[How-To] Gen1 zu Gen2 TPT Upgrade (mit CM7)

  • 178 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] Gen1 zu Gen2 TPT Upgrade (mit CM7) im Root / Hacking / Modding für ZTE Blade / OSF / Lutea im Bereich ZTE Blade / San Francisco / Base Lutea Forum.
chris67

chris67

Dauergast
@SPIKE26892: Bei den Leuten die dir geholfen haben solltest du dich bedanken, nicht bei mir. :biggrin:
 
aqua1

aqua1

Dauergast
Ich bekomme demnächst ein OSF das höchst wahrscheinlich ein Gen1 Gerät ist. Jetzt wollte ich das gerne auf Gen2 bringen. D.h. ich würde erstmal von dieser Anleitung den 1. Post machen, damit ich Clockwork auf dem Handy habe. Ich würde 3.0.2.4 nehmen. Danach würde ich dann nach bhf's Signatur das TPT machen. Jedoch wo ich bisschen misstrauisch bin, ist das dort keine MD5 Hashes dabei sind. Da das Telefon beim TPT quasi alles flasht was man ihm sagt (evtl. korrupte Datei) würde ich da schon auf Nummer sicher gehen wollen. Hat jemand die Hashes dazu?
 
bhf

bhf

Enthusiast
Die md5-Prüfsumme fürs ZIP nutzt dir beim TPT gar nichts. Im TPT-Paket ist eine Datei nandroid.md5 enthalten. Da sind alle Prüfsummen enthalten.

Du brauchst Quirins Anleitung nicht, wenn du meine befolgst. Meine Anleitung enthält einen Passus, wie man Clockwork aufs Blade bekommt.

EDIT: Nochwas, bitte belass es bei Clockwork v3.0.1.4. Das ist für Gen1 devices nach wie vor das Clockwork der Wahl.
 
aqua1

aqua1

Dauergast
Ok, danke für deine Hilfe. Heist also ich nimm dieses Anfänger Paket das selber rausfindet welche Clockwork es braucht. Danach mach ich den Rest deiner Anleitung.
 
bhf

bhf

Enthusiast
Nein, natürlich nicht. Wenn du OneClickRecovery ausgeführt hast, startet automatisch Clockwork und du machst ein Backup deines Stock ROMs. Das ist wichtig!!!!!!!!!!!

Danach kopierst du dieses Backup erstmal auf deinen PC, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Außerdem lag ich falsch, was den Punkt angeht, dass du Quirins Anleitung nicht brauchen würdest. Meine etwas despiktierliche Äußerung wird seiner hervorragenden Anleitung auch in keiner Weise gerecht.

Die Illustration durch seine Screenshots sind nach wie vor hervorragend. Die Anleitung durchzulesen, sollte dir auf jeden Fall schon mal das Feeling geben, als ob du selbst mit Clockwork hantieren würdest. Das gibt dann im Fall des Falles die nötige Sicherheit. Auch erklärt es, wie in Clockwork navigiert wird, also welche Taste was auslöst.

Hast du das NANDroid Backup gemacht, kannst du dich mit dem Gedanken beschäftigen, welches Custom ROM du installieren willst. Wofür du dich auch entscheidest, um ein TPT auf Gen2 wirst du so oder so nicht drumrum kommen.

Seit letztem Samstag muss die Antwort nicht mehr zwangsläufig CyanogenMod heißen. Das geleakte ZTE-Gingerbread hat auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung und jetzt sind schon eifrig die Modder dabei, wbaws Variante zu modden. Die Entscheidungsfindung ist auf jeden Fall nicht leichter geworden.

Wenn ich dir einen Tipp aus eigener Erfahrung geben darf, probiere ruhig alle interessanten ROMs aus, teste sie für einige Tage auf Herz und Nieren. Das ROM was schlussendlich DICH am meisten überzeugt, erhält den Zuschlag. So habe ich das gehalten und bin von Sebastian404s de-crossed über Flibblesans FLB Froyo bei CyanogenMod gelandet.

Obgleich ich gerne zugebe, dass mich ein Mod von wbaws GSF momentan sehr reizt. Ich werde aller Wahrscheinlichkeit mal iKrautDroids Diet Stir Fry ausprobieren, nachdem wbaw sein letztes, kleineres Update fertig gestellt hat

Ein ROM-Wechsel dauert dank Clockwork nur wenige Minuten, ein komplettes Neuaufsetzen dank Titanium Backup keine Stunde.
 
Zuletzt bearbeitet:
aqua1

aqua1

Dauergast
Okay :)

Also OneClickRecovery machen inkl. Backup und dann deine Anleitung mit ROM. Ein Backup wollte ich eh unbedingt machen.

Was das ROM angeht, überlege ich schon lange rum und lese sehr viel. Bis jetzt reiz mich aber CM7 am meisten. Vorallem das man da den Lockscreen anpassen kann "wie man will", Profile fürs Telefon oder die Tastatur die besser sein soll. Jedoch bin ich mir auch noch übers Build unschlüssig. Aber ich werde mal auf deiner Signatur vertrauen und die Empfehlung nehmen.
 
S

superb!

Neues Mitglied
Hi Leute, ich war gerade dabei das Gen2-Upgrade zu machen um anschließend, den CM7 zu installieren. Punkt "-runtergeladenes Gen2-ROM installieren" habe ich nicht verstanden, also einfach "install zip from sdcard", danach kam aber installation aborted. Nun hab ich gesehen, dass es auch eine Anleitung gibt, um den ganzen Krempel auf einen Rutsch zu installieren. Dazu müsste ich allerdings das Clockworkmod Recovery Bootmenü verlassen können, wie funktioniert das? Bei "reboot system now" kommt immer wieder das grüne Bootmenü..
Bitte um schnelle Hilfe, weiß nicht wie lange der Akku noch hält. :thumbdn:

edit: Power off kann ich natürlich machen, das spart Akku bis sich einer erbarmt mir zu helfen - wie gesagt, bin im Clockwordmod Bootmenü und möchte normal booten, das kann doch nicht schwer sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

Quirin

Stammgast
Mache erstmal Dein Handy aus und schließe es an den PC oder noch besser an das Ladegerät an!

Beim TPT wird die gezipte Datei entpackt, so daß ein Verzeichnis "image" auf Deiner Speicherkarte entsteht.

Schau Dir mal diese Mini-Anleitung von bhf an, da wird es wohl besser erklärt!

Ansonsten sollte der Akku zu mehr als 50 % geladen sein, damit das Handy beim TPT-Vorgang nicht abstürzt und sich in einen "Ziegelstein" verwandelt.
 
S

superb!

Neues Mitglied
Quirin schrieb:
Mache erstmal Dein Handy aus und schließe es an den PC oder noch besser an das Ladegerät an!

Beim TPT wird die gezipte Datei entpackt, so daß ein Verzeichnis "image" auf Deiner Speicherkarte entsteht.

Schau Dir mal diese Mini-Anleitung von bhf an, da wird es wohl besser erklärt!

Ansonsten sollte der Akku zu mehr als 50 % geladen sein, damit das Handy beim TPT-Vorgang nicht abstürzt und sich in einen "Ziegelstein" verwandelt.
Ja klar, den Image-Ordner habe ich natürlich, alles nach Anleitung, außer NAndroid Backup habe ich nicht gemacht, weil ich nichts wichtiges auf dem Blade habe. (Backup heißt ja nur dass man die Programme etc später wieder holen kann). Bitte sagt mir doch einfach nur, ob man von dem Clockworkmod Bootmenü aus mit irgendner Tastenkombi oder so normal booten kann, sodass ich evtl neue Dateien auf die SD kopieren kann! Zweite Lösung wäre es mir zu sagen, ob ich bei der Installation etwas falsch gemacht habe, ich meine wieso sollte ich den entpackten Image-Ordner auf der SD haben wenn ich nur "Install from ZIP" mache?
Die Minianleitung beantwortet imho meine Frage nicht, dennoch danke für deine Antwort.
 
bhf

bhf

Enthusiast
superb! schrieb:
edit: Power off kann ich natürlich machen, das spart Akku bis sich einer erbarmt mir zu helfen - wie gesagt, bin im Clockwordmod Bootmenü und möchte normal booten, das kann doch nicht schwer sein :)
Nach einem TPT ist der komplette Speicher des Telefons leer. Wovon soll das Telefon denn in einem solchen Zustand booten können?

Welche Farbe hat das Clockword und welche Versionsnummer? Nach einem erfolgreichen TPT ist die Farbe orange auf schwarzem Grund und die Version ist 3.0.2.7. Wenn das bei dir auch so ist, hat zumindest das TPT als solches funktioniert und dein Blade ist Gen2. Herzlichen Glückwunsch.

Jetzt kopierst du nur noch das passende ROM in das Hauptverzeichnis der SD-Karte und flashst es mit Clockwork. Voilà. Eine kleine Entscheidungshilfe findest du in meiner Signatur.
 
Q

Quirin

Stammgast
Dann hast Du die Anleitung nicht richtig gelesen.

Beim TPT benötigt man zwingend das "image"-Verzeichnis, welches durch das entpacken der Zip-Datei entsteht.

Um den TPT auszuführen, muss man:

- Handy ausschalten
- die Tasten "Menü" + "Vol-Plus" gedrückt halten + dann das Handy einschalten

Jetzt sollte die grüne Schrift mit dem TPT-Ablauf erscheinen, anschließend wird das Clockwork-Programm aufgerufen.
Damit kannst Du dann die vorher auf die Speicherkarte kopierte Zip-Datei mit dem Custom-ROM (z.B. CM7) installieren.

Schaue Dir mal in dieser Anleitung von mir die Bilder am Ende des ersten Posts bzw. am Anfang des zweiten Posts an, da zeige ich die ROM-Installation.
 
bhf

bhf

Enthusiast
superb! schrieb:
Bitte sagt mir doch einfach nur, ob man von dem Clockworkmod Bootmenü aus mit irgendner Tastenkombi oder so normal booten kann,
Erde an Nutzer, dein interner Speicher des Telefons ist bis auf die Recovery-Partition leer. Wohin willst du denn boten? In die versteckte Notfallpartition mit vollständigem CyanogenMod?

sodass ich evtl neue Dateien auf die SD kopieren kann!
Du kannst aus Clockwork die SD-Karte mounten: Im Clockwork-Hauptmenü 'mount and storage' auswählen, im m&s Untermenü den letzten Punkt auswählen. Dann Telefon per USB mit dem PC verbinden. Jetzt ist die SD-Karte gemounted und für den PC ansprechbar.

Zweite Lösung wäre es mir zu sagen, ob ich bei der Installation etwas falsch gemacht habe, ich meine wieso sollte ich den entpackten Image-Ordner auf der SD haben wenn ich nur "Install from ZIP" mache?
Du hast was bei der Installation falsch gemacht. Das ist ja wohl offensichtlich. Hättest du alles richtig gemacht, würdest du jetzt nicht um Hilfe bitten müssen.
 
S

superb!

Neues Mitglied
Keine Ahnung was mit TPT-Ablauf gemeint ist, bei mir kam glaube ich gleich das Bootmenü. Die Schrift ist orange auf schwarzem Grund, obwohl die Installation ganz augescheinlich abgebrochen wurde. Wenn mir jetzt noch jemand bestätigt dass das upgrade dennoch erfolgreich war dann würde ich wie bhf sagt die CM7 Rom mit der dargelegten Methode auf die SD kopieren und installieren.
@bhf du hast jetzt 2 mal auf meinen Post geantwortet und bei der zweiten Antwort so getan als hätte ich deine erste Antwort nicht verstanden :D egal

edit: ok nun lasst mich mal ganz kurz machen, ich glaube ich habe die sachlage nun verstanden. witze auf meine kosten werden gerne solange entgegen genommen.

edit2: Frage nochmal kurz: wenn ich jetzt die von der aktuellen Nightly von Cyanogenmod auf die SD kopiere und über das Clockworkmenü installiere, würde das hinhauen? Also ohne Root etc pipapo? TPT-Ablauf war natürlich da, als Noob denkt man allerdings dass nur das Bootmenü geladen wird bei der anfänglichen Ladeprozedur. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Okay, wann kam denn genau das installation failed oder welche Fehlermeldung auch immer kam. In dem Schritt in dem du mit der Tastenkombination Volume+ und einschalten den TPT ausgelöst hast, oder in dem Schritt in dem du über das Clockworkmod Recovery ein ROM installieren wolltest?
Außerdem: welche Anleitung hast du benutzt, welche Dateien hast du runtergeladen?
Bevor du damit nicht rausrückst kann alles zu empfehlen sein ;)

Wenn du eine der Dateien aus diesem HowTo benutzt hast, die sind inzwischen leider etwas veraltet. Ich glaube aber du bist hier eigentlich im falschen Thread, hier gibt es den Schritt
"-runtergeladenes Gen2-ROM installieren"
nämlich nicht ;)

Wenn du also z.B. den TPT v7 oder v7b von wbaw bei Modaco runtergeladen hast und der Abbruch bei diesem Punkt erst kam, schieb die CM Nightly auf die Karte und installiere sie über Clockwork.
wenn du keine Ahnung hast was wirklich ist, installiere SwedishSpring, das läuft auf GEN1 und GEN2.

Edit: Und nur um das zu erklären, der TPT überschreibt (wenn er funktioniert) sowohl die /recovery-Partition (wo das Recovery hingehört) als auch /system (wo es nicht hingehört, das aber beim normalen Starten ausgeführt wird) mit einem Abbild des Recoverys. Ist also normal das reboot now wieder ins Recovery führt.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

superb!

Neues Mitglied
es lüppt, es lüppt!
dennoch muss ich sagen, dass ich ohne die zusatzinfos von euch es wohl nicht hinbekommen hätte. wie auch immer, dankeschön.
 
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Was fehlt dir denn in der Anleitung, oder was war dein eigentliches Verständnisfehler?
 
Q

Quirin

Stammgast
Wenn die TPT-Schrift zu sehen war, ist soweit alles i.O., Du hast ein Gen_2 Handy.

Du kannst -wie Du sagst- die Zip-Datei Deines Wunsch-ROMs auf die Speicherkarte kopieren und mit Clockwork installieren.

Ich würde aber entweder Nightly 104 oder die Version von sej7278 aus dem MoDaCo-Forum nehmen (Nightly 111 mit ein paar sinnvollen Anpassungen)

Die Nightlies ab 105 brauchen zuviel Batterie, da ist mal wieder der Wurm drin...
 
S

superb!

Neues Mitglied
Ok Felix, hast schon was an der ersten Seite geändert, dennoch hier nochmal mein Weg der zur Ratlosigkeit führte:
Angefangen zu lesen bin ich beim Sticky CM7-Thread. Dort wurde gesagt, dass man für die neusten Nightlys das Blade zu Gen2 upgraden soll. Dabei wurde auf diesen Thread verwiesen. Laut der hiesigen Anleitung kommt man allerdings nicht auf die Idee, dass das Upgraden auf Gen2 scheinbar alles löscht und sich danach kein OS mehr auf dem Gerät befindet. Somit dachte ich, dass ich schnell auf Gen2 upgrade und dann im CM7-Thread weiter nach Anleitung verfahre. Des weiteren wusste ich nicht, dass das Gen2-Upgrade automatisch nach Booten anhand der dargelegten Tastenkombi erfolgt, da nach Drücken Tastenkombi ein weiterer Punkt in der Anleitung eben "Gen2 ROM installieren" besagt. Ich habe mir bisher keine weiteren Tutorials dazu durchgelesen, aber um Einsteiger nicht zu verwirren bedarf es vielleicht an Ausbesserungen in Sachen Verlinkungen.

Gruß
 
bhf

bhf

Enthusiast
superb! schrieb:
Laut der hiesigen Anleitung kommt man allerdings nicht auf die Idee, dass das Upgraden auf Gen2 scheinbar alles löscht und sich danach kein OS mehr auf dem Gerät befindet.
Der Autor der Anleitung ist auch davon ausgegangen, dass du das all-in-one-Paket mit inkludiertem CyanogenMod installierst. Konnte ja keiner ahnen, dass Monate später der Support eingestelt wird.

Somit dachte ich, dass ich schnell auf Gen2 upgrade und dann im CM7-Thread weiter nach Anleitung verfahre.
Das ist dir hoffentlich für die Zukunft ein Lehre, dass du davon absiehst 'schnell auf irgendwas' upzugraden.

Des weiteren wusste ich nicht, dass das Gen2-Upgrade automatisch nach Booten anhand der dargelegten Tastenkombi erfolgt, da nach Drücken Tastenkombi ein weiterer Punkt in der Anleitung eben "Gen2 ROM installieren" besagt.
Das hängt davon ab, ob du nach Punkt 1 oder 2 der Anleitung vorgegangen bist. Im Falle des Punkt 1, ist die Anleitung unmissverständlich, dass der Upgrader selbst eine passene Firmware auf die SD-Karte kopieren muss. Was natürlich vor dem Upgrade-Prozess passiert sein muss, das ist doch wohl logisch.

Ich habe mir bisher keine weiteren Tutorials dazu durchgelesen, aber um Einsteiger nicht zu verwirren bedarf es vielleicht an Ausbesserungen in Sachen Verlinkungen.
Ich arbeite daran. :D