Samsung Dex als produktive Workstation (Computerersatz)

D

D4gli

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo zusammen,

gibt es hier welche, die ihr Handy ebenfalls als vollständigen Computerersatz nutzen? Angefangen haben ich mit Sentio, über EasyProjection von Huawei auf dem P20 zu DEX. easyProjection war schon ziemlich gut und war stets über die Performance überrascht, aber EasyProjection hat leider als Desktopersatz zu viele kleinere Baustellen, die auf Dauer doch nerven. Von DEX war ich dann aber doch sehr überrascht - vernünftige Auflösung und nicht nur 1080p, was vor 10 Jahren mal "state of the art" war. Die eigenen Apps sind sehr gut daran angepasst, nicht angepasste Apps lassen sich durch die von Samsung erfolgten Modifikationen deutlich besser nutzen (z.B. Scrolling in manchen Apps, Apps die die Wiedergabe von Video sonst unter EP verweigern usw. funktionieren im Dex Mode trotzdem).

Ich bin mittlerweile soweit, dass ich tatsächlich alles in der Google Cloud habe, das dortige Office und Fotoverwaltung reichen mir, ansonsten benötige ich nur noch SSH Client, da ich eh nur remote über CI/CD arbeite - und genau hier habe ich ein Problem, dass ich die selbe App nur über massive Umwege mehrfach installieren und somit auch starten kann. Ansonsten finde ich es insgesamt sehr charmant; unterwegs alle Daten parat, Zuhause in die Dockingstation und vernünftig weiter arbeiten. Genau das, was ich eigentlich schon immer wollte. Wenn Stadia dann auch noch super so funktioniert, dann ist die Spielkonsole bald ebenfalls obsolet.

Wie steht ihr zu solchen Dingen?
 
G

Gooseman

Neues Mitglied
Das Feature wird, über kurz oder lang, Zukunft machen! Solange es weiter entwickelt wird und nicht den selben Weg geht wie die Android-Tablets.
Genau Power für die alltäglichen Kleinigkeiten und Aufgaben bieten die Smartphones ja schon seit ein paar Jahren. Dank den Google-Cloud-Diensten kann man dann wirklich zu Hause, von der Couch, recht komfortabel die paar Behördensachen und ähnliches gut abfrühstücken.

Ich für meinen Teil habe mir noch eine BT-Tasstatur und ne Maus gegönnt; beides an's Handy gekoppelt. Das Handy als TrackPad war mir dann doch ein wenig zu laggy.
Probiert habe ich es an einem Huawei Mate20Pro. Jedoch mehr als ein paar Minuten hier und da, konnte ich das Feature noch nicht testen - ist halt der Familien-TV.... :)

Die Frage ist dann nur, was mit den Tablets passiert - von unten werden sie recht stark von den immer größeren Handys kannibalisiert. Und von oben drücken Billig-Laptops eben dieses Software-Feature...
Wenn ich mit das Tab S6 so anschaue - bin ja schon beeindructk, was das Ding mittlerweile alles kann. Meilenweit besser als mein Tab S2. Aber zu dem Preis?? Da kreigt man nen Laptop, der nicht viel größer ist - wenn man sich eine BT-Tastatur für's Tablet gönnt....
 
Oben Unten