Lapdock vom Atrix am Droid4

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lapdock vom Atrix am Droid4 im Zubehör für Motorola Milestone 4 / Droid 4 im Bereich Motorola Milestone 4 / Droid 4 Forum.
Rennert

Rennert

Lexikon
Gestern ist mein bestelltes Atrix Lapdock gekommen und es funktioniert wunderbar am Droid4. Lediglich die 2 Anschlüsse am Dock müssen jeweils um 180 Grad gedreht werden. Dazu brauch man nur einen kleinen Kreuzschlitzschraubendreher und ein kleines Messer;-)

hier der Link zum Original-Beitrag:

Modding the Atrix Lapdock for the Droid 4 | TechRepublic


Ich habe das Lapdock in USA gekauft mit QWERTY Tastatur. Es gibt auch hier welche mit QWERTZ, allerdings war ich mir nicht sicher obs funktioniert, da ja das Droid4 auch die amerikanische Tastatur hat. Die Tastaturbelegung habe ich natürlich angepasst, damit ich auch hier wieder einfach äöü߀ÄÖÜ schreiben kann.
Wer sich mal getraut hat ein deutsches Lapdock vom Atrix (ca. 70 Euro) zu kaufen und es funktioniert, kann ja hier posten. Theoretisch sollte es auch funktionieren, man muß sicher nur die Keyboard-Belegung anders ändern:) (oder es funktioniert auch so)
 

Anhänge

C

cuco

Experte
Ist das Webtop eigentlich einfach nur eine eigene Oberfläche oder ein im Dual-Boot geladenes eigenes System? Und hast du mal die Ubuntu-Variante ausprobiert?
 
Rennert

Rennert

Lexikon
cuco schrieb:
Ist das Webtop eigentlich einfach nur eine eigene Oberfläche oder ein im Dual-Boot geladenes eigenes System? Und hast du mal die Ubuntu-Variante ausprobiert?
teilsteils, der webtop spiegelt nur das System des Handys angepasst an den Bildschirm wieder. aber in den Fastbootfiles ist da grfs.img für den Webtop mit einer Größe über 1GB dabei, sodaß ja es auch etwas eigenständiges ist.
ich benutze das ICS Leak 213, im CM9 funzt leider der Webtop nicht. Ubuntu habe ich noch nicht probiert, vielleicht habe ich ja mal Langeweile zum testen;-)

...Tapatalk
 
C

cuco

Experte
Habe mich inzwischen etwas mehr über Ubuntu informiert. Das scheint mir mein Favorit zu sein :) Die Atrix Lapdock ist bestellt, habe sie in Deutschland bestellt (85,90€ inkl. Versand) und meine Schwester bringt sie mir jetzt mit nach Australien.
Da ich aber CM9 einsetze, unter dem HDMI wohl noch nicht geht, kann ich erstmal noch nicht testen.
 
Rennert

Rennert

Lexikon
cuco schrieb:
Habe mich inzwischen etwas mehr über Ubuntu informiert. Das scheint mir mein Favorit zu sein :) Die Atrix Lapdock ist bestellt, habe sie in Deutschland bestellt (85,90€ inkl. Versand) und meine Schwester bringt sie mir jetzt mit nach Australien.
Da ich aber CM9 einsetze, unter dem HDMI wohl noch nicht geht, kann ich erstmal noch nicht testen.
Dann bin ich mal gespannt obs mit qwertz auch funktioniert;-)
Kannst ja mal dann auf unsafe switchen und es mit dem stockICS testen.
Tastaturanpassungen für webtop machste in /data/usr/keychars/general.kcm

Ubuntu habe ich unter ICS nicht zum laufen bekommen, es gibt ja den extra Installer fürs Droid4, aber da kommen auch nur Fehlermeldungen. Außerdem ist das noch zu umständlich über den vnc viewer.

...Tapatalk
 
C

cuco

Experte
Ja ich bin auch gespannt. Mal schauen, ob ich mir meine eigene Tastaturbelegung bauen muss :D Meine Schwester ist gerade los zum Flughafen, Dienstag Abend ist sie dann hier. Aber mal schauen, habe gerade viel um die Ohren, testen werde ich also später.

Die Ubuntu-Sache ist tatsächlich noch etwas mühselig. Aber da ich mit Ubuntu recht vertraut bin, wäre es mir das wert. Um nicht jedes mal über die Befehlszeile neu mounten zu müssen, wollte ich mir den kostenpflichtigen Installer kaufen. Kann natürlich sein, dass das unter ICS noch nicht geht, mal schauen. Ich brauch das erst im September, so lange kann ich noch herumexperimentieren oder den Entwicklern Zeit lassen. Wenn es dann noch nicht geht, muss ich übergangsweise im September halt das System (auf Gingerbread mit Ubuntu oder Stock-ICS mit Webtop) wechseln.
 
C

cuco

Experte
Habe die Lapdock gerade modifiziert. In Ermangelung von Werkzeug habe ich mit einem normalen Brotmesser als Schraubenzieher und für die Vergrößerung der Löcher gearbeitet. Hat den Schwierigkeitsgrad stark erhöht :D Aber das Droid 4 passt rein und Tastatur und Touchpad werden auch erkannt, der Monitor nicht da ich es bisher nur unter CM9 probiert habe und da der HDMI-Port ja noch nicht geht. Tastatur tippt Englisch trotz der deutschen Tastatur, muss mir also wohl Tastaturdateien bauen.
 
Rennert

Rennert

Lexikon
cuco schrieb:
Habe die Lapdock gerade modifiziert. In Ermangelung von Werkzeug habe ich mit einem normalen Brotmesser als Schraubenzieher und für die Vergrößerung der Löcher gearbeitet. Hat den Schwierigkeitsgrad stark erhöht :D Aber das Droid 4 passt rein und Tastatur und Touchpad werden auch erkannt, der Monitor nicht da ich es bisher nur unter CM9 probiert habe und da der HDMI-Port ja noch nicht geht. Tastatur tippt Englisch trotz der deutschen Tastatur, muss mir also wohl Tastaturdateien bauen.
Wie gesagt /data/usr/keychars/generic.kcm einfach ändern

...Tapatalk
 
C

cuco

Experte
So, gerade mal wieder aufs Stock-ROM gewechselt und das erste Mal die Lapdock ausprobiert. Gut, als jemand, der Lenovo-Laptop-Qualität gewohnt ist, ist es Umgewöhnung ;) Aber man kann auf der Tastatur gut tippen (auch wenn ich mich noch n Tick dran gewöhnen muss), das Display ist halt glossy, was mich persönlich stört aber andere gerade gut finden und ich würd das Display gerne noch n Tick weiter aufklappen, aber das ist auch normal für normale Laptops/Netbooks. Qualität des Bildschirms ist gut, Touchpad ist naja. Geschindigkeit fürs Touchpad etwas hochgesetzt, dann gehts auch einigermaßen, ist bloß etwas träge. Mal schauen, vielleicht schließe ich einfach noch ne Maus an.
Das ganze System scheint erstaunlich performant zu sein und das Gehäuse vom Lapdock erscheint mir, als könne ich mich ohne Probleme draufstellen.
Deutsches Tastaturlayout war auch einfacher als gedacht - System Settings, Language & input und dann bei external keyboard settings die Einstellung Keyboard language auf German. Muss also doch keine Tastaturdatei anpassen.

Extern an die USB-Ports angeschlossene Geräte werden auch sofort erkannt und USB-Sticks direkt gemountet. exFAT kann es allerdings nicht :D (wird als "kaputt" erkannt und soll formatiert werden), NTFS allerdings auch nicht ("leer oder nicht unterstütztes Dateisystem").

Lässt sich irgendwo der Akku-Ladezustand der Lapdock anzeigen? Ich finde nur den vom Handy...

Ubuntu werde ich später auch mal testen. Leider scheint mein runtergeladenes Image kaputt zu sein, muss ich nochmal ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rennert

Rennert

Lexikon
Zum akkustand: vorne unten ist ein Knopf und da leuchten dann bis zu 5 kleine Leds.

Ahhh nun weiss ich auch wofür diese einstellung externes keyboard ist;-)
Naja da ich ja das amerikanische modell habe, bringt die umstellung bei mir nix, da deutsches layout etwas anders ist. Aber mit meiner keyboardanpassung funzt es auch super.

Zu ubuntu: es funktioniert, aber sehr träge. Du musst auf alle fälle die auflösung gleich auf 1366x768 (lapdock auflösung) stellen. Die bootdatei musst du bissel anpassen, da die originale nicht funzt (fehler beim start).
Kann dir die angepasste gerne hochladen. Liegt also nicht am image.
...Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cuco

Experte
Kennt deine Lapdock bei der Lautstärke auch nur ein und aus? Wenn ich die Lautstärke verändere, ist Stufe 0=aus und Stufe 1-15 sind alle volle Lautstärke aus der Lapdock. Oder habe ich da 'ne App zu viel gelöscht?
 
Rennert

Rennert

Lexikon
Nee ist bei mir auch so;-) vielleicht liegts daran, das es eben keine fürs Droid4 ist

...Tapatalk
 
C

cuco

Experte
Hmm ok.. Naja, macht ja nix. Man kann ja in den Einstellungen das Audio-Routing von HDMI auf Phone-Speaker umstellen. Der klingt meiner Meinung nach eh besser, ist zwar nicht so laut, aber vollkommen ausreichend und lässt sich in der Lautstärke auch verstellen :)
 
A

americanpittbull

Erfahrenes Mitglied
Kann man nur das Lapdock modifiziert nutzen oder auch das Car und Multimedia Dock?
 
C

cuco

Experte
Versuch macht kluch... ;) Ich würde es probieren und könnte funktionieren. Vorausgesetzt es hat eine eigene Stromversorgung. Im Gegensatz zum Atrix kann das Droid 4 nämlich nicht die benötigten 5V am USB-Port liefern, was wiederum die Erkennung schwierig machen könnte.
 
A

americanpittbull

Erfahrenes Mitglied
Naja der Ausgang vom Atrix ist auch ein Witz... Nicht mal einen Usb Stick geht damit. Leider habe ich das Droid 4 noch nicht.

Gruß Amp