Spontanes Ausschalten, Batterieproblem

  • 9 Antworten
  • Neuster Beitrag
N

nl17j

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo zusammen,
seit neustem schaltet sich mein Droid 4 (CM12.1) immer mal wieder aus,
analoge Diagnose wie hier:
Anton Cohen: How to fix Droid 4 random shut off


Kennt jemand das Problem? Habe die Batterie erst vor nem halben Jahr ausgetauscht, die Kontakte sind gut verschraubt und haben sich auch nicht gelockert.
Irgendwie muss im Inneren der Batterie bzgl. den Kontakten etwas passiert sein, da tatsächlich auch bei mir ein zusätzlicher Druck auf die untere Seite Abhilfe leistet.

Leider aber nicht komplett, je nachdem was ich mit dem Handy mache, Hosentasche oder täglicher Gebrauch, startet es immer mal wieder neu.

Also, jmd ähnliche Erfahrungen? neue Batterie? irgendeine andere Dauerhafte Lösung??

Danke für Euren Input
 
Cua

Cua

Ehrenmitglied
Hatte ich ganz übersehen. Sorry dafür :huh:

Beim nächsten mal, kannst du den Beitrag auch gerne melden (rotes Dreieck), dann werde ich sofort informiert.
Habs nun ins richtige Forum verschoben.

Grüße
Cua
 
N

nl17j

Neues Mitglied
Threadstarter
Kein Problem, danke fürs Verschieben!

Kämpfe immer noch damit. Habe die Kontakte des Akkus noch mal genau angeschaut und die Torx-Schrauben festgezogen, da scheint alles in Ordnung zu sein.

Komisch ist auch, dass es schlagartig aufgetreten ist. Entweder hat der Akku intern einen Defekt oder ein anderes Bauteil des Droid 4s.

Seit heute lässt er sich der Akku auch gar nicht mehr richtig laden: steckt man den Netzstecker ein, dann kommt das Motorola Loga--> 5% und lädt; kurze zeit später ists bei 100%. Entfernt man den Netzstecker ist das Handy aber sofort aus; also der Akku wird in keiner Weise geladen.
Ich hatte ein ähnliches Problem schon mal (Bildschirm blieb einfach schwarz), hatte das Handy dann einfach eine Zeit lang liegen lassen. Am nächsten Tage wurde es besser.

Aber so...

Leider gibt es halt Tastaturtechnisch noch keine wirkliche Alternative. Da ich viele Emails bearbeite, ist diese halt perfekt.
Natürlich ist der 1,2ghz dualcore mittlerweile veraltet.. das Handy reagiert extrem langsam wenn man mehrere Messenger nutzt und yb auch google maps. Ist eigentlich so nicht mehr hinnehmbar, aber mangels alternativen...
 
C

cuco

Experte
Oh, diesen Thread jetzt erst entdeckt! Meine Freundin hat ein Droid 4 mit dem gleichen Problem. Das habe ich auf eBay schon mit dem Problem gekauft und eigentlich wollte ich es nur als Ersatzteilspender benutzen, da ihr anderes Droid 4 einen Wackelkontakt im Display/Touchscreen-Kabel hat. Da der optische Zustand von ihrem alten aber irgendwo im Bereich 4+ liegt und der vom neuen bei 1 oder 1- und das Ausschaltproblem bei ihr nur alle paar Tage mal vorkommt, benutzt sie es bisher weiterhin und ihr altes liegt bei mir zerlegt rum.
Ich dachte bisher, das sei ein Motherboardproblem und wollte das Motherboard tauschen. Wenn das aber so ist, werde ich vielleicht auch mal den Tipp aus dem Link im Startpost ausprobieren oder alternativ mal den Akku wechseln.

Zu Alternativen zum Droid 4: Schneller sind nur das "Samsung Galaxy S Relay 4G" und das "Motorola Photon Q 4G LTE". Beide sind ungefähr gleich schnell, aber doch eine Ecke schneller als das Droid 4 (auch wenn die Leistungsdaten das zunächst nicht so deutlich belegen). Aber trotzdem sind auch die schon etwas veraltet.
Beim Photon Q muss man mieses WLAN hinnehmen, außerdem muss man erst den SIM-Mod machen (lassen). Das Relay hat dagegen ein schlechter auflösendes Display und wenn man die Motorola-Tastaturen kennt, wird man auch enttäuscht vom Druckpunkt der Tastatur sein. Außerdem wirkt es subjektiv etwas schlechter verarbeitet. Dafür ist es etwas kleiner und leichter und bisher hält es im täglichen Einsatz genau so gut wie das Photon Q durch, also scheint die tatsächliche Verarbeitungsqualität doch nicht unbedingt schlechter zu sein.

Das bessere WLAN hätte mich fast dazu gebracht, das Relay als Hauptgerät zu nutzen. Aber irgendwie war die Tastatur vom Photon Q einfach zu deutlich besser und das geringer auflösende Display gab den Rest. Beides sind aber tolle Geräte und eben noch etwas besser als das Droid 4 :)

Ach ja, der Softwaresupport scheint beim Photon Q auch etwas besser zu sein als beim Relay, wo zwischendurch der offizielle Support von CM schon mal eingestellt wurde. Inzwischen ist es auch wieder aufgenommen, aber wer weiß... Eigentlich komisch, wo die Innenleben so ähnlich sind.
 
N

nl17j

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo cuco,

danke für die Tipps bzgl. der Alternativen zum Droid 4. Muss mir das Photon Q dann mal genauer anschauen, insbesondere was es mit dem SIM Mod auf sich hat. Also mal das andere Forum hier oder manche US Foren durchstöbern.

Dem Droid 4 habe ich jetzt noch mal einen neuen Akku geordert und gebe ihm noch mal eine Chance. Vielleicht habe ich ja Glück.
Falls es nicht am Akku liegt, werde ich mich aber definitiv nach etwas anderem umsehen. Habe nicht die Zeit da selbst herumzuexperimentieren, und das reparieren zu lassen lohnt nicht mehr.

Ich gebe noch mal Bescheid ob es dann am Akku lag
 
C

cuco

Experte
Ich bin gespannt, was bei dir rauskommt. Ich habe gestern bei meiner Freundin das Board getauscht, weil ihr Flashspeicher nun aufgegeben zu haben scheint. Ich werd' nochmal in Ruhe testen, ob man nicht doch noch ein paar Daten retten kann und ob nicht nur das Dateisystem korrupt war, aber es sah so aus, als wenn man keine neuen Daten mehr schreiben kann. Alles was man schreibt, ist danach nicht mehr lesbar.

Jetzt bin ich aber mal gespannt. Wenn es nun bei ihr keine Probleme mehr macht, lag es bei ihr doch am Board. Wenn es weiterhin Probleme macht, war es - wie hier ja vermutet wird - nicht das Board, sondern eventuell der Akku. Umgekehrt: Wenn es bei dir mit dem neuen Akku keine Probleme macht, war es wohl der Akku und nicht das Board. Mal sehen, was rauskommt.

Zum SIM-Mod: Das Photon Q hat eine fest verlötete SIM-Karte vom Netzanbieter Sprint. Die wird bei Vertragsabschluss bei Sprint dann mit den Daten von denen programmiert. Sowas gibt es hier nicht, hier bekommt man ja nur SIM-Karten und die sind gut gegen kopieren geschützt, so dass man die auch nicht einfach auf den verlöteten Chip kopieren kann. Also muss man: das Photon Q zerlegen, die Abdeckung über dem SIM-Chip entfernen, den Chip vorsichtig auslöten, auf den freien Lötpads Kabel anlöten, an den Kabeln ein Slot anlöten und dann einen Platz für den Slot schaffen (z.B. durch auslöten einer weiteren Chip-Abdeckung). Da es dabei um ziemlich feine SMD-Arbeiten geht, die aber wiederum teilweise große Masseverbindungen haben, braucht das viel Übung und entsprechendes Equipment (Heißluftstation).
In Prag gibt es den "Entdecker" des SIM-Mods, der das sehr professionell für 50-70€ inkl. Rückversand und inkl. nötiges Material durchführt. Nur hinschicken muss man es ihm selbst (15€ DHL versichert).
 
N

nl17j

Neues Mitglied
Threadstarter
Also Akku ist heute angekommen. Ausgepackt und eingebaut.
Handy startet wieder ganz normal, aber in kürzester Zeit entwickelt die Rückseite eine enorme Wärme, deutlich stärker als vom HDSPA Mobul bzw. mobilen Internet.
Da die Batterie neu ist, muss der Fehler doch irgendwo auf der Hauptplatine des Droid 4 liegen.
Irgendwas muss da kurzschließen, was wohl zur schnellen Entleerung und Erwärmung der Batterie führt.

Tja.. ist dann wohl reif für die Tonne.. Schade, hat mich nun 1 Jahr begleitet. War halt schon gebraucht...
 
C

cuco

Experte
Die starke Erwärmung klingt eher danach, dass eine App hängt. Schau mal in den Einstellungen unter Akku, wer da so zieht.
 
N

nl17j

Neues Mitglied
Threadstarter
Anscheinend hattest Du recht, nach dem nächsten kompletten Ladevorgang ist dieses Phänomen nicht mehr aufgetreten. Ebenfalls trat bisher kein ungewollter Neustart mehr auf. Hatte da wohl zu vorschnell Schlüssel gezogen.. :)

Nun, nach längerer Testzeit sieht es aktuell so aus, als ob der neue Akku dann mein ursprüngliches Problem behoben hat. Habe immer die neuste CM Version mit TobbysMod drauf, und es läuft soweit.
An Apps verwende ich hauptsächlich K9 Mail für E-Mails und DISA um Facebook, Whatsapp und MMS/SMS zu integrieren. Ab und zu GoogleMaps und den Google Android Browser. WLAN und mobiles Internet kombiniert.

Die Geschwindigkeit ist grad noch so an der Grenze zum Annehmbaren. K9 und DISA öffnen sich akzeptabel schnell, GoogleMaps und der Google Android Browser dauern deutlich zu lange. Auch alle anderen Apps zu schließen hilft da nicht wirklich...
Von der Akkulaufzeit okay, bei normalen Gebrauch reicht es gerade so einen Arbeitstag. Wenn ich viel unterwegs schreibe, dann leider nicht mehr.

Deshalb befürworte ich auch die Entwicklung eines neuen physischen QWERTZ Smartphones mit Quad und größerem Akku bzw. durch Energiesparoptimierungen längerer Laufzeit.
 
Oben Unten