[Softbrick][Guide] Leitfaden für Probleme nach dem Flashen neuerer/älterer Firmwares 

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Softbrick][Guide] Leitfaden für Probleme nach dem Flashen neuerer/älterer Firmwares  im Tipps und Anleitungen für Huawei-Geräte im Bereich Huawei Allgemein.
L

L3Nn!

Erfahrenes Mitglied
Hallo zusammen,

viele Huawei-Neulinge hatten hier (bzw vor allem im XDA-Forum) Probleme mit Softbricks, da die grundlegende Up-/ Downgrade-Problematik scheinbar nirgends (?) klar ersichtlich dargestellt ist. Daher dachte ich, dass ein Thread hier im Huawei-Allgemein Forum hilfreich wäre. Bitte korrigiert mich, wenn ich etwas übersehen habe.

Und zwar muss der Wechsel zwischen verschiedenen EMUI und/oder Android Versionen immer per stock-firmware-Update mit der stock-Recovery erledigt werden. Flasht man die Custom-Rom außerhalb, zum Beispiel direkt per custom Recovery, so landet man in einer Bootloop. Vorgehensweise ist also:
- Überlegen, welche die letzte funktionierende Firmware war.
- Flashen der stock Recovery der oben genannten Firmware per adb.
- Per dload-Methode die komplette Firmware flashen.
- Falls der Reboot klappt freuen und weitermachen, sonst hier im Forum nachfragen.
- Up-/Downgrade-Prozedere durchführen, bis auf der gewünschten Version, nun kann passende (custom) Rom geflasht werden.

Am Beispiel des P7:
Installiert ist die Firmware B852(Lollipop, EMUI 3.1), Ziel eine Custom-Rom auf Basis von B6xx (Kitkat, EMUI 3.0). Wird die B6xx nun direkt per Custom Recovery oder Fastboot geflasht, so endet das in einer Bootloop. Um das Gerät wieder zum Laufen zu bekommen, muss eine B8xx Rom (per B8xx stock Recovery), die auf Lollipop und EMUI 3.1 basiert, geflasht werden. Es ist also nötig, zuerst manuell per Dload auf eine Rom downzugraden, deren 'grobe' Version der später gewünschten entspricht.

Hinweise:
- Von Huawei wird oft ein Downgrade-Package bereitgestellt, das in der Stock-Recovery installiert werden muss und das Flashen einer älteren Rom per dload-Methode ermöglicht. Ohne diese Datei erscheint die Meldung 'software installation failed' oä und der Flashvorgang wird abgebrochen.
- Es ist zwischen verschiedenen Modellversionen zu unterscheiden. In der Build-Nummer (Einstellungen-> Über das Telefon) findet ihr die Modellnummer (Zb P7- oder ALE-), die Modellversion (Zb L10 oder L21) und die Region (Zb C432). Zum Teil unterscheidet sich die Hardware, achtet also darauf, dass ihr eine für euch passende Firmware aussucht.
- Die letzten 4 Zeichen der Build-Nummer zeigen die Firmwareversion an. Ändert sich die erste Ziffer (B600) so ist meist von einem großen Versionssprung auszugehen, der, wie oben beschrieben, schrittweise ausgeführt werden muss.

Genaue Prozedur:
Falls hier im Android-Hilfe Forum nichts zu finden ist, ist das englischsprachige XDA-Developers-Forum immer eine gute Adresse.

Downloads:
Neben den Links, die ihr in Forenthreads findet, sind die Seiten Huawei-blog und Carbontesla seriös und hilfreich.

Kurze Begrifferläuterung:
- Stock firmware/recovery= unmodifizierte Firmware/ Recovery
- stock-update/ dload Methode = Update-Datei (update.app oder update.zip (die.zip nicht entpacken!)) in den Ordner 'Dload' ins Stammverzeichnis der SD-Karte packen und per Lautstärke+/- und Power ein Update erzwingen. Dabei gehen sämtliche Daten verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
mcfire

mcfire

Lexikon
Nur eine kleine Verbesserung, die Zahl (zB. L10 o. L21) hinter der Modellbezeichnung (zB. ALE- o. EVA-) gibt nicht an für welchen Markt ein Gerät bestimmt ist sondern einfach nur die Modellvarianten. Die Zahl welche angibt für welchen Markt es gedacht ist, ist die Cxxx Zahl in der Build-Nummer (zb. C432 für West Europa oder C186 für den Mittleren Osten)

Ansonsten wirklich top die Erklärung/Anleitung!
 
L

L3Nn!

Erfahrenes Mitglied
Danke für den Hinweis! Passe es gleich an.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von MarkusK - Grund: Direktzitat entfernt. Bitte Forenregeln beachten und den Antwort-Knopf drücken. :-) [MarkusK]