Gear VR App oder Oculus mit fremder Brille starten

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Gear VR App oder Oculus mit fremder Brille starten im Samsung Galaxy Gear VR im Bereich Android Virtual Reality Geräte/Brillen.
BuzEis

BuzEis

Neues Mitglied
Hallo liebe Community, ich hoffe dass mir hier geholfen werden kann oder wenigstens jemand versteht was ich meine.

Ich suche eine Lösung dafür um die Gear VR app zu starten ohne das Handy in die Gear VR Brille zu stecken. Ich habe ein Galaxy Note 4 möchte aber nicht die Original Brille von Samsung benutzen, erstens ist sie zu teuer für etwas Plastik, 2. ich möchte ja vielleicht auch andere Brillen testen.

Also die App ist bei mir drauf und aktiv auch die Oculus app, aber wenn ich da drauf klicke kommt dann irgendwann die Aufforderung das Handy in die Brille zu stecken. Ich möchte aber mein Handy in eine Andere Brille rein legen und die gewohnte Oculus (Gear VR) Oberfläche zu nutzen.

Ich meine die Brille tut ja auch nicht Zaubern oder sonstiges, es gibt doch bestimmt irgendwo ein Kommando damit dies startet. Ich habe zur Bedienung eine Controller (Android Standard) den ich über Bluetooth mit meinem Handy kopple.

Ich habe schon im ganzen Internet gesucht, von deutsch über englisch bis hin zur russischen seiten, hatte aber die ganze Woche kein erfolg. Irgend jemanden muss dies doch auch interessieren oder? Es gibt nur Möglichkeiten wie man die Gear VR Brille mit Cardboard Apps nutzen kann, ich möchte aber die App ohne Gear VR Brille nutzen.

Ich hoffe dass mir auf diesem weg hier geholfen werden kann,

Ich bedanke mich schon im voraus für eure mühen und Ideen.

Freundliche Grüße
BuzEis
 
bigboppa

bigboppa

Fortgeschrittenes Mitglied
Das wird nicht funktionieren, da die GearVR-Apps die erweiterte Sensorhardware der Brille erwarten.
 
Albero

Albero

Stammgast
Hallo.
Ich schließe mich meinem Vorredner an. Die Gear VR hat einen Lagesensor und Beschleunigungssensor eingebaut und kommuniziert somit mit dem eingelegten Handy.
Googles Cardbord kann nur die internen Sensoren der Smartphones nutzen. Das ist dann etwas ungenauer und langsamer. Deshalb auch der Unterschied im Preis.


Ich denke, selbst wenn du die apps in einer billigen Brille starten könntest, würden sie nicht funktionieren.