Seid Ihr mit dem M-Pen zufrieden?

  • 18 Antworten
  • Neuster Beitrag
Mimm

Mimm

Lexikon
Threadstarter
Endlich hat meine M-Pen Odysee ein Ende (weitere Fotos hier):

1. Versuch: Amazon Bestellung. Aber der Stift war wenig responsiv.
2. Versuch: Huawei Flagship Store in Shanghai. Aber die führen grundsätzlich keine M-Pens. In China kann man den M-Pen nur im Internet bestellen.
3. Versuch: Bestellung während einer Geschäftsreise in Thailand mit Versand in das Hotel. Aber der Shop hatte entgegen deren Webseite keinen mehr.
4. Versuch: Huawei Flagship Store in Taipei. Aber dort war er nicht vorrätig. Verweis auf einen anderen Huawei Shop, der noch welche hatte.
5. Versuch: Anderer Huawei Shop in Taipei. Aber der Stift war ähnlich schwach responsive wie der Stift aus dem ersten Versuch. Kann es evtl. an meinem Panzerglas auf dem Display liegen?
6. Versuch: Ebay-Auktion. Wollte zum Schluß mitbieten. Aber habe das Ende leider verpasst.
7. Versuch: Kaufgesuch hier auf AH. Aber Niemand hat sich gemeldet.
8. Versuch: Amazon Warehouse. Gebrauchter Stift in guter Kondition für knapp 25 Euro.

Der ist einigermaßen responsiv. Mit ihm bin ich jetzt mit meinem Mate 20 X noch mehr zufrieden, weil ich mit ihm viel präziser Linien zeichnen kann oder Punkte markieren kann als mit den fetten Fingern auf dem Display. Deshalb behalte ich den Pen.



Wenn ich z.B. auf Screenshots irgendwelche Bereiche markieren wollte, so sah das mit dem Finger danach immer katastrophal aus (Dieses ist ein gutes Beispiel. Und das gelang so auch nur nach mehreren Anläufen). Mit dem M-Pen hingegen kann ich die Markierung glatt, schön und vor allen so präzise, wie ich es möchte, durchführen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mimm

Mimm

Lexikon
Threadstarter
Danke für's Verschieben. Es ist schwer zu sagen, ob ich nun eher mit dem Pen oder dank des Pens noch mehr mit dem Mate 20 X zufrieden bin. 🙂

Wie auch immer: die Links oben im Eingangs-Post waren etwas verkorkst. Ich habe sie eben korrigiert.

Weitere Fotos des Pens und wie so ein "Warehouse-Deal" von Amazon so aussieht, der mit Zustand "gut" bezeichnet wird, habe ich in der Plauderecke im Thread für Errungenschaften gepostet, hier ist noch einmal der Link. Der Pen scheint tatsächlich OK zu sein, aber die Verpackung hat schon einmal bessere Zeiten erlebt gehabt.

Wie ist das eigentlich bei anderen M-Pen Usern: hat Jemand festgestellt, dass ein Panzerglas auf dem Display es Phone Einfluß auf die aktive Funktion des Pens hat (also wenn der Knopf gedrückt ist)?

Ich hatte das ja mal zwischenzeitlich in Verdacht, denn zwei von mehreren ausprobierten M-Pens (die ich u.A. in Geschäften ausprobiert hatte) schienen nicht so responsiv gewesen zu sein. Kann aber auch ein Zufall oder eine Qualitätsstreuung bei der Produktion gewesen sein, denn mein jetzt erhaltener M-Pen funktioniert eigentlich ganz gut.
 
DarkAngel

DarkAngel

Senior-Moderatorin
Teammitglied
Mit meinem Pen bin ich ebenfalls zufrieden. Okay, er lässt sich nicht mit einem Pen für bspw. Samsung-Notes vergleichen, doch wofür ich ihn haben wollte, das kann er.
  • Schnelle Handschriftliche Notizen
  • Handschrift in Text umwandeln
  • Wesentlich feinere Markierungen als mit den Fingern
  • Beim schnellen Bearbeiten von Bildern fällt mir die Auswahl der Optionen leichter als mit den Finger (hierbei habe ich mich schon häufiger vertippt)
Nicht so gut finde ich die Akkulaufzeit. Die könnte entschieden besser sein, vor allem im Stand-by-Modus.

Gefischt habe ich den Pen aus dem großen Fluss.

Bezüglich des Panzerglases kann ich leider nichts beitragen, @Mimm, da ich am Smartphone keins verwende.
 
Zuletzt bearbeitet:
siebziger

siebziger

Stammgast
Unabhängig davon was er kann oder nicht kann ist es für mich ein NoGo das er ,A: keine Verstaumöglichkeit hat und ,B: separat geladen werden muß .
A bedeutet ständig vergessen und B bedeudet ständig leer wenn ich ihn brauche.
Ich habe mir so einen 1,59 Stift besorgt und werde mal sehen was der so kann bzw nicht kann.
Ich komme halt vom Note und weiß wie so ein Stift Sinn macht .
Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber der Unterschied zwischen dem 1,59 Stift und dem Pen ist das er markieren kann und damit ein paar Interaktionen durchführen kann und das wars oder ?
 
DarkAngel

DarkAngel

Senior-Moderatorin
Teammitglied
Ist der 1,59 Stift so einer mit einer dickeren, flexiblen Kappe vorne an der »Spitze«?
 
siebziger

siebziger

Stammgast
Beides hinten dieser Gumminöppel und vorne eine Spitze mit so einer Plastescheibe , Durchmesser ca 3mm. Funktioniert erstmal ganz gut nur bin ich nicht dazu gekommen alles auszuprobieren.
Ist euch schonmal aufgefallen das gelegentlich auch der Finger diese blaue Spur ziehen kann wie der Pen? Ist das normal und wenn wie aktiviert man das bewusst es ist bei mir immer sehr sporadisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
DarkAngel

DarkAngel

Senior-Moderatorin
Teammitglied
@siebziger
Ein solcher Stift ist mir noch nicht untergekommen. Ich kenne nur die mit »richtiger« Spitze wie die vom Note oder den M-Pen oder die mit Gumminöppel. Ich erzeuge mit dem M-Pen definitiv feinere Markierungen als mit dem Nöppelstift.
Ja, ich habe auch schon zwei / drei Mal mit dem Finger solche blauen Spuren erzeugt. Willenlich kann ich es allerdings nicht reproduzieren.
 
Mimm

Mimm

Lexikon
Threadstarter
siebziger schrieb:
Ich habe mir so einen 1,59 Stift besorgt ... hinten dieser Gumminöppel
Ich habe auch so einen Stift, der ist aber kein Vergleich zum M-Pen, selbst wenn man nur die passive Funktion des M-Pens zum Vergleich hernimmt.

Der M-Pen (ich meine im Folgenden ausschließlich seine passive kapazitive Funktion) ist sehr responsiv. Selbst wenn er das Displayglas noch nicht berührt, erwirkt er bereits eine Reaktion:

gifanime_2019.11.18_18.27.40.gif

Beim Schreiben kann man durch den angewendeten Druck die Dicke der Linie schön steuern:

gifanime_2019.11.18_18.18.38.gif

So ein Gumminöppelstift hingegen ist schon aufgrund der Dicke des weichen Gumminöppels ungenau. Zwar etwas besser als mein dicker Finger, aber deutlich unpräziser als der M-Pen. Bei meinem Gumminöppel-Stift muss ich auch relativ senkrecht aufdrücken, damit er zuverlässig funktioniert. Und er hat keine Drucksteuerung. Der Strich bei handschriftlicher Benutzung ist immer gleich dick:gifanime_2019.11.18_18.19.29.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
siebziger

siebziger

Stammgast
Ja der Gumminöppel ist ja auch nur hinten dran und nicht zum Gebrauch . Aber gut zum stift kann ich nichts sagen da ich ihn ja nicht habe ,wollte nur sagen das er für mich nichts ist aus den zwei genannten Gründen.
 
Mimm

Mimm

Lexikon
Threadstarter
Für so einen Gumminöppel-Stift spricht höchstens, dass er mit jedem Smartphone oder Tablet funktioniert, wohingegen der M-Pen, auch in seinem passiven Modus, also wenn der Knopf nicht gedrückt ist, nur mit dem Mate 20 X funktioniert.
 
siebziger

siebziger

Stammgast
Was kann er denn konkret mehr als der einfache?
 
Mimm

Mimm

Lexikon
Threadstarter
Entschuldigung, aber die Frage wurde doch schon in den darüber stehenden Beiträgen beantwortet, z.B. in den Beiträgen 3 und 9.

Darüber hinaus hat der M-Pen einige aktive Funktionen (z.B. Split Display und Screenshot), die durch das Drücken des Knopfes am M-Pen aktiviert werden können.

Nebenbei: bei Ebay wird gerade ein M-Pen gebraucht aber laut Beschreibung im Top-Zustand verkauft. Wenn die Gebote nicht zu sehr steigen sollten (wovon ich nicht ausgehe), so wäre für mögliche Interessenten hier eine potentiell gute Gelegenheit, günstig an einen M Pen für das Mate 20 X zu gelangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
siebziger

siebziger

Stammgast
Hat der diese Hoverfunktion ? Sprich bei annähern an das Display erscheint vor dem eigentlichen Kontakt ein Punkt auf dem Display für das genaue aufsetzen. Speziell beim malen wäre mir das wichtig außerdem hat diese Technologie den Vorteil das der Handballen abgelegt werden kann.
Ist zB beim M Pen auf dem Mediapad so
 
Zuletzt bearbeitet:
Smart-Androide

Smart-Androide

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe den M-Pen ganz schnell wieder zurück gegeben. Kein Vergleich zu Samsung´s S-Pen !!
Der Huawei M-Pen ist schwer und sehr hart in Verbindung mit dem Display. Zudem ist er groß, unhandlich und wird vom Gerät selbst nicht geladen. Bei der Note-Serie hatte ich ausschließlich (!!) den S-Pen im Einsatz - meine Finger kannte das Note Display gar nicht! Ich benutzte diesen sehr gerne und nichts anderes. Genau das Gegenteil beim M-Pen - für mich komplett unbrauchbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
siebziger

siebziger

Stammgast
Der S Pen 8st eine andere Liga kein Thema nur haben wir halt kein Note also braucht es alternativen . Mein billigstift ist durchgefallen weil der Versatz beim ansetzen und dem tatsächlichen Strich 5mm war viel zuviel.
Ich teste jetzt mal den Snap vin Adoit der kann auch die Kamera auslösen und den Script von Adoid
 
Zuletzt bearbeitet:
Smart-Androide

Smart-Androide

Ambitioniertes Mitglied
"Nicht Originale" sind ja i.d. Regel immer schlechter als das "Original". Ob die Suche Erfolg haben wird?
Für mich kaum vorstellbar...
Viel Glück trotzdem!
 
Zuletzt bearbeitet:
siebziger

siebziger

Stammgast
Ich werde berichten morgen bekomme ich den Script . Leider hab ich ja keinen Vergleich zum original und weiß auch nicht ob der den Handballenschutz hat sprich ob man die Hand ablegen kann.
 
siebziger

siebziger

Stammgast
Script und Snap sind angekommen . Die Stifte nehmen sich nicht viel was die Eingabe betrifft der eine ist eher wie ein normaler Kugelschreiber geformt der andere eher wie ein Zimmermannsbleistift . Komischerweise liegt mir der Zimmermannsbleistift besser in der Hand , der hat auch die Auslösefunktion des S-Pen bekommen hat also schonmal einen Mehrwert. Also wird es wohl der Snep werden wenn es nicht der Pen wird.
Zur Eingabe ist es offensichtlich das nicht nur der Stift dafür verantwortlich ist sondern eher die Apps denn eins war eindeutig ,ich habe 7 Apps getestet und 3 nahmen die Eingaben ohne bzw mit kaum Versatz an . Die Stifte erzielten immer das gleiche Ergebnis.
Leider habe ich noch keine Antworten auf meine Fragen wegen dem Versatz und der Ballenauflage bekommen .
Versatz hatte ich bei
Autodesk scetch
Color
Painter
Paperdraw


keinen Versatz bzw wenig
Bamboo
Paint free
Conzept

Wäre nett wenn mal jemand jeweils eins der beiden Fraktionen mit dem Pen testen könnte.
Versatz war vom Aufsatz bis Strich 5mm ohne Versatz vllt 1-2 mm
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
C Zubehör für Huawei Mate 20 X 25
Similar threads
Pens für das Mate 20 X
Oben Unten