SD-Karte tauschen

cappy0815

cappy0815

Stammgast
Threadstarter
Mahlzeit,

ich plane meine SD-Karte durch eine neue zu ersetzen.
Die "alte Karte" ist wie in der Kyrillos-Anleitung beschrieben partitioniert!?

Wie gehe ich am dümmsten vor, damit ich nicht alles neu installieren muss?

- gerät aus
- recovery-Menü
- neue sd-karte wie alte-sdkarte partitionieren
- backup alte karte am pc
- restore auf neue karte am pc
- neue karte einsetzen

fertig???

So wäre mein Plan
Gut?

Cappy
 
H

hermez

Stammgast
Das wurde irgendwo schon diskutiert. Es ist leider am einfachsten einen Facory Reset zu machen.
 
mankokoma

mankokoma

Fortgeschrittenes Mitglied
cappy0815 schrieb:
Mahlzeit,

ich plane meine SD-Karte durch eine neue zu ersetzen.
Die "alte Karte" ist wie in der Kyrillos-Anleitung beschrieben partitioniert!?

Wie gehe ich am dümmsten vor, damit ich nicht alles neu installieren muss?

- gerät aus
- recovery-Menü
- neue sd-karte wie alte-sdkarte partitionieren
- backup alte karte am pc
- restore auf neue karte am pc
- neue karte einsetzen

fertig???

So wäre mein Plan
Gut?

Cappy
Klingt eigentlich nicht so schlecht... ABER: Probleme mit den Filesystems.
Zu aller erst macht man ein Komplettbackup in CWM Recovery auf die ALTE Karte!!
Dann in CWM die Neue partitionieren.
Nach dem erstellen der neuen Partitionen alles von der FAT32-Partition (mit Windows und Kartenleser) auf die neue kopieren.
Dann müssen die Dateisysteme die gleichen sein, wie auf der Karte vorher.
Wenn die also z.B. mit
...........system / data / cache
...........stl6......../ stl7.../ stl8
..........ext2......./ ext4.../ ext2
formatiert waren, dann kommt es erstmal drauf an, welchen KERNEL Du nutzt (fugumod o. g3mod).
Du musst eine fs.convert Datei in den entsprechenden Ordner auf der SDcard
/sdcard/Android/data/fugumod/fs.convert
oder
/sdcard/Android/data/g3mod/fs.convert

kopieren und das Dateisystem wie vorher konvertieren lassen - passiert dann einfach mit neu booten.
Habe eine Beispieldatei angehängt (die .txt extension muss natürlich weg UND die Dateisysteme angepasst werden!!!).
Nach wiederholtem Start ins CWM kannst Du einfach das Komplett-Backup aus dem CWM Recovery zurück spielen - es ist dann einfach alles wie vorher - nix mit Factory reset oder so!!!

P.S.
NOCH EINFACHER geht es mit einem Linux-Computer, wo Du die anderen Partitionen auf dem PC mounten kannst oder einfach mit dd kopierst. Dann kannst Du alles dort in einem Rutsch erledigen ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Threadstarter
Sehr cool ... vielen Dank.
Das ist ja mal ne ausführliche Antwort.

Allerdings gefällt mir Dein PS am besten :)
Ich hätte wohl ansonsten erst Windows installieren müssen ...

"DD" sagt mir allerdings nix.
Cappy
 
mankokoma

mankokoma

Fortgeschrittenes Mitglied
Wenn Du eh linux hast, kannst Du natürlich auch mit einem Dateimanager die Daten kopieren... entscheidend sind eben die gleichen Dateisysteme auf beiden Karten - sonst kommen im CWM immer so seltsame Fehlermeldungen: "can't mount mmBLABLA).

dd soll wohl (nehme ich an) die Abkürzung von "disk duplicate" sein und ist ein programm unter linux, mit dem man ganze Festplatten oder nur einzelne Partitionen kopieren kann, die dann als Image-Datei vorliegen.
Deine Lieblingssuchmaschine wird es dir erklären, wenn du am besten noch "if=/dev/sda" dazu als suchbegriff hinzu fügst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael M.

Michael M.

Stammgast
Wirklich eine super Anleitung! Die werd ich auf jeden Fall mal noch brauchen. *bookmarked*
 
cappy0815

cappy0815

Stammgast
Threadstarter
Nabend,

also mit dd ist es wirklich kein Problem. Aber VORSICHT ... anlegen und zurück schreiben des Images braucht seine Zeit ... also gerne mal ein paar Stunden einkalkulieren,

cappy
 
Oben Unten