CM9 - erste Erfahrungen am dem Nexus One?

  • 39 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere CM9 - erste Erfahrungen am dem Nexus One? im Root / Hacking / Modding für Nexus One im Bereich Google Nexus One Forum.
brahma

brahma

Erfahrenes Mitglied
Hab heute Evervolv-Perdo-2.2.0a1 geflasht und bin sehr begeistert. Solange es an bleibt...

Leider lässt sich der Screen nicht wieder anschalten wenn er aus ging oder aus geschaltet wurde....

Wenn ich das richtig gelesen habe, wird aber schon dran gearbeitet, scheint ein Kernel-Fehler zu sein.
 
F

Flaschenhals

Ambitioniertes Mitglied
kann auch an der minimalen Processor Speed liegen. Ich hatte das auch schon und konnte es mit 384 Mhz als Minimum beheben.
 
M

marco84

Gast
Hallo Leute, ich bin dem Thread nicht untreu geworden, es gab die letzte Tage nur sehr viel und viel Wichtigeres, aber nun bin ich wieder verfügbar.
Der ehemalige MedroidMod ist mittlerweile wird mittlerweile unter dem Namen M2-12.03.30 zu finden ( [ROM] [DEV] [ICS] [4.0.3] m2-12.3.30 - xda-developers ). Ich habe immer noch keine Probleme mit dem Rom und ich hacke mittlerweile wieder richtig auf dem Gerät rum.
Ich weiß nicht wies bei euch aussieht, aber ich bin vor allem mit der Oberfläche sehr zufrieden. Zwischenzeitlich gibt es noch eine neues Rom von dk_zero-cool (und zwar hier: [ROM] ICS 4.0.4 BCM RC3.1U0 Passion <2012-04-03> (Bravo CM9 HWA) - xda-developers ), der hat das Ganze ursprünglich fürs Desire gebaut, auf welchem auch exakt die selbe zip Datei benutzt werden kann. Ich habs mir nur mal ein paar Minuten angeschaut, der Installer ist ziemlich cool gemacht, d.h. man hat beim Installieren vom Rom schon die Möglichkeit gewisse Dinge anzupassen, beispielsweise darf man sich den Launcher vorher aussuchen. Ich bleibe zwar vorerst bei dem M2 aka MedroidMod, aber ich denke das Teil ist es wert beobachtet zu werden - Macht einen sehr guten Eindruck (stammt übrigens auch vom CM9 ab). Was die MIUI Roms angeht habe ich gar keinen Schimmer, ich kann mit der Oberfläche einfach nix anfangen.
Für Spielfreudige, welche auch wert auf Stabilität legen, würde ich den M2-Rom, den texasice Evervolv-Rom oder den BCM-Rom von dk_zero-cool empfehlen - zu den anderen kann ich nicht viel sagen. Von der Reife her dürften sich die drei ähnlich sein, nur wer gerne selbst an den Einstellungen dreht ist mit dem Evervolv-Rom, glaube ich, nicht unbedingt auf der richtigen Bahn, was die vom Rom zur Verfügung gestellten Möglichkeiten angeht.
 
A

anfan

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe jetzt knapp eine Woche die ROM von dk_zero-cool laufen und bin wirklich begeistert. Nur einmal hat sich das Nexus von allein neugestartet, ansonsten habe ich keinerlei Probleme.
Da ich von Stock-Gingerbread kam, ist gerade a2sd (bzw. m2sd) ein echter Segen. Endlich genug Platz. Zuletzt hat mich die Warnmeldung nur noch genervt (< 10 MB freier Speicher).
Aber jetzt: :thumbup:
 
T

Terbium

Neues Mitglied
Hab mittlerweile auch so gut wie alle ICS Roms durch (Samuaz, dk_zero-cool, texasice) und sie sind alle gut und absolut alltagstauglich.
Ich habe Hoffnung, dass wir sogar irgendwann offiziellen CM9 Support bekommen.
 
D

Diesel83

Neues Mitglied
Welche Vorteile ergeben sich auf dem N1 bei einem Update von Gingerbread auf ICS? Mein N1 ist noch nicht gerootet, daher würde ich zuerst einmal die Vor- und Nachteile eines Updates abwägen bevor ich mit dem rooten beginne.
 
T

Terbium

Neues Mitglied
Diesel83 schrieb:
Welche Vorteile ergeben sich auf dem N1 bei einem Update von Gingerbread auf ICS? Mein N1 ist noch nicht gerootet, daher würde ich zuerst einmal die Vor- und Nachteile eines Updates abwägen bevor ich mit dem rooten beginne.
Ein Root+Custim Rom ist meistens eine gute Idee. Allerdings ist ICS ein "schlechter Start". Es sind einige Schritte notwendig bevor ICS verwendet werden kann. Ich weiß nicht inwieweit du dich da schon auskennst, daher hole ich ein klein wenig aus.
Es gibt fünf wichtige Softwarebausteine auf dem Telefon, die verschieden "nah" an der Hardware sind. Bootloader, Radio (kann ignoriert werden) Recovery und Rom, Kernel (Kernel ist ein Teil des Roms und kann erstmal ignoriert werden).
Bootloader ist mit einem Bios beim PC vergleichbar und die erste Instanz die man extern ansprechen kann. Geht hier was schief ist das System höchstwarscheinlich schrottreif. Die Recovery sitzt zwischen Rom und Bootloader. Diese muss/sollte eigentlich immer ersetzt werden, wenn man Custom Roms verwendet. Ein scheitern kann so gut wie immer abgewendet werden, da ein Zugriff auf das Telefon und ein neuflashen über den Bootloader möglich ist. Und schließlich das Rom. Bei allem bis auf ICS kannst du den Bootloader (genannt HBOOT) unangetastet lassen. Da der interne Speicher des N1 jedoch zu klein für Apps und Rom in ICS Zeiten ist, muss der Bootloader ausgetauscht werden.

Eigentlich ist es keine große Sache und man kann fast versprechen, dass alles gut geht. Aber eben nur wenn auch alles richtig durchgeführt wird. Daher empfehle ich den Start mit GB Custom Roms. Es gibt genug, die Vorteile gegenüber Stock Roms sind dramatisch und einen Tausch des Roms wirst du nicht bereuen.

Empfehlenswert sind z.B.:

- CM 7.x
- Runny Rom (Sense)
- MIUI (iOS Style)
 
D

Diesel83

Neues Mitglied
Terbium schrieb:
Die Vorteile gegenüber Stock Roms sind dramatisch und einen Tausch des Roms wirst du nicht bereuen.
Danke für den groben Überblick. Bevor ich anfange zu rooten, werde ich mich natürlich hier im Forum einlesen. Konkret auf die Vorteile, gerade in Bezug auf das N1 und Gingerbread vs ICS bis du leider nicht eingegangen. Ich will mir z. B. kein ICS draufspielen wenn es nicht stabil läuft oder z. B. die Kamera, WLAN oder GPS Probleme machen. Ein spürbarer Performance-Gewinn wäre für mich z. B. ein Grund auf ICS umzusteigen. Daher würde ich gern die Vor- und Nachteile vorab kennen, bevor ich viel Zeit investiere in etwas was ich evtl. gar nicht brauche.
 
T

Terbium

Neues Mitglied
Diesel83 schrieb:
Danke für den groben Überblick. Bevor ich anfange zu rooten, werde ich mich natürlich hier im Forum einlesen. Konkret auf die Vorteile, gerade in Bezug auf das N1 und Gingerbread vs ICS bis du leider nicht eingegangen. Ich will mir z. B. kein ICS draufspielen wenn es nicht stabil läuft oder z. B. die Kamera, WLAN oder GPS Probleme machen. Ein spürbarer Performance-Gewinn wäre für mich z. B. ein Grund auf ICS umzusteigen. Daher würde ich gern die Vor- und Nachteile vorab kennen, bevor ich viel Zeit investiere in etwas was ich evtl. gar nicht brauche.
ICS ist hübscher und neuer.
Featurewise muss sich CM7.2 nicht verstecken. Ein großer Unterschied ist, dass für das Rendern der Oberfläche die Grafikbeschleunigung besser genutzt wird. Da aber das N1 nicht offiziell unterstützt wird, muss ohne neue Treiber etwas getrickst werden. Die Community Developer leisten hier grandiose Arbeit, aber das Ergebnis ist in diesem Bereich bisher nicht mit einem nativen ICS vergleichbar. Als Anwender merkt man keinen Unterschied, aber es herrscht hier noch viel Raum für Verbesserung. Teilweise kommt es z.B. zu Problemen bei der Wiedergabe mancher Videoformate.
Alle relevanten Dinge (Kamera, WLAN, GPS, 3G, etc.) laufen schon problemlos. Benutze ICS im täglichen Gebrauch schon seit Wochen ohne ernsthafte Probleme.
Ob ein erheblicher Performancegewinn zu spüren ist, wage ich etwas zu bezweifeln. Manch Einer bemerkt einen "Riesenschritt" und andere Wechseln wieder zu GB Roms. Ist also nicht einfach zu beantworten bzw. wird unterschiedlich wahrgenommen.
 
D

Diesel83

Neues Mitglied
Danke für die Infos. Dann lasse ich das rooten lieber sein. Hübsch und neu sind für mich keine Argumente für einen Wechsel.
 
T

Terbium

Neues Mitglied
Diesel83 schrieb:
Danke für die Infos. Dann lasse ich das rooten lieber sein. Hübsch und neu sind für mich keine Argumente für einen Wechsel.
Ich beziehe mich nur auf ICS. Custom GB Roms drehen von Geschwindigkeit und Funktionen her Kreise um die Stock Roms.
Rooten und Custom Rom sind in meinen Augen Pflicht und eine erhebliche Verbesserung des Telefons. Du wirst dein Telefon nicht wiedererkennen und das Gefühl ein neues Gerät zu besitzen empfinden.
Aber fang einfach nicht mit ICS, sondern mit GB an.
 
D

Diesel83

Neues Mitglied
Ok, also der Umstieg auf GB Cust. Roms bringt einen Geschwindigkeiksgewinn. Das ist dann ein Argument für mich. Mit CM7 meinst du den CyanogenMod7? Gehört wohl zu den besten Cust. Roms wenn ich mir die Berichte im Netz anschaue.
 
M

Mitch

Erfahrenes Mitglied
ist für das bcm-rom die installation des blackrose h-boot anzuraten oder gar zwingende voraussetzung?
 
A

anfan

Ambitioniertes Mitglied
Mitch schrieb:
ist für das bcm-rom die installation des blackrose h-boot anzuraten oder gar zwingende voraussetzung?
Zwingende Voraussetzung. ;)
 
BillGehts

BillGehts

Neues Mitglied
habe heute das BCM-RC3.3U1 installiert und find's echt gut. Hatte vergessen, vor dem flashen wipe auszuführen und nach dem ersten Start waren sämtliche Apps vorhanden und funktionierten. Habe bisher noch nichts negatives feststellen können.
 
LordN

LordN

Experte
Noch jemand mit Erfahrungen?



Getapatalk'd von meinem Galaxy Nexus
 
LordN

LordN

Experte
Mich stört halt nur dass die gapps nicht richtig funktionieren sollen...
 
F

Flaschenhals

Ambitioniertes Mitglied
Also ich habe bisher 0! (Null!) Probleme mit den gapps gehabt
 
LordN

LordN

Experte
Umso besser ;)

Steht halt im ersten Post des ROM-Threads.