z.B. Linux Deploy aus dem Playstore an.
Ist quasi einne vorgefertigte Lösung für Android.
Somit kann man den Unterbau für andere Systeme verwenden. In meinem Fall Arch oder Debian.
Macht aber nur Spaß wenn man auf der CLI arbeitet.
Wer ne GUI will, muss das dann über VNC oder über einen Xserver machen.
Lädt man sich nun Module nach (nochmals Danke!!!), kann man z.B. die Wlan Karte unter dem System vollständig nutzen.
Ich hab da noch einiges in Planung, aber mal sehen, wann ich dazu komme...
Viele Grüße
Chris