Speicherkarte zum Auslagern von Inhalten aus der Datenpartition nutzen

  • 313 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Speicherkarte zum Auslagern von Inhalten aus der Datenpartition nutzen im Root / Hacking / Modding für ZTE Blade / OSF / Lutea im Bereich ZTE Blade / San Francisco / Base Lutea Forum.
T

tonydl

Fortgeschrittenes Mitglied
Das kann auch an unterschiedlich gefüllten Caches liegen, die ja dauernd variieren.

Was genau meinst du mit Apps2SD? Die ganz normale Froyo Variante, die nur für einige Apps funktioniert?
 
E

email.filtering

Gast
"App2SD" (~App to SD => Programm auf / nach Speicherkarte) steht bei Androiden - nicht nur in meinem eigenen Beiträgen - grundsätzlich und landläufig als Synonym (~Platzhalter) für all jene Techniken, bei denen Geräte-interner Speicherplatz (genau genommen jener, den Android als solchen erkennen darf / kann; siehe beispielsweise auch die internen "Speicherkarten" der SGS1 & 2) durch das Auslagern von Programm(teil)en auf externe Datenträger, z.B. durch Mounten oder "Verbiegen" von Verzeichnissen, (ein)gespart wird. Gleich ob diese Techniken nun bereits originärer Bestandteil der Betriebssystemversion (wie z.B. ab Android 2.2) sind oder nachgerüstet wurden.

Lediglich in seltenen Fällen ist mit der Bezeichnung "App2SD" auch tatsächlich nur ein ganz bestimmtes Programm / Skript gemeint.
 
T

tonydl

Fortgeschrittenes Mitglied
Das ist aber immernoch sehr allgemein - deshalb frag ich ja.
Auf A2SD kann obige Definition genauso zutreffen.

---

Aber hier nochmal ein Tipp: https://market.android.com/details?id=com.leinardi.setinstalllocation&feature=search_result
Damit kannst du ALLE Apps auf die SD Karte verschieben, nicht nur die , bei denen es auch aktiviert wurde. Denk aber daran, dass Widgets nicht mehr funktionieren, wenn die passende App dazu auf der SD-Karte liegt.
Damit konnte ich (bevor ich eine ext3 Partition angelegt habe) mal ~40MB mehr Platz rausholen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
E

email.filtering

Gast
tonydl schrieb:
Das ist aber immer noch sehr allgemein - deshalb frag' ich ja. Auf A2SD kann obige Definition genauso zutreffen.
Genau so ist es! Die Technologie wird so genannt und bezieht sich ausdrücklich nicht auf ein bestimmtes Programm / Skript das diesen "Trick" dem Nutzer zur Verfügung stellt. Da das Ziel des Weges jedoch stets das selbe ist, ist es hinsichtlich des Speicherplatzes auch vollkommen unerheblich, welches Softwareprodukt verwendet wird um die Apps vom internen Speicher auf die Speicherkarte zu "verschieben".


Und weil das "Thema" eben für so viele Nutzer ein ganz wichtiges ist, gibt's auch so viele vermeintlich verschiedene, letztendlich aber eben doch immer nach dem selben "Trick" arbeitende Apps und Skripte.
 
T

tonydl

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe nur deshalb nach der genauen "Umsetzung" gefragt, weil es je nach eingesetzter Möglichkeit eben noch verschiedene Optimierungspotentiale gibt (wie der, die ich gepostet habe, der allerdings nur die Froyo App2SD Möglichkeit mit einschließt - wovon ich jetzt aber mal ausgehe).

Da der OP eh derzeit nicht mehr antwortet, hat sichs vielleicht auch schon erledigt.
 
E

email.filtering

Gast
tonydl schrieb:
Ich habe nur deshalb nach der genauen "Umsetzung" gefragt, weil es je nach eingesetzter Möglichkeit eben noch verschiedene Optimierungspotentiale gibt ...
Nein, nicht wirklich. Die einzige mir bekannte "Erweiterung" der "Original"-Technik bezieht sich auf den Dalvik-Cache, und selbst in diesem Falle ist der "Trick" exakt der selbe; es wird lediglich ein anderes Verzeichnis "umgebogen". Man kann den Dalvik-Cache selbstverständlich zusätzlich zur "Hauptmethode" verbiegen. ;) Von der Kombination anderer "Methoden" mit den bereits (originär) vorhandenen rate ich - vorbehaltlich entsprechender fachlicher Kenntnisse - dringend ab!
 
T

tonydl

Fortgeschrittenes Mitglied
email.filtering schrieb:
Nein, nicht wirklich. Die einzige mir bekannte "Erweiterung" der "Original"-Technik bezieht sich auf den Dalvik-Cache, und selbst in diesem Falle ist der "Trick" exakt der selbe; es wird lediglich ein anderes Verzeichnis "umgebogen". Man kann den Dalvik-Cache selbstverständlich zusätzlich zur "Hauptmethode" verbiegen. ;) Von der Kombination anderer "Methoden" mit den bereits (originär) vorhandenen rate ich - vorbehaltlich entsprechender fachlicher Kenntnisse - dringend ab!
Also was ich meinte ist folgendes.

Wenn A2SD eingesetzt wird - also wir haben eine ext2/3/4 Partition auf der SD-Karte und der eingesetzte Kernel unterstützt das, werden ALLE Anwendungen automatisch hierhin installiert.
Wie du schon richtig sagtest, wer noch mehr Speicherplatz benötigt, kann noch die Caches umlinken.

Wenn "Froyo Apps2SD" aka Move2SD eingesetzt wird (also die Methode die mit 2.2. eingeführt wurde) kann man einzelne Apps auf die SD-Karte verschieben. Dies geschieht - ohne extra Apps - allerdings NICHT automatisch.
Die Apps müssen das außerdem unterstützen, der App-Entwickler also mindestens mal das Flag dazu gesetzt haben.
Einige Appentwickler lassen das aber nicht zu, z.B. Facebook - 19MB aber keine Move2SD Unterstützung. Bei Facebook ist der Grund wohl der, dass bei dieser Apps2SD Methode die Widgets nichtmehr funktionieren, und die Entwickler damit fehlerhafte "Bug Reports" vermeiden wollen, schließlich können sie nix dafür, dass das Widget nicht mehr funktioniert.
Braucht man aber kein Widget oder hat der Appentwickler das Flag einfach so nicht gesetzt, kann man mit dem von mir verlinktem Move2SD Enabler die Option für ALLE Apps aktivieren. Nun lässt sich also beispielsweise auch Facebook auf die SD-Karte verschieben.



Deshalb wollte ich wissen welche Methode eingesetzt wird, der Move2SD Enabler bringt nämlich nur bei der Froyo-Apps2SD-Variante etwas, bei A2SD werden schließlich alle Apps direkt auf der SD-Karte installiert.

Die genannten "Optimierungspotentiale" (im Sinne von "ich brauche mehr freien Platz was kann ich tun?") sind eben je nach eingesetzter Variante die Umlinkung des Caches oder die Ausweitung der auf die SD-Karte verschiebbaren Apps. Also schon zwei grundlegend verschiedene Sachen.



Ich hoffe das war jetzt verständlich? :)
 
giggel

giggel

Stammgast
Hallo,

habe das Base Lutea, Android 2.2.2.
Bereits nach einem Tag wird mir angezeigt der Speicher wäre voll, bzw. fast (12mb frei) Wie kann das sein? Habe alle Apps via app2sd auf die Speicherkarte verschoben und Musik befindet sich auch nur auf der Speicherkarte.

Und nun wird sogar angezeigt, dass der Speicher für sms voll ist, allerdings habe ich nur ca. 10 sms auf dem Handy??
Bitte um schnelle Hilfe..
 
S

Solli

Fortgeschrittenes Mitglied
Anwendungscache löschen?

Oder du hast halt einfach zu viele Apps drauf. Einige lassen sich nicht auf die SD-Karte verschieben und auch bei den anderen liegt ein Teil des Programms auf dem Telefonspeicher.
 
E

email.filtering

Gast
Die Datenbank mit den SMS, MMS und E-Mails lässt sich nicht auf die Speicherkarte verschieben. Vor allem jene E-Mail-Nutzer mit großen Anhängen bekommen das häufig zu spüren.
 
L

LarsBase

Experte
Hallo giggel,

ich habe da mal bei den Mobilfunkexperten.de für Dich nachgefragt. Hier deren Antworten:
„
Team
UlfKloevekorn Jetzt müsste ich wissen ob das Problem seit dem Update besteht, oder ob das Gerät mit 2.2.2 ab Werk ausgeliefert wurde?
Wenn das Problem erst seit dem Update besteht, vermute ich das die Update-Dateien noch im internen Speicher liegen. Neustart / auf Werkseinstellungen zurückstetzen, bzw. das Update einfach nochmals aufspielen, sollte Abhilfe schaffen.
Gruß Ulf

Experte
Thomas Sch. Hallo,
schau bitte auch wieviele Apps den im Augenblick auf dem Lutea laufen. Alle nicht benötigten Apps solltest Du einfach beenden.
Gruß
Thomas

Experte
Heiko Both Hallo Lars,
unter Einstellungen > SD Karte & Telefonspeicher findest du die Angaben zur aktuellen Speicherbelegung. Falls hier alles als voll gemeldet wird, sollte dies auch so sein.
Da man nicht alle Apps auf die SD Karte auslagern kann, und selbst dies nur teilweise geschieht, kannst du nicht ganz verhindern, dass eine hohe Anzahl an Apps irgendwann den Speicher sprengt.
Zu sehen unter Einstellungen > Anwendungen > Anwendungen verwalten > Auf SD-Karte
Bezüglich der SMS, schau mal unter Einstellungen > Anwendungen > Anwendungen verwalten > Alle > SMS/MMS
hier siehst du wie viel Speicher die Anwendung belegt (das sollten so ungefähr 0,9MB sein) plus die Menge an Daten. Diese Daten kannst du hier löschen, dann verlierst du natürlich alle Empfangen und gesendeten SMS...
Falls du diese sichern möchtest, dazu gäbe es im Market eine menge SMS Backup Programme.“


Viele Grüße
Lars
 
giggel

giggel

Stammgast
Das Problem mit den SMS hat sich gelöst, als ich die emails gelöscht habe (ca. 900). Hätte nicht gedacht, das die etwas mit dem SMS-Speicher zu tun haben, aber scheint der Fall zu sein. Seitdem keine Probleme mehr.

Das andere Speicher Problem wird wohl an der Anzahl der apps liegen (über 30) und dem geringen internen Telefonspeicher.
Gibt es denn eine app2sd app die besonders viele apps auf die sd karte verschiebt? Meine, "App2SD" Version 1.0.9 schafft dies bei ca. 10 Stück nicht.

achja, mein Lutea habe ich direkt von Base neu mit Version 2.2.2 erhalten
 
L

LarsBase

Experte
Hallo giggel,

prima, dass das SMS-Problem gelöst ist! Leider lassen sich einige Apps grundsätzlich nicht auf die SD-Karte verschieben. Die brauchen den Telefonspeicher als „Heimat“, weil die so programmiert sind. Mehr zu dem Thema findest Du auf unserem Blog: http://botschafter.blog.base.de/lutea-update-speichern-auf-der-sd-karte/.

Viele Grüße
Lars
 
Q

Quirin

Stammgast
Wenn Du mit diesem Thread Dein Handy gerootet hast, kannst Du Dir aus dem Market "Move2SD" installieren, damit kannst Du Apps auf SD schieben, die nicht dafür programmiert wurden.

Das Rooten hat nichts mit Custom-ROMs zu tun, Du kannst dabei Dein Stock-ROM drauflassen.
 
L

LarsBase

Experte
Hallo Quirin,

vielen Dank für Deinen Tipp – sehr interessant!

Viele Grüße
Lars
 
M

ManZen

Experte
- Ich möchte a2sd (ext Partition) benutzen - nicht zu verwechseln mit Apps2SD, die normale Android Art Anwendungen und Spiele auf die Speicherkarte zu verschieben. Aus eigener Erfahrung empfehle ich a2sd auf ext Partitionen nicht, da dies manchmal unzuverlässig sein kann und zum Datenverlust führen kann. Ich bevorzuge die ganze Speicherkarte als FAT32, kombiniert mit einer modifizierten Systempartition, damit hat man Speicher ohne Ende. Wenn man trotzdem a2sd benutzen will, die Speicherkarte wie folgt formatieren (ein gutes Windows Programm dafür ist MiniTool PartitionWizard Home Free): ERSTE Partition PRIMARY FAT32, ZWEITE Partition PRIMARY EXT3. S2e (simple2ext) vom Market installieren, öffnen, einstellen, neustarten (es dauert 5-10 Minuten bis das Ganze erfolgt) und ab jetzt erfolgt alles automatisch.

Hi, habe alles so partitioniert, wie beschrieben, es werden jedoch keine Apps auf die SD Karte verschoben, ferner verstehe ich den Punkt mit Fat32 formatieren und der kombinierten Systempartition, kann mir jemand das vorgehen dort beschreiben, oder sagen wie ich nun mit meinen Partitionen die Apps auf SD kriege, in den Einstellungen von S2e finde ich nichts mehr, ausser dem, was ich schon versucht habe.

Thanks

M
 
bhf

bhf

Lexikon
Nichts für ungut. Aber für jemanden, der nicht mal in der Lage ist, Google Mail auf sein Smartphone zu installieren, ist s2e definitiv eine Nummer zu groß.

Mal abgesehen davon, dass dein Geschreibsel unverständlich ist, weil du es nicht für nötig hälst, ein Zitat als solches zu kennzeichnen. Was erwartest du eigentlich von der hiesigen Community? Sollen wir jetzt hellsehen, was du gemacht oder vielleicht nicht gamcht hast? Mal ehrlich, du gehst mit keinem Wort auf das installierte ROM ein. Du beschreibst mit keinem Wort, was du bis dato selbst versucht hast, um das Problem zu lösen. Nicht mal die Partitionierung der SD-Karte erwähnst du.
 
M

ManZen

Experte
bhf schrieb:
Nichts für ungut. Aber für jemanden, der nicht mal in der Lage ist, Google Mail auf sein Smartphone zu installieren, ist s2e definitiv eine Nummer zu groß.

Mal abgesehen davon, dass dein Geschreibsel unverständlich ist, weil du es nicht für nötig hälst, ein Zitat als solches zu kennzeichnen. Was erwartest du eigentlich von der hiesigen Community? Sollen wir jetzt hellsehen, was du gemacht oder vielleicht nicht gamcht hast? Mal ehrlich, du gehst mit keinem Wort auf das installierte ROM ein. Du beschreibst mit keinem Wort, was du bis dato selbst versucht hast, um das Problem zu lösen. Nicht mal die Partitionierung der SD-Karte erwähnst du.
Hallo erstmal,

es ist immer wieder auffällig, wie unlocker hier einige reagieren, weil man fragen hat. Sicherlich hätte ich genauere Angaben machen sollen, Punkt geht an dich, aber hier der NACHTRAG:

CM7 (das aktuellste)
SD Karte 8GB
Partitioniert wie im Hilfethread angegeben
Habe wie beschrieben Partitioniert, S2E aus dem market insalliert.

So, und noch was, ich habe nicht geschrieben, dass ich Gmail nicht installieren kann, sondern, dass es nach ROM flashen und GoogleApps flashen nicht da ist!!! Im Übrigen ist das wohl keine Nummer zu groß für mich, denn ich habe es bereits selbst hinbekommen.

Schönen Abend noch und sorry, das ich jemanden belästigt habe, manche Leute scheinen zu vergessen, dass sie selbst auch mal irgendwann angefangen haben.

Gruß

M
 
bhf

bhf

Lexikon
ManZen schrieb:
Im Übrigen ist das wohl keine Nummer zu groß für mich, denn ich habe es bereits selbst hinbekommen.
Schön. Und damit die Community ja nichts davon hat, behältst du deinen Lösungsweg natürlich für dich. Das ist genau die richtige Einstellung. Ich hoffe inständig, dass deine nächsten Supportanfragen unbeantwortet bleiben.
 
M

makalele

Ambitioniertes Mitglied
@Manzen

Es geht doch nicht darum, dass jeder mal klein angefangen hat. Die Problematik, und somit auch die unliebsame Laune mancher in dem Unterforum, ist vorhanden, weil viele Probleme durch googeln unvermittelt gelöst werden könnten.
Dazu kommt das Hilfe gefordert wird, ohne jegliche Informationen zu hinterlassen.

Nur als Anmerkung, sehe es nicht als Kritik, sondern als Tipp für folgende Postings.