TWRP erkennt USB-OTG nicht

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere TWRP erkennt USB-OTG nicht im Root / Custom-ROMs / Modding für LeEco Le Max 2 im Bereich LeEco Le Max 2 (X820/X821/X822) Forum.
Bogeyof

Bogeyof

Stammgast
Obwohl in allen getesteten Recoveries (TWRP) für das LE MAX 2 der Punkt USB-OTG angeboten wird, funktioniert es mit keinem. Unter der gestarteten Firmware (13S und 14S) funktioniert der Stick am USB-OTG Adapter perfekt, beim älteren LETV LE 1 sowohl mit der Firmware wie auch im Recovery perfekt.
Leider ist bei dem begrenzten Speicher eine Sicherung auf den internen Speicher eigentlich sinnlos, es sollte also diese Option unbedingt funktionieren.
Wenn jemand bei sich andere Erfahrungen gemacht hat oder einen Workaround oder ein TWRP kennt, bei dem es funktioniert, ich wäre für Information dankbar!!!!
 
freak1

freak1

Erfahrenes Mitglied
Das wird vielleicht am Adapter liegen. Benutzt du einen USB c auf USB 3.0 Adapter? Oder einen USB c auf Micro USB und dann das otg Kabel bzw Adapter? Ich probiere morgen mal

Edit

Du hast Recht geht nicht.
Habe es mit zwei Adaptern probiert.
Ich schreibe Cuoco mal über Facebook

Edit 2
Normales Otg klappt aber einwandfrei, sprich wenn das Handy in Android ist.
Habe ich gerade probiert
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bmg1900

Neues Mitglied
Hallo,

schon jemand das Problem gelöst? Bei meinem max2 auch keine Erkennung des USB Sticks im twrp Modus.
Vielleicht weiß ja von euch jemand,woran das liegen kann.
Danke
 
wori

wori

Neues Mitglied
Es ist zwar schon eine Zeit vergangen, aber ein Lösung scheint wohl keiner zu haben.
Ich hatte mir vor einigen Tagen eine Samsung 64GB SD-Card zugelegt. Eine Sicherung bekomme ich mit einem kleinen Cardreader, USB- C mit Micro-SDCard, nicht mit TWRP 3.1.1-0 darauf. OTG kann nicht eingebunden werden.
Heute nun einen USB CardReader, hat zusätzlich Micro-USB Stecker, gekauft. Damit will mein TWRP aber auch nicht .
Zuvor hatte ich mir einen USB-OTG Adapter zu USB-C zugelegt. Dort einen USB Stick angeschlossen und der Stick wurde bei TWRP eingebunden und ich konnte eine Sicherung machen.
Warum das eine geht und das andere nicht? keine Ahnung.
Auf jeden Fall ist eine Sicherung mit TWRP und einem USB-Stick möglich.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Ich hätte wohl noch etwas warten sollen mit meinem vorherigen Beitrag.
Nun weiß ich warum das eine geht und das andere nicht. Es ist in meinem Fall das Format der Speicher Sticks/Karten. Es muss FAT32 sein.
Mein USB Stick war FAT 32, daher kein Problem. Ich selbst konnte die neue Samsung Karte mit meinem uralten Hama Kartenleser nicht formatieren. Bin dann zum Shop, wo ich die Karte gekauft habe. Dort wurde die Samsung SD-Karte mit NTFS formatiert (warum nicht FAT32? ist halt in Thailand). Heute wollte ich die Karte am Windows 10-PC mit FAT32 formatieren, ich hatte aber nur NTFS und exFAT zur Auswahl. Da habe ich
es mit exFat gemacht. Im SmartPhone wurde sie als Fehler gemeldet und eine Formatierung vorgeschlagen. Das habe ich gemacht und nun war die Karte FAT32 formatiert.
Jetzt wird die SD_Karte mit dem USB-OTG zu USB-C und dem neuen Kartenleser und auch mit dem Kartenleser mit USB-C eingebunden.
 

Anhänge

wori

wori

Neues Mitglied
wori schrieb:
Es muss FAT32 sein.
Heute musste ich feststellen, dass die Formatierung mit FAT32 einen Nachteil hat. Man kann keine Datei über 4GB auf den Speicher kopieren. Meine Sicherung mit TWRP hat aber die Datei "system_image.emmc.win" welche über 4 GB bei mir ist.
Ich habe eine SD Karte mit NTFS formatiert und plötzlich wurde diese bei TWRP eingebunden und die Sicherung war erfolgreich.