[RECOVERY] TWRP Touch Recovery

  • 141 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [RECOVERY] TWRP Touch Recovery im Root / Hacking / Modding für Galaxy Nexus im Bereich Google Galaxy Nexus Forum.
S

S2_Galaxy

Stammgast
Ja bei mir ist TWRP auch deutlich schneller als CWM. Bisher auch nie Probleme gehabt.
 
quatschkopf

quatschkopf

Stammgast
Ich habe nichts eingestellt. Ich habe beides so genutzt wie es nach der Installation war. Ein backup per twrp dauerte gestern fast eine Stunde.
 
jigga1986

jigga1986

Experte
Evl alles neuflashen. Normal sind so 1 minute. :)
 
quatschkopf

quatschkopf

Stammgast
Eine minute für ein backup inkl apps?
 
jigga1986

jigga1986

Experte
Ohne apps.
 
P

Piti8576

Experte
Version 2.7.0.0 ist verfügbar.
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
TWRP (maguro) 2.7.0.0 flashable zip
TWRP-maguro.zip
md5: 37a9b26e92ca410f867ac8feaf4c26d4

TWRP (maguro) 2.7.0.0 .img
Techerrata Downloads - Browsing maguro

Es scheint Probleme mit dem encryption Passwörtern zu geben. Des Weiteren kann scheinbar USB nicht gemountet werden. Also ggf. auf der alten Version bleiben...
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
CHANGELOG for 2.7.0.0:
-Faster graphics rendering by disabling alpha blending on fully opaque objects thanks to Tassadar
-Allow sideloading from /tmp on encrypted devices
-Check for a crypto footer before asking for a password to prevent user confusion
-Additional checks for validity to auto generated backup names
-Text wrap in the console output
-Proper caps lock support in the keyboard
-Mouse support via USB OTG for devices with a broken digitizer
-Improve scanning of storage locations for OpenRecoveryScript
-Haptic feedback for buttons, keyboard, and vibration at the end of longer running actions thanks to Samer Diab
-Fixed ext4 wiping when no selinux contexts are defined for that partition (e.g. sd-ext)
-Update SuperSU to 1.93 and improve installation process
-Added selinux contexts restoration to fix permissions
-Load RTC offset on Qualcomm devices to fix the date/time in recovery
-USB Mass Storage fixes Add SELinux support checking
-Add Disk Usage class to better handle excluded folders (e.g. Google Music cache)
-Add 4.4 decrypt support
-Add some toolbox utilities to TWRP (namely to support SELinux functions not supported in busybox)
-Various SELinux fixes and bug fixes

Note: 2.7 marks the first time that we are dropping support for older devices. We are doing this because of the SELinux support needed to install 4.4 Kit Kat ROMs. The non-TWRP parts of the recovery image have to be built in at least a 4.1 tree and the kernel that is included in the recovery image has to support writing SELinux contexts. We don't own most of the devices that we support so we depend on outside testers and developers to help us update devices. In many cases we can't find someone readily. Come to #twrp on Freenode if you want to help bring your device up to date. You can tell right away if your device will support 4.4 ROMs in 2.7. Boot TWRP and press the console button (the square-ish button either in the bottom middle or upper right) to view the console output. If it doesn't say "Full SELinux support" in the console, then your device still needs some work. Help us help you.
 
A

Assistent Beaker

Gast
Nach einem Jahr dachte ich mein cwm durch twrp ersetzen zu müssen.
Bei mir gab es dann erhöhten Energieverbrauch und Bootloops. Über eine ganze Woche beobachtet. Zurück auf cwm und der Spuk ist vorbei.
Ich verstehe das nicht.
 
owie

owie

Stammgast
Assistent Beaker schrieb:
Nach einem Jahr dachte ich mein cwm durch twrp ersetzen zu müssen.
Bei mir gab es dann erhöhten Energieverbrauch und Bootloops. Über eine ganze Woche beobachtet. Zurück auf cwm und der Spuk ist vorbei.
Ich verstehe das nicht.
Was das Recovery mit dem Stromverbrauch zu tun haben soll, erschließt sich mir jetzt aber überhaupt nicht. :-\
 
A

Assistent Beaker

Gast
Sag ich ja, dass ich es nicht verstehe.
Schon vor über einem Jahr hatte ich total unerklärlichen Ärger als ich twrp drauf hatte. Mit cwm überhaupt nicht. :confused:
 
meLAW

meLAW

Erfahrenes Mitglied
Kann jemand bestätigen oder widerlegen, ob TWRP auf dem gnex über USB OTG auf einen USB-Stick zugreifen kann? Wenn ja, muss der Stick ext formatiert sein?
 
quatschkopf

quatschkopf

Stammgast
Keine Ahnung. Warum probierst du es nicht aus? Ein recovery ist doch flott geflasht.
 
D

Data

Stammgast
Ja, das funzt mit FAT32. Du mußt den Stick mounten.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit der Android-Hilfe.de App
 
meLAW

meLAW

Erfahrenes Mitglied
Danke!
Muss ich dran denken, mit einen Stick passend zu formatieren. FAT32 nutze ich normalerweise nicht.
 
D

Data

Stammgast
Ich hatte den Stick mit dem Gnex vorformatiert.

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit der Android-Hilfe.de App
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
Eine neue TWRP Version ist verfügbar. Da ich aktuell OP nicht bearbeiten kann, heute mal so:

TWRP 2.7.1.0
Aktuelles Image:
Techerrata Downloads - Downloading openrecovery-twrp-2.7.1.0-maguro.img

Latest TWRP (maguro) 2.7.1.0 flashable zip
md5: f2844db21c5fda2b18c49592e7cb534a
TWRP-2.7.1.0-maguro.zip

CHANGELOG:
-Add GUI option to change or repair file systems on individual partitions. The change is destructive so backup your data including internal sdcard first. This option should make it a little easier to migrate a device from ext4 -> f2fs, for instance. You will find this option under Wipe -> Advanced Wipe, then select only one partition and then press the Repair or Change File System button. If a developer has added f2fs support for your device and we don't have it in TWRP, please contact me via PM to arrange for it to be added.
-Various bugfixes to backup and restore
-Improvements to USB storage handling
-Added a class to search for files to make finding the correct brightness file automatic in most cases
-Various other bugfixes and tweaks

Der ursprüngliche Beitrag von 10:30 Uhr wurde um 11:13 Uhr ergänzt:

OP ist jetzt auch aktuell!
 
quatschkopf

quatschkopf

Stammgast
Kann mich mal jemand über f2fs aufklären? Vorteile, Nachteile? Ist ein Wechsel sinnvoll? Wie geht es?
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
Ganz grob: Das Filesystem ist unter f2fs was I/O angeht flotter. Einen Nachteil gibt es eigentlich nicht. Du musst nur einmal formatieren und deswegen deine noch benötigten Daten vorab vom Gerät runter sichern und im Anschluss zurück spielen. Außerdem müssen Roms aktuell noch erst f2fs kompatibel umgebaut werden (ist aber kein Hexenwerk).

Du benötigst dann nur ein entsprechendes Recovery, einen kompatiblen Kernel (dirtyV) und diese Rom mit Gapps.

Kernel, Recovery und weitere Infos findest du hier:
https://www.android-hilfe.de/forum/...7/kernel-4-4-linaro-4-7-4-dirty_v.537546.html
oder bei XDA
[KERNEL][Recovery] **Dirty_V** (6-15-14) == [4.4][EXT4/F2FS] - xda-developers

Einen Fragen und Antworten Thread bei xda gibt es hier:
http://forum.xda-developers.com/galaxy-nexus/help/f2fs-thread-questions-t2770735
 
Zuletzt bearbeitet:
quatschkopf

quatschkopf

Stammgast
wie flashe ich denn dann den kernel und rom wenn ich alles formatiert habe? da habe ich ja auch keine daten mehr im speicher. mit adbsideload? oder kann ich die daten irgendwie wieder draufladen wenn das phone aus oder im recovery ist? gibt es eine Anleitung? mit adb kenne ich mich nicht so aus.