AT 100 im Auto aufladen und als Navi verwenden

A

A-Tee

Neues Mitglied
Threadstarter
Moin,

ich moechte mein AT 100 gerne im Auto als Navi verwenden. daher zwei grundsaetzliche Fragen dazu.

1) Komme ich nicht um den Kauf eines 12/220V Konverters herum? Ich habe vorhin versucht, das Tablet mithilfe eines Mini USB Kabel und Adapter an den 12V Anschluss anzuschliessen. Offensichtlich laesst sich das Toshiba damit aber nicht laden. Funktioniert das vielleicht im Debug Modus?

2)Welche Kostenlose Navigationssoftware koennt ihr empfehlen? Bei den Apps gibts ja unzaehlige,die meist mit dem Open Street Map Format (.osm) arbeiten. Nur welches ist auf dem Toshiba am besten?

Gruss
A-Tee
 
F

FairyCosmo

Fortgeschrittenes Mitglied
Du wirst nicht um den Kauf einens 220/12V Adapters herrum kommen, weil das AT100 nicht über USB aufgeladen werdenkann, auch nicht mit debug modus. Diese unart machen leider immer mehr hersteller von Tablets...

Kostenlose Navisoftware taugt nichts. Zumindest die die man im appstore umsonst anbietet sind alles andere als ausgereift. Ich benutze CoPilot live 8 und bin damit zufrieden.
 
A

A-Tee

Neues Mitglied
Threadstarter
Die Vielfalt bei den kostenlos ist ja auch schier unueberschaubar. Ich habe jetzt schon Trimble, Locus Free, Mapdroyd und Sygic geladen. Sygic sieht in der Trial Version ganz gut aus. Karten und Vollversion kosten aber. Laut Homepage wird mein Tablet aber auch nicht unterstuetzt.

Dein Copilot sehe ich mir mal an. Ich braeuchte dann erstmal nur die Karte fuer Australien. Kannst du was zu den Kosten fuer Software, Karten und Updates sagen?
 
F

FairyCosmo

Fortgeschrittenes Mitglied
Soweit ich weiss sich die karten im preis inbegriffen...
 
Sendi

Sendi

Erfahrenes Mitglied
Ich habe bei Amazon.com ein Ladekabel für Zigarettenanzünder gekauft. Funktioniert.
Aber das Tablet ist einfach zu gross und unhandlich im Auto.
 
Sendi

Sendi

Erfahrenes Mitglied
Hab ich auch drauf, funktioniert soweit ganz gut. Im Detail, besonders bei komplizierten Kreuzungen, ist es manchmal nicht eindeutig genug. Wie die meisten Navis funktioniert dieses auch ohne wirkliche Probleme.
Preis/Leistung ist halt unschlagbar.

Wo hast du es im Auto befestigt?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FairyCosmo

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein, ich bin nur Beifahrer :laugh:
 
B

BlackLion

Ambitioniertes Mitglied
Das verwende ich auch, allerdings auf meinem Samsung Galaxy S2. Das Toshiba wäre mir im Auto glaube ich zu groß :)

Das einzige was mich nervt ist, dass Copilot immer "rechts halten" oder "links halten" sagt, statt "abbiegen". Wie vom Vorschreiber schon erwähnt, ist das nicht immer eindeutig.

Ansonsten bin ich mit Copilot Live auch sehr zufrieden.
 
F

FairyCosmo

Fortgeschrittenes Mitglied
Liegt wohl eher an der Mangelhaften Deutschen übersetzung, da CoPilot ein Britisches produkt ist...
 
Y

yesfan

Gast
Sieht wirklich gut aus der CoPilot. Ich wollt mir demnächst endlich mal ein Smartphone zulegen, dann werd ich die Software wohl auch kaufen. Allerdings wird das Phone was ich mir ausgekuckt habe in den letzten Wochen immer teurer. Wird also noch was dauern. Und auf meinem AT kann ich sie nicht ausprobieren, weil mein GPS-Empfang damit zu schlecht ist.
 
Z

Ziggi1960

Neues Mitglied
@ fayriCosmo

Tschuldige das ich mich da reinhänge, aber wie sieht es mit dem GPS Empfang bei dir aus ?
DAnke
 
F

FairyCosmo

Fortgeschrittenes Mitglied
Mit dem ist alles in Ordnung... Warum?
 
Z

Ziggi1960

Neues Mitglied
@FairyCosmo

Im freien funktioniert es, hinter der Autoscheibe habe ich längere Totalausfälle (ganz normale Autoglasscheibe).

Um Diskussionen vorzubeugen: Es ist für den Beifahrer gedacht. Ist ja nett wenn er/sie beim Autofahren über längere Strecken Infos über Land und Leute abrufen kann.:drool:
 
F

FairyCosmo

Fortgeschrittenes Mitglied
Das hatte ich unter anderem auch. Allerdings hat der sich nach einiger Zeit wieder gefangen... Mit vollem akku kann man übrigens knappe 500km navigiren... 4 Stunden autofahrt waren das, sollte eigentlich für kürzere strecken dicke ausreichen...
 
Oben Unten