Vorsorge zum offiziellen Froyo-Update

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Vorsorge zum offiziellen Froyo-Update im Root / Hacking / Modding für Motorola Defy im Bereich Motorola Defy Forum.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Casius

Casius

Experte
Da es ja bald so weit ist und das nachträgliche Weihnachtsgeschenk
von Motorola in Form eines 2.22er Froyo Updates auf unsere Defys landet,
wäre es schon mal gut, sich vorab darüber Gedanken zu machen, wie man
denn dafür vorgehen sollte.

Ich gehe davon aus, dass wir vor den großen Update, unsere heißgeliebten
Betas Wegwipen und die 2.1er Eclair zurück flashen müßten.

Wie das Downgraden Funktioniert, steht in diesen Thread
https://www.android-hilfe.de/forum/...efy.270/downgrade-von-froyo-eclair.77833.html schon mal sehr gut
erklärt. Ich hoffe, dass wir damit auf den geringsten Widerstand Stoßen und
über das Motorola Phone Portal das Update ohne Probleme fahren können.

Folgende Möglichkeiten werden uns zur Verfügung stehen:
  • Mit RSD Lite eine SBF flashen.
    Wird vermutlich zu 90% möglich sein.
  • Mit dem Clockwork Recovery ein Backup Restoren.
    Ja, aber eventuell dann mir Bootfix, oder dem
    Bootloader einer 2.2er.
  • Per Mototola Phone Portal das Update flashen.
    Downgraden auf 2.1 um dann das offizielle
    Update zu flashen.
Jemand noch andere Ideen oder Vorschläge?
Oder weis jemand wie die Koreaner das Updaten mit
Ihren Builds auf die Finalversion gehandhabt haben?

Grüße:winki:

Casius
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kiprich

Stammgast
du flasht per rsd einfach die offizielle sbf
des 2.2 updates. kannst gerne wipen,
musst allerdings auf keinen fall auf 2.1
downgraden
 
Casius

Casius

Experte
Das ist zu einfach ;)

Mich würde interessieren, ob man das Defy wieder so
herrichten kann, dass es auch über den offiziellen Weg
funktioniert.

^^ Weil, wenn das nicht funktioniert! wird Moto oder in dem Fall
Dat-Repair herrausfinden können, dass auf den Handy schonmal
etwas anderes drauf war. Und dann geht das mit der
Garantiefrage wieder los.

Das sind die Hintergründe die ich meine.:huh:
Und die Frage, die sicher einige interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
BadRandolph

BadRandolph

Erfahrenes Mitglied
Ne, sry, die arbeit mache ich mir nicht, mal schauen wie die D version wird, dann flashen, und sobald pay seine rom damit gemacht hat kommt das drauf
 
S

stulle

Erfahrenes Mitglied
Wenn wir bei unseren beta Froyos einen anderen Bootloader haben als die kommende offiziele Froyo-Version hat, wird man doch immer erkennen, dass bei uns was faul ist.
Wenn mit der kommenden offiziellen Froyo-Version der gleiche Bootloader geflashed wird, den wir schon drauf haben, sollte es doch reichen, wenn wir uns von irgendwem ein Nandroid-Backup der neuen Version aufspielen, oder nicht?
 
Casius

Casius

Experte
Das ist richtig. Wenn es nicht um die Garantiefrage geht, wird das mit dem
Recovery oder dem RSD-Lite sehr wahrscheinlich funktionieren.

Die Frage ist, wie ich vorhin bereits geschrieben habe, ob man es unter
anderem auch so hinbekommt, dass man über das Phone Portal flashen kann.
Dazu müsste man vermutlich auf die richtig signierte 2.5.1 zurück. Wenn das
Updaten über das PhonePortal damit funktioniert, erkennt die Flashsoftware
an, dass das Handy im original Zustand war. Somit bräuchte man sich in Zukunft
keine Sorgen mehr um die Garantiefrage machen. Und vor allem gibts Leute die
das Handy auch wieder verkaufen möchten und da gibt man dann auch nicht
gerne zu, eine Beta drauf gehabt zu haben. usw.
 
Meikel_61

Meikel_61

Experte
Guter Thread,
ich bin z.B. einer derer die kein Eclair Nandroid Backup vorher gemacht hatten. Wie muss ich da vorgehen?
 
Casius

Casius

Experte
Z.B. hier https://www.android-hilfe.de/forum/...t-nandroid-backup-2-1-2-51-gesucht.92126.html.
Ausserdem scheint Black Corsa sich mit den Thema Downgrade weiterhin zu
beschäftigen. Ich denke mal, dass er das Backup für alle dann zum Download
bereit stellt. Ansonsten nehme ich mein 2.1er org und fertige ein Backup ohne
meine Daten an. Derzeit scheint die Bootfixvariante zu funktionieren. Allerdings
nur zum Teil. Das 2.1er ist 100% fehlerfrei drauf, aber der bootloader scheint
noch ein Mix aus 2.1/2.2 zu sein. Das Defy wird von der Ph.Portal Flashsoftware
anscheinend einwandfrei erkannt. Das ist schonmal etwas. Ob das Flashen dann
auch einwandfrei funktioniert, lässt sich leider erst am Stichtag herausfinden.
Für die, die sich noch ein wenig zu unsicher sind, würde ich erstmal empfehlen,
bis nach dem Update abzuwarten. Dann kann man anhand der Erfahrungen
anderer, sich erkundigen, welche Vorgehensweise am besten ist.
Jetzt schon
auf 2.1 zurück zu gehen, ist sicher noch verfrüht. Vielleicht kommts ja erst in
2 Wochen. Das Thema Vorsorge zu besprechen, bringt aufjedenfall Sinn.
Es ist besser gut vorbereitet in eine Schlacht zu ziehen, als hinter auf halber
Strecke liegen zu bleiben. :winki:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trouble

Stammgast
ich hab ja 2.51 drauf. nur eben leicht modifiziert.

was ich mich frage ist, ob ich mein root entfernen muss. und ob ich änderungen an dateien rückgängig machen muss oder sollte.
 
Karanso

Karanso

Fortgeschrittenes Mitglied
Hach wenn man keine Sorgen hat macht man sich eben welche.
Warten wir doch erstmal ob es sich überhaupt lohnt ein Blut Blur verseuchtes Frojo zu laden.
Eher nicht. Und jeder der hier bis jetzt experimentiert hat wird auch weiter modifizierte Versionen nutzen. Sie sind hübscher und schneller.
Gingerbread wäre der Hammer, aber ein Frojo von Moto offiziell ist eher langweilig.
 
PLANTA

PLANTA

Experte
also ich finde dein Thread gerade unpassend und ich sehe schon der eine oder andere kommen, mit wie wo was Vorsorge, ich dachte?

dein Thread wird leider viele unerfahrene User eher verwirren....

meine Meinung ;)

Gruß
 
molex

molex

Ehrenmitglied
Mein Dad sagte damals immer: Mach dir kein Kopf um ungelegte Eier :D Warten wir doch erstmal ab was kommt. Ich mag diese Spekulatius-Threads irgendwie nicht.
 
fighterchris

fighterchris

Ehrenmitglied
@Casius falls noch fragen sind PN an mich :D

closed
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.