Leistungshungrige Core-Games für Android?

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Leistungshungrige Core-Games für Android? im Spiele im Bereich Android Apps und Spiele.
O

odysseus

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
es ist mal wieder die Überlegung, ob ich mir ein neues Tablet kaufe. Dabei wäge ich zwischen einem "normalen" für unter 300 Euro und ein "besseres" für 600 Euro, wobei ich letzteres noch nie für mich in Anspruch genommen habe. In der Regel surft man auf dem Tablet oder schaut Filme. Wozu also so viel Geld ausgeben.
Dabei wird gerne "viel Leistung für Spiele" angepriesen. Da frage ich mich immer, welche Spiele da wohl gemeint sein könnten? Die meisten Spiele sind ja für "normale" Systeme ausgelegt um ein möglichst großes Publikum anzusprechen. Und meines Wissens gibt es auch nicht wirklich viele Core-Games. Zumal man auch immer irgendwie "sauer" ist, wenn ein Spiel mehr als 5 Euro kostet, wo man bei einer Handheldkonsole ohne zucken 50 Euro auf den Tisch legt.

Aber gibt es irgendwelche Core-Games, die so richtig Leistungshungrig sind, die auch nach was aussehen und nicht die üblichen "Spiele Kostenlos, bis du ohne Geld nicht weiterkommst" Prinzip.

Also ich kenne da z.B. das PUBG, welches ich so gar nicht spiele, die Square-Enix-Spiele und Civilization und UFO Enemy Unknown, wobei die auch schon etwas älter sind und auch nicht sehr Hardwarehungrig sind.
Vielleicht ist mir ja etwas entgangen, oder sie werden mir erst gar nicht gezeigt (ist ja leider so, dass Spiele die auf meinem System nicht laufen auch nicht angezeigt werden).

Vielen Dank
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Das Problem bei den Tablets ist meistens der relativ schwache SoC der verbaut wird.
Da muss man dann schon bei Asphalt mit weniger oder ganze wenig Details spielen, damit es nicht ruckelt oder die Framerate ins bodenlose sinkt.
Laufen, tun die meisten Spiele, aber wie gut/flüssig ist dann die Frage.
Selbst bei einigen Casual Games sind die Anforderung an CPU, GPU und RAM manchmal garnicht so gering, wie der optische Eindruck vermuten lässt.
Bei den online Ego-Shotern ist eine hohe Framerate und viele Details wichtig, sonst hat man aufgrund seiner Hardware schon verloren.

Bei den höherpreisigen Tablets sind neben der reinen Hardware die zusätzlichen Features entscheidend, wie eine Unterstützung für einen echten Pencil oder ein Smartconnector für Tastatur.

Zum Surfen und ab und zu mal Angry Birds und co zu zocken, tut es auch ein Chinaböller für 150-200€.
Will man zusätzlich kostenpflichtige Streaming Dienste in HD ansehen, kommt man fast nicht um ein Samsung Tab (A7) nicht herum.
 
O

odysseus

Erfahrenes Mitglied
Ja, ich habe heute morgen in einem Video das erste mal davon gehört, dass Netflix-Videos (in der Regel) nicht in HD abgespielt werden. Das ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen :D
Aber so viel schau ich auf dem Tablet auch nicht. Vielleicht mal aus Langeweile oder im Urlaub.

Ich habe einen Testbericht zum Lenovo P11 Pro gesehen, da spielt er kurz das PUBG an. Wie gesagt, ist auch am PC nicht meine Welt, aber ich frage mich schon, wie man da auf dem Display wischend mal zufriedenstellend jemanden erledigen kann.. Das ist auch ein Grund, warum ich so wenig am Tablet spiele: Die Steuerung ist bei den meisten Spielen Murks. Wenn ein Pad unterstützt wird OK. Oder eine gescheite Touchsteuerung, aber sobald es einen "Virtuellen Joystick" gibt, bin ich meist raus.

Also wäre ein High-End-Tablet zwar hübscher Luxus, aber wohl nichts für Gelegenheitsnutzer.. In meinen Augen sind auch Kameras bei Tablets unnütz.. Aber ich habe auch schon Leute mit Tablets durch den Wald gehen sehen..
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
odysseus schrieb:
High-End-Tablet zwar hübscher Luxus
bei einem Chinaböller bekommst Du keine Updates, mit viel Glück ein oder zwei Bugfixes. Da man aber solch ein Gerät dann doch länger Jahre nutzen möchte, musst du zwangsläufig zu Samsung greifen, da Lenovo auch nicht lange Updates oder sogar Android Upgrades liefern.
odysseus schrieb:
sind auch Kameras bei Tablets unnütz
geschäftlich benötige ich dir Kamera doch öfter, um Dokumente zu scannen oder Fotos (auf denen man was erkennen muss) mache.
odysseus schrieb:
Leute mit Tablets durch den Wald gehen sehen.
nicht nur dort 🤦‍♂️

Wenn mich Leute fragen welches Tablett ich Ihnen empfehlen kann, sage ich grundsätzlich das einfache iPad, damit bekommt man circa fünf Jahre lang Updates und so lange läuft das Gerät auch, Leistung ist genügend vorhanden auch für Spiele, das Display ist gut Netflix und andere Streaming Anbieter laufen in voller Auflösung.
 
O

odysseus

Erfahrenes Mitglied
Naja.. Ob Korea oder China.. Irgendwie kommt doch die ganze Technik aus Fernost.. :)
Mit Lenovo habe ich bisher eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Gerade bei den Kleinpreisigen (habe das erste Lenovo Tablet für meine Mutter gekauft, weil das nur 80 Euro gekostet und war beim einrichten sehr erstaunt, was das kleine Ding so kann. Hat auch ewig gehalten). Mit den Betriebssystemupdates ist das IMMER so eine Sache. Ich habe hier Samsung Smartphones und Tablets, die ein einziges Systemupdate bekommen haben und das war es dann. Bei meinem ersten Samsung Handy war es sogar so, dass das Systemupdate anschließend so viel vom Speicher verbraucht hat, dass man da kaum noch was mit anfangen konnte. Seitdem meide ich die Marke eigentlich - auch wegen der vielen Zwangsprogramme und Anmeldungen, die man bei Lenovo einfach nicht hat.

Und Apple.. Naja.. Ich denke da muß man dann schon irgendwie ambitionierter Geldverschwender sein. Zudem halte ich es für unproduktiv ein Windows Rechner und Android-Smartphones und Tablets zu haben und dann ein Apple Gerät dazwischen.. Beissen sich doch :)

Aber du hast da offensichtlich einen Beruflichen Bedarf beim Tablet. Da kann man natürlich kein Billigkrams nutzen. Das würde ich dann auch so sehen. Bei Apple bin ich auch nur traurig, weil es für Musiker tolle Sachen bietet.. Aber für das Geld kann ich mir auch gleich einen guten Windows Laptop besorgen :)
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
odysseus schrieb:
ambitionierter Geldverschwender
das sehe ich nicht so, das einfache iPad gibt’s für €350 und bekommt mindestens 4-5 Jahre lang Updates.
odysseus schrieb:
Beissen sich doch
nein, läuft alles wie ich es benötige, muss aber gestehen, dass ich Mail, Kalender, Drive und Kontakte (privat) über Google auf allen Plattformen (Win, Mac, Linux, Android & iOS) nutze.
odysseus schrieb:
du hast da offensichtlich einen Beruflichen Bedarf beim Tablet
mittlerweile ja, hatte aber zuvor privat schon das iPad, da ich keine Lust mehr hatte mit den Lenovo und Huawei Tablets. Samsung hat es bei mir schon lange verschi....
 
O

odysseus

Erfahrenes Mitglied
Jetzt sind wir aber doch wieder bei den Tablets gelandet :D
Kern der Frage waren ja die "High-End-Kracher", die es einfach nicht gibt und von daher braucht man meines Erachtens kein High-End Tablet. Also wenn man jetzt allgemein keine all zu hohen Anforderungen mit sich bringt.
Ich bin ja auch eher der Typ, der vielleicht mal Rollercoaster Tycoon oder ein alten Final Fantasy Teil drauf spielt. Puzzlen oder ein Rätselabenteuer a la Room oder Artifex Mundi :)
Mit den Filmen werde ich aber mal im Auge behalten. Ich weiß jetzt zwar, wo ich das nachschauen kann (alle meine Geräte haben keinen L1 Standard - was immer das bedeutet), aber nicht, wie ich das dann vorher herausfinde. Aber wie gesagt, so genau habe ich das bisher noch gar nicht wahrgenommen..
 
Ähnliche Themen - Leistungshungrige Core-Games für Android? Antworten Datum
1
0