Logos flashen per Recovery

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Logos flashen per Recovery im Root / Custom-ROMs / Modding für Motorola Moto E im Bereich Motorola Moto E Forum.
magicw

magicw

Ehrenmitglied
Ich bin kein Freund von weißen Hintergründen. Daher habe ich mir die originalen Logos in schwarz invertiert und als Paket neu zusammengebaut.
Da zudem einige Entwickler auf XDA ihren persönlichen Fingerabdruck im Bootsplash hinterlassen, habe ich mir einen bequemeren Weg gesucht um die logos wieder auf meinen gewohnten Standard zu setzen. Es ist doch ziemlich lästig immer zwischen recovery und bootloader-mode zu wechseln.

Das angehängte Zip-File kann mittels TWRP geflasht werden und erzeugt dann situationsabhängig die angehängten Bilder (natürlich ohne die rote Beschriftung).

Wer sein eigenes logo.bin hat, muß einfach die Datei im zip-File gegen die eigene Version tauschen und kann dann ebenfalls per TWRP flashen.

Ein Tool zum Bearbeiten der Logos für verschiedene Betriebssysteme wird auf XDA angeboten:
[APP][LOGO] Moto X/G/E boot logo command line tool
 

Anhänge

  • Logo_flash.zip
    591,1 KB Aufrufe: 131
  • 4,1 KB Aufrufe: 222
Zuletzt bearbeitet:
S

steve8x8

Stammgast
D.h. das Unlocked-Logo ist dasselbe wie im normalen Modus? (Ein schneller Blick ins .bin scheint das zu bestätigen.) Feine Sache, ich mochte das grelle Weiß ohnehin nicht besonders. (Eine Anleitung, wie man so etwas mit Linux-Bordmitteln selber bauen könnte, habe ich immer noch nicht finden können.)

Was mich ehrlich gesagt aber verblüfft ist, dass die Logo-Partition ext4 sein soll? (Kann gerade mal wieder nicht direkt nachsehen, Moto ist unterwegs)
 
Zuletzt bearbeitet:
magicw

magicw

Ehrenmitglied
1. ja selbes Bild.
2. die Anleitung gibt es - hab auch alles über meinen Linux-Läppi gebaut. Ich glaube es gibt ein Logo.bin-Tool im Moto G-Forum - das passt auch auf unser E. Zu Hause such ichs raus und referenziere es noch im Startpost.
3. :rolleyes2: naja, hab nur copy und paste eines updater-Scripts eines Kernel-Devs gemacht, der immer sein schrilles eigenes Logo geflasht hatte. Ob bzw. dass da was mit partition war hab ich gar nicht beachtet. Funktionierte bisher aber immer.
 
S

steve8x8

Stammgast
Ich hab gestern mal nachgesehen (und bei der Gelegenheit gleich mal ein "Backup" der ersten 32 Flash-Partitionen gezogen, wer weiß, wozu man#'s mal braucht).
Wir reden von (aus /proc/partitions und den Links unter /dev/block)
Code:
/dev/block/mmcblk0p27 logo
und da bekomme ich
Code:
$ file part27.mmc 
part27.mmc: data
Mit dem Hex-Editor sehe ich, dass die Partition tatsächlich mit "MotoLogo" beginnt, also definitiv kein FS gleich welcher Art.
Das updater-script:
Code:
####
ui_print("###magicw###");
ui_print("Flash_Logo");
mount("ext4", "EMMC", "/dev/block/platform/msm_sdcc.1/by-name/logo", "/logo");
ui_print("Flashing bootsplash image ;) ");
package_extract_file("logo.bin", "/dev/block/platform/msm_sdcc.1/by-name/logo");
unmount("/logo");
show_progress(0.100000, 0);
ui_print("We're done ");
versucht also ein mount/unmount (gibt es dabei keine Fehlermeldung? Auch den Mountpoint /logo dürfte es wohl nicht geben in der Recovery) - um dann doch direkt auf die Partition zu schreiben.

Also: nicht schön, aber es geht wohl nichts kaputt dabei. Hoffentlich.

Sollte aber mal jemand auf die Idee kommen, mmcblk0p27 auf ext4 zu formatieren (warum? weil es geht), dann gibt es richtig Ärger (sofern der Mountpoint auch noch mitspielt): FS wird gemountet, ist "dirty" - dann wird das Logo hart auf die Partition geflasht - mit dem unmount werden "irgendwelche" Bits in das Logo-Image zurückgeschrieben... Na gut, ist wohl genauso krank und unwahrscheinlich wie die Prämisse. Ins eigene Knie schießen geht auch weniger aufwendig.

Aber die mount/unmount-Zeilen sind definitiv unnötig. (Auch Devs kochen mit Wasser...)
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
Interessant - aber, nein. Keine Fehlermeldung. Und als ich noch den Alphakernel genutzt habe mußte ich das Logo ja jedesmal wieder "korrigieren" weil der Alphakernel sein eigenes Bootsplash mitliefert.
Hat bis dato nie geschadet. Mittlerweile an 2x XT1021 und 1x XT1022 durchgeführt.
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
So zur Mittagspause mal geflasht und recovery-log angeschaut. Stimmt der mount-Befehl ist für die Füsse. "package_extract" würde reichen:
 

Anhänge