Odys Loox/Xpress - RK29 Kernelbau

  • 133 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Odys Loox/Xpress - RK29 Kernelbau im Root / Hacking / Modding für das Odys Loox im Bereich Odys Loox Forum.
G

Gnibbel2000

Stammgast
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Astralix

Astralix

Stammgast
Also in der Berschreibung dazu steht:

  • Mobiles Internet Tablet mit Android OS 2.3 Betriebssystem, extrem schneller 1,2 GHz Prozessor (Cortex A8 Kernel), 1 GB DDR III Ram, 4 GB interner Speicher
  • 25,7 cm (10,1 Zoll) LED Kapazitiv Farbbildschirm, G-Sensor (Automatisches Drehen der Bildschirmansicht), Audio-, Photo- und Video-Wiedergabe in HD-Auflösung
  • 3G Übertragungsstandard über Dongle (nicht im Lieferumfang), eingebauter Lautsprecher und Mikrophon, Kopfhörerausgang 3,5 mm
  • Kamera Vorderseite, WLAN ( 802.11 b/g/n), HDMI-Ausgang, USB 2.0, Micro SD/SDHC-Slot
  • Lieferumfang: ODYS Cosmo Tablet-PC, USB-Kabel, Ladegerät, Anleitung, Schutzhülle
An sonsten sind die technischen Innereien identisch mit dem Loox / Xpress. Vermutlich nur ein anderes Display. ICS4 ist auf dieser Plattform ohnehin möglich.
Ausserdem erwrte ich nicht, dass es einen weiteren Kernel-Source Release bei Odys geben wird. Wenn doch, dann hilft es auch weiter.
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Hallo!

Ich habe mal den in einem anderen Thread verlinkten U9 Kernel 3.0.8 auf dem Loox gebootet. Das funktioniert natürlich nur teilweise, da u.A. das LCD nicht passt.
Aber zumindest gibt dieser Kernel noch weitere, vielleicht hilfreiche Infos aus...

Log gbit es hier: U9 Kernel on OdysLoox Bootlog - Pastebin.com
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Noch ein Zwischenstand:

AstralixKernel Bootet bis zum originalen Ody Logo Screen...
Da geht doch noch was!
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Astralix schrieb:
Noch ein Zwischenstand:

AstralixKernel Bootet bis zum originalen Ody Logo Screen...
Da geht doch noch was!

... bleib dran!


:thumbup:
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Es lebe Photoshop...

Vielleicht sind aus dem Chinesischen übersetzte Anleitungen und Beschreibungen garnicht schlecht, sondern das Original...

Aber können wir diesen Thread bitte nur für das Kernel-Basteln verwenden?
Wäre echt nett, Danke!
 
SilverDW

SilverDW

Ambitioniertes Mitglied
Das geht wegen dem SDK 2.0

Damit ist es möglich das man auch unter Gingerbread die Oberfläache von ICS hat.

mfg

Ingo
 
D

Droidjo

Erfahrenes Mitglied
Astralix schrieb:
Es lebe Photoshop...
Damit unterstellst du ja indirekt Lockvogel-Werbung.

SilverDW schrieb:
Das geht wegen dem SDK 2.0

Damit ist es möglich das man auch unter Gingerbread die Oberfläache von ICS hat.
Gibt es irgendwo eine Anleitung, wie man das für das Loox realisieren kann oder wäre das zu umfangreich?
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Droidjo,

Du kennst Dich mit SDK2.0 und so aus? Kannst Du da mit einsteigen?
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Links zu den Datenblättern in Post #1 hinzugefügt, Status der Devices aktualisiert
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Oma7144 schrieb:
Was hängt denn noch am seriellen Bus?

<6>[ 0.452219] rk29_i2c rk29_i2c.0: i2c-0: RK29 I2C adapter
<6>[ 0.456887] rk29_i2c rk29_i2c.1: i2c-1: RK29 I2C adapter
<6>[ 0.462394] rk29_i2c rk29_i2c.2: i2c-2: RK29 I2C adapter
<6>[ 0.467469] rk29_i2c rk29_i2c.3: i2c-3: RK29 I2C adapter
Wo sind denn diese Komponenten?
Low Voltage Controller for Touch Screens
Backlight Driver with I/O Expander
Mobile I/O Expander and QWERTY Keypad Controller


:thumbup:
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Die rk29_i2c.* sind die physikalischen Busse des RK29.

Welche I2C chips an welchem der Busse hängen, kann ich noch nicht sagen, das wird nur bei wenigen Kandidaten ausgegeben. Ich meine, MMA und RTC hängen am i2c.0.

Backlight Driver gibt es so vermutlich nicht, das wird über einen PWM Ausgang des RK29 gemacht.

KeypadController wird über GPIOs des RK29 gemacht. (Verifikation steht noch aus)

LowVoltageController für Touch? Ich kann zum Touch noch nichts sagen, dazu muss ich das Pad wiedereinmal zerlegen und versuchen ein paar Macroaufnahmen zu machen.
Damit sollte dann das Layout ein wenig besser zu entschlüsseln sein.
 
R

RainerWP

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi,

sieht einer von euch eine Möglichkeit das hier
für das Loox hinzukriegen oder mich in die richtige Richtung zu weisen ?

Danke und bis dann.........

Rainer
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Update Post #1 zum aktuellen Status eines eigenen kernels.
 
F

frezziii

Neues Mitglied
Ich finde es gut das es welche gibt, die versuchen für Loox/Xpress Android 3 oder 4 zu ermöglichen. Selbst der Hersteller für das billigere und gleich ausgestattete Weltbild-Tablet hat ein Android 4 Update angekündigt....ich hab mal bei der Facebookseite von Odys angefragt^^ Aber ich kenn' die Antwort schon:unsure:
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Update Post #1 zum aktuellen Status eines eigenen Kernels.
 
W

wishmasterf

Erfahrenes Mitglied
Astralix schrieb:
Update Post #1 zum aktuellen Status eines eigenen Kernels.
seh ich richtig dass der kernel funktioniert, bis auf den touch?
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Ja, das siehst Du fast richtig.
Er funktioniert, Android startet, Oberfläche kann mit Maus bedient werden.

Offene Punkte sind noch...

Kernel-Version:
Wenn ich diese verändere, startet irgendwas nicht mehr und der Bootvorgang bricht ab. Vermutlich das RK20NAND Modul, dass da Schwierigkeiten machen.

Battery-Management:
Das muss ich noch genauer prüfen, bevor ich einen Kernel rausgebe, da ich keine LiPos zerstören möchte.

WLAN:
Den Treiber muss ich noch dazu bauen, bevor man mit dem Tablet richtig was anfangen kann.

Loox/Xpress:
Ich habe den Wust an board_*.c bzw. mach_*.c Dateien zerlegt und eine eigene passende fürs Loox gebaut. Die kann man dann in der make menuconfig auch auswählen als RK29 Plattform.
Das ganze würde ich auch gerne fürs Xpress realisieren, da da eine zweite Kamera, ein HDMI Output und ein capacitive Touch mit einem anderen Touch-Controller drin ist, dessen Quellcodes wahrscheinlich sogar vorhanden sind.
Wer also ein Xpress hat, hat vielleicht Glück. Ich habe keines, da müsste als jemand Abends mal 2 Stunden Zeit haben und ein paar Infos sammeln, bzw. bereit sein ein paar Test-Kernel zu flashen. Kaputt geht dabei nix und zurück auf den alten Kernel kann man immer. Es gehen auch keine Daten verloren.

Gruß, Astralix
 
F

frezziii

Neues Mitglied
Ich würde mich bereit erklären mal ein paar Test-Kernels zu testen, aber ich brauche eine genaue Anleitung (bin Newbie) und natürlich die alte Kernel um wieder den alten Zustand herzustellen. Und es muss mir auch gesagt werden wie und welche Infos ich sammeln soll.

Edit: Habe kein HDMI-Kabel kann also den HDMI-Output nicht testen!

Gruß, Benny