[Anleitung] Flex 2 Installation Xposed Framework und kompatible Module

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] Flex 2 Installation Xposed Framework und kompatible Module im Root / CUSTOM-ROMs / Modding für LG G Flex 2 im Bereich LG G Flex 2 (H955/H959) Forum.
1907

1907

Ehrenmitglied

Mit dieser Anleitung möchte ich eine kleine Hilfestellung zur Installation des Xposed Framworks auf dem Flex 2 H955 geben. Da es hier, gerade durch den geschlossenen Bootloader des Flex 2, einige Feinheiten zu beachten gibt, möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen.

Außerdem möchte ich hier alle funktionierenden oder nichtfunktionierenden Xposed Framwork Apps/Mods auflisten. Wäre nett wenn ihr eure Erfahrungen (funktioniert/funktioniert mit Einschränkung/funktioniert nicht/Bootloop-Softbrick) mit den verschiedenen Apps hier posten könntet, dann nehem ich die Apps in die Liste auf. Muss ja nicht jeder aufs neue das Versuchskaninchen für einen Mod spielen und im Bootloop landen.

Gerne können hier auch alle möglichen Probleme mit verschiedenen Modulen diskutiert werden.

Vorab

Alles was Ihr hier probiert oder mit eurem Smartphone macht, tut ihr auf eigene Verantwortung. Da das Flex 2 einen geschlossenen Bootloader hat ist die Gefahr relativ hoch, dass Ihr ein gebricktes Flex 2 nicht mehr mit eigenen Mitteln wiederherstellen könnt. Entscheidet selbst ob ihr das Risiko eingeht!

Hinweise

Da viele Xposed Framework Apps ein relativ hohes Risiko eines Bootloops oder Softbricks mit sich bringen empfiehlt es sich auf dem internen Speicher grundsätzlich ein funktionierendes Systemimage OHNE Xposed Framework (jedoch mit Root) für den Fall der Fälle vorzuhalten.

Der eine oder andere mag vielleicht denken es spart eine Menge Zeit, ein Systemimage inklusive geflashtem Xposed Framework zu erstellen. Dies nützt aber leider zur Wiederherstellung nach einem Bootloop mit Xposed Apps nichts, da die Xposed Apps direkt beim Systemstart geladen werden und somit der Start des Systems ebenfalls scheitern wird. Erst ein Systemimage ohne Xposed Framework verhindert das Starten der fehlerhaften App und lässt das System ordnungsgemäß booten. Jetzt erst kann dann die fehlerhafte App deinstalliert oder deaktiviert werden.

Normalerweise sollte man durch eine Tastenkombination beim Systemstart Xposed temporär deaktivieren können, aber leider scheint dies beim Flex 2 nicht zu funktionieren.

Auch der Start im “Abgesicherten Modus” scheint beim Flex 2 nicht zu funktionieren.

Da es für das Flex 2 kein Custom Recovery gibt kann Xposed Framework nur mit Hilfe des Flashtools Flashfire geflasht werden. Dieses Tool arbeitet komplett aus dem Arbeitsspeicher. Flashfire ist leider nicht offiziell für LG Geräte freigegeben, funktioniert aber trotzdem (auch wenn es viel länger als gewöhnlich dauert).


Vorbereitung

Test von Flashfire und Sicherung der IMEI
  • Bevor ihr irgend etwas mit Flashfire flasht solltet ihr testen ob das Programm richtig funktioniert.
    Kontrolliert ob ein funktionierendes, aktuelles Systemimage auf der internen Speicherkarte liegt (siehe Rootanleitung zum Erstellen eines Images)
  • Ladet das Flex ausreichend auf (das Flex 2 muss einige Zeit ohne Spannungsversorgung auskommen)
  • Trennt das Flex 2 vom Lade oder USB Kabel (kann sonst zu Problemen kommen)
  • Startet Flashfire (gewährt Root Rechte - falls noch nicht geschehen)
  • Klickt auf den + Button unten rechts
  • Wählt Backup aus
  • klickt auf "ID"
  • Bestätigt die Auswahl mit dem Haken rechts oben
  • Nun klickt ganz unten links auf den Blitz-Button (Flash)
  • Bestätigt die Warnmeldung mit OK
  • Nun wird der Bildschirm eures Flex 2 dunkel.
  • Ab sofort Finger weg vom Touchscreen oder den Hardwaretasten.
  • Das Flex 2 reagiert nun für sehr lange Zeit nicht mehr (keine Panik - alles ok)
  • Nach 10-15min erscheinen ein paar Meldungen auf dem Display und es wird wieder dunkel
  • Nach weiteren 10-15min erscheinen weitere Meldungen und das Flex 2 startet anschließend neu
  • Jetzt sollte im Ordner Flashfire/Backups auf der Internen SD Karte ein Backup angelegt worden sein.
  • Ihr könnt auch noch die Datei lastlog im Flashfire-Ordner ansehen, ob irgendwelche ungewöhnlichen Fehlermeldungen angezeigt werden.
  • Wenn dies alles OK ist, scheint Flashfire richtig zu funktionieren und wir können mit dem Flashen von Xposed Framework beginnen
  • Wenn der Vorgang mit Flashfire sehr viel weniger als 20-25Min dauert funktioniert womöglich etwas nicht richtig.
  • In diesem Fall könnt ihr auch probieren, ob bei euch vielleicht eine ältere Flashfire Version wie V0.24 funktioniert.

Flashen von Xposed Framwork

  • Bevor ihr irgend etwas mit Flashfire flasht solltet ihr getestet haben ob das Programm richtig funktioniert (siehe oben).
    Kontrolliert ob ein funktionierendes, aktuelles Systemimage auf der internen Speicherkarte liegt (siehe Rootanleitung zum Erstellen eines Images)
  • Ladet das Flex ausreichend auf (das Flex 2 muss einige Zeit ohne Spannungsversorgung auskommen)
  • Trennt das Flex 2 vom Lade oder USB Kabel (kann sonst zu Problemen kommen)
  • Startet Flashfire (gewährt Root Rechte - falls noch nicht geschehen)
  • Klickt auf den + Button unten rechts
  • Wählt Backup aus
  • klickt auf “Flash ZIP or OTA”
  • Wählt nun eure heruntergeladene Xposed Framework Datei aus (z.B. xposed-v80-sdk22-arm64-by-romracer-20151218.zip)
  • Bestätigt die Auswahl mit dem Haken rechts oben (die Option Auto-mount darf nicht angehakt sein)
  • Nun klickt ganz unten links auf den Blitz-Button (Flash)
  • Bestätigt die Warnmeldung mit OK
  • Nun wird der Bildschirm eures Flex 2 dunkel.
  • Ab sofort Finger weg vom Touchscreen oder den Hardwaretasten.
  • Das Flex 2 reagiert nun für sehr lange Zeit nicht mehr (keine Panik - alles ok)
  • Nach 10-15min erscheinen ein paar Meldungen auf dem Display und es wird wieder dunkel
  • Nach weiteren 10-15min erscheinen weitere Meldungen und das Flex 2 startet anschließend neu
  • Xposed Framework sollte installiert sein
  • Wenn der Vorgang mit Flashfire sehr viel weniger als 20-25Min dauert funktioniert womöglich etwas nicht richtig.
  • In diesem Fall könnt ihr auch probieren ob bei euch vielleicht eine ältere Flashfire Version wie V0.24 funktioniert.

Xposed Installer
  • Installiert euch nun den Xposed Installer und startet diesen (Root gewähren)
    Drückt auf den ersten Menüpunkt “Framework”
  • In der obersten Zeile sollte in grüner Farbe eure installierte Framworkversion angezeigt werden. Falls nicht war der Flashvorgang mit Flashfire nicht erfolgreich und ihr müsst erst dieses Problem beseitigen.
  • Unter dem Menüpunkt Download könnt ihr euch die verschiedenen Xposed Module downloaden und als App installieren. Manche Apps sind auch (oder nur) über den Playstore verfügbar)
  • Unter dem Menüpunkt Module könnt ihr die Module (Apps) einzeln aktivieren und deativieren. (Nach der Installation eines Moduls muss dies erst hier aktiviert werden, damit es funktioniert.
  • Das aktivieren oder deaktivieren erfordert meist einen Neustart des Flex 2
  • Immer wenn ihr ein neues Modul aktiviert müsst ihr euch im Klaren sein, dass möglicherweise euer System nicht mehr startet.
  • Deshalb IMMER ein funktioierendes Systemimage auf der internen SD Karte vorhalten um im Notfall das Flex 2 ohne Datenverlust wiederherstellen zu können. (siehe Root-Anleitung)
  • Falls dies einmal vorkommt müsst ihr nach der Wiederherstellung des Systemimages xposed Framwork erneut mit Flashfire flashen.

Kompatiblitätsliste


Bitte helft mit folgende Kompatiblitätsliste zu erweitern!

Postet hier einfach die Module die bei euch funktionieren, bzw. zu einem Bootloop geführt haben. So kann sich der eine oder andere viel Ärger und Arbeit ersparen.


Flashfire-Versionen gut mit dem Flex 2 funktionieren
  • Pro V0.53 (empfohlen)
  • V0.24
Xposed Installer-Versionen gut mit dem Flex 2 funktionieren
  • V3.0alpha4
Xposed-Framework-Versionen gut mit dem Flex 2 funktionieren

  • xposed-v80-sdk22-arm64-by-romracer-20151218

Module die gut mit dem Flex 2 funktionieren
  • Smart Network
  • Statusbar download progress
  • XInternalSD
  • XLED
  • XPrivacy
  • YouTube Adaway
  • Greenify
  • G4 TweaksBox
  • Amplify
  • Performance Profile

Module die eingeschränkt mit dem Flex 2 funktionieren
  • GravityBox [LP]
Module die nicht mit dem Flex 2 funktionieren
  • Advanced Power Menu+ (APM+)

Module die zum Softbrick/Bootloop mit dem Flex 2 führen
  • Logs Filter
 
Zuletzt bearbeitet:
Philipp2k

Philipp2k

Erfahrenes Mitglied
Ich muss leider zugeben das ich mich nicht sonderlich gut auskenne (Android) deshalb wollte ich gerne mal wissen was ist oder macht so ein Xposed???
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Xposed Framework ersetzt das standardmäßig installierte Android Framework, also das Android Programmiergerüst.
Hierdurch werden tiefgreifende Systemänderungen möglich und man kann sich so quasi durch verschiedenste Module seine Standard ROM nach eigenem Belieben anpassen ohne z.B. eine Custom Rom installieren zu müssen.
Viele Dinge könne zwar auch mit normalen Root-Apps angepasst werden, aber Xposed Framework geht noch einen ganzen Schritt weiter. Die Xposed Apps arbeiten in der Regel zuverlässiger und tiefgreifender.

Die meisten Module (so werden die Apps genannt, die auf Xposed Framework zurückgreifen) werden verwendet um z.B. optische Änderungen vorzunehmen. Beispielsweise irgendwelche Systemmeldungen auszublenden, oder sich sein Menü frei zu konfigurieren, oder die Farbe der Statusleiste anzupassen. Es gibt auch Module die die Navigationsbuttons verändern können. Mit anderen Module kannst du jeder App jede beliebige Berechtigung entziehen. Oder man gaukelt verschiedenen Apps die externe SD Karte als interen SD Karte vor und kann so große Spieledaten auslagern.
Schau dir einfach mal die oben im OP erwähnten Apps an, dann siehst du schnell was damit alles möglich wird.

Allerdings sollte man schon ein wenig mit Bedacht umgehen und auch wissen wie man im Fall der Fälle sein Smartphone wieder herstellen kann.
Das Risiko dass das Smartphone nicht mehr startet ist beim Ausprobieren einer neuen Xposed App, oder auch nur das Update einer bisher funktionierenden Xposed App, relativ hoch!
Da das Flex 2 einen geschlossenen Bootloader hat ist auch die Gefahr vorhanden, dass das Smartphone von dir selbst nicht mehr wiederhergestellt werden kann. Dessen sollten sich alle bewusst sein, die mit dem Flex 2 und Xposed Framework oder Flashfire experimentieren.
 
HenkerLenker

HenkerLenker

Dauergast
Hab da ein kleines Problem mit FlashFire v0.24. Ich hab mein GF2 komplett neu aufgesetzt mit einer KDZ und anschließend gerootet, wollte mir anschließend noch Xposed und das Mod Pack mit Ff installieren... Hab das ganze schon einige male jetzt gemacht und ist eigentlich auch routine. Tja nur dieses mal stürzt die Flashfire App direkt nach dem starten ab und nichts hilft dagegen.

Die aktuelle Version läuft bzw. startet und es sieht auch so aus als würde sie genau das tun was sie soll aber leider scheint das nur so den beim flashen der Xposed Zip geht das so flott alles das innerhalb von 1 oder 2 Minuten komplett vorbei ist, dabei dauert das ja normalerweise wesentlich länger... Wenn ich dann die Xposed APK installiere und anschließend öffne bestätigt sich auch der eindruck dass das doch etwas zu flott war und bekomme angezeigt das die Framework nicht installiert ist. Das gleiche spiel habe ich auch wenn ich das Mod-Pack flashe...

Jetzt hoffe ich echt das von euch jemand weiß warum das diesmal nicht so funktioniert wie es eigentlich sollte...:confused2:


Vielen Dank schonmal:thumbup:
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Hast du Flashfire Rootrechte gewährt? Funktioniert was anderes mit Flashfire, wie die Sicherung der IMEI?
Ich gehe mal davon aus, dass du Flashfire schon mal neu installiert hast. Vielleicht hilft auch das Löschen des Caches.
Genug Speicher hast du auch frei?
 
HenkerLenker

HenkerLenker

Dauergast
1907 schrieb:
Hast du Flashfire Rootrechte gewährt?
Ja natürlich, hab SuperSU so eingestellt das Rootrechte automatisch vergeben werden ;)

Funktioniert was anderes mit Flashfire, wie die Sicherung der IMEI?
So wie es aussieht scheinen Backups ohne Probleme zu funktionieren, hab jedenfalls im Flashfire Ordnerein ca 3 MB großen Ordner in dem sich 4 Files befinden (modem1.gz / modem1.md5 / modem2.gz / modem2.md5)

Ich gehe mal davon aus, dass du Flashfire schon mal neu installiert hast. Vielleicht hilft auch das Löschen des Caches.
Genug Speicher hast du auch frei?
Ja mehrmals sogar und auch den Cache gelöscht und intern hab ich so ca 5,5 GB frei...
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Komisch.
Schau mal im SU Log nach, ob FF wirklich Rootrechte bekommen hat.

Schaufel mal so viel wie möglich an Arbeitsspeicher frei vor dem Start.
Irgendwie kommt mir dein Problem bekannt vor - komm gerade nur nicht auf die Lösung.
 
HenkerLenker

HenkerLenker

Dauergast
Flashfire hat defenetiv Rootrechte...

ja ja das kenne ich, was auf der zunge liegen aber man kommt nicht drauf..:flapper::lol:
Naja hoffentlich fällt es dir noch ein bevor es sich irgendwie anders löst..., würde mich zu gerne interessieren was dieses Problem auslösst:blink:
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Hast du schon mal in den XDA Thread geschaut?
 
HenkerLenker

HenkerLenker

Dauergast
Hab ich auch und auch nach dem fehler mal allgemein mal gegoogelt, konnte aber nichts finden was mir hilft oder hab es übersehen wegen meinen kaum vorhandenen Englischkentnisse...

Hab jetzt noch mal die KDZ mit LGUP geflasht und werd dann mal schauen ob das Problem gleich auch wieder ist wenn ich das Gerät gerootet habe...
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Die Option "Automount" in FF darf nicht angehakt sein. Hast du das mal gecheckt?
Im G4 Thread hat wohl einer auch schon mit der FF Version 0.5 erfolgreich ein LG Phone geflasht (hier darf mount system r/w offensichtlich auch nicht angehakt sein).
Falls du das testest, lass auf jeden Fall das gerootete Image drauf auf dem internen Speicher, damit du im Notfall wieder zurück kannst.
 
HenkerLenker

HenkerLenker

Dauergast
Ein kleiner Fortschritt... Hab die Xposed Framework mit der aktuellen FF Version aus dem Playstore flashen können, allerdings hats auch erst nach dem 4 versuch funktioniert und habe bei "mount system r/w" auch den Hacken gesetzt, aber letztendlich hat es ohne geklappt und hatte wie es scheint keinen Negativen einfluss wie ein Software-Brick oder sowas...

Verstehe dennoch nicht wieso auf einmal die v.24 von FF die ich schon so oft benutzt habe auf einmal nicht mehr funktioniert und noch nicht mal richtig startet. Aber für heute ist erstmal schluss, werde aber morgen noch mal versuchen das Mod-Pack zu flashen. Hab aber die Vermutung dass das Mod-Pack mit der aktuelle FF Version nicht mehr kompatiebel ist, was anderes als ein inkopatiebler Scrypt im Mod-Pack kann ich mir irgendwie nicht erklären:glare:

Aber vielen dank nochmal, werde dich weiter auf dem laufenden halten:winki:
 
A

Androidfuego

Neues Mitglied
Hallo!
Hatte mein LG Flex2 in Reperatur und dank deiner Anleitung 1907 in 20 Min. wieder gerootet !:thumbsup:

XPOSED wollte nicht auf anhieb, Flashfire 0.24 hat sich auch bei mir direkt nach dem start verabschiedet genau so wie bei HenkerLenker. (root rechte vorhanden)
Habs dann mit der Aktuelle aus dem PlayStore versucht, mit Erfolg, aber rasent schnell, habe bei keiner Aktion 10-15 Minuten warten müssen, eher Sekunden. Das Flex2 ist zum schluss neugestartet und hat erstmal 190Apps Aktualisiert, das hat lange gedauert, sonst nichts. In diesem sinne Vielen DANK!

Andreas
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Könnt ihr eure Flashfire-Versionen noch posten? dann aktualisiere ich dies in der Anleitung.
 
W

Weihnachtsmannn

Neues Mitglied
Also Ich habe jetzt mit der FlashFire Pro Version 0.53 Xposed installiert. Alle Module die Ich bis jetzt installiert hab laufen ohne Probleme. :)

Und die exposed installation hat auch nur weinge sekunden gedauert :D
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Alles klar, Danke!
Ich habs in die Kompatiblitätsliste aufgenommen.
Schade, dass man unter Android 6 so eingeschränkt ist.
 
W

Weihnachtsmannn

Neues Mitglied
Okk gut :D

jaa ist echt doof :/ woran liegt das eigentlich, dass es nicht möglich ist das System zu rooten? also davon abgesehen, dass der bootloader verschlüsselt ist... :)
 
1907

1907

Ehrenmitglied
Mit Android 6 wurde eine neue Sicherheitsrichtlinie eingeführt, die einen Systemstart verhindert, wenn das Beriebssystem verändert wurde (z.B. gerootet).
Um dies zu umgehen muss der Kernel (Partition boot) angepasst werden. Diese Partition ist aber beim LG schreibgeschützt. Dieser Schreibschutz kann nur mit offenem Bootloader umgangen werden. Diese Möglichkeit gibts leider nur bei sehr wenigen LG Modellen.