Xperia Z Wasserschaden?!

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Xperia Z Wasserschaden?! im Sony Xperia Z Forum im Bereich Weitere Sony Geräte.
xXFenrízXx

xXFenrízXx

Neues Mitglied
Hallo Leute,

ich hoffe ich werde jetzt nicht gelyncht weil es zu diesem Thema schon zig Threads gibt, aber mein Problem war im Detail einfach nicht dabei oder ich konnte es nicht finden. :rolleyes2:

Also folgendes. Mein Z hab ich vor 4 Wochen bei einem Vertragspartner von Vodafone zu dessen Vertragswerkstatt einschicken lassen, weil es ständig einfach so ausging auch wenn der Akku noch voll war. Danach ging es zwar immer wieder an, jedoch war auf einmal ca 50 % der Akkuleistung "verschwunden".

Also beispiel vollgeladen 100 % >>> Aus >>> 50 % >>> wieder Aus >>> 25 %

Nur als Beispiel. Also es ging immer wieder an und am Netzbetrieb gab es gar keine Probleme. Jeder wird sagen der Akku hat nen Treffer und der Theorie nach einfach Garantiefall weil ja noch nicht mal nen Jahr alt. Aber Pustekuchen. Da der Indikator am Kopfhörereingang rot ist (die anderen 2 sind noch weiß) hat das Gerät laut der Vertragswerkstatt einen Wasserschaden und somit ist es kein Garantiefall mehr. Ich würde es repariert bekommen wenn ich dafür 380 € bezahle :thumbdn:

Also habe ich es zurücksenden lassen und bei vodafone und Sony angerufen. Zugegeben ich hatte es einmal für 1 Minute unter Wasser (ca. 20 cm). Da war das Handy neu und alle Klappen waren dicht. Dies ist jetzt ein drei viertel Jahr her und alles funktionierte einwandfrei. Also verbinde ich es nicht mehr mit dem Fall. Ja war dumm es unter Wasser zu hakten aber Sony wirbt ja sogar damit und wenn man alle Klappen zu hat wieso nicht? Jetzt bin ich schlauer und würde es auch nie wieder ausprobieren aber zurück zu den Anrufen. Beide (Sony & Voda) haben mir gesagt das man mit einem gefärbten Indikator eigentlich das Handy in die Tonne schmeißen kann. Ich werde es trotzdem noch einmal einschicken, aber viel Hoffnung habe ich nicht. Wie gesagt nur einmal im Wasser ein dreiviertel Jahr her und danach nie wieder. Ich fragte mich also woher dieser rote Indikator kam, da damals 100 % alle Klappen zu waren. Ich schaute mir ein Film an wie das Z aufgebaut ist und mir viel auf das im Inneren des Telefons keine Indikatoren sitzen. Außerdem muss man um ins Innere zu kommen das festverklebte Backcase des Z´s mit einem Kattermesser oder ähnlich scharfen Gegenstand losschneiden. Dabei beschädigt man mit Sicherheit den Gummi der ringsherum ist. Ich schau also mein Z an und sehe das da keine Spuren sind das das Gerät jemals aufgemacht wurde. Schlussfolgerung ist also dass das Gerät in der Werkstatt gar nicht aufgemacht wurde, sondern einfach pauschal dank des roten Indikators auf Wasserschaden spekuliert wird und somit die Garantie aberkannt wurde. Kann es aber nicht sein das der Indikator sich an der Stelle rot färbte wenn man beispielsweise bei leichtem Regen das Handy herausholt um die Musik umzustellen? Ich meine wenn die Kopfhörer angeschlossen sind dann ist die Klappe ja auf. Ist das denn dann nicht rechtswidrig einfach so auf Wasserschaden zu pochen wenn es vielleicht nur zufällig ein falscher Tropfen im falschen Moment war? Was würdet ihr mir raten? Sorry aber bin echt verzweifelt und wütend über so eine Trickserei und für mich ist das klar Betrug :(


Edit: Was ich noch sagen wollte ist, das das Handy komischerweise nicht mehr so oft bis gar nicht mehr ausgeht wenn es auf Werkszustand zurückgesetzt ist. sobald ich aber mein Backup wieder aufspiele stürzt es schnell wieder ab. Habe aber das Backup schon mit mehreren Programmen auf Viren untersucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LGanfenger

Gast
Am besten du Flash dein Gerät komplett neu lade die aktuelle Stock Rom runter und probierst mal!!
 
Dacool

Dacool

Experte
Die Theorie mit den Wassertropfen ist gar nicht so abwegig, ist leider immer Aussage gegen Aussage. Es gibt hier sehr viele Threads zu dem Thema, wo teilweise auch Emotionen schnell hochgekocht sind.
Versuch mal mit Sony zu vereinbaren, dass das Handy zu W-Support geschickt wird (habe persönlich gute Erfahrungen dort), und verlange, dass ein Dichtigkeitstest gemacht wird. Dabei wird das Handy unter Wasser gestellt und es wird geprüft, ob es tatsächlich das aushält, was versprochen wurde. Wenn nicht, ist dein Handy ohne Verschulden etwas undicht geworden, sollte also repariert werden.
Ich würde gar nicht damit anfangen, von deiner Theorie mit den Kopfhörern usw zu reden, sondern es schlicht auslassen.

Vielleicht melden sich hier Leute, die das Gleiche schon durchgemacht haben, mit ein paar Tipps mehr ;)