1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. Ora, 14.02.2018 #1
    Ora

    Ora Threadstarter Ehrenmitglied

    Das Video


    Der Überblick
    • Das Oukitel K10 verwendet ein 6 Inch IPS in-cell FHD+ Display von AU Optronics mit einer Auflösung von 1080 x 2160 Pixeln im 18:9 Format, welches durch ein prismatisch gebogenes Asahi Dragontrail Glas geschützt wird.
    • Im Inneren werkelt ein, den 16nm-Prozess von TSMC nutzender MediaTek MT6763 Chipsatz, der vier mit 2.0 GHz und vier mit 1.5GHz getaktete Cortex-A53 CPU Kerne enthält und eine mit 700MHz getaktete Dual-Core Mali-G71 MP2 GPU nutzt.
    • Als Arbeitsspeicher wird ein mit 1600MHz getakteter 6GB LPDDR4X Dual-Channel-RAM genutzt. Als interner Speicher nutzt das Oukitel K10 einen 64GB großen eMMC-Speicher, der laut Hersteller mit einer microSD-Karte auf maximal auf 128GB erweitert werden.
    • Die Kapazität des nicht entnehmbaren Li-Polymer-Akkus des Herstellers SCUD wird mit 11000 (typ) / 10000 (min) mAh angegeben. Dieser kann mit dem beigefügten Schnellladegerät (5V 5A) in etwa 2:20h vollständig aufgeladen werden.
    • Auf der Rückseite des Gerätes gibt es eine Kamera, die mit einem 16MP Samsung S5K3P3 Sensor bei einer Blende von ƒ/2.8 arbeitet.
    • Die Selfie- Kamera nutzt einen 8MP Hynix Hi-846 Sensor, auch mit einer Blende von ƒ/2.8.
    • Für beide Kameras steht auch der Blur Modi zur Verfügung. Dabei wird zur Erzeugung des Bokeh Effektes jeweils ein zusätzlicher 0,307MP GalaxyCore GC0310 Sensor verwendet.
    • Für die Rückkamera steht ein Dual-Ton Flashlight, für Die Selfie-Kamera ein einfacher LED Blitz zur Verfügung.
    • Ausgeliefert wird es mit Android 7.1.1 Nougat, unterstützt 2G GSM, 3G WCDMA und 4G LTE Cat. 6 Netzwerke in allen deutschen Netzen, Dual Band Wi-Fi 802.11 a/ b / g / n, Wi-Fi Direct, Wi-Fi Hotspot, Cast-Display, Bluetooth 4.2 und einem Navigationssatelliten Empfänger (GPS, GLONASS).
    • Ein USB Typ-C 2.0 Port mit OTG-Unterstützung als Anschluss ist vorhanden, aber eine 3.5mm TRRS Buchse gibt es nicht.
    • Das Oukitel nutzt einen Hybridschacht, der entweder 2 Nano SIMs oder 1 Nano SIM und eine microSD Speicherkarte aufnehmen kann. Dabei unterstützt nur jeweils die primäre SIM 4G Netzwerke.
    • Als Besonderheit gibt es einen rückseitigen Fingerabdruck Sensor, eine Message LED und eine vollständige Near-Field Kommunikation (NFC).

    Das Fazit

    Wie fast bei jedem bisher getesteten Oukitel Smartphone lieferte der Hersteller die gewohnt solide Qualität ab. Auch dieses K10000 „Update“ bleibt der Zielgruppe treu. Alle die, die eine Riesenstandzeit benötigen und daher auch das große Gewicht in Kauf nehmen, erhalten sowohl die soliden als auch verbesserten Funktionen des Vorgängers in einem eleganteren Gewand.
    Zur Robustheit und großen Akkulaufzeit gesellen sich jetzt auch noch Performance und viel Speicher. Von unnötigen Versuchen eines eigenen User Interface, bleibt es verschont. Zahlreiche nützliche Funktionen wie Gesturing, Fingerabdruck und Gesichts- Identifikation erhöhen zudem die Gebrauchseigenschaften löblich. Sogar eine Message LED signalisiert jetzt zuverlässig verpasste Ereignisse.
    Trotz verschiedener Versuche mit unterschiedlichen Sensoren bleiben die Kameras das Sorgenkind nicht nur von Oukitel.

    [Quelle]
     
    Pharao373, Strietzer und Mike-Meiers haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Oukitel K10 - Video Review - Klarer Spitzenreiter in der Akku Reichweite - LTE Smartphone mit 18:9 FH+ Display" im Forum "Testberichte",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.