1. freibooter, 04.03.2013 #1
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Auf Grund des geringen Speichers des T2 liefen Swiftkey Flow und Swype bei mir nur sehr holprig - außerdem knipst Android Drittanbieterkeyboards ganz gerne mal aus, so dass man sie ständig neu aktivieren muss.

    Also habe ich mir die original Jelly Bean 4.2 Tastatur vom Nexus 4 installiert.
    Die neue Features (inklusive Gestensteuerung im Stil von Swype und Swiftkey Flow) werden z.B. hier dargestellt:

    Android 4.2 Jelly Bean - Camera, Keyboard, Clock, and Wallpaper! - YouTube

    Ich habe keine flashbare zip gebaut, die beiden Dateien lassen sich bei einem gerooteten T2 mit wenigen Handgriffen selbst installieren. Die APK ist bereits, passend zum Stock ROM 17.01, deodexed.

    1. Anhang herunterladen und entpacken.
    2. Mit dem Root Explorer (oder einem vergleichbaren Dateimanager) die LatinImeGoogle.apk in /system/app und die libjni_latinimegoogle.so in /system/lib kopieren.
    3. Die Berechtigungen beider Dateien anpassen/korrigieren (rw-r--r--, Besitzer und Gruppe: 0-root)
    4. Neustarten

    Das war's schon, das neue Keyboard heißt einfach nur "Android-Tastatur" und funktioniert parallel zur original "Android-Tastatur (AOSP)" des Stock Rom (v17.01). Ihr verliert also nichts, sondern gewinnt nur.

    Alle Features, einschließlich mehrere Sprachen und der neuen "Bewegungseingabe" funktionieren absolut perfekt auf dem T2 und das bei Stock-Tastatur typischem geringem RAM-Verbrauch.
     

    Anhänge:

    remaxx und masta_k74 haben sich bedankt.
  2. freibooter, 04.03.2013 #2
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    So sieht's dann übrigens aus:
     

    Anhänge:

  3. masta_k74, 04.03.2013 #3
    masta_k74

    masta_k74 Neues Mitglied

    Funzt:thumbsup:
     
  4. Poppeye, 05.03.2013 #4
    Poppeye

    Poppeye Gast

    Nur als minimale Ergänzung: Die lib braucht root-Berechtigung, bei der App reicht "1000-System"

    Hat schon jemand getestet, ob damit auch der Speicherverbrauch um die ca. 20MB der App steigt, da ja die Original-Keyboard-App nicht ersetzt wird?
     
  5. freibooter, 06.03.2013 #5
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Ich glaube du missverstehst hier einiges:
    Der korrekte Besitzer/Gruppe für diese Dateien ist 0-root/0-root (vergleiche LatinIME.apk). Da wir beiden ohnehin im vorherigen Schritt Leserechte für alle Gruppen und Nutzer geben und da keine Schreibrechte erforderlich sind, ist der korrekte Besitzer für die reine Funktion der System-App aber vermutlich irrelevant.

    Wenn du den Dateien aber einen falschen Besitzer zuordnest, nimmst du ihnen dadurch nicht etwa Rechte wie du hier fälschlich anzudeuten scheinst, sondern gibst den falschen Benutzern Schreibzugriff auf diese Dateien. Der Datei "nur" "1000-System" zuzuordnen ist daher ziemlicher Unsinn, dann kannst du das Ändern des Besitzers gleich bleiben lassen. Aus Sicherheitsgründen würde ich aber weiterhin empfehlen, die korrekten Besitzer zuzuordnen (und nicht aus völlig falsch verstandenem Sicherheitsverständnis, den falschen Gruppen unnötige Rechte gewähren).

    Es heißt ja, es gibt keine dummen Fragen ... in diesem Sinne versuche ich diese mal halbwegs sinnvoll zu beantworten:

    1. Die Größe einer APK hat keinen direkten Einfluss auf ihren RAM Verbrauch!
    2. Die App ist nicht aktiv, wenn sie nicht als Eingabemethode ausgewählt ist, der zusätzliche RAM Verbrauch ist daher zunächst einmal 0 - genausowenig wie dein PC nicht mehr RAM benötigt, nur weil du zusätzliche Software installierst, solange diese nicht ausgeführt wird.
    3. Da stets nur eine Eingabemethode aktiv sein kann, kommt es nicht dadurch zu doppelten RAM Verbrauch, dass nun weitere Tastaturen zur Verfügung stehen (für extrem risikofreudige Naturen es ist übrigens durchaus möglich, die Originaltastatur einfach zu löschen - mehr RAM erhält man dadurch nicht, nur mehr freien - aber ohnehin ungenutzten - Speicher auf der Systempartition).
    4. Die JB 4.2 Tastatur benötigt durch die neue Bewegungseingabe etwas mehr RAM als die JB 4.1 Tastatur, aber um Längen weniger als Swiftkey, Swype und co. - wer dieses Feature aber ohnehin nicht benötigt und mit der JB 4.1 Tastatur zufrieden ist, tut gut daran, einfach bei der alten Tastatur zu bleiben und diese Anleitung zu ignorieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2013
  6. Poppeye, 06.03.2013 #6
    Poppeye

    Poppeye Gast

    Woher nimmst Du diese absolute Erkenntnis? Der Vergleich der Rechte und der Besitzer mit der bereits installierten Android-Keyboard-App (1000-System) sollte Dich eines Besseren belehren. Ohne Zitate und Belege ist im Übrigen alles, was Du behauptest, nur Meinung.


    Möchtest Du hier suggerieren, dass "Root" weniger Rechte hat als "System"? Selbstverständlich ist dem nicht so, Root hat traditionell alle Rechte. Die beiden haben aber tatsächlich fast die gleichen Rechte im System-Kontext. Nur darf der "System"-User nicht auf die SD-Karte zugreifen, damit diese ausgeworfen werden kann, ohne dass die App abstürzt(1).


    Muss das wirklich sein?

    Da stimme ich zu.
    Das ist eben die Gretchenfrage. Ist es nicht so, dass alle Apps, die in System/App stehen, in den Speicher geladen werden? Kann man leicht nachprüfen, z.B. mit System Cleanup, ob bei der System App "runs" steht.
    Die Antwort hierzu hängt von der Antwort zu 2. ab. Prinzipiell würde ich dazu tendieren, dass Deine Ausführungen für zusätzliche Eingabemethoden in data/app stimmen. In diesem spezielle Falle allerdings für eine Installation in system/app bin ich mir da nicht so sicher. Was spräche denn dagegen, in data zu installieren?
     
  7. freibooter, 06.03.2013 #7
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Bei mir (frisch installiertes v17.01) haben alle alle Dateien in /system/app Besitzer/Gruppe root, einschließlich der original LatinIME.apk. Das ist auch bei meinen übrigen Android Geräten (Nexus 7, altes Gingerbread X3 etc.) so.
    Dass das bei dir anders sein soll, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Aber wie gesagt: für die reine Funktionalität der Tastatur unter Android haben die Linux-Benutzer recht wenig zu tun.

    Nein, im Gegenteil. Deine Ausführungen zu beiden Nutzern sind absolut korrekt, nur die Schlussfolgerung ist falsch:
    Die APK erhält nicht "mehr" Rechte unter Android, wenn man ihren Unix-Besitzer ändert - es handelt sich ja nicht um eine native Binary, aus diesem Grund wird auch die "ausführbar" flag nicht(!) gesetzt, sondern um ein Paket für Google's Dalvik VM:
    Dalvik (software) - Wikipedia, the free encyclopedia
    Dalvik Pakete werden nicht nativ mit den Linux-Rechten des APK-Paketes ausgeführt (es sind nun einmal keine nativen, ausführbaren Dateien), sondern mit den Rechten und dem Rechtemanagement der Dalvik VM.

    Im Endeffekt haben user/group also nur Auswirkung darauf, wer nun die Datei wie bearbeiten darf - z.b. wie bei einem tar oder zip Archiv. Da nur der user Schreibrechte auf diese APK hat (rw-r--r-- / 644) ist es sinnvoll, dieser System App für maximale Sicherheit den user "root" zuzuweisen, eben weil alles andere weniger sicher ist.

    Davon abgesehen ist es für die Funktionalität aber wurscht, welchen Besitzer die APK hat - solange Dalvik darauf lesenden Zugriff hat.

    Nein, sorry ... hatte einen schlechten Tag.

    Nein, werden sie nicht, zumindest nicht die Eingabemethoden - hier kann ich nur aus eigener Erfahrung und Beobachtung sprechen.
    Dafür benötigt man nicht einmal "System Cleanup", seit Android 4.0 sieht man die aktiven (Dalvik)-Apps auch in Appverwaltung (unter "Aktiv") - die jeweils aktive Eingabe-App wird hier angezeigt.
    Das JB 4.2 Keyboard benötigt mit aktiver Bewegungssteuerung bei mir ca. 12mb RAM, das Original 4.1 Keyboard knapp 10mb. Ein kleiner Preis für erheblich mehr Funktionalität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2013
  8. Poppeye, 06.03.2013 #8
    Poppeye

    Poppeye Gast

    Danke für die Erläuterungen, und ich muss nun zu meinem Schrecken gestehen, dass bei nochmaligem Überprüfen der Eingabe-App ich dort tatsächlich root/root sehe. Warum das vorher anders war - muss ich auf die Grippe schieben. Der Unterschied wäre aber auch wie oben schon gesagt, minimal gewesen. Dass wir da jetzt so eine Grundsatz-Diskussion losgetreten haben... - aber ich weiss, Du bist Perfektionist :)
     
  9. Dester20, 08.03.2013 #9
    Dester20

    Dester20 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe auch Swype installiert und bin durch und durch zufrieden. Ich konnte bisher keine Hoppeleien feststellen und mein Android hat bisher auch noch nicht das Swype-Keyboard ausgetrickst.

    Wann tritt denn so ein Problem auf?

    Grüße
     
  10. freibooter, 08.03.2013 #10
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Das Problem liegt nicht direkt in Swype, sondern in einer Kombination aus zwei Dingen:

    1. dem leider zu geringen RAM des T2 (512mb, das ist absolutes Minimum für Android 4.x, üblich sind 1Gb und selbst das vergleichbare Alcatel 997D hat 768mb)
    2. die Art und Weise, wie Android mit nicht-System Tastaturen umgeht.

    Letzteres ist eher etwas nervig, Swiftkey lagert einige größere Daten auf die SD Karte aus und wird daher von Android öfter mal deaktiviert, z.B. wenn man die SD als Massenspeicher anschließt und muss dann in den Einstellungen reaktiviert werden (Haken fehlt). Dass Nicht-Systemtastaturen von Android gerne mal ausgeschaltet werden ist ein bekanntes Problem, aber sicher kein gravierendes.

    Das größere Problem liegt im Speicherverbrauch von Swiftkey und Swype. Swiftkey ist leider ein ein RAM-fressendes Monster, insbesondere, wenn man die personalisierte Prädiktion verwendet. Aber auch Swype frisst deutlich mehr RAM als die Android Tastatur.

    Das hat dann zur Folge, dass der RAM nicht mehr für Anwendungen zur Verfügung steht und diese dann früher geschlossen werden und Tabs etc. werden im Hintergrund früher geschlossen.

    Meist wird auch die Tastatur im Hintergrund geschlossen, wenn sie nicht benötigt wird - sie muss dann komplett neu geladen werden, wenn man ein Eingabefeld antippt und das ganze System genehmigt sich dann einige Gedenksekunden.

    Mit Swiftkey ist es mir schon passiert, dass der Browser, in den ich etwas eingeben wollte geschlossen wurde, weil beide gemeinsam zuviel Speicher fraßen.


    Die oben vorgestellte Lösung hat also diese Vorteile:

    Die Tastatur ist eine Systemtastatur und wird nie deaktiviert.
    Sie frisst nur 12mb RAM und wenn sie doch mal aus Speichermangel geschlossen wird, lädt sie in Windeseile neu.
    Die Bewegungssteuerung ist ähnlich komfortabel wie bei Swiftkey und Swype.


    Solange du das Handy nur für E-Mails und SMS nutzt, wird dir auch der kleine Speicher des T2 dicke ausreichen, aber wenn du mit Chrome oder Firefox im Internet unterwegs bist, dann wirst du über eine schlanke und ressourcenschonende Tastatur schnell sehr glücklich sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2013
  11. Dester20, 08.03.2013 #11
    Dester20

    Dester20 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Information.
    Bisher scheine ich daher die andere Tastatur nicht zu brauchen.
    Wenn ich irgendwann mal rooten muss, dann kann ich ja gleich Swype austauschen.

    Bisher scheue ich mich noch vor "Root", da man hier vieles falsch machen kann.

    Grüße
     
  12. freibooter, 08.03.2013 #12
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Ja, das rooten ist zwar relativ sicher - mit der vorhandenen Firmware von Mobistel kann man vergleichsweise einfach zum Ausgangspunkt zurückkehren - aber man sollte dennoch etwas Fachkenntnis mitbringen oder sich diese anlesen.

    Kannst du in der Appverwaltung unter "Aktiv" mal nachschauen, welchen RAM Verbrauch deine Swype Version dort hat (bestenfalls nach direkter Nutzung von Swype)?
     
  13. vander, 09.03.2013 #13
    vander

    vander Fortgeschrittenes Mitglied

    Könnte man diese Tastatur auch unter GB einsetzen?
     
  14. freibooter, 10.03.2013 #14
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Meines Wissens läuft sie nur unter ICS und höher, sorry. Im Play Store gibt es aber kommerzielle Clones/Nachbauten, die evtl. auch auf GB laufen.

    Gesendet von meinem Cynus T2 mit Tapatalk 2
     
    vander bedankt sich.
  15. MegaTheLance, 10.03.2013 #15
    MegaTheLance

    MegaTheLance Stammgast

    so anders sieht sie als die normale jetzt auch nicht aus !
     
  16. freibooter, 10.03.2013 #16
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

    Natürlich nicht, einzige echte Neuerung ist die abgebildete Bewegungssteuerung - nur macht dieses Feature doch einen ganz erheblichen Unterschied bei der Bedienbarkeit und Schreibgeschwindigkeit.


    Gesendet von meinem Cynus T2 mit Tapatalk 2
     
  17. remaxx, 10.03.2013 #17
    remaxx

    remaxx Fortgeschrittenes Mitglied

    ... und man kann die Spracheingabe nun direkt über die Tastatur aktivieren.
     
  18. John Does, 25.05.2013 #18
    John Does

    John Does Gast

    Danke freibooter die Tastatur hat mir noch gefehlt.
     
  19. retro78, 27.06.2013 #19
    retro78

    retro78 Neues Mitglied

    Hey freibooter!
    ist vielleicht etwas OT, aber ich hätte gern auf dem T2 das GO Keyboard im ROM, auf dem Tablett das Hacker's Keyboard...

    Grund: im Hochformat liebe ich mit meinen Wurstfingern das NumPad mit T9 erkennung, das kann das GO Keyboard ganz gut... (andere Vorschläge??)


    Auf dem Tablett brauche ich oft Sondertasten und vor allem die Pfeiltasten....

    Nun meine Fragen:
    1. was ist "deodexen" ???
    2. wie krieg ich das selbst hin?
    3. wie komm ich an die benötigten so Dateien?

    Bin über jeden Verweis auf Wissensquellen dankbar...

    Btw. ich habe noch nicht probiert einfach die apks auf die Systempartition zu schieben....

    Gruß
    retro78
     
  20. freibooter, 27.06.2013 #20
    freibooter

    freibooter Threadstarter Experte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. download für cynus t2 jelly bean

    ,
  2. swype mobistel cynus app download

    ,
  3. download jelly bean v17.01

    ,
  4. mobistel t2 swype,
  5. ressourcenschonende android tastatur,
  6. cynus t2 tastatur
Du betrachtest das Thema "Original Jelly Bean 4.2 Keyboard auf dem Cynus T2 mit v17.01" im Forum "Root / Custom-ROMs / Modding für Mobistel Cynus T2",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.