Neo X7 mit JB AOSP 4.2.2 Multi Window: Erfahrungen, Tipps und Tricks

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Neo X7 mit JB AOSP 4.2.2 Multi Window: Erfahrungen, Tipps und Tricks im Root / Custom-ROMs / Modding für Odys Neo X im Bereich Odys Neo X Forum.
A

andlsan

Neues Mitglied
Neo X7 mit JB AOSP 4.2.2 Multi Window: Erfahrungen, Tipps und Tricks

Ich habe hier meine in letzter Zeit gemachten Erfahrungen mit JB 4.2.2 Multi Window von OMA7144 RK29: JB 4.2.2 Multi-Window | Crew RKTablets auf meinem Odys Neo X7 zusammengefasst, für alle die auch ein Neo X7 besitzen.
Ich vermute, dass Vieles aber auch genauso für das NeoX8 und ähnliche rk29 Tablets gilt.

Falls ihr weitere Erfahrungen mit JB 4.2.2 auf dem Neo X habt, zusätzliche Tipps oder Lösungen für die erwähnten Probleme dann antwortet bitte einfach auf diesen Beitrag.

Zuerst aber danke an OMA und die Crew, ohne euch wäre das Neo X7 eigentlich kaum alltagsauglich!!!

-----------------------------------

Nachdem mein Neo X7 einige Zeit mit OMAs JB 1.2.3a gut gelaufen ist habe ich nach den Erfolgsmeldungen
RK29: AOSP 4.2.2_r1 Testbuild | Crew RKTablets
die neuen 4.2.2. Versionen durchprobiert und bin nach einigen Anpassungen schließlich mit JB 4.2.2 Multi Window
RK29: JB 4.2.2 Multi-Window | Crew RKTablets
zufrieden.

Hier ist die Liste meiner Erfahrungen, Tipps und Tricks

* Netzkabel
Wenn das NeoX7 am Netz hängt und das Kabel im falschen Moment gezogen wird, z.B. wenn sich das Tablet im Standby befindet, dann „hängt es sich auf“. Für diesen Fall steckt in meiner Tablethülle immer eine Stecknadel fürs Resetten.
Keine Probleme gibt es, wenn das Netzkabel während des laufenden Betriebs an- oder abgesteckt wird.

* Windows erkennt das Tablet nicht
Beim Flashen ist mir aufgefallen, dass Windows das Tablet oft nicht erkennt wenn das Netzkabel angesteckt ist. Bei abgestecktem Netzkabel und gedrückter Vol - Taste wird das ausgeschaltete Tab auch ohne Reset sofort erkannt, man kann ja das Netzkabel dann wieder anstecken.

* Flashen
Für das Flashen gilt analog die Anleitung von JochenKauz
https://www.android-hilfe.de/forum/...m-kernel-bitte-beitrag-4-beachten.357022.html
Man muss nur den entsprechenden Kernel crewrktablets_kernel_308_odys-neox7_201302261455_JB422 verwenden und im CWM Menü nur die format_NAND_fix.zip ausführen.

* Ins CWM (Clockworkmod) Menü gelangen
Wenn das Neo X7 im Bootlogo hängen bleibt kann man nach einem Reset (Stecknadel) bei gleichzeitigem Drücken der Vol- und Vol+ Taste (Drücken der Wippe in der Mitte) und Betätigen der Power Taste ins CWM Menü gelangen.
Jetzt kann man z.B. ein zuvor mit CWM erstelltes Backup wieder einspielen oder als Radikalllösung die format_NAND_fix.zip noch einmal ausführen. Dabei werden aber alle Änderungen, Userdaten und heruntergeladene Apps gelöscht, die externe SD Karte wird aber nicht verändert (kann man im Gerät lassen).

* Backup mit CWM
Wenn man die build.prop bearbeitet oder ein neues System flashen will empfiehlt es sich, vorher ein Systembackup zu machen. Das zurückspielen des Backup funktioniert aber nur mit dem System, mit dem es erstellt wurde (4.1 oder 4.2 ...) . Außerdem werden im Backup die auf die SD Karte verschobenen Apps nicht gespeichert.
Mit der vorinstallierten App RebootMenu kann man mit der Funktion „Reboot Recovery“ auch ins CMW Menü gelangen.
Dort geht man ins Untermenü „backup and recovery“ und erstellt das Backup (wenn ausreichend Platz auf der externen SD Karte vorhanden ist). Im gleichen Menü kann man es auch wieder zurückspielen. Soweit ich gelesen habe kann CWM immer nur eine Backup auf der externen SD erstellen. Wer ein neues Backup machen will muss das alte Löschen.

* Erster Start von JB 4.2.2 Multi Window - Nova Launcher
Der erste Start nach dem Neuaufspielen des Systems dauert ja bekanntlich vier bis fünf Minuten.
Als Launcher sollte beim Neo X7 unbedingt der Nova Launcher ausgewählt werden:
Neben der besseren Performace erkennt der NL auch die Displaygröße richtig. Die Android "Übersicht" (Stock Launcher) zeichnet einen viel zu großen Desktop, so dass einige Icons nicht mehr sichtbar sind.

* DPI richtige einstellen
Wenn die DPI für den Bildschirm richtig eingestellt sind ist die Uhr am Lockscreen nicht mehr zu groß und einige Apps aus dem Playstore wie z.B. Angry Birds (getestet: Angry Birds Rio) funktionieren wieder.
Die Schriften und Icons werden etwas kleiner dargestellt, dafür ist mehr Platz am Desktop.

In der 4.2.2 Multi Window ROM sind 160 DPI voreingestellt. Das Neo X7 hat aber mit seinem 800x480 Pixel Bildschirm einen DPI Wert von 133.
DPI berechnen siehe: DPI Calculator
Es gibt einige DPI changer Apps und auch das vorinstallierte Pimp my Rom kann den DPI Wert ändern.
Am einfachsten ist es, den DPI Wert direkt in der build.prop zu ändern.
Dazu benötigt man einen Dateimanager mit root Zugriff und eingebautem Editor.
Ich verwende dazu den Total Commander, der FilemangerHD kann das aber auch.
Die build.prop findet man im Hauptverzeichnis im Ordner /system/ ganz unten.
Mit dem im Filemanager (Total Commander) eingebauten Editor öffnet man die build.prop und ändert die Zeile

ro.sf.lcd_density=160
in
ro.sf.lcd_density=133

und speichert dann die Datei. Der Total Commander fragt dann noch nach, ob die Rechte angepasst werden sollen. Hier muss man mit Ok bestätigen sonst wird die build.prop nicht gespeichert. Nach einem Reboot ist der Bildschirm dann an den neuen Wert angepasst.

Achtung: Beim DPI Wert sollte man nicht mit ungetesteten Werten herumexperimentieren sonst bleibt das Tablet schnell einmal im Bootlogo hängen!

* PhabletUI zeigt keine Navigationsleiste im Querformat
Die JB 4.2.2 Multi Window verwendet standardmäßig das PhabletUI.
Zum Unterschied von PhoneUI, TabletUI und PhabletUI siehe diesen Thread:
https://www.android-hilfe.de/forum/...erschied-tablet-ui-und-phablet-ui.333137.html

Nach dem ersten Start hat mein Neo X7 im Querformat (Landscape) keine Navigationsleiste (Zurück- und Home - Button) angezeigt. Da ich das Neo X7 fast ausschließlich im Querformat verwende und die Autorotation nicht gut funktioniert (siehe unten) habe ich hier zwei Lösungsvorschläge:


1. full!screen verwenden:
Die bereits enthaltene App full!screen verbirgt die Navigationsleiste, und vergrößert damit den Bildausschnitt und zeichnet dafür in den unteren beiden Ecken einen transparenten Zurück- und Home - Butten die auch noch individuell angepasst werden können.
Nachteil: Wenn man full!screen deaktiviert steht man wieder vor dem gleichen Problem und außerdem funktioniert full!screen nicht bei einem oder mehreren weiteren erstellten Nutzern weil es root Rechte benötigt.


2. Vom PhabletUI zum TabletUI zurückwechseln
Man kann vom PhabletUI durch editieren der build.prop Datei wieder zum TabletUI zurückwechseln.
Dazu benötigt man einen Dateimanager mit root Zugriff und eingebautem Editor.
(Erklärung siehe oben: DPI Wert ändern)

Wenn die build.prop im Editor geöffnet ist muss man den Eintrag

ro.rk.systembar.tabletUI=false
in
ro.rk.systembar.tabletUI=true

ändern, speichern und das Gerät neu booten.

Nach dem Reboot befinden sich die Navigationsleiste und auch die Statusleiste wieder am unteren Bildschirmrand.
Wer die Leisten vorübergehend deaktivieren möchte kann jetzt immer noch full!screen verwenden.

Wichtig: Wer Multi Window verwenden möchte sollte auf die erste Lösung zurückgreifen, denn mit dem TabletUI funktioniert Multi Window nicht.

Die zweite Methode sollte man auf jeden Fall anwenden wenn man weitere Nutzer angelegt hat.


* Arbeitsspeicher freigeben
Insgesamt läuft das NeoX7 sehr flüssig. (gefühlt etwas schneller als OMA_JB_1.2.3)
Für eine bessere Performance (es hat ja nur ~300 MB von den eingebauten 512 MB RAM zur Verfügung !?!) habe ich noch Android Assistant, Autostart manager und Root app delete installiert.
- Autostart manager kann den Autostart von Systemanwendungen verhindern.
- Root app delete kann nicht deinstallierbare Anwendungen (Google Mail, Drive ... und nicht benötigte Systemanwendungen) deaktivieren oder ganz löschen. Wenn man die App mit Vorsicht anwendet kann man unnötigen Ballast im RAM abwerfen.
- Android Assistant hat ein Widget mit dem man schnell alle laufenden Anwendungen beenden kann.

* Zusätzliche Nutzer
In JB 4.2.2 kann man weitere Nutzer anlegen zwischen denen man am Lockscreen hin und her schalten kann. Wenn mehre Nutzer angelegt sind wird die Uhr am Lockscreen teilweise abgeschnitten.
Wichtig, nur der Eigentümer hat root Rechte, d.h. bei den weiteren Nutzern kann man Apps die root benötigen wie z.B. full!screen nicht ausführen.

Weitere Nutzer schränken auch nach meiner Beobachtung die Performance etwas ein, deshalb habe ich nur einen weiteren Nutzer installiert.

* Multi Window
Multi Window ist eine nette Spielerei die allerdings nur mit dem PhabletUI funktioniert!
Für das Neo X7 scheint es mir Multi Window nicht empfehlenswert weil der Bildschirm für die kleinen Fenster einfach eine zu geringen Auflösung hat.
Außerdem habe ich noch nicht herausgefunden wie man die Fensterchen vom aktiven Modus in den Editier-Modus umschaltet wo man sie verschieben und die Größe ändern kann.

* Akkulaufzeit
Im Vollbetrieb (Internet oder Video) hält der Akku maximal bis zu drei Stunden.


* Probleme
- Autorotation funktioniert zwar irgendwie ist aber „unberechenbar“. Das Tablet reagiert manchmal gar nicht, und wenn, dann langsamer als mit OMA-JB-1.2.3. Deshalb habe ich eine Rotation App installiert.

- Chrome als Browser funktioniert so langsam, dass er nicht brauchbar ist.
Der Stock Browser geht aber gut, ich verwende trotzdem lieber Opera Classic.

- Flash soll angeblich vorinstalliert sein, ich musste es aber selbst mit einer apk die ich mal wo runtergeladen habe installieren. Flash geht nur mit dem Stock Browser, nicht mit Opera.

- Bluetooth konnte ich auf meinem NeoX7 noch nie zum Laufen bringen. Vielleicht liegt es auch an meinem BT dongle BT2.0 (funktioniert aber mit Linux - btusb). Hat hier jemand einen Tipp?

- Der Ton ist manchmal weg. Nach dem Einschalten des Standby Modus und erneutem Einloggen ist der Ton wieder da.


* App Empfehlung
Internet: Opera Classic
Dateimanager: Total commander
Tools: Hackers Keyboard; Screen Rotation Control

Falls jemand weitere Tipps hat oder Lösungsvorschläge für die erwähnten Probleme(Bluetooth, Autorotation, fehlende Navigationsleiste in der PhabletUI) hat dann bitte hier antworten.

Fazit für AOSP 4.2.2. Multi Window: Diese Rom funktioniert nach den entsprechenden Anpassungen gut mit dem Neo X7. Wer das PhabletUI und Multi Window nicht braucht, der kann auch einfach das AOSP 4.2.2_r1 Test Build 1.3 von hier
RK29: AOSP 4.2.2_r1 Testbuild | Crew RKTablets
installieren. Es sind zwar nicht so viele Apps vorinstalliert, man bekommt aber alles auch über den Play store.
 
mardon

mardon

Experte
Root apps auf mehreren Benutzern zu nutzen ist kein problem.
Einfach in superSU den mehrbenutzer support anklicken.