[Root] Xposed für das Aquaris X / X Pro, mit 8.1 Oreo

moidept

moidept

Experte
Threadstarter
Hallo wer hat für unser BQ X / X Pro mit "Android 8.1 Oreo" schon erfolgreich "Xposed Framework Installer Zip" via TWRP geflasht und kann dazu hier Informationen veröffentlichen ( Download Links ) und hilfreich Tipps geben, welche SDK Version ist Aktuell und funktioniert GravityBox

Ich habe diesen Thread neu erstellt, da mit Oreo 8.1 viele Veränderungen einher gehen und hoffe dies ist Forum „regelkonform“
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
Ich nutze magisk und das xposed-module dazu. Kannst das generische Paket nehmen, das erkennt allein, welche Version kompatibel ist.
Gravitybox ist schon länger mit Oreo kompatibel. Einfach nach Gravitybox [O] schauen.
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
nik schrieb:
Kannst das generische Paket nehmen, das erkennt allein, welche Version kompatibel ist.
Funktioniert das generische auch mit Oreo?
In der Beschreibung steht unter "Compatibility": "Android Lollipop - Nougat".

nik schrieb:
Gravitybox ist schon länger mit Oreo kompatibel. Einfach nach Gravitybox [O] schauen.
Lohnt denn GravityBox?
Das soll man ja nur bei Vanilla Android nehmen, da es ansonsten zu Interferenzen kommen kann - ist das BQ OS denn ausreichend unverändert?
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
@just-Nob ja, das wählt für Oreo automatisch die beta-Version für sdk27 aus.

Und ob sich gravitybox für dich lohnt, musst du selbst wissen.
Selbst bei angepassten ROMs kann man gravitybox nehmen. Kann halt passieren, dass dann einige Funktionen nicht unterstützt werden oder es zu Fehlern kommt.
Bei bq ist mir aber noch keine untergekommen.
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
@nik ja, habe ich schon gemerkt - nachdem ich ja vorhin nun schon einmal ein nicht funktionsfähiges XPosed via TWRP erfolgreich gelöscht hatte, war ich etwas mutiger und hab's einfach mal getestet: Jetzt läuft Version 90-beta3. :) Dürfte wohl die aktuelle sein, habe ich aber noch nicht bei XDA geschaut.

Die Beta scheint aber auch atsächlich noch nicht ganz ausgereift bzw. fertig zu sein: Beim Booten kommt so zum Beispiel zwischendurch drei- oder viermal schon die Maske zur Eingabe der PIN.

Leider laufen auch einige Module unter 8.1 (noch?) nicht:
  • XPrivacy meldet permanent, dass es im XPosed Installer nicht aktiviert wäre. Schaut man hingegen im Installer, so ist XPosed vorhanden und aktiviert.
    Läuft inzwischen XPrivacy vielleicht einfach nicht mehr unter 8.1?
  • Always Correct scheint auch nicht mehr zu laufen.
  • Die anderen von mir verwendeten Plugins muss ich mir wohl einfach nochmal schauen
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
Xprivacy ist offiziell nur bis Marshmallow kompatibel. Das Nachfolgeprojekt ist xprivacyLUA.
Das andere Modul kenn ich nicht.
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
Bisher hatte ich immer noch dass alte XPrivacy verwendet, weil es noch lief und XPrivacyLUA ja einige Änderungen bzw. Einschränkungen mit sich bringt.
Wie's aussieht, muss ich dann aber nun doch auf den Nachfolger LUA umschwenken.
Kann jemand bestätigen, dass das ursprüngliche XPrivacy unter 8.1 bzw. der XPosed API27 Beta nicht mehr läuft, oder ist bei mir jetzt irgendwas verkonfiguriert?

Always correct ist ein praktisches Modul, da dafür sorgt, dass die Worterkennung (also damit auch das Swypen) in allen Eingabefeldern (außer Passwortfelder, glaube ich) funktioniert. Das ist ansonsten leider nicht immer der Fall.
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
So, nun habe ich also XPrivacy deaktiviert und dafür XPrivacyLua installiert.
Allerdings schlug nun der Versuch, XPrivacy komplett zu deinstallieren, mit folgender Fehlermeldung in der Statusleiste fehl:
Code:
[Paket-Installer]
Deinstallation von XPrivacy fehlgeschlagen.
Aktive Apps zur Geräteverwaltung können nicht deinstalliert werden.
Allerdings kommt in den Statusmeldungen auch die Meldung:
Code:
[XPrivaxy]
XPrivacy
XPrivacy ist im XPosed Installer nicht aktiviert
Na toll - anscheinend gibt XPrivacy also eine Meldung aus (und ist damit aktiv), obwohl es eigentlich in Xposed gar icht aktiv ist... - und wie werde ich es nun wieder los?
Nicht einmal die Deaktivierung des XPosed-Moduls in Magisk (+ anschließendem Geräteneustart) bringt Abhilfe - selbst hier kommt die o.g. Meldung von XPrivacy noch. Einzig der XPosed Installer ist nun auch nicht mehr verfügbar, so dass ich nicht einmal so XPrivacy deinstallieren könnte.
Wie werde ich das "alte" XPrivacy denn nun also los?? :crying:

EDIT: OK, hab's selbst hinbekommen - eigentlich auch nicht mal kompliziert, stehe wohl tatsächlich etwas neben mir. :blink: Folgende Schritte führten ganz einfach zum Erfolg:
  1. Reboot in den abgesicherten Modus (z.B. einfach über die App Simple Reboot realisierbar).
  2. Im abgesicherten Modus unter Einstellungen -> Apps & Benachrichtigungen auf "Alle XXX Apps anzeigen" klicken und XPrivacy auswählen.
  3. Deinstallieren.
That's all...!

-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Anbei mal eine Liste von Xposed-Modulen, die bei mir unter Oreo bzw. der API27 Schwierigkeiten machen:
  • XPrivacy (Legacy-Version):
    Wie oben bereits beschrieben - trotz Aktivierung in Xposed, meint XPrivacy, dass es nicht aktiviert wäre und lässt sich auch nicht so ohne weiteres komplett deinstallieren.
  • AdBlocker Reborn:
    Harmoniert nicht mit dem Google Play Store. Sobald man versucht, im Play Store die "Seite" einer beliebigen App zu öffnen (z.B. durch Klick auf einen der Vorschläge - völlig egal!), stürzt der Play Store ab.
  • XPrivacy Button in App Info:
    Macht zwar bei mir keine nachvollziehbaren keine Probleme, arbeitet aber (erwartungsgemäß) nur mit der Legacy-Version von XPrivacy zusammen, nicht mit XPrivacyLua. Ist daher nutzlos.
Die folgenden Module scheinen bei mir zu funktionieren:
  • XPrivacyLua
  • GravityBox [O]
  • Xposed edge
Bei den beiden nachstehenden Modulen konnte ich bislang keine Probleme feststellen, bin aber auch noch nicht dazu gekommen nachvollziehbar zu verifizieren, ob sie wie gewünscht arbeiten:
  • XposedAlwaysCorrect
  • XInternalSD
Vielleicht mögen ja noch andere User ihre Erfahrungen hier teilen...!?
 
Zuletzt bearbeitet:
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
Nach der Installation von xposedalwayscorrect hatte ich nen bootloop.

Selbst nutze ich als Module zu den von dir aufgelisteten:
AFWall+
Amplify
Greenify
Youtubeadaway

Hatte noch intelli3g in Nutzung, da ließ sich aber das Icon in der Benachrichtigungsleiste nicht entfernen, auch wenn man die entsprechende Option in den Einstellungen setzt.
 
bierpatriot1

bierpatriot1

Erfahrenes Mitglied
Verstehe ich das richtig man braucht nur die Xposed Install Zip von xda aufs Smartphone laden installieren und dann aus magisk das xposed module installieren!? Das wars eigentlich, aber hat das dann auch einen Einfluss wenn man xposed installiert hat auf ein Firmeware update!? Oder geht das genauso problemlos wie zuvor oder muss man da xposed deaktiveren oder so?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von nik - Grund: Unnötiges Vollzitat entfernt
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
bierpatriot1 schrieb:
Verstehe ich das richtig man braucht nur die Xposed Install Zip von xda aufs Smartphone laden installieren und dann aus magisk das xposed module installieren!?
Nein, Du brauchst Xposed nur aus Magisk heraus als Magisk-Modul zu installieren, sonst nix - und dann aus Xposed heraus die gewünschten XPosed-Modding Module.
bierpatriot1 schrieb:
Daswars eigentlich, aber hat das dann auch einen Einfluss wenn man xposed installiert hat auf ein Firmeware update!? Oder geht das genauso problemlos wie zuvor oder muss man da xposed deaktiveren oder so?
Wenn Du nur innerhalb einer Android-Version ein Sicherheits-Patch einspielst, dann brauchst Du nix zu machen.
Wenn Du allerdings die Android-Version updatest, wie beispielsweise jetzt von der V.1.x.x (Android Nougat 7.1) auf V.2.0.0 (Android Oreo 8.1), dann solltest Du das XPosed-Modul vorher mindestens deaktivieren oder sogar deinstallieren, weil es für jede Android-Version ein anderes XPosed gibt.
 
bierpatriot1

bierpatriot1

Erfahrenes Mitglied
@just-Nob Danke alles klar!
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
nik schrieb:
Nach der Installation von xposedalwayscorrect hatte ich nen bootloop.
Seltsam, bei mir bootet es sauber hoch. Allerdings kann es sein, dass es jetzt keine Funktion mehr hat - vorher war nämlich immer eine Statusmeldung, wenn es aktiv war, die ist jetzt weg.
Kollidiert das Modul vielleicht mit einem von Deinen verwendeten XPosed-Modding Modulen?

nik schrieb:
Selbst nutze ich als Module zu den von dir aufgelisteten:
[...]
Youtubeadaway
Da habe ich direkt YouTube Vanced als Magisk-Modul Modul installiert, das blickt auch die Werbung und bietet noch ein paar nützliche Gimmicks. ;)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
bierpatriot1 schrieb:
@just-Nob Danke alles klar!
Dafür gibt's den "Danke"-Button. ;) - Ach hast gerade! :)
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
@just-Nob hab in Kombination mit adaway auch keine Werbung.
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
nik schrieb:
Das Nachfolgeprojekt ist xprivacyLUA.
Mangels Alternativen habe ich das jetzt aufgespielt.
Es ist tatsächlich aber nur ein müder Abklatsch des "Originalen" XPrivacy:
  1. Soweit ich das sehe, lassen sich Internetzugriffe nicht mehr sperren.
    Das ist natürlich schlecht, wenn man eine App hat, die per Definition z.B. auf die Kontaktdaten zugreifen können muss (z.B. Dialer, Kontakte-Editor o.ä.), aber eigentlich keinen Internetzugang benötigt. Mit XPrivacy konnte man dann der App noch verbieten, nach Hause zu telefonieren, mit XPrivacyLua geht das nun nicht mehr.
  2. XPrivacy hat immer noch alle Zugriffe der Apps überwacht und konkret nachgefragt, ob ein Zugriff eingeschränkt werden sollte oder nicht.
    Bei Lua wird einfach gesetzt und man muss immer extra für jede Anpassung die App öffnen und die Rechte anpassen.
    Immerhin wird dort noch angezeigt, ob irgendwo drauf versucht wurde zuzugreifen, aber vergleichbar mit dem Komfort bei XPrivacy ist das in keinem Fall.
  3. Während XPrivacy noch eine vordefinierte Maske hatte, was zu blockieren war und was nicht, kann man jetzt nur noch global für neue Apps alle Berechtigungen einschränken lassen.
    Bereits installierte Anwendungen müssen nun eh alle separat angepasst werden. Beim originalen XPrivacy konnte man im Zweifelsfall für alle Apps noch "Berechtigung nachfragen" setzen.
  4. Ein selektives Zulassen auf z.B. nur einzelne Kontaktgruppen kann Lua auch nicht mehr, auch wenn Herr Bokhorst sich noch offen hält, das vielleicht einmal zu implementieren.
  5. Die Einstellungen für Anwendungsbeschränkungen sind komplett nur der Pro App vorenthalten.
Mangels Alternativen nutze ich es jetzt zwar, aber im Vergleich zum ursprünglichen XPrivacy ist das in meinen Augen ein wahnsinniger Rückschritt.

nik schrieb:
@just-Nob hab in Kombination mit adaway auch keine Werbung.
Hatte ich auch mal.
Ich finde AdAway aber insofern problematisch, dass es durchaus Fälle gibt, in denen ich gern Werbung hätte - wenn ich nämlich bestimmte Produkte im Internet suche (oder Angebote für ein bestimmtes Produkt), dann kann Werbung auch mal ganz nützlich sein - ich hatte bereits oft, dass ich dann eine Google Ad gern gesehen hätte, denn Werbung kann durchaus sinnvoll sein, wenn man nach einer bestimmten Ware sucht!
Ad Away kann hier prinzipbedingt leider keine selektive Werbeunterdrückung machen, da die hosts-Dateien immer systemweit wirken. Also bleibt in dem Fall nur AdAway auszuschalten, Handy neu starten, danach AdAway wieder einschalten, Handy wieder neu starten. Auch nicht gerade komfortabel.
Eine wirklich vertrauenswürdige Ad-Blocker-Lösung, die (app-)selektive Werbeunterdrückung bietet (geht dann nur über VPN-Kanäle, und das heißt wiederum, die Ad-Blocker-App sieht wirklich alles, was ich im Internet mache), habe ich aber zugegeben auch noch nicht entdecken können, bzw. weiß ich auch nicht recht, wie die dann aussehen sollte.
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
@just-Nob deaktivieren reicht bei mir, ein Neustart ist nicht notwendig.

Um den Internetzugriff zu beschränken nutze ich Afwall+
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
@nik: Macht Sinn, werde ich mich wohl als nächstes drum kümmern.
XPrivacyLua ist dennoch ein deutlicher Rückschritt für den Anwender... - heute Mittag habe ich übrigens beim "Herumspielen" mit XPricacyLua mal eben all meine Kontakte verloren und hatte auch einige andere seltsame Effekte. Natürlich kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass es von XPrivacyLua kam, aber die Wahrscheinlichkeit ist schon groß, da es das Einzige war, das ich gerade geändert hatte... :(
 
S

Snuffel

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,

hat inzwischen jmd das alte xPrivacy zum laufen bekommen??
Bin leider auch so weit, Aquaris X Pro mit Lineage 15.1 und Xposed 90-beta3 und nach jedem Neustart meldet xPrivacy dass es nicht aktiviert ist in Xposed, was aber der Fall ist.
AdAway geht nur in Verbindung mit Systemless was der Magisk Manager anbietet?
Gibt es inzwischen eine Möglichkeit in /System zu schreiben, das habe ich auch bisher nicht hinbekommen.. :-/

@moidept: Auf dem Screenshot "Screenshot_20180607-021504.png" ist xPrivacy ja installiert, läuft es bei dir?

schon mal vorab vielen Dank :)
 
Ähnliche Themen - [Root] Xposed für das Aquaris X / X Pro, mit 8.1 Oreo Antworten Datum
4
9
0
Oben Unten