Motorola Droid 4 - CM11 - Startet nicht/bleibt hängen

  • 9 Antworten
  • Neuster Beitrag
D

dorandel

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,

ich habe ein Droid 4 das lief bis Samstag eigentlich ganz gut mit CM 11,
Seit dem startet es eigenwillig neu und bleibt hängen, entweder gleich beim rot/weißem Motorola Logo manchmal geht es auch weiter bis zum Sperrbildschirm, der geht dann auch zu entsperren, aber danach ist Schluss.
Ich habe gestern noch CM 11 snapschot vom 05.04. aufgespielt, das hat aber nicht viel gebracht.
Was kann ich machen? Komplett alles neu?
Datensicherung einspielen geht auch nicht, bleibt irgendwo hängen.
Cache habe ich schon gelöscht.

Wer kann helfen?
 
ronnydroid4

ronnydroid4

Fortgeschrittenes Mitglied
ich würd mal slot löschen, neu aufsetzen und mal ohne das backup laufen lassen.

eventuell hast zufällig (ohne deinem wissen) etwas umgestellt. prozessorleistung oder sowas...
 
D

dorandel

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,

Handy geht jetzt nicht mehr an, Akku´s sind voll.:cursing:
 
ronnydroid4

ronnydroid4

Fortgeschrittenes Mitglied
das hatte ich auch schonmal.

stecks mal im auto an oder am ladegerät ... am pc lädt es nicht wenn es ganz leer ist.

falls es in einer dauerschleife hing (permanent schwarzer bildschirm) is es leerer als leer und man bekommt es garnicht mit :)

ist mir mal passiert:lol:
 
B

Bambalouni

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich habe das Costum-ROM genutzt, nachdem ich vorher erst CM11 und dann CM 12 drauf hatte. Beide haben einen enormen Akku-Verbraucht gehabt. Deshalb dann über die "How tos" dieses Forum auf das Costum-Rom gebracht.

Heute dann bei einem eingehenden Anruf stürzte das Gerät komplett ab. Seit dem hat es immer wieder versucht sich hochzufahren. Erst ist für einige Sekunden das Motorola-Logo zu sehen, danach geht das Gerät aus und der Vorgang wiederholt sich.

Nun habe ich die Motorola-Software auf ein greifbares Gerät gespielt und versucht die Treiber neu aufzuspielen. Auch das funktioniert nicht. Was noch geht ist mit drücken der Tasten "Volume up", "Volume down" und "Power on" in das Bootloader-Menü zu kommen.

Ich fürchte, dass als nächstes der Akku leer sein wird. Ich kann nicht sehen, ob der sich lädt, vermutlich nicht. Was kann ich tun?? Bitte dringend um Hilfe!!

Franz
 
C

cuco

Experte
Ausschalten: Wenn du noch in den Bootloader kommst, dort einfach die Powertaste drücken. Ich meine, dann geht es aus. Ist zumindest bei meinem Photon Q so.

Dann in Ruhe meinen How To Thread lesen und ganz oben anfangen. Lad erstmal in Ruhe die Dateien. Dann damit erst mal ein funktionierendes Stock-Rom einspielen auf dem Handy. Nun kannst du es auch wieder laden.

Dann damit ein Custom-Rom wie z.B. CM11 einspielen.

Da verstehe ich übrigens deinen Thread nicht. Du hattest erst CM11 drauf, dann CM12 und dann hast du versucht ein "Custom-ROM", wie im How-To-Thread beschrieben, einzuspielen. Also hast du wieder CM11 eingespielt? Das wäre ein Downgrade, dann musst du /data und /cache vorher löschen bzw. das Handy auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
 
B

Bambalouni

Neues Mitglied
Hallo cuco,
ich dachte durch die How tos wird das Handy automatisch in den Werkszustand zurückversetzt. Inzwischen geht leider gar nichts mehr. Der Akku ist komplett leer. Ich kann das Handy nur noch starten, wenn es an der Ladung hängt.

Das neu einspielen der Howtos habe ich allerdings bereits versucht. Leider ohne Erfolg. Der PC erkennt das Handy nicht mehr.

Habe nun die Händler im Amiland angeschrieben, wo ich das Handy zur Reperatur hinschicken kann. Aufgrund des Rootens wird man diese aber wahrscheinlich ablehnen. Naja... einen Versuch ist es wert. Ist ja nicht mal 6 Monate alt.

Franz
 
C

cuco

Experte
Schick es nicht zurück... Da spricht einiges gegen:
1.) Die Ausfuhr und Wiedereinfuhr ist nicht leicht mit dem Zoll zu klären (unbedingt vor der Ausfuhr alles beantragen, ansonsten muss bei der Wiedereinfuhr erneut Zoll verrichtet werden).
2.) Die Amis haben in der Regel nur 90 Tage Garantie, damit helfen dir deine 6 Monate auch nichts
3.) Gerootete Handys sind eh immer so eine Sache. In Deutschland & Europa sieht es aktuell so aus, als wenn rooten zum bestimmungsgemäßen Gebrauch bzw. in den erlaubten Möglichkeiten das Endgerät zu benutzen liegt. Ein Gewährleistungsfall kann also deshalb nicht abgelehnt werden - es sei denn, du hast eben durch das Rooten etwas kaputt gemacht. Das könnte hier kritisch werden denn vermutlich ist eben nur deine Software kaputt. Die Amis könnten da auch eine andere Rechtsprechung haben. Könnte also eine kostenpflichtige Reparatur werden.
4.) Die Kosten einer Reparatur bei einem netten Forenmitglied hier sind meist niedriger als allein die Kosten für Hin- und Rückversand in die USA :)

-> Wenn ich mir mal die Software deines Handys anschauen soll, schicks zu mir. Oder doublesnake kann dir da sicherlich auch helfen. Details per PN. Factory-Cable zum Flashen von Handys <50% Akkuzustand sowie auch notfalls n Ersatzakku hab ich da.
 
B

Bambalouni

Neues Mitglied
1.) Die Ausfuhr und Wiedereinfuhr ist nicht leicht mit dem Zoll zu klären (unbedingt vor der Ausfuhr alles beantragen, ansonsten muss bei der Wiedereinfuhr erneut Zoll verrichtet werden).
Ich habe heute bereits mit dem Zoll telefoniert. Ist kein Problem. Die Ein- und Ausfuhr von Geräten zur Reperatur ist steuer- und zollfrei.

2.) Die Amis haben in der Regel nur 90 Tage Garantie, damit helfen dir deine 6 Monate auch nichts
Ich habe eben mal nachgeschaut. Ich habe das Ger#t im Februar gekauft. ich liege also sogar noch in den 90 Tagen drin.

3.) Gerootete Handys sind eh immer so eine Sache. (...) Das könnte hier kritisch werden denn vermutlich ist eben nur deine Software kaputt. Die Amis könnten da auch eine andere Rechtsprechung haben. Könnte also eine kostenpflichtige Reparatur werden.
Hmm... darüber mache ich mir auch Sorgen.

4.) Die Kosten einer Reparatur bei einem netten Forenmitglied hier sind meist niedriger als allein die Kosten für Hin- und Rückversand in die USA :)
Ich habe noch ein vor 2 Jahren gekauftes frankiertes Pack-Set Welt hier. Bisher hat sich der Händler aber nicht gemeldet.
Sollte er sich melden, würde ich es mit der Garantie-Reperatur versuchen. Meldet er sich nicht oder die Reperatur wurd abgelehnt, komme ich auf eure Hilfe zurück ;)

Der ursprüngliche Beitrag von 17:41 Uhr wurde um 18:24 Uhr ergänzt:

UPDATE:

Ich habe mit dem US-Support gechattet: Motorola gibt ein Jahr Garantie in den USA. Leider hat mir der Händler entgegen seiner Ausführung kein neues, sondern ein drei Jahre altes Gerät verkauft. Das Gerät ist deshalb nicht durch die Garantie geschützt - klasse! Habe jetzt Antrag auf Paypal-Käuferschutz gestellt. Vielleicht lässt sich ja noch was retten. Cuco - du hast bereits Post von mir.
 
C

cuco

Experte
Bambalouni schrieb:
Ich habe heute bereits mit dem Zoll telefoniert. Ist kein Problem. Die Ein- und Ausfuhr von Geräten zur Reperatur ist steuer- und zollfrei.
Ja, aber nur, wenn man es eben vorher beim Zoll (schriftlich?) angemeldet hat. Keine Ahnung, was man dann noch alles einhalten muss.

Bambalouni schrieb:
Cuco - du hast bereits Post von mir.
Da es für mich nur nach Softwareproblemen klingt, würde ich sagen: Kriegen wir hin und du kriegst gleich Antwort :)
 
Oben Unten