Odys Loox - USB Lade-MOD

  • 52 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Odys Loox - USB Lade-MOD im Root / Hacking / Modding für das Odys Loox im Bereich Odys Loox Forum.
B

badawan

Neues Mitglied
Ich habe da noch eine lustige Idee, was den Flash Speicher angeht.

Wenn man ganz abgefahren ist, könnte man ein "Huckepack" Platinchen anfertigen, auf das man 7 Flash-Steine setzt.:thumbsup:

Die I/O und Steuerleitungen sind ja bis auf die ChipSelect alle gemeinsam genutzt.

flash_csn1 / Pin am SoC: K24 sollte auf der Freifläche auf Pin 9 liegen.
[Anm. flash_csn0 ist am vorhandenen NAND]

Wenn man jetzt noch an

flash_csn2 / Pin am SoC: K22
flash_csn3 / Pin am SoC: K23
flash_csn4 / Pin am SoC: J22
flash_csn5 / Pin am SoC: J19
flash_csn6 / Pin am SoC: L24
flash_csn7 / Pin am SoC: J20

rankommt und die nicht als GeneralPurpose I/O verballert sind, steht dem nichts im Wege. :)

Ich weiß, dass hört sich jetzt übertrieben an, aber eine Möglichkeit wäre es.


Eine weitere Geschichte über die ich gestolpert bin:
Es gibt einmal SD/MMC am SoC und zudem separat noch SDIO, wenn hier einer brach liegt könnte man intern noch eine SD-Karte aufhängen.

Ich habe keine Lust meinen Loox nach ein paar Tagen Nutzung zu zerlegen, aber evtl hat jemand ein defektes Board, wo schon der SoC runter ist, damit man mal durchmessen könnte.

Oder ich schau mal auf eBay...

PS: Evtl könnte ein Moderator da mal nen eigenen "Fred" draus machen ;-)
 
S

stormriderx3

Gast
Hallo,

vielen Dank für den interessanten Beitrag zum USB Lade-MOD. Ich habe selber ein Odys Xpress und möchte den Mod an diesem durchführen. Das Platinenlayout ist ein wenig anders als beim Loox und daher möchte ich bitte zur Sicherheit fragen, welche USB Pins du mit welchem Pol am Ladestecker verbunden hast.

Vielen Dank, lg
Andreas
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
badawan schrieb:
Ich habe da noch eine lustige Idee, was den Flash Speicher angeht.

Wenn man ganz abgefahren ist, könnte man ein "Huckepack" Platinchen anfertigen, auf das man 7 Flash-Steine setzt.:thumbsup:

Eine weitere Geschichte über die ich gestolpert bin:
Es gibt einmal SD/MMC am SoC und zudem separat noch SDIO, wenn hier einer brach liegt könnte man intern noch eine SD-Karte aufhängen.

Hallo badawan,

bist du schon weiter gekommen mit deinen Bemühungen?


:thumbup:
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Also das Loox hat ja einen freien Platz für ein weiteres Flash, das kann man ganz einfach drauf löten und es sollten gleich alle Pins korrekt belegt sein. Ob das Flash dann sequentiell oder parallel angesprochen wird, müsste sich heraus finden lassen.

Es bleibt nur die Frage wo und wie man den Bootloader oder die Bootconfig für den RK2918 modifizieren muss, damit dieser die FLASHes dann korrekt einbindet.

Eine weitere Alternative wäre es sicherlich am SD/MMC einen eMMC anzulöten. Dieser könnte parellel angebunden werden, so dass dem boot/system/recovery die kompletten 1GB FLASH aus dem NAND zur Verfügung stehen und die data aus dem eMMC bedient wird. Das wird aber ohne Adapter-PCB nicht gehen.

Als Gedankenspiel:
Es gab mal Loox mit einem anderen WLAN Chipsatz, der wohl per SDIO angebunden war. Der neue ist per USB1.1 angebunden. Wenn die Pinne für SDIO immer noch am/unterm Modul vorhanden sind, könnte man das WLAN Modul entfernen, ein eMMC Modul auflöten und das WLAN auf 'Stelzen' wieder drüber legen.

Andererseits ist es ein Marketing-Märchen, dass man für ICS4 unbedingt terabyte weise RAM und Flash braucht, ebenso wie die Aussage, dass ICS4 nur auf DualCore Systemen läuft. Wenn man sich den Code des Kernels ansieht der von den SOC- und Peripherie-Herstellern hinzugefügt wurde, dann bietet sich da jede Menge Optimierung an. Auch das gute alte Desire HD, früher angeblich nicht einmal fit für Android 2.3.5 bekommt wohl in wenigen Monaten schon ICS4. Es ist auch nur ein Single-Core und hat weniger Flash und RAM als promoted für ICS4.

Sowohl Google, als auch die Hersteller verschiedener Endgeräte hatten lediglich vergessen, dass die Chips ja Hardware GPUs haben. Die wurden bislang übergangen. Auch unser RK2918 hat eine GPU mit OpenGL2.0 und so weiter. Man muss die nur mal richtig nutzen, dann bleibt auch Rechenzeit für anderes übrig.
Ob wir letzteres selber schaffen, weiss ich noch nicht. Schliesslich gibt es kein Programmier-Handbuch zum Chip. Aber wer weiss, was da alles so kommt.

Astralix
 
K

KDO70

Ambitioniertes Mitglied
Nachtrag zum Ladekabel mit USB-Stecker der sich sicher auch auf den USB-Lade-MOD beziehen:

Wird das Loox über den USB-Lade-MOD, bzw. über das Ladekabel mit USB-Adapter geladen stehen nur 500mA Ladestrom zur Verfügung.
Im Betrieb mit angeschaltetem Display braucht das Loox aber auch ca. 500mA (+-...)
D.H. mit dem Kabel kann das Loox geladen werden, wenn das Display ausgeschaltet wird! Erst dann leuchtet die Lade-LED.
Wenn das Display eingeschaltet bleibt und man das Loox benützt ist das Kabel lediglich ein "Batterie-Extender" der die Laufzeit des Akku's verlängert!
Dies gilt auch, wenn das Kabel im Auto an einem 12Volt auf USB-Adapter mit einem theoretisch höhern Ladestrom (hab einen mit 850mA getestet) betrieben wird.
Beim Betrieb leuchtet die Lade-LED nicht, obwohl in den Systemeinstellungen angezeigt wird, das ein Ladestrom vorhanden ist...

Trotzdem kann das Kabel als Ersatzladekabel verwendet werden, wenn man das Loox während des ladens nicht verwendet! (Display aus)

Klaus
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Danke KDO70. Eine Ergänzung für den interressierten Leser zum grundsätzlichen Verständnis:
gleichzeitig Laden und Entladen ist physikalisch nicht möglich. Ein Akku funktioniert lediglich
als "Ausgleichsbehälter".

Wenn der Loox aus ist, dann wird der Ladestrom zu 100% zur Aufladung des Akkus verwendet.
Ist der Loox eben an und der Stromfluss ausreichend um den Betrieb zu gewährleisten, dann
wird auch noch der Akku geladen.


:thumbup:
 
W

wishmasterf

Erfahrenes Mitglied
KDO70 schrieb:
Nachtrag zum Ladekabel mit USB-Stecker der sich sicher auch auf den USB-Lade-MOD beziehen:

Wird das Loox über den USB-Lade-MOD, bzw. über das Ladekabel mit USB-Adapter geladen stehen nur 500mA Ladestrom zur Verfügung.
Im Betrieb mit angeschaltetem Display braucht das Loox aber auch ca. 500mA (+-...)
D.H. mit dem Kabel kann das Loox geladen werden, wenn das Display ausgeschaltet wird! Erst dann leuchtet die Lade-LED.
Wenn das Display eingeschaltet bleibt und man das Loox benützt ist das Kabel lediglich ein "Batterie-Extender" der die Laufzeit des Akku's verlängert!
Dies gilt auch, wenn das Kabel im Auto an einem 12Volt auf USB-Adapter mit einem theoretisch höhern Ladestrom (hab einen mit 850mA getestet) betrieben wird.
Beim Betrieb leuchtet die Lade-LED nicht, obwohl in den Systemeinstellungen angezeigt wird, das ein Ladestrom vorhanden ist...

Trotzdem kann das Kabel als Ersatzladekabel verwendet werden, wenn man das Loox während des ladens nicht verwendet! (Display aus)

Klaus
Heisst dies das Loox lässt keinen höheren Ladestrom als 500mA zu? über das Standardnetzteil wird zumindest das Xpress geladen auch während der Benutzung. Wo ist der Unterschied zum USB-Kabel?
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
wishmasterf schrieb:
. Gibt ja keine "bremse" im Kabel oder?

Nein, nicht im Kabel ;-)

USB2.0-Port's liefern spezifikationsgemäß maximal 500 mA Strom.


:thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wishmasterf

Erfahrenes Mitglied
Oma7144 schrieb:
Nein, nicht im Kabel ;-)

USB2.0-Port's liefern spezifikationsgemäß maximal 500 mA Strom.


:thumbup:
Wie erklärt man sich dann die Feststellung von KDO70, dass sein Autoadapter zwar >500MA liefert aber das loox nicht mehr aufnimmt obwohl es beim original Ladegerät mehr aufnimmt?
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Der Loox nimmt an Strom auf, was er gerade zum Betrieb benötigt. Wenn das Ladegrät mehr liefern kann, dann
wird damit der Akku geladen.


:thumbup:
 
K

KDO70

Ambitioniertes Mitglied
Oma7144 schrieb:
Der Loox nimmt an Strom auf, was er gerade zum Betrieb benötigt. Wenn das Ladegrät mehr liefern kann, dann
wird damit der Akku geladen.
:thumbup:
Habe mir am letzten Wochenende die App zur Überwachung der Akkulaufzeit geladen und aktiviert.
Nachdem ich nun 3 normale Ladezyklen hinter mir habe, läuft im Moment ein Zyklus mit dem USB-Kabel (Bildschirm aus).
Ergebnisse werde ich hier: https://www.android-hilfe.de/forum/odys-loox.593/odys-loox-akkulaufzeit.201107.html#post-2702102 posten.

@Oma7144: Wie kann ich von der App Screenshots machen, bzw. die Diagramme exportieren?

Klaus
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Badawaaaaaaaaaaaaaaaaaan !!!!!!!!


Alles aufgelötet? Kannst du uns mal bitte das Ergebnis zeigen!


:thumbup:
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Hallo badawan,

ich bin immer noch von deinen Gedanken ganz angetan. Wenn du das Tab inzwischen nicht mehr hast,
dann gibt doch bitte kurz Rückmeldung.


Danke.


:thumbup:
 
T

Trandem

Fortgeschrittenes Mitglied
Hab den Mod auch gemacht und der ist so geilo :D Funktioniert einwandfrei:D
 
B

badawan

Neues Mitglied
Hallo Oma, hallo liebe Leute,

klar habe ich mein Loox noch ! :) Schönes Gerät !

Leider ist mein größtes Problem die mir zur Verfügung stehende Zeit.
Ich bin froh, dass ich mich aus eurer wunderbaren ICS Portierung raushalten konnte ;-)

Mein bisher einziger mod ist extern. Ich hab mir sonne China-Tastatur-Kladde fürn 10er bei Ama gezont, ein USB-Hub geschlachtet und in die Kladde implantiert und die Tastatur ans HUB gelötet.

Wenn das Loox jetzt in der Kladde steckt habe ich 3 USB-Ports + die Tastatur. 2 USB Sticks können in der Kladde direkt angeschlossen bleiben und an den 3. kann man nen UMTS - Stick anstecken, der dann schön nach oben herausragt, wenn die Kladde als "Notebook" aufgestellt ist.

Intern werde ich auch gerade nichts machen, da es sich um mein erstes und einziges Tablet handelt und ich es gerade als Plattform zur Entwicklung nutze.

PS: Ich brauche demnächst ein paar willige Alpha / Betatester für online-Rommé :)
Sowohl am PC als auch auf den Droiden [Adobe AIR] um mal ein Feedback zum UI und Spielablauf zu bekommen und zu schauen, ob mein Server abraucht.
Hier bleibt eben gerade neben der Arbeit die ganze übrige Zeit...

Ich werde hier dann mal anfragen, wenn ich soweit bin - oder spricht da forenregeltechnisch etwas dagegen ?

Danke und Grüße
badawan