Surnia (LTE) Sperrung des Bootloaders mit originaler Motorola Firmware Android 6.0 (retde/reteu) [E 2015][XT1524]

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sperrung des Bootloaders mit originaler Motorola Firmware Android 6.0 (retde/reteu) [E 2015][XT1524] im Root / Custom-ROMs / Modding für Motorola Moto E (2015) im Bereich Motorola Moto E (2015) Forum.
O

ooo

Lexikon
Sperrung des Bootloaders mit originaler Motorola Firmware Android 6.0 (retde/reteu) [E 2015][XT1524][surnia]

Man kann jetzt wieder gefahrlos den Bootloader sperren, wenn man ein paar Dinge genau beachtet.

Dabei gehen alle User-Apps, deren Daten, die Dat(ei)en im Internen Speicher und die System-Einstellungen verloren (Werksreset). - Eine externe SD Card wird nicht gelöscht, wenn sie als "Tragbarer Speicher" formatiert ist. - Falls eine externe SD Card als "Interner Speicher" formatiert wurde (nur Android 6), dann ist deren Inhalt ebenfalls verloren. - War das Gerät gerootet, ist es danach nicht mehr gerootet. - Der Bootloader kann mit dem (alten) Entsperrcode jederzeit wieder entsperrt werden. - Ein Downgrade von Android 6 Marshmallow auf Android 5 Lollipop ist danach nicht möglich, da der Bootloader und die Partitionen verändert werden. - Wer danach (irgend)eine originale Android 5 Lollipop Motorola Firmware flasht, hat sehr gute Chancen, sich ein neues Gerät bestellen zu dürfen ...

Vorgehensweise


Immer vorbereitend Backup(s) machen
(z. B. TWRP Backup, Titanium Backup, adb backup, Interner Speicher, SD Card; alles auf den Rechner wegsichern)

Voraussetzungen
  • Motorola Moto E 4G/LTE (2. Generation), XT1524, Retail Deutschland (retde), Retail Europa (reteu)
  • Der Bootloader ist entsperrt (Anzeige Bootloader Device is UNLOCKED, Status Code 3 im Fastboot Modus)
  • USB-Daten-Kabel
  • WICHTIG: Die originale Motorola Firmware zu Android 6.0 (Marshmallow) wurde bereits mit offenem Bootloader installiert und darf nicht verändert sein (siehe Teil 1)
    _
    Für retde-Geräte:
    Datei: XT1524_SURNIA_RETDE_6.0_MPI24.65-39_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip
    MD5: 6009a80d9bc005302847b4558fd54de5
    _
    Für reteu-Geräte:
    Datei: XT1524_SURNIA_RETEU_6.0_MPI24.65-39_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip
    MD5: e9d4c66e41d48364207420281a435683
    _
  • Die Entwickleroptionen sind aktiviert
    (Einstellungen > Über das Telefon > 7 x auf "Build-Nummer" tippen)
  • Die OEM-Entsperrung ist aktiviert
    (Einstellungen > Entwickleroptionen > OEM-Entsperrung > aktiviert)
  • Nur Windows: Die Motorola USB-Treiber sind installiert und funktionsfähig
  • Fastboot (und ADB) sind auf dem Rechner vorhanden und funktionsfähig
    Download als fertiges (ADB-)Verzeichnis
Wer das Gerät in den Service geben oder es weiter veräußern möchte, sollte vorbereitend noch das hier beachten, damit der Empfänger mit dem Gerät ohne Probleme arbeiten kann: Antworten: Werksreset, Diebstahlschutz, Geräte-Manager, OEM-Entsperrung

Teil 1 - Marshmallow ROM installieren - Bootloader noch entsperrt
(Gilt nur für Geräte, die das Marshmallow OTA-Upgrade noch nicht haben, also noch auf Android 5.0.2 sind und für Marshmallow-Geräte, die gerootet oder sonstwie verändert sind)
  • Phone aus, USB-Kabel abziehen, SIM und SD Card entfernen
  • Mit [Volume Down] + [Power] in den Bootloader/Fastboot Mode starten
  • USB-Kabel verbinden
  • Eingabeaufforderung (cmd.exe) oder Terminal (Linux) öffnen
  • Windows: In das Verzeichnis mit fastboot wechseln (z. B. cd C:\Pfad\zu\fastboot\)

  • Überprüfung der Verbindung mit
    Code:
    fastboot devices
    (Wird die Serien-Nummer ausgegeben, ist die Verbindung okay.)

  • Die richtige Motorola Firmware Zip-Datei downloaden und komplett im Verzeichnis mit Fastboot/ADB entpacken

  • Jetzt ist die Firmware mit folgenden Befehlen zu flashen
Wichtig: Der Bootloader muss entsperrt sein (s. o. OEM-Entsperrung)

Code:
fastboot oem fb_mode_set

fastboot flash partition gpt.bin
fastboot flash bootloader bootloader.img

fastboot flash logo logo.bin
fastboot flash boot boot.img
fastboot flash recovery recovery.img

fastboot flash system system.img_sparsechunk.0
fastboot flash system system.img_sparsechunk.1
fastboot flash system system.img_sparsechunk.2
fastboot flash system system.img_sparsechunk.3
fastboot flash system system.img_sparsechunk.4

fastboot flash modem NON-HLOS.bin
fastboot erase modemst1
fastboot erase modemst2
fastboot flash fsg fsg.mbn

fastboot erase cache

fastboot oem fb_mode_clear
  • Das Gerät neu starten.

    Tipp:
    Das Gerät wird ca. 12 bis 15 Minuten in der Bootanimation bleiben, bevor es den Homescreen anzeigt (Geduld).

Teil 2 - Bootloader sperren - Nur, wenn bereits Marshmallow installiert ist!
(Bootloader noch entsperrt, aber bereits funktionierende, installierte, originale Motorola ROM Android 6 (Marshmallow))
  • Das Gerät starten und die OEM-Entsperrung in den Entwickleroptionen überprüfen (muss aktiviert sein, s. o.).
  • Phone aus, USB-Kabel abziehen, SIM und SD Card entfernen
  • Die richtige Motorola Firmware Zip-Datei downloaden und komplett im Verzeichnis mit Fastboot/ADB entpacken (falls noch nicht erfolgt)
  • Mit [Volume Down] + [Power] in den Bootloader/Fastboot Mode starten
  • USB-Kabel verbinden
  • Eingabeaufforderung (cmd.exe) oder Terminal (Linux) öffnen
  • Windows: In das Verzeichnis mit fastboot (fastboot.exe) wechseln (z. B. cd C:\Pfad\zu\fastboot\)
  • Überprüfung der Verbindung mit
Code:
fastboot devices
(Wird die Serien-Nummer ausgegeben, ist die Verbindung okay.)​

Ist das erfolgt, dann kann man den Bootloader mit folgender Befehlskette wieder schließen:

Vorbereitung der Sperrung des Bootloaders
Code:
fastboot oem lock begin

Direkt und zwingend nach dem o. g. Schritt:

Originale Firmware flashen
Code:
fastboot flash partition gpt.bin
fastboot flash bootloader bootloader.img

fastboot flash logo logo.bin
fastboot flash boot boot.img
fastboot flash recovery recovery.img

fastboot flash system system.img_sparsechunk.0
fastboot flash system system.img_sparsechunk.1
fastboot flash system system.img_sparsechunk.2
fastboot flash system system.img_sparsechunk.3
fastboot flash system system.img_sparsechunk.4

fastboot flash modem NON-HLOS.bin
fastboot erase modemst1
fastboot erase modemst2
fastboot flash fsg fsg.mbn

fastboot erase carrier
fastboot erase cache
fastboot erase userdata

Direkt im Anschluss den Bootloader endgültig sperren
Code:
fastboot oem lock

Erst dann das Gerät neu starten.

Tipp:
Das Gerät wird ca. 12 bis 15 Minuten in der Bootanimation bleiben, bevor es den Homescreen anzeigt (Geduld).

Teil 3 - Bootloader UNLOCKED WARNING ersetzen
  • Phone aus, USB-Kabel abziehen
  • Mit [Volume Down] + [Power] in den Bootloader/Fastboot Mode starten
  • USB-Kabel verbinden
  • Eingabeaufforderung (cmd.exe) oder Terminal (Linux) öffnen
  • Windows: In das Verzeichnis mit fastboot (fastboot.exe) wechseln (z. B. cd C:\Pfad\zu\fastboot\)

  • Überprüfung der Verbindung mit
    Code:
    fastboot devices
    (Wird die Serien-Nummer ausgegeben, ist die Verbindung okay.)

  • Die Datei logo-mm-locked.bin.zip downloaden und im Verzeichnis mit Fastboot/ADB entpacken

  • Jetzt die Logo-Partition mit dem folgenden Befehl flashen:
    fastboot flash logo logo-mm-locked.bin
___

Letzter Tipp:


Nur bei einem niemals entsperrten Bootloader wird im Fastboot Mode das Device als
Device is LOCKED. Status Code: 0
angezeigt.

War der Bootloader irgendwann einmal entsperrt (und wurde wieder gesperrt), dann steht dort
Device is LOCKED. Status Code: 2
Daran kann ein informierter Käufer oder der Motorola Service (trotz beseitigter Bootloader-Warnung) erkennen, dass der Bootloader entsperrt war und das Gerät keine Garantie mehr hat (Gewährleistung ist etwas Anderes).

Außerdem kann man das mit folgendem Befehl leicht verifizieren:
D:\ADB>fastboot getvar iswarrantyvoid
iswarrantyvoid: yes
finished. total time: 0.031s

D:\ADB>

Also, immer schön "sauber" bleiben ...
 

Anhänge

  • logo-mm-locked.bin.zip
    215 KB Aufrufe: 303
Zuletzt bearbeitet: