Alcatel One Touch 997D - einfach rooten

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Alcatel One Touch 997D - einfach rooten im Root / Custom-ROMs / Modding für Alcatel OT-997D / Base Lutea 3 im Bereich Alcatel One Touch 997D / Base Lutea 3 Forum.
W

W2S

Neues Mitglied
Ich habe seit gestern Android 4.1.1 drauf.
Die Frage, wie man es nun einfach rooten kann, ohne ein Custom-ROM zu installieren und alle Einstellungen, Apps und Co nicht zu verlieren, funktioniert sehr einfach.

Erfolgreich getestet mit folgenden Androiden:
Sony Ericsson Xperia Arc S (4.0.4)
Alcatel One Touch 997 D (4.0.4 und 4.1.1)

Das Tool, was man nur auf den PC laden und ausführen muss, heißt
eRoot, welches über folgenden Link Ascend g600 Root without unlocking the bootloader - xda-developers
geruntergeladen werden kann.

1. Debug-Modus im Smartphone aktivieren,
2. Software zum Aktualisieren des Smartphone müssen zuvor vom Hersteller installiert sein, dann werden die nötigen Treiber automatisch installiert.
3. Software eroot starten,
4. nun das USB-Kabel mit PC und Smartphone verbinden.
Wird das Smartphone von eroot erkannt, dann nur auf den Knopf Root klicken, und schon geht es los.
Dauer ca. 2 Minuten und man hat ab sofort das Smartphone gerootet.

Bei mir hat es auch diesmal tadellos funktioniert.

Die Nutzung geschieht allerdings, wie immer, auf eigene Gefahr.

LG,
W2S
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rcraserx

Neues Mitglied
Wenn man mit diesem framaroot roten, kann man den Rost genau so einfach wieder entfernen? Ich hätte nämlich gerne den Rost aber angst wenn ich es bei einem Garantiefall einschicken müsste, das sie mir wegen des roots die Garantie verweigern
 
kuano

kuano

Erfahrenes Mitglied
Ja, geht.
 
R

rcraserx

Neues Mitglied
Okay, danke. Kannst du vielleicht für mich kurz schreiben wie das dann funktioniert? Wäre dir damit sehr verbunden
 
kuano

kuano

Erfahrenes Mitglied
Einfach Framaroot-1.6.1.apk installieren. In der App gibt es dann wirklich nur zwei Optionen: Install SuperSU und Unroot.
Das entsprechende auswählen, Boromir klicken und rebooten.
 
R

rcraserx

Neues Mitglied
Habe es als gefunden, geht ja erstaunlich schnell
 
C

Chrombacher

Fortgeschrittenes Mitglied
Ging wunderbar:thumbsup:
Der RootChecker gibt sein OK und auch bei Avast geht die Firewall.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bluntonium

Stammgast
Wobei nach dem neusten Update Boromir nicht geklappt hat. Aber mit framaroot 1.8.1 und faramir klappt es problemlos.:D
 
O

OT-997D

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

so, jetzt musste ich mich auch mal direkt in diesem Forum anmelden, weil ich schon echt langsam am verzweifeln bin.

Ich habe lange überlegt, ob ich mir das Update Jelly Bean 4.1.1 auf mein Alcatel OT-997D aufspielen soll. Nach einigen Monaten habe ich es dann getan und bereue es eigentlich auch nicht, ABER....

Wie auch beim Betriebssystem (Windoof) möchte ich Herr über mein System sein, wogegen sich mein Handy aber tapfer wehrt.

Kann sein, dass ihr mit der Version 4.0.4 keine Probleme habt, aber die 4.1.1 stellt sich quer und ich bekomme stets ein "Permission denied".

Was habe ich schon alles probiert?
1. Änderungen direkt via ADB-Schnittstelle und CMD-Window
Fehlermeldung: Permission denied
2. Framaroot (ALLE Versionen)
Fehlermeldung: Keine Fehlermeldung, sondern Successful, aber getan hat sich (auch nach Neustart) nichts. Habe kein Quickstart selektiert.
3. MTKDroid 2.29
Fehlermeldung: Permission Denied
4. Tja, und auch die oben beschriebene Weise mit eRoot
Fehlermeldung: Keine (passiert aber auch nichts). Handy wurde aber erkannt.
eRoot stellt mich auch noch vor dem Problem, dass ich bei Chinesisch nicht so aufgepasst habe, denn ich kann kein Wort verstehen :)

Also egal wie: Ich komme hier auf keinen grünen Zweig. Mit der Power+Lauter Taste komme ich ins u.a. ADB-Menü, aber die Power+Leister-Taste funktioniert bei mir nicht. Android startet unbeeindruckt, als hätte ich keine andere Taste außer Power gedrückt.

Bin mal gespannt, ob noch jemanden einen wertvollen Tipp für mich auf der Pfanne hat. Ich weiß jedenfalls nicht mehr weiter.

Vielen Dank vorab an die kreativen und erfahrenen "Geister" hier ;-)
Chris
 
R

rcraserx

Neues Mitglied
Ich kann nur sagen das rooten mit framaroot bei mir problemlos geklappt hat. Damals mit der 4.1.1 gemacht und ich kann nur sagen es funktioniert...
 
A

anskari

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Beiträge! Ich habe es ebenfalls versucht. frameroot installiert und auf su und Faramir geklickt. Im Anschluss die App SuperSU angklickt, die mir mitteilt, dass SU-Binary aktualisiert werden muss. Auch das habe ich getan (mit normal und auch der Versuch mit TWRP). Ich habe noch einige alte Apps (vom letzten Versuch des Rootens) auf meinem Gerät (Droid Wall). Klicke ich Droid-Wall an, sagt mir diese App, dass das Gerät nicht gerootet ist. Auch der Versuch, einige der wirklich völlig überflüssigen Anwendungen vom Werk zu entfernen klappt nicht.
Zugegeben - die Geheimnisse eines Andriod Smartphones sind nicht so ganz meine Welt. Dennoch ... irgend etwas habe ich übersehen. Kann mir jemand einen Tipp geben?
VG
 
O

OT-997D

Neues Mitglied
Ohje ich Erahne schlimmes.

Anhand der Antworten kann ich davon ausgehen, dass mein Fall hoffnungslos ist?!

Gruß
Chris
 
FreakFish

FreakFish

Erfahrenes Mitglied
Zur Not mit One Touch Upgrade nochmal die Firmware komplett neu einspielen, dann noch einmal probieren... Bei mir hat's mit 4.1.1. übrigens auch problemlos geklappt.
 
O

OT-997D

Neues Mitglied
Es ist unfassbar, aber ich habe es wirklich hinbekommen, da ich auf FreakFish "gehört" habe.

Ich habe das Update 4.1.1 über den "Ontouche Upgrade S 2.8.0" via PC aufgespielt, statt - wie zuvor - direkt per OTA. Es gab zwar einige Fehlermeldungen und eine Ominöse Abschlussmeldung, in der lediglich zig mal "Not Found" zufinden war, aber mit ein paar mal USB abziehen und wieder anstecken ging es dann doch.

Nach ca.1h war es dann gegessen (habe eine langsame DSL-Leitung) und das Telefon startete. Die Einstellung und der Background sahen allesamt anders aus als zuvor per OTA, also differenziert es sich schon. Ich denke, per PC läuft das "reinwaschen" einfach sauberer als direkt via Handy.

Anschließend habe ich dann Framaroot 1.9.1 via USB auf das Handy aufgespielt. Am Verhalten sah ich schon Unterschiede und hatte große Hoffnungen. Nun ja, ich wurde nicht enttäuscht.

**************************
Das OT-997D ist nun gerootet !!!
**************************

Ich muss zwar meine Einstellungen - für die ich vieeele Stunden benötigt hatte - nochmal machen, aber das war es mir Wert.

Deshalb ein Tipp an alle die das gleiche Problem hatten: Nehmt euch den Kommentar von FreakFish zu Herzen und beisst in den sauren Apfel und spielt alles nochmal PER PC auf (nicht direkt via Handy) ein.

Es hat bei mir geholfen. Da Alcatel (oder eben TCT) ja nicht immer ein neues Smartphone erfindet, sollte es auch bei euch funktionieren.

Viel Glück und Erfolg und vielen Dank an die Gemeinde hier für Eure Beiträge

Gruß
Chris
 
FreakFish

FreakFish

Erfahrenes Mitglied
Zur Sicherheit weise ich aber mal drauf hin, dass beim Neu-Einspielen alle Daten gelöscht werden ;)

Gesendet von meinem Nexus 7 mit der Android-Hilfe.de App
 
O

OT-997D

Neues Mitglied
Ok, ist aber OTA auch so. Das bezieht sich generell auf ein Firmenware-Update. Aber wenn man den OT-Manager schon nutzt. synct man die Daten ja sowieso mit dem PC. Wenn nicht, wird man spätestens nach dem flashen daran erinnert, dass man es hätte doch besser tun sollen! :flapper:

Ein kleines Problem habe ich aber noch immer: Ich kann keinen Connect mehr zum Ontouch-Manager via USB aufbauen. Er sucht sich dumm und dämlich und findet nichts. Auch über ADB-Shell sagt er mir "Device not found". Ich denke nicht, dass es mit dem Root zusammenhängt, sondern mit der Art, wie er sich nun verbindet, denn - im ggs. zu früher - kann ich nun das Alcatel im Datei-Explorer sehen und Dateien hin- und herschieben, was zuvor nur über den OT-Manager ging. Beim Connect zeigt er mir am Handy-Display "Als Mediengerät angeschlossen". Ich denke, das mag der OT-Manager garnicht.

Ich werde noch etwas suchen, denn derzeit bekomme ich meine Telefonnummern nicht zurück ins Handy, was irgendwie Schade ist.

Der ursprüngliche Beitrag von 15:47 Uhr wurde um 15:57 Uhr ergänzt:

Ok, geht nun.

Keine Ahnung wieso :razz:
 
C

cthulhu

Neues Mitglied
Eroot klappte ohne Probleme. Danke :thumbsup::thumbup::cool2:
 
C

cthulhu

Neues Mitglied
Ist es eigentlich unbedenklich, die von Eroot installierte Superuser-App durch eine andere zu ersetzen? "Superuser" wurde seltsamerweise von Eroot als System-App installiert und die Maxime "Never fuck with change a running system" gilt noch immer.

EDIT: Das Entfernen der vorinstallierten Superuser-App ruiniert den Root-Zugang, habe an eigener Haut bzw am eigenen Telefon erfahren. :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Anjoe

Stammgast
Framaroot

hat bei mir einwandfrei geklappt

Gesendet von meinem ALCATEL ONE TOUCH 997D mit der Android-Hilfe.de App