GerdaOS CustomROM statt KaiOS (für Nokia)

  • 10 Antworten
  • Neuster Beitrag
  • Schlagworte
    gerdaos kaios
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo Android-Hilfe,

ich habe mich gerade mal ein bisschen mit "KaiOS", dem Nachfolger von FirefoxOS beschäftigt.
Das wird auf FeaturePhones wie dem Nokia "8110 4G" vorinstalliert, und ist dort nicht sonderlich "smart" oder "Computerartig". Aber: Es gibt jetzt mit GerdaOS (GerdaOS: a custom ROM to liberate the heart of Kai) ein Custom-ROM für dieses Gerät, und damit hat man dann viel mehr Funktionen und Freiheiten, unter anderem auch Apps zu installieren
Somit ist dann eigentlich in erster Linie die Hardware des 8110 4G der limitierende Faktor, und damit meine ich nicht CPU/RAM/Speicher, sondern in erster Linie das Fehlen eines Touchscreens.
Die Apps sind natürlich erst mal alle HTML5/CSS-basiert (ich glaube, auch mit JavaScript dabei - bin mir aber nicht sicher), aber das System selbst unterstützt auch die ADB, d.h. es ist eine gewisse Verwandtschaft zu Android vorhanden, aber ich weiß natürlich nicht, wie viel Aufwand es wäre, eine Java-Engine für .apk-Dateien usw. darauf zu bringen...

Nun würde ich gerne mal wissen: Hat sich jemand hier schon mal damit beschäftigt? Oder findet das System interessant? Gibt es vielleicht sogar schon Portierungen davon auf ältere/kleinere Android-Phones, für die heutige Android-Versionen zu leistungshungrig wären?

Auf einem Touchscreen-Telefon könnte man jedenfalls damit bestimmt noch mehr machen (auch wenn es schon recht stattlich ist, was das Nokia Gerät mit dem Custom-ROM so alles kann).
 
H

Herb_

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich häng mich mal ran :)

Mein 8110 4G ist auf dem Weg und ich hab mich auch schon mal bei GerdaOS durchgelesen. Klar ist das GerdaOS will ich drauf haben, ist die Gelegenheit den ganzen überbordenden Android-Kram und Google loszuwerden. Telefon, SMS, Hotspot, Termine und Kontakte mehr braucht es nicht und in T9 komme ich auch ganz schnell wieder rein.

Blöderweise verstehe ich von der ganzen Terminologie fast nichts, meine Englisch-Kenntnisse sind rein Business orientiert, von Tech-Sprech und auch noch im Telegramm-Stil keine Ahnung. Da braucht es eine Anleitung für Id10ts und möglichst auf Deutsch mit Erklärung was da eigentlich passiert.

Also wenn da auch jemand dran ist, hier ranhängen, gemeinsam wird das schon geschaukelt.

PS.: das neue Nokia Flip -Handy ist absolut identisch von den Innereien, gleiches OS.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich hatte inzwischen ein 8110 4G (gebraucht zum Spielen gekauft ;)), habe dort GerdaOS installiert, und es dann auch schon wieder weitergegeben.
Eigentlich ist es ganz einfach, wenn man es mal kapiert hat. Wichtig ist, dass man nachdem man den Bootloader geöffnet und das Custom Recovery draufgespielt hat, keinesfalls konmplett bis ins Betriebssystem neu starten darf, sondern gleich mit dem Flashen loslegen muss im Recovery (natürlich, nachdem man die ganzen Systempartitionen auf die SD-Karte gesichert hat, die man auch unbedingt vorbereitet haben sollte), denn sonst wird das wieder überschrieben. Das war mein Fehler dabei, weshalb es erst beim 2. oder 3. Versuch geklappt hat.
Es klappt wunderbar, lustigerweise sieht man dem OS fast nicht an, dass es nicht mehr das Stock-ROM mit den ganzen Wanzen (z.B. Google Assistant ist da drauf - dann optional installierbar) ist.
Ansonsten hat mich von der Benutzung her etwas gestört, dass der CardDAV-Sync (über die App aus dem Bananahackaers Store) nicht funktioniert hat, so habe ich nie mein Adressbuch in das Teil reinbekommen. Aber das ließe sich sicher auch noch irgendwie beheben.
Ansonsten ist die Seite bananahackers.net, vor allem die Google Group, eine äußerst wertvolle Ressource, wo man viel nachlesen kann (jedoch alles auf Englisch, damit muss man halt klar kommen).

Was die anderen neuen Nokia-Handys angeht, die mit KaiOS herausgekommen sind, und alle fast die gleiche Hardware haben (vor dem Klapphandy ja auch schon ein Outdoor-Handy und noch irgend eins), da habe ich noch nichts von gelesen, dass dort GerdaOS drauf läuft. Kann sein, dass das nicht so einfach zu portieren ist, oder dass da einfach nur wenige Leute dran arbeiten, die deshalb gar nicht hinterher kommen, so schnell wie Nokia da Geräte raushaut ;-)
Auch ist klar, von Nokia gibt es dazu keinerlei Support, entweder man kriegt es hin, oder hat schlicht Pech gehabt.

Auch gibt es in der Google-Gruppe wohl einige, die das mit dem Flashen nicht geschafft haben und ihr 8110 4G gebrickt haben (und dann gibt es keine Notfall-Optionen, das Gerät ist dann wirklich ein Briefbeschwerer - deshalb ist ein Gebrauchtkauf immer sinnvoll, man verliert halt nur 35-40€ statt 80 oder 90). Ich bin da wirklich stur nach der Anleitung auf der GerdaOS Seite vorgegangen.

Soweit mein Erfahrungsbericht dazu. Als es dann lief, war es super (wenn man mit dem "Rückschritt" von der Touch-Bedienung zu "altes Tasten-Handy" klarkommt, z.B. dass man bei vielen Apps einen Mauszeiger über den Bildschirm klicken muss mit der 4-Wege-Pfeiltaste, um sie zu bedienen). z.B. ist der Bananhackers-Store nichts weiter, als eine Google-Sites Website, und man muss eben immer am Cookie-Banner vorbeiscrollen, weil das etwa 8x so groß wie der Bildschirm ist (und man keine Chance hat, nach rechts zu kommen, um es anzunehmen, was ja auch gar nicht Sinn der Sache ist) ;-)
 
H

Herb_

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für die Details, die ich erstmal für mich übersetzen muß :D

Die Banane ist gestern gekommen, nagelneu aber anscheinend mit ner Macke. An zwei win10 Rechnern und 3 verschiedenen Kabeln sowie mit oder ohne Hub bekomme ich Fehler 43 angezeigt, für die USB-Verbindung schlägt die Adressvergabe fehl, oha :(

Ich versuch das gleich nochmal mit einem alten 32bit Win10 Rechner, ohne Aktualisierungen und dann nochmal nach Aktualisierungen. Mal sehen ob da was rauskommt, ansonsten muß ich es wohl nutzen wie es ist. Auch nicht das Schlechteste keinen Tischtennisschläger in der Tasche zu haben ;) Klang und Lautstärke sind ausgezeichnet, nur der Hotspot ist etwas lahm, mehr als 8Mbit/s hab ich noch nicht gesehen.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Keine Ahnung, wie das mit Windows geht, da braucht es ja für Standardgeräte dauernd irgendwelche Treiber - ich nutze Linux, da brauchte ich es bloß anzustecken, und der Speicher wurde gemountet. Mit der Konsole in der alten Firefox-Version dann, worüber sich der Exploit für root ausspielen ließ, gab es auch kein Problem. Kannst ja mal versuchen, ob es mit Firefox trotzdem geht, auch wenn "Fehler 43" angezeigt wird. 32 Bit nutze ich schon seit >10 Jahren nicht mehr.

Wenn das Gerät jedoch defekt ist (d.h. am PC nicht für Datenübertragungen erkannt wird), dann kann das durchaus ein Reklamationsgrund sein. Und: Im Auslieferungszustand kommen halt die ganzen Analsonden von Facebook, Google & Co. mit, die man ja eigentlich mit dem Wechsel weg von Android loswerden wollte...
 
H

Herb_

Fortgeschrittenes Mitglied
Tja das Gerät ist auf dem Weg zur Reklamation nach Ungarn??? Schätze die schmeißen es dann weg und schicken mir ein Anderes. Für 40Euro Teile macht auch da keiner den Finger krum. Mal schauen wann es weitergeht.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich wünsche viel Glück! Ob Du jetzt ein neues bekommst, oder in Dein Gerät eine neue Hauptplatine eingebaut wird, Du wirst mit großer Wahrscheinlichkeit dann auch die aktuellste Firmware haben. Ich hoffe mal, dass Nokia die Exploits, mit denen man den BL öffnen kann, was ja die Grundlage für root und alles Weitere ist, nicht entfernt. In dieser Form sind die Geräte nämlich schöne kleine Hacker-Spielzeuge, wäre schade, wenn das nicht mehr ginge.
 
H

Herb_

Fortgeschrittenes Mitglied
Gerät ist zurück, hat ne neue Hauplatine und nach wie vor keinen USB Zugriff :( Adressierung nicht gelungen. Keine Ahnung was ich jetzt da noch machen kann.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Benutzt Du Windows oder Linux? Wenn Linux: Was sagt denn lsusb?
 
H

Herb_

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab win10 als home und als pro und noch eine ältere 32bit home. Mit USBDeview.exe komm ich nicht näher ran als "Adressierung fehlgeschlagen".
Universal ADB Treiber von ClockwordMod und Nokia Connectivity Cable Driver sind installiert aber wohl witzlos wenn der Anschluß keine Adresse hergibt.
 
L

Linux-Nutzer

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Sorry, mit Windows kann ich Dir nicht weiterhelfen, da müsste ich selbst erst mal googlen. Ich kann höchstens vorschlagen: Erstell Dir mal einen Linux Live Stick, dann boote von diesem, und steck das Handy dort an, öffne das Terminal und gib den Befehl "lsusb" ein (ohne Anführungsstriche). Wenn da nichts von Nokia steht, könnte es auch noch sein, dass das Kabel einen Hau weg hat, dann würde ich es definitiv mit einem anderen Kabel probieren, und natürlich auch noch mal mind. einen anderen PC testen (ebenfalls mit beiden/mehreren Kabeln).
 
Oben Unten