Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

StockRom + Superuser

  • 40 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere StockRom + Superuser im Root / Custom-ROMs / Modding für Odys Next im Bereich Odys Next Forum.
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Hier der First Try...konnt es selbst noch nicht testen da mein Next noch nicht da ist....Basis ist das Stock Rom mit Rootrechten

https://dl.dropbox.com/u/103316417/Next%20Fw_Stock_root/update.zip

einfach entpacken, das image ins root der Sd-Karte kopieren und wieder ins next schieben....das update müsste automatisch erkannt werden.

Update: irgendwas scheint da nicht ganz zu funzen, ich kann zwar nachträglich su installieren, aber eigentlich sollte es anbeiliegen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
hävksitol

hävksitol

Ehrenmitglied
Habe Deinen Beitrag ausgegliedert, weil er mit dem anderen Thema nichts zu tun hatte.
 
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Alles klar danke....

Oma wenn du nix dagegen hat wuerd ich dein Image mit dem Next Kernel neu kompilieren und dann ebenfalls hier mit unterbringen als Gesamtpaket :)

Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Nur zu.


:thumbup:
 
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Oma, ich nehme an du kannst mir mit deinem Wissen helfen :o

Folgendes Problem: Sobald ich newtuxbox starte, und das sytem.img vom next laden will kommt die Meldung: Image empty or invalid.
Kann es sein, daß es verschlüsselt ist? Oder woran kann das liegen. Weil dasd Update an sich lässt sich ohne Probleme installieren, aber auch hier kommt im mkroot script von wendal folgende Fehlermeldung:

Code:
cramfsck: superblock magic not found
Enable root permission
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
chmod: cannot access `system/*': No such file or directory
chmod: cannot access `system/bin/su': No such file or directory
chmod: cannot access `system/app/Superuser.apk': No such file or directory
Unpack -- All Done
langsam dreh ich durch :lol:
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Die wendal-Tools sind für das cramfs-Filesystem gemacht (siehe Fehlermeldung erste Zeile).
Somit geht das mit einem ext4 nicht.


:thumbup:
 
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Is mir heut nacht wie die Schuppen aus den Harren gefallen, da hätt ich auch drauf kommen können :D

Welche Tools empfiehlst du für ein ext4 system? :biggrin:

Ah, ich hab den Linuxreader gefunden, direkt mal testen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Langsam bin ich immer verwirrter....ich hab die system.img nun mit dem linuxreader entpacken können, allerdings stoße ich hier auf diverse Ungereimheiten. Zum einen unter Manuals sind Anleitungen für das Xpress (im Stockrom vom Next), zum anderen finde ich solche Dinge wie bluetooth.apk, ok mag sein das es systembedingt vorhanden sein muss, aber was zur Hölle sind Sachen wie "GfanYuandao._0.7.2.1_v1837.apk" (Yuandao ist mir ein Begriff, versteh nur nicht was das im systemroot zu suchen hat...

Ne Idee wie ich Images dann wieder packen kann? Toolempfehlung?
 
A

Arneb

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo Dennis,

cramfsck: superblock magic not found Enable root permission Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden. Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden. chmod: cannot access `system/*': No such file or directory chmod: cannot access `system/bin/su': No such file or directory chmod: cannot access `system/app/Superuser.apk': No such file or directory Unpack -- All Done
ich hatte ebenfalls dieses Problem mit Wendal - doch dann habe ich einfach einen Ordner in "RK29xxImageTools_v2.1" mit dem Namen "System" angelegt.
In diesen Ordner habe ich dann noch einen Ordner "App" (dort kommt Superuser rein) und einen Ordner mit "Bin" (dort kommt "Su" hinein) angelegt. Dann flutschte alles durch, bis auf diesen Merkwürdigen Magic Block ...

Ich muss nur noch kontrollieren ob die Superuser Datei jetzt fest ins System eingenistet ist - auch nach zurücksetzen in den Werkszustand :)

Ausserdem such eich nach den Befehlen für das Wendal Script (rk29xx_rom_tools) mit dem die Superuser und su ins System gebunden werden - um dieses Script zu erweitern - eben um uns von den Teilweise vollkommen Nutzlosen Apps zu entledigen :) - kann man das hingekommen ?

Welcher Befehl ist für das Löschen von Dateien von Nöten ?

su
mount -o remount,rw -t /dev/block/mtdblock5 /system
rm /system/BooksTablet.apk -f
rm /system/GfanYuandao._0.7.2.1_v1837.apk -f
rm /system/GoMarket_Yuandao_800X480_Ver_2_3.apk -f
rm /system/HD_yuandao.apk -f
rm /system/QianxunKankan_yuandao.apk -f
rm /system/SpeechRecorder.apk -f
rm /system/UCBrowser.apk -f
rm /system/googlemusic.apk -f
rm /system/taskman.apk -f
rm /system/App/aldiko-standard.apk -f
rm /system/App/SoundRecorder.apk -f
rm /system/App/Street.apk -f
rm /system/App/Gmail.apk -f
rm /system/App/ES_task_manager1_1_4.nm -f
Da ich Wendal aus welchen gründen auch immer, nicht auf meinen System ausführen kann - also das öffnen eines Programms das zum Bearbeiten der System.img dienen sollte - newtuxflashtools - muss ich auf andere Möglichkeiten zurückgreifen.

Mit "Copy" wurde die Superuser Datei ins System Kopieren, ebenso die SU - dann sollte es auch möglich sein noch ein paar Wunsch Apps nach zulegen, oder ?
Naja nur durch Praxsis lernt man wirklich :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
mit LinuxReader kannst du die ext images auslesen, soweit war ich nun :) Du kannst das Image mounten und entpacken, beim image erstellen bin ich noch nicht ganz hinter gestiegen...wenn ich das richtig verstehe brauchst du nen Stick wo du den ordner ohne Verzeichnis hinterlegst, weil linuxreader lediglich ganze laufwerke in images kompiliert....kurios....

oma hätte bestimmt die ein oder andere Idee ^^
 
A

Arneb

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo dennis79

ich habe festgestellt, das wendaltools und das darin enthaltende "Cramfs" auf Win7 64 Bit nicht ausführbar ist. Ausserdem sind die Dateien, die man mit dem Programm zum Betrachten von Linux Images gebraucht ( LinuxReader) wohl nicht geeignet - da es die herraus Kopierten Dateien aller warscheinlichkeit korrupt macht -oder wie sich das auch sonst noch nennt. Ich habe es ausprobiert, leider geht es nicht.
cramfsck entpackt die system.img und mkcramfs packt sie wieder - wenn man nicht so ein System wie Windoof 7 hat. Sollte man Wendaltools nicht irgentwie auch auf windoof7 64 bit zum laufen bekommen? Das wäre dasUltimative Tool zum Custom Rom.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
ich nutze das win7 64bit....die Wendal Tools sind auf cramfs ausgelegt, die images vom Next sind aber ext4, deshalb macht es eigentlich Probleme... mit dem Linuxreader hab ich keine Probleme, er entpackt die images einwandfrei, ich kann sie modden usw... allerdings kriegt ich sie nicht wieder gepackt mit dem Programm.
 
A

Arneb

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe das Ex2fd noch nicht ausprobieren können, da man eben nur Linux Partitionen Bearbeiten kann, sprich, eben ein System.img als Festplatten Partition.

Vielleicht kann uns das hier weiterhelfen ... unter Linux

simg2img, make_ext4fs binaries which can be downloaded from here

http://andwise.net/?attachment_id=406

2.Procedure:

place you system.img and the 2 binaries in one directory, and make sure the binaries have exec permission.

Part 1 – mount the filesystem

mkdir sys

1. ./simg2img system.img sys.raw

2. sudo mount -t ext4 -o loop sys.raw sys/

3. Then you have all your system partition mouned in ‘sys’ and you can modify whatever you want in ‘sys’. For example de-odex apks and framework jars.

Part 2 – create a new flashable system image.

sudo ./make_ext4fs -s -l 512M -a system new.img sys/
1. sudo umount sys
2. rm -fr sys

quelle Unpack/repack ext4 Android system images « AndWise
 
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
so ich hab gestern mal ubuntu auf meinen Stick gespielt, erste Tests mit simg2img gemacht, funktioniert astrein.

ich werd mich in den kommenden Tagen mal weiter versuchen, speziell auch su und co implementieren und an der boot.img werd icke mich auch mal versuchen...

(Nand) How To Unpack/Repack Boot.img & Recovery.img | tiad8.com

Desweiteren werd ich mich mal an der Build.prop auslassen, diverse Werte optimieren.

https://www.android-hilfe.de/forum/...liste-von-build-prop-eintragungen.255368.html

mal gucken inwieweit man von dem o.g. Link die Eintragungen übernehmen kann....
 
A

Arneb

Fortgeschrittenes Mitglied
Bin gespannt auf das Ergebniss :)
 
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Boot.img bearbeiten funktioniert.
Das komische jedoch ist, das simg2img nun nicht funktioniert...
bei der Stock system.img kommt mit simg2img als Fehler "Bad Magic",
googlen hat ergeben das das somit kein ext4 sein soll....

Daraufhin unyaffs probiert, aber auch hier Fehler.... mit winimage kann ich die system.img mounten und auch auslesen, allerdings auch hier wieder nicht kompilieren....

langsam regt es mich auf....so doof kann ich doch nicht sein...:confused2:
 
A

Arneb

Fortgeschrittenes Mitglied
Boot.img soll crapfs gepackt sein (cramfs 1.1)
System.img kein Ext4 ? Schauen wir mal :) Wir werden was finden, früher, oder später :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dennis79

Dennis79

Ambitioniertes Mitglied
Also ich hab ne weitere Variante gefunden, die zum auslesen der images supereinfach sein soll....

Linux vorrausgesetzt. Bei mir ist es Ubuntu.

1. system.img ins home-verzeichnis kopieren.
2. Terminal öffnen:
3. Befehl
"mkdir system"
4. Befehl
"(sudo) mount -o loop system.img system"

Dann bindet er die img. als Laufwerk ein. Theoretisch kannst du dann Dinge löschen die nicht benötigt werden, und Apps einbauen etc....das sudo steht in Klammern, da man ja als root eigentlich im Terminal kein sudo benötigt

dann mit folgendem Befehl unmounten

"(sudo) umount system" (hier wieder das gleiche mit sudo wie o.g.)

Dann speichert er die Änderungen automatisch.

Aber ich hab wieder mein Schreibrechte Problem. Trotz der Anmeldung bei Ubuntu als root habe ich nur lesende Rechte.

selbst ein Ändern der Besitzrechte hat nichts gebracht. Ich hoffe hier finde ich die Lösung noch.

Ein weiteres Manko ist, er scheint in dieser Variante ausschliesslich die Größe
des derzeitigen Images zu nutzen, folglich es muss etwas gelöscht werden, bevor wir apps hinzufügen können.

Und was mich auch noch eingehend beschäftigt, ich aber nichts brauchbares gefunden habe, wenn ich superuser.apk und su
einbinden will, reicht es sie einzufügen einmal in /system und unter apps? Rechtevergabe?

Es ist tatsächlich umständlicher als ich gedacht habe....
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Arneb

Fortgeschrittenes Mitglied
Hast du mal versucht über den Terminal - apps zu löschen, Bezieungsweise hinzu zu fügen - bei gleicher mount protzedur?

Natürlich als sudo su

Ich habe eine system.img auf ein usbstick gezogen - es wurde als ext3/ext4 erkannt.

Als ich dann versucht habe apps einfach zu löschen, ging es nicht, jedoch über den Terminal.

ich bin in das verzeichnis gewrchselt und konnte dann alles machen.

Rm Befehl zum löschen von apps, cp zum rein kopieren von su u. Superuser.apk. chmod 755 für die Permission der su und det app.

Versuch mal, ob das mit deinem eingebundenen img auch über Terminal funktioniert. Bei mir ist nun das problem, wie ich die usb partition in ein system.img ext4 zurück bekomme :)

Naja' bin halt newby